Sinnvoller Einsatz professioneller SEO-Tools – Interview mit Xovi.de

DirectAds
Werbung

Einblicke in professionelle SEO-Tools - Interview mit Xovi.deWie der ein oder andere Leser sicher schon weiß, nutze ich seit geraumer Zeit das SEO-Online-Tool Xovi*.

Auch wenn ich selber noch dabei bin, Erfahrungen damit zu sammeln und dessen Potential zu nutzen, bin ich davon doch recht angetan. Und deshalb habe ich Herrn Alexander Unsöld von Xovi um ein Interview gebeten.

Darin gibt es erste Einblicke in das SEO-Tool und Beispiele für den praktischen Einsatz.

1. Bitte stellen Sie sich und Ihr Online-SEO-Tool Xovi meinen Lesern vor.

Ich bin Alexander Unsöld, Gründer der Service for Seos GmbH und biete seit nun fast 3 Jahren Backlinkaufbau für Seos, Online Shops, Online Marketer, Portale usw.

Seit Ende 2009 biete ich mit Xovi* ein Online Marketing & SEO Tool für professionelles und erfolgreiches Online Marketing an. So können Webmaster, Affiliates, SEM- oder SEO Spezialisten effizienter Kampagnen analysieren und überwachen, sowie Zeit und Kosten bei der Optimierung sparen.

2. Um was handelt es sich bei Xovi genau und was sind die wichtigsten Features?

Xovi ist ein Tool (SAAS-Lösung) mit welchem der User unentdeckte Potenziale einer Domain auf Knopfdruck sehen kann, die Kampagnen der Mitbewerber über viele Monate auch rückwirkend analysieren und so Rückschlüsse ziehen für eine perfekte Optimierung – egal ob im organischen Bereich (SEO) – im Adwords Bereich (SEM) oder Affiliate-Bereich.

Xovi liefert somit wichtige Informationen, um mehr und bessere Rankings mit der eigenen Seite zu erzielen.

3. Wo sehen Sie die Stärken von Xovi im Vergleich zur Konkurrenz?

Im Grunde sind alle Tool-Anbieter in diesem Bereich sehr ähnlich, da hier zu verschiedenen Keywords Auswertungen im SEO – SEM und bei uns auch im Affiliate-Bereich stattfinden, diese ausgewertet werden und dem Nutzer auf verschiedene Art und Weise angezeigt.

Klar hat das ein oder andere Tool Features die ein anderes nicht hat – mit Xovi versuchen wir jedoch sämtliche interessanten Features die der Online Marketer oder Webmaster benötigt zu integrieren und das zu einem fairen Preis.

So kann der Xovi Kunde für nur 99 Euro netto mtl. Xovi vollumfänglich nutzen – ohne künstliche Einschränkungen was das Abfragen von Domains, Backlinks oder Keywords angeht.

4. Wie umfassend sind die Daten. Werden neben Deutschland auch andere Länder abgedeckt?

Die Xovi Daten sind sehr umfassend und bieten eine sehr gute Grundlage für sämtliche Bereiche – auch Nischen. Durch das eigene Hinzufügen von Suchbegriffen kann so auch jeder Xovi Nutzer die für ihn wichtigen Begriffe einspielen, welche dann fortan wöchtentlich gecrawlt und ausgewertet werden. Eine perfektere Auswertung ist kaum möglich.

Aktuell bieten wir die Daten für google.de und google.at – weitere Länder wie Spanien, Frankreich, UK usw. werden noch im ersten Halbjahr 2011 folgen.

5. Solche Tools sind ja hauptsächlich für SEOs interessant. Für wen außer SEOs kann sich Xovi auch lohnen?

Ein bezahlbares Tool wie Xovi kann sich eigentlich jeder Webmaster oder Online Marketer leisten der im Internet Geld verdient und noch erfolgreicher sein möchte.

Somit sprechen wir natürlich auch Online-Shop-Betreiber, Webmaster, Werbeagenturen, ITler, Freelancer, Backlinkverwalter und Geschäftsführer an, die wie schon oben erwähnt Kosten und Zeit sparen möchten, gleichzeitig aber die Potenziale eigener Projekte effizient ausnutzen durch Überwachung und Analyse der eigenen, sowie der Mitbewerberseiten.

6. Könnten Sie das eine oder andere Real Life Beispiel für den Einsatz von Xovi nennen?

Nehmen wir mal einen Online-Shop-Betreiber der mit seinem Shop ganz ordentlich in den Suchmaschinen vertreten ist, diese jedoch verbessern und erweitern möchte.

Im ersten Step empfiehlt sich die erfolgreichen Mitbewerber genau unter die Lupe zu nehmen:

  • Womit ranken diese in den Suchmaschinen?
  • Auf welche Keywords optimieren diese mit höherem Aufwand? (z.B. vielen Backlinks, Unterseiten, interne Verlinkung usw.)
  • Zu welchen Begriffen schalten die Mitbewerber Adwords-Anzeigen, auf welche Landingpages – welches sind die erfolgreichsten Kampagnen der Mitbewerber usw.?
  • Welche Affiliates haben deren Banner auf Ihren Seiten platziert?
  • Welche Keywords lohnt es sich zu optimieren bzw. sollten optimiert werden lt. Keyword-Datenbank? (mit dieser lässt sich die Nadel im Heuhaufen finden, z.B. sämtliche Keywords die aus dem Handybereich nur 10 Cent bei Google Adwords kosten (CPC-Preis), aber ein monatliches Suchvolumen von mindestens 5000 haben.

Diese gewonnen Daten sollte der Nutzer dann für sich nutzen, um die SEO- oder SEM Maßnahmen zu verbessern, Kosten einzusparen (z.B. für wertlose Backlinks, weniger rentable Adwords-Anzeigen) oder die sich schlichtweg einfach nicht rentieren. An der Historie der Mitbewerberseiten oder der eigenen Domain lassen sich hier einfach Rückschlüsse ziehen.


7. Wie können Affiliates im speziellen das Tool gewinnbringend nutzen?

Affiliates können z.B. über die Keyword-Datenbank, die aktuell ca. 20 Millionen Suchbegriffe beinhaltet, interessante Suchbegriffe für SEO- oder SEM Kampagnen auswählen.

So kann der Xovi Nutzer beispielsweise sämtliche Begriffe aus s/einem bestimmten Bereich auswerten, die ein interessantes Suchvolumen haben, jedoch nicht teuer bei Google Adwords zu buchen sind und meistens dann auch aus SEO-Sicht nicht schwer zu optimieren sind.

Diese gewonnen Informationen können dann einfach für Unterseiten, Landingpages oder neue Projekte genutzt werden um möglichst effizient zielgerichtete Besucher auf die eigene Seite zu bekommen.


8. Google dominiert ja immer noch das Web. Aber das Social Web, und hier ganz besonders Facebook, gewinnen an Bedeutung. Wie reagiert Xovi darauf?

Hier bringt Xovi demnächst spannende Auswertungen, die es so bislang noch kein Tool bietet. Allerdings dauert die Programmierung noch mehrere Wochen, da andere Punkte (siehe unten) bevorstehen.


9. Was kostet der Einsatz von Xovi? Warum lohnt sich diese Ausgabe?

Eine Xovi Lizenz kostet monatlich 99 Euro netto und gehört somit zu den preisgünstigsten der professionellen SEO Tools. Jeder der bereits nur wenige hundert Euro mit seiner Seite oder dem Webprojekt umsetzt, sollte auf professionelle SEO Tools nicht verzichten, um eben Kosten und Zeit zu sparen, sowie Traffic und Umsatz zu erhöhen.


10. Was planen Sie Neues in nächster Zeit? Auf welche neuen Feature dürfen wir uns freuen?

Im ersten Halbjahr 2011 kommen folgende Features:

  • tägliches Monitoring für benutzerdefinierte Begriffe
  • ein neuer Backlinkbereich mit noch mehr Daten und Auswertungen zu sämtlichen Domains / inkl. intelligentem Link-Verwaltungsbereich
  • weitere Länder wie Spanien, Italien, Frankreich, UK etc.
  • Universal Search steht ebenfalls in den Startlöchern und wird jeden Moment von uns aktiviert


11. Ihr wichtigster Tipp für den Einsatz von Xovi?

Die gewonnen Daten sinnvoll nutzen und HANDELN!


