Die besten 30 iPhone Apps für Selbstständige – Teