Suchradar 28 – Die lokale Suche

DirectAds
Werbung

Suchradar 28 - Die lokale SucheNormalerweise berichte ich über neue eBooks in meinen eBook-Sammelartikeln.

Doch der “Suchradar” ist mittlerweile mehr als nur ein eBook. Alle 2 Monate gibt es ein professionell aufgemachtes PDF-“Heft”, dass auf mittlerweile 60 Seiten viele interessante und lesenswerte Artikel enthält.

Und deshalb möchte ich die aktuelle Suchradar-Ausgabe 28 hier ausführlich vorstellen.

Suchradar 28 – Die lokale Suche

Schwerpunkt in Ausgabe 28 ist die lokale Suche.

Das mag für viele SEOs nicht das wichtigste sein, da sie große Unternehmen betreuen, die national bzw. international unterwegs sind. Für Selbständige und KMUs ist die lokale Suche jedoch ein brandheißes Thema.

Insgesamt 6 Artikel beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten dieser Thematik, wobei der Schwerpunkt natürlich auf den lokalen Features von Google liegt.

So gibt es mehrere Artikel die sich dem optimalen Einsatz von Google Places widmen.

Interessant ist auch der Artikel über lokale Branchenverzeichnisse und wie man diese nutzen kann.

Abschließend wird dann noch auf die rechtlichen Aspekte der lokalen Optimierung eingegangen.

Es gibt noch mehr

Suchradar 28 - Die lokale SucheNeben diesen Schwerpunkt-Artikeln gibt es aber noch mehr lesenswertes.

Neben der regelmäßigen Google AdWords Werkstatt gibt es unter anderem einen Praxisartikel für den Linkaufbau.

Ebenso gibt es noch Artikel zu Online-PR und Tests von SEO-Tools und einige mehr. Insgesamt sind diesmal 14 Artikel enthalten.

Hinzu kommen noch News, eine Kolumne und ein Dienstleisterverzeichnis.

4,5 Seiten themenrelevante Werbung (das Anbieterverzeichnis nicht mitgerechnet) ist zudem nicht nur in Ordnung sondern fast schon erstaunlich wenig.

Fazit

Ein sehr spannendes Schwerpunktthema mit vielen nützlichen Artikeln. Ganz besonders, weil die lokale Suche ja auch ständigen Änderungen unterworfen ist und man da auf dem Laufenden bleiben sollte.

Die neue Suchradar-Ausgabe ist auf jeden Fall wieder lesenswert.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Ich habe mich mit dem Thema Google Places noch gar nicht beschäftigt, werde das mit “Suchradar” aber auf jeden Fall nachholen. Danke für den Tipp !

  2. meint

    Ich möchte hier mal loswerden, dass ich es toll finde, dass Suchradar nach wie vor einfach so kostenlos erhältlich ist. Das unterstreicht den Gedanken, “dass man nix verliert” wenn man sein Wissen teilt. Im Gegenteil. Das betrifft sowohl Zeitschriften wie Suchradar als auch beispielsweise diesen Blog hier :-)
    Viele Grüße aus Köln, Sonja

  3. meint

    Cool, ich glaube das suchradar-Magazin werde ich mir jetzt auch mal anschauen. Extra ein Magazin für Suchoptimierung, was sich die Leute so einfallen da draußen, nicht schlecht :)

Werbung