21 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Februar 2011

DirectAds
Werbung

Etwas verspätet möchte ich natürlich auch in diesem Monat wieder einen Blick auf andere deutsche Blogs und deren Einnahmen werfen.

Diesmal sind es 21 Blogs geworden, die über ihre Einnahmen berichtet haben.

Mal schauen wie es diesen im kürzesten Monat des Jahres ergangen ist.

absurde-zeiten.de = 413,56 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenWeniger als im Vormonat hat der Blog absurde-zeiten.de im Februar verdient.

Das ist nicht sehr überraschend, denn die Besucherzahlen haben ebenfalls stark nachgegeben und lagen im Februar bei 19.018 Besuchen und 34.150 Seitenaufrufen. Dabei liegt der Rückgang deutlich höher, als nur die 3 fehlenden Tage im Februar.

Die Einnahmen im Detail:

  • Amazon Partnerprogramm = 242,52 Euro
  • Google Adsense = 76,76 Euro
  • Linkverkauf = 22,40 Euro
  • Contaxe = 23,95 Euro
  • Usemax = 9,82 Euro
  • eBay Partner Network = 28,60 Euro
  • Bee5 = 86,27 Euro

Amazon sah immer noch sehr gut aus. In einem Interview auf Selbständig im Netz hat Mario, der Autor von absurde-zeiten.de, erst vor kurzem erklärt, wie er mit dem Amazon Partnerprogramm erfolgreich arbeitet.

Und auch Bee5* scheint ganz gut zu laufen. Die Einnahmen durch dieses Partnerprogramm sehen nicht schlecht aus.

Doch die Besucherzahlen-Rückgänge haben sich natürlich auf so gut wie alle Einnahmequellen ausgewirkt. Deshalb ist es sicher am wichtigsten, die Besucherzahlen wieder zu steigern.

saendorzone.de = 388,02 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenPositiver ist der Februar dagegen für den Blog saendorzone.de verlaufen.

Die Einnahmen konnten gegenüber dem Januar gesteigert werden und sahen im Detail wie folgt aus:

  • bezahlte Reviews = 380,- Euro
  • Google Adsense = 8,02 Euro

Es ist erstaunlich wie einseitig die Einnahmequellen ausgerichtet sind. Bis auf ein paar Euro aus Google AdSense stammen alle Einnahmen von bezahlten Artikeln. Neben direkten Schreibaufträgen von Firmen nutzt der Autor zumindest auch Trigami*.

Denn zusätzlich zu den oben genannten monetären Einnahmen konnte der Autor bei Trigami noch “Sachen” im Wert von 565 Euro abstauben, inkl. eines Kurzurlaubes. Das wird wohl der selbe Wochenendurlaub gewesen sein, den ich auch wahrnehmen durfte.

Die Besucherzahlen lagen mit 18.463 Besuchern und 40.982 Seitenaufrufen leicht über dem Vormonat. Das ist bei 3 Tagen weniger natürlich sehr positiv.

Insgesamt gute Einnahmen, aber der Fokus liegt viel zu stark auf bezahlten Posts. Man sollte hier ein paar andere Einnahmequellen zusätzlich etablieren.

geldschritte.de = 367,44 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenGeldschritte.de konnte im Februar erneut deutlich mehr Einnahmen erzielen.

Das ist zwar positiv, aber angesichts der sehr geringen Besucherzahlen (2.222 Besuche und 4.788 Seitenaufrufe) bin ich zumindest etwas skeptisch.

Die Einnahmen im Detail:

  • Affiliate Marketing = 352,44 Euro
  • bezahlte Posts = 15,- Euro

Sicher kann man mit Affiliate Marketing auch bei sehr wenigen Besuchern gutes Geld verdienen, vorausgesetzt, es ist die richtige Zielgruppe.

sprachen-lernen-web.com = 339,87 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenAbstriche musste im Februar dagegen der Blog sprachen-lernen-web.com machen.

Hier hat sich anscheinend der kürzere Monat und zu wenig Zeit zum Bloggen ausgewirkt:

  • Affiliate Programme = 132,50 Euro
  • Google Adsense = 45,23 Euro
  • Empfehlungen = 119,- Euro
  • Sonstige (u.a. Direktvermarktung, Amazon, Reviews …) = 43,14 Euro

Was genau unter “Empfehlungen” zu verstehen ist weiß ich nicht, aber es ist schade, dass der Inhaber unter “Sonstige” so viele verschiedene Einnahmequellen zusammengeworfen hat. Da hätten mich doch mehr Details interessiert.