Danke Herr Unsöld

für die ersten Einblick in Xovi*. Die ersten Schritte und die Beispiele zur Nutzung von Xovi zeigen schon sehr gut, welche Möglichkeiten ein professionelles SEO-Tool wie Xovi bietet.

Wenn ihr aber nur eines aus diesem Interview mitnehmen wollt, dann den letzten Satz von Herrn Unsöld: “Die gewonnen Daten sinnvoll nutzen und HANDELN!“.

Genau an diesem letzten Wort scheitert es nach meiner Erfahrungen nach bei vielen Website-, Shop- und Blog-Betreibern. Informationen, Daten, Erkenntnisse, Know How etc. ist nichts wert, wenn man dann nicht handelt. Das beschränkt sich keineswegs nur auf professionelle SEO-Tools. :-)

Ich nutze Xovi schon länger, wobei ich es aber erst seit ein paar Monaten intensiver nutze und mehr ins Detail gehe. Daher sehe ich diesen Artikel auch nur als Einstieg in die Materie.

Ich kann sehr gut verstehen, wenn viele Leser nicht bereit sind, 100,- Euro pro Monat für einen solchen Service auszugeben. Das klingt nach viel Geld und ist es natürlich für Einsteiger und Hobby-Website-Betreiber auch. Aber ab einer gewissen Größe des eigenen Online-Business kann sich so ein Tool sehr lohnen und ich werde in nächster Zeit meine eigenen Erfahrungen damit schildern und Beispiele zeigen.

Da ich persönlich bisher nur Xovi und keines der anderen Tools nutze, werde ich zwar versuchen die Infos allgemeingültig zu halten, aber natürlich wird es Xovi-spezifische Beispiele und Tipps geben.

Und ich werde auch zeigen, für wen es sich lohnt und für wen nicht.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Danke für die Vorstellung des Tools, war mir bislang noch nicht bekannt.
    Schön wäre bei solchen Sachen sicherlich eine Trial Version, dann könnte man zumindest selbst ein paar Erfahrungen machen und sehen ob es etwas für einen ist oder nicht

  2. meint

    Wer einen Testaccount haben möchte, um mal zu schauen, was das Tool kann, kann doch laut Homepage einfach einen beantragen/erfragen?!

    Wenn Sie einen Testaccount wünschen senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Signatur.

  3. Eric meint

    @Lexx Noel: Klar da steht doch kostenlos testen. Muss man nur ne Mail schreiben, bei Interesse. Lesen bildet!
    @Peer Ich bin schon gespannt auf den Beitrag, wie man Xovi nun im Detail anwenden kann. Vor allem die Praxisbeispiele bei dir interessieren mich. Interesse an Xovi habe ich schon, aber ich muss einigermaßen sicher sein, dass die 100 Euro am Ende wieder reinkommen oder sich vermehren, durch die Investition. Ich mag gerne Demovideos, wie was funktioniert, wie man es einsetzen kann. Das vermisse ich bei Xovi oder ich habs bisher übersehen.

  4. meint

    Hört sich sehr spannend an. Ich werde es mir auf jeden Fall einmal anschauen. Interessant ist für mich in jedem Fall ein SEO-Tool, das in der Bedienung nicht das Wissen des absoluten Profis voraussetzt, sondern den ambitionierten Einsteiger, der sich mit der Materie intensiv auseinander setzen will, unterstützt.

  5. meint

    Hallo!

    Ich nutze für meine Webseiten (nicht BLOG!!!) die Software “SEO Power Suite” und bin damit ziemlich zufrieden!

    Ich habe damit mal eine Komplett neue Webseite erstellt und in ca.7 Tagen, nur mit den Optimierungen, ohne Backlinks, es auf den Suchmaschinenplatz 1 in Google unter Firefox geschafft.

    Die Seite hat bis heute nur 1 Backlink und ist noch immer unter den Top 10 in Google, mit den optimierten Keywords zu finden.

    Wie ich das genau gemacht habe ist auf meinem Blog in einem Gratis Report beschrieben und zum Downloaden.

    Es war schon etwas Aufwendig, aber es hat sich gelohnt! Die Optimierung war auch mit dem Tool nicht ganz einfach, aber ich hate im Vorfeld mit dem Google Keywordtool gute Arbeit geleistet und somit hatte ich viel Zeit bei den Keywords eingespart.

    Suchmaschinenoptimierung ist manchmal sogar dann noch kompliziert wenn man sich in der Materie auskennt.

    Ich spreche hier aber von Webseitenoptimierung und nicht von Blogoptimierung – diese sind ganz unterschiedlich von der Arbeitsweise und meiner Meinung nach nicht zu vergleichen!

    Aber wenn man eine Webseite von Grund auf neu erstellt kann man schon im Vorfeld auf die wichtigen SEO-Kriterien eingehen und so hat man es leichter als wenn man eine bestehende Webseite neu optimieren soll.

    Ich hatte mal einen Optimierungsauftrag wo die Seite so schlecht vom Aufbau war, das da keine Tools geholfen haben.

    Xovi kenne ich nur aus der Werbung, habe es aber nicht wirklich bis jetzt beachtet und mich auch nicht so mit befasst da ich mit meiner Software sehr zufrieden bin.

    MfG

    Csaba Nagy

  6. meint

    Xovi nutze ich seit Juli letzten Jahres und würde nicht mehr darauf verzichten wollen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, der Support ist klasse und der Preis unschlagbar.

    Einziges Manko – Seit einem Update im September empfinde ich die Software als etwas langsamer. Kann aber auch nur mein persönliches Empfinden sein.

    Was der Herr Unsöld übrigens im Interview vergessen hat zu erwähnen, sind die geplanten Schulungen zu dem Tool. Die sollen demnächst auch kommen. Zumindest hat er mir das am Telefon so gesagt *Erinnerung* :wink:.

    Wenn die Preise dafür einigermaßen moderat sind, wäre ich wahrscheinlich dabei.

  7. meint

    Xovi war auch das erste professionelle Tool, mit dem ich Erfahrungen gesammelt habe. Nachdem ich einen ca. 10 Tage langen Testaccount hatte, habe ich mich dann aber vorerst doch für ein anderes, kleineres Tool entschieden. Der Grund war, dass XOVI einfach zu viel an Daten/Möglichkeiten für meinen noch sehr kleinen SEO-Kenntnisstand bereit gestellt hat. Der Kontakt war aber sehr gut und freundlich :grin:

  8. meint

    Wollte mir eigentlich grad einen Testaccount holen, aber dann habe ich gesehen: Das ist ja derselbe Betreiber wie proentry.de. Kann nur sagen, daß ich dort keine so guten Erfahrungen gemacht habe. Lange Antwortzeiten (5-10 Tage scheint dort normal zu sein, bis auf eMails überhaupt mal reagiert wird), keine Statusmeldungen über den aktuellen Stand, auf Anfrage (nach Erledigung des Auftrages) für Weiterführung – also Folgeauftrag – wurde gar nicht reagiert. Dann habe ich es aufgegeben – kurz: wirklich schlechter Service.

    Wenn das bei Xovi auch so ist, kann ich es nicht empfehlen. Kann aber auch sein, daß bei Xovi mehr Fokus auf den Service gelegt wird – würde ich auch bei 100 Euro Einnahmen monatlich pro Kunde.

  9. Horst meint

    Ich nutze Xovi und bin deswegen auch sehr gespannt. Auch wenn ich mit Herrn Unsöld so meine Probleme habe.

  10. Hans Dampf meint

    sorry, aber so langsam drängt sich mir der Verdacht auf, dass das hier zu `ner reinen Werbeveranstaltung verkommt….

  11. meint

    Vielen Dank für die Zusammenfassung. Wie sieht es neben Facebook mit der Auswertung von twitter-Daten aus? Werden auch Daten aus der Schweiz, bzw. DACH erfasst?

  12. meint

    Als Webentwickler gehört es für mich einfach dazu auch im Bereich SEO fit zu sein. Derzeit betreibe ich SEO aber eher projektbegleitend, d.h. es ist ein gewisser Service meine Bestandskunden im Auge zu halten, Potenziale zu erkennen, Entwicklungen zu verfolgen und Ideen zu entwickeln.

    Anfang letzten Jahres stieß ich dann auf Xovi und habe zugeschlagen, da der Preissprung etwa zur Sistrix Toolbox, die mich sehr reizen würde, doch recht hich war. 99 Euro im Monat sind eine überschaubare Investition und man bekommt das Geld indirekt durch den Service am Kunden / die Beratung wieder rein (s.o.), bzw. kann auch offensiver an den Markt gehen und gezielter SEO als Dienstleistung anbieten. Gerade durch die zwischenzeitlich hinzugekommen Report-Funktion kann man seinen Kunden hier fertige Auswertungen präsentieren, falls diese drauf stehen (meine tun es bislang nicht).

    Unabhängig davon ob ich das Geld direkt wieder reinhole runde ich damit mein Angebot ab und kann mit einer ganz anderen Informationsfülle Projekte beurteilen.

    Nett wäre, wenn das Tool etwas flotter wäre. Und was die hier geäußerten Kommentare / Befürchtungen bzgl. Support angeht kann ich nicht klagen. Im April 2010 hatte ich ein paar Verständnisfragen zum Tool, bzw. Feature-Requests und habe mehrfach teils innerhalb von Minuten sehr nette und informative Antwortmails von Herrn Unsöld persönlich bekommen. Kann mir kaum vorstellen, dass sich das zwischenzeitlich so zum Negativen hin entwickelt haben soll.

  13. meint

    Danke für den interessanten Einblick in XOVI. Ich habe schon viel davon gehört – jetzt bin ich aber wirklich neugierig geworden. Werde es in Kürze mal ausgiebig testen.

  14. meint

    Seit gestern nutze ich auch Xovi, habe es vorher ausführlich getestet und mich hat es voll überzeugt. So sehe ich auf Anhieb wo ich noch Potential mit meinen Domains habe. Klar sind 99 Euro am Anfang ganz schön viel, doch ich denke es wird sich rentieren.

    Super Tool und sehr übersichtlich.

  15. meint

    Ich nutze Xovi bereits seitdem Start und kann das Tool inzwischen absolut empfehlen. Anfangs war es noch nicht so umfangreich und auch noch viel, viel langsamer, aber jetzt ist die Geschwindigkeit schon ganz okay. Aber trotzdem noch verbesserungswürdig! ;-)

  16. Horst meint

    @Alexander Langer: Der Support ist vermutlich immer noch gut. Ich wurde anfangs auch von Herrn Unsöld persönlich angerufen, als ich nur ein Feature vorgeschlagen habe. Er hat sogar einen Entwickler mit ins Gespräch genommen. Das fand ich sehr ungewöhnlich.
    Meine Probleme haben nichts mit Xovi zu tun und ich möchte das auch nicht öffentlich vertiefen. Es war sicher auch mein Fehler, dass ich etwas außer der Reihe haben wollte.

  17. meint

    @Alexander Langner:
    Interessanter Ansatz. Gerade bei Neukunden-Anfragen kann man eben den Interessenten viel kompetenter Beraten und sich so deutlich besser verkaufen.

    Außerdem kann man als Zusatzleistung beispielsweise Keywordsreports anbieten, Potenzialanalysen, kostenlose Schnellchecks usw. oder mit solchen Dienstleistungen einfach interessante Leads für SEO Aufträge generieren.

    Wie schon oben beschrieben: die Möglichkeiten sind wirklich extrem, amortisieren tut sich ein Tool wie Xovi sicherlich sehr schnell :cool:

  18. meint

    Die Xovi-Werbung findet man ja momentan in jeden 2 Blog. Wie viele Seiten sollte man den betreuen, damit die sich der monatliche Betrag rechnet, oder ist das nur was für SEO-Agenturen?
    Gibt es den Alternativen?

  19. meint

    Die Software eignet sich eher für SEOAnfänger, gibt auch verschiedene Webtools diese Features aufweisen… Grüße Frank

  20. meint

    die Kosten für dieses Tool sind extrem günstig im Vergleich zu den anderen Tools und die Zielgruppe sind sicherlich NICHT die Newbies in dem Bereich, sondern für Professionals. Schließlich steht dahinter auch einiges an Arbeit.

    In wie weit nun Xovi mithalten kann mit den Großen wie Sistrix ist offen… aber der Preis ist auch deutlich unter jenem von Sistrix & Co.

  21. meint

    Interessantes Interview! Nutze auch Xovi… das Einzige was mir noch fehlt wäre eine gute Onpage-Analyse (Double Content, Broken Links, KW-Density, etc.), dann könnte ich Xovi für fast Alles nutzen.

Werbung