Im Februar hatte der Blog 5.185 Besucher und rund 10.500 Seitenaufrufe.

Werbung

selbststaendig-machen.net = 264,75 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenSelbststaendig-machen.net musste im Februar ebenfalls mit weniger Einnahmen auskommen.

Das ist allerdings nach dem super Vormonat nicht sehr verwunderlich. Diese Einnahmen waren nicht zu halten.

Die Einnahmen im Februar teilen sich wie folgt auf:

  • Affiliate Marketing = 108,40 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 32,96 Euro
  • Google Adsense = 123,39 Euro

Google AdSense scheint sich sehr gut zu entwickeln, was ich z.B. bestätigen kann.

Positiv ist dagegen die Entwicklung der Besucherzahlen. 9.420 Besuche und 19.701 Seitenaufrufe bedeuten ein plus im kürzesten Monat des Jahres. Das lässt auf eine weitere positive Entwicklung hoffen.

bohncore.de = 214,87 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenEbenfalls positiv hat sich bohncore.de entwickelt.

Mit 18 Artikeln war der Autor wieder recht fleißig und hat sich das verdient.

Die Einnahmen sahen im Februar so aus:

  • Affiliate Marketing = 90,96 Euro
  • Direktvermarktung = 81,66 Euro
  • Hallimash = 42,56 Euro

Eine gute Mischung wie ich finde. Sehr positiv fällt die Direktvermarktung auf, die er vor kurzem erst begonnen hat. Mittlerweile hat er auch seine sehr gut gemachte “Hier werben”-Seite umgesetzt.

Die Besucherzahlen lagen im Februar bei 3.777 eindeutigen Besuchern und 8.948 Seitenaufrufen


geld-im-internet-verdienen-blog.de = 196,91 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenDer Blog geld-im-internet-verdienen-blog.de konnte im Februar ebenfalls zulegen.

Mit 9.301 Besuchern und 18.193 Seitenaufrufen wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • Affiliate Marketing = 173,41 Euro
  • bezahlte Posts = 13,- Euro
  • Shareifyoulike und andere = 10,50 Euro

Positiv fallen natürlich die Affiliate Marketing Einnahmen auf, die allerdings auch ziemlich allein da stehen. Etwas mehr Risikostreuung wäre wünschenswert.

Ebenfalls positiv ist das neue Theme, welches sich der Blog zugelegt hat.


literaturasyl.de = 171,39 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenNoch immer nicht wieder bei den Bestwerten des letzten Jahres angekommen ist der Blog literaturasyl.de.

Doch zumindest konnte er sich gegenüber dem Vormonat steigern und die folgenden Einnahmen erzielen:

  • Adsense = 140,39 Euro
  • Trigami = 30,- Euro
  • Mochiads = 1,18 Dollar

Google AdSense dominiert die Einnahmen und auch durch Trigami* kamen ein paar Euro rein. Enttäuscht ist der Blog-Inhaber von Hallimash*, da seit Ewigkeiten kein Auftrag von dort kam.

Die Besucherzahlen (39.782 Besucher und 49.777 PageImpressions) lagen leicht unter denen des Vormonats, was aber den fehlenden Tagen geschuldet ist. Insgesamt sollten mit diesen Besucherzahlen höhere Einnahmen möglich sein.

Werbung


propromis.de = 168,47 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenPropromis.de hat dagegen etwas weniger im Februar verdient.

Die Einnahmen im Einzelnen:

  • Contaxe = 6,48 Euro
  • Goviral Network = 156,84 Euro
  • Adiro = 3,15 Euro
  • Adcell = 2,- Euro

AdSense und Contaxe (am Ende des Monats) hat der Autor raus genommen, da nicht so viel damit verdient wurde.

Das wundert mich zumindest im Fall von AdSense schon sehr, da mit 32.661 Besuchern und 56.974 Seitenaufrufen schon einiges drin sein sollte. Zumindest mehr als die 3,15 Euro mit Adiro*.

Ab Mitte des Monats sind die Besucherzahlen deutlich gestiegen, so dass der aktuelle Monat wohl noch besser ausfällt.


weblog-abc.de = 168,29 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenWeblog-abc.de gehört ebenfalls zu den Gewinnern des Vormonats.

Die Einnahmen konnten gesteigert werden und stammen aus den folgenden Quellen:

  • Affiliate Marketing = 107,58 Euro
  • Google AdSense = 15,71 Euro
  • Bezahlte Posts = 15 Euro
  • Direktvermarktung = 30 Euro

Mit 4.974 Besuchern und 8.961 Pageviews (mehr als im Vormonat) sind das auf jeden Fall sehr gute Einnahmen.


daburna.de = 160,08 Euro

Blog-Einnahmen gleich gebliebenDaburna.de ist dagegen auf dem Vormonats-Niveau verblieben.

Mit 16.129 Besuchern und 24.883 Seitenaufrufen konnte die folgenden Beträge eingenommen werden:

  • AdScale = 1,68 Euro
  • AdSense = 7,10 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 0,46 Euro
  • Contaxe = 1,58 Euro
  • Direktvermarktung = 138,30 Euro
  • Flattr = 5,67 Euro
  • mokono = 0,06 Euro
  • Usemax = 5,23 Euro

Hier dominiert die Direktvermarktung, während andere Einnahmequellen eher schlecht aussahen.


zafenat.de = 97,72 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenZafenat.de hat sich im Februar verschlechtert.

Die Einnahmen, die ja aus 2 Blogs stammen, sahen wie folgt aus:

  • Google AdSense = 2,32 Euro
  • Partnerprogramme = 16,42 Euro
  • Linkverkauf = 17,- Euro
  • Werbeartikel = 62,- Euro

Zafenat.de hatte 453 Besucher und 1.126 Seitenzugriffe, während der zweite Blog techoblog.de 76 Besucher und 222 Seitenzugriffe vorweisen kann.

Es gab 12 Artikel im Monat Februar.


allblogs.de = 94,24 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenAllblogs.de hat seine positive Entwicklung erstmal unterbrochen.

Nach dem sehr guten Vormonat gab es im Februar deutlich geringere Einnahmen:

  • AdSense = 19,29 Euro
  • Contaxe = 4,50 Euro
  • Werbeplätze = 57,- Euro
  • Affili.net = 10,02 Euro
  • Usemax = 3,43 Euro

Das lag unter anderem auch daran, dass über Trigami im Februar gar nichts kam.

Und auch die Besucherzahlen lagen mit 7.647 Besuchern und 10.278 PageImpression niedriger als im Januar.


netz-leidenschaft.de = 77,44 Euro

Blog-Einnahmen gleich gebliebenBei netz-leidenschaft.de sind die Einnahmen im Februar gleich geblieben.

Dass es nicht nach oben ging lag sicher auch an der Tatsache, dass nur 2 Artikel im Februar erschienen sind, da er Autor mit einem anderen Projekt beschäftigt war.

Die Einnahmen im Detail:

  • Affiliate = 16,60 Euro
  • Direktvermarktung = 54,- Euro
  • Google AdSense = 6,84 Euro

Mit nur 647 Besuchern und 916 Seitenaufrufen sind aber schon diese Einnahmen ein kleines Wunder.


blog-ueber-fotografie.de = 67,83 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenBlog-ueber-fotografie.de hat im Februar zugelegt und mehr als im Vormonat verdient.

Und das, obwohl es keine bezahlten Posts im Februar gab:

  • Google Adsense = 9,98 Euro
  • AdScale = 0,70 Euro
  • Amazon = 1,23 Euro
  • Stockagenturen = 55,92 Euro

AdSense steigt auch hier an, wenn auch auf niedrigem Niveau.

Bei insgesamt 12 Artikeln zählte der Blog 3.060 Besucher und 7.698 Seitenzugriffe.


bonsai-als-hobby.de = 33,97 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenBonsai-als-hobby.de hat etwas weniger verdient als im Januar.

Auch hier lag das wohl vor allem daran, dass es keine bezahlten Posts gab:

  • Google AdSense = 25,02 Euro
  • Amazon Verkäufe = 6,- Euro
  • AdScale = 2,95 Euro

Die Direktvermarktung ist immer noch in Arbeit. Da dauern die Vorbereitungen wohl etwas länger.

Insgesamt gab es eine positive Resonanz auf den Bonsai-Fotowettbewerb, der aber auch viel Arbeit und Stress mit sich gebracht hat. Deshalb ist sich der Blog-Inhaber auch nicht so sicher, wie zufrieden er mit dieser Aktion sein soll.

8.556 Besucher und 35.178 Seitenzugriffe bedeuten einen Anstieg.


kunstundso.com = 23,40 Euro

Blog-Einnahmen gleich gebliebenKunstundso.com lag mit seinen Einnahmen von auf dem Vormonatsniveau.

Mit 4.447 Besuchern und 6.687 Seitenaufrufen konnten die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • Amazon: 8,46 Euro
  • Usemax: 2,38 Euro
  • Affiliate: 1,56 Euro
  • Direktvermarktung: 11,- Euro


fwiefoto.de = 22,32 Euro

Blog-Einnahmen gesunkenFwiefoto.de hat dagegen weniger eingenommen.

Mit nur 224 Besuchern und 386 Seitenaufrufen sind aber auch nicht mehr Einnahmen zu erwarten:

  • Affiliate Marketing = 12,23 Euro
  • AdSense = 0,69 Euro
  • Textlinks = 17,35 Euro

Einziger Ausgabenpunkt war das Hosting in Höhe von 7,95 Euro.


kevinw.de = 19,56 Euro

Blog-Einnahmen gestiegenKevinw.de konnte die Einnahmen im Februar leicht steigern, auch wenn diese insgesamt immer noch recht niedrig liegen:

  • Flattr: 0,12 Euro
  • Amazon: 1,11 Euro
  • Google Adsense: 0,14 Euro
  • Usemax: 1,58 Euro
  • Trigami: 24,95 Euro

Es gab Ausgaben im Februar in Höhe von 8,34 Euro.

Insgesamt wurden 7.083 Seitenaufrufe gezählt, was eine Steigerung bedeutet.


diemeinungen.de = 16,76 Euro

Blog-Einnahmen gleich gebliebenDiemeinungen.de schließt die Einnahmeliste für diesen Monat ab.

Die Einnahmen haben sich kaum verändert:

  • Adscale = 0,98 Euro
  • Backlinkseller = 9,65 Euro
  • Sonstiges = 6,13 Euro

Mit 2.385 Besuchern und 3.381 PageViews sind die Einnahmen sicher angemessen.

Der Autor hat 20 Artikel geschrieben und versucht damit die Besucherzahlen zu steigern.


Fazit

Trotz des kurzen Monats konnte viele Blogs sowohl die Besucherzahlen, als auch die Einnahmen deutlich steigern.

Insgesamt bietet sich aber ein durchwachsenes Bild. Zudem haben ein paar Blogs diesmal gar keine Einnahmen veröffentlicht, was eher darauf hindeutet, dass weniger verdient wurde.

Bei einigen Blogs war recht auffällig, dass die Einnahmen durch bezahlte Artikel weggefallen sind. Da gab es wohl ein kleines Loch.

Mal schauen wie sich das gute Wetter im März auf die Einnahmen und Besucherzahlen auswirkt.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Hallo Peer, leider hast du da etwas falsch verstanden. Insgesamt waren es etwa 12 Artikel (3 Artikel pro Woche (!)) :-)

  2. meint

    Wieder eine sehr schöne Auflistung. Ich bin ja seit Februar nicht mehr unter denen, die ihre Einnahmen veröffentlichen, schaue mir aber gerne solche Liste an. Im Februar wäre ich ja sogar unter den Top 5 gewesen. Nett anzuschauen :-)

  3. meint

    Danke Peer für die regelmäßige Verlinkung und für die Zusammenstellung der Einnahmen ;-) Freu mich immer drauf!

  4. meint

    Danke wieder einmal für diese gelungene Aufstellung und natürlich für die Erwähnung. Freut mich, dass das neue Blog-Theme wohlwollend aufgenommen wird. An der Risikostreuung arbeite ich übrigens mit vollem Eifer. :grin:

  5. wjustus meint

    Super Liste, motiviert dazu die Kollegen aufzuholen. Diese Woche habe ich keine Artikel geschrieben :oops: , wegen op. Werde nächste Woche fleissig nachholen. Schön das auf dich Peer immer Verlass ist, da wird’s im Krankenbett net langweilig :mrgreen: Ich bin schon mal gespannt ab wann ich auf dieser Liste auftauche, denn letzten habe ich bald eingeholt, bei mir waren es nur etwas über 14€ Blogeinnahmen…

  6. meint

    Hallo Peer,

    danke für die Übersicht und die Erwähnung.

    In der Tat waren die letzten beiden Monate sehr erfolgreich für mich – aber Deine Skepsis ist berechtigt, denn das werde ich im März (und wohl auch in der Zukunft erstmal) in der Höhe nicht wiederholen können.

    Die Einnahmen lagen an Produkt-Starts, die ich unterstützt und per Newsletter beworben hatte. Dadurch kamen die Einnahmen trotz der geringen Besucherzahlen zustande. Auf dem Blog selbst habe ich derzeit ja noch kaum Werbung.

    Viele liebe Grüße
    Gordon

  7. meint

    Genau, auch von mir ein herzliches Dankeschön, ich werde wohl diesen oder nächsten Monat zumindest weiter einen meiner Blogs zu monetarisieren. Der Grundstein ist bereits gelegt. Dann erscheine ich vielleicht auch bald in diese Liste!
    LG Nathanael

  8. meint

    ist immer interessant solche Listen, wobei ich aber feststelle das die Direktvermarktung und bezahlte Post aufholen gegenüber Adsens und Contaxe

  9. meint

    Direktvermarktung scheint auch noch gut zu laufen. Habe einen der obigen Blogs gecheckt – der verzichtet aufs “nofollow”-Attribut, was ein gefährliches Spiel bei bezahlten Links ist.

  10. meint

    Schön was manche im vergangenen Monat rausholen konnten – mein Glückwunsch.

    Mein Blog ist leider von täglich 100 bis 150 Besucher auf sage und schreibe 3-4 am Tag abgeschmiert :( ich werd wohl keinerlei Einnahmen mehr haben.

  11. meint

    Hi Peer,

    ich hab keine Ahnung, dass ist ja das Problem :( entweder sind die Inhalte aktuell uninteressant oder Tante Google hat mich in den Sandkasten geworfen, weil ich mich in zuvielen RSS Portalen angemeldet habe.

    Naja mein erster Versuch einer ordentlichen Webseite – direkt in die Hose gegangen ;)

  12. meint

    Die Statistiken sagen nur, sie kamen alle über Google und aktuell nicht, aber kann auch gut und gerne sein, dass ich noch zu klein bin, um mich gegen die Konkurrenz zu behaupten.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

  13. meint

    Ich bin mir fast sicher, dass es bereits bei einer der früheren Auswertungen gesagt wurde — aber trotzdem: diese Statistiken sollte man zumindets einer ungefähren Schätzung der monatlichen Arbeitszeit gegenüberstellen. Denn die absoluten Zahlen alleine können viel oder wenig sein – abhängig davon, ob man im Monat wenige Stunden oder gleich ein paar umgerechnete Arbeitstage hineinsteckt …

  14. meint

    Nicht mehr so die Kracher Einnahmen dabei, wie noch vor einiger Zeit. Aber ich würde meine Einnahmen auch nicht mehr veröffentlichen, hat damals einfach zu viele Neider angezogen.
    Trotzdem viel Erfolg allen Blogs. :) Es ist ein langer Weg um profitable Einnahmen zu generieren, aber es lohnt sich. :)

  15. meint

    Warum posten eigentlich so Blogs wie der Bonsai-Blog ihre Einnahmen!? Macht für mich echt absolut keinen Sinn – abgesehen von den Linkbaits…

  16. meint

    Also neee,

    das ist ja deprimierend, was die anderen so einsacken mit ihren Besucherzahlen. tztztz, aber was soll ich denn bitte mit Tubes und politischen Einsichten verticken? :D

    Und an alle, die hier meinen, man müsste seine Zahlen nicht veröffentlichen, warum denn nicht? Ist doch witzig sich hier einzureihen.

    Hmmm,
    Besucherzahlen verdreifachen wäre doch auch ne Möglichkeit?!?
    Ich finde noch die Schraube um hier nach vorn zu kommen :p

    Gruß

    Marc

  17. meint

    Schöne Übersicht und immer wieder erstaunlich zu sehen wie viel Geld man mit schon einigen Besuchern erwirtschaften kann.

    @René
    Davor habe ich die totale Angst. Ich denke man muss sich mehrere Standbeine schaffen um nicht durch ein Ungeschick oder einfach nur durch Pech die einzige Einnahmequelle zu “verlieren”. Finde deinen Blog gelungen und hoffe, dass der wieder auf viele Besucher bekommt. Eventuell ist hier einfach nur Geduld notwendig.

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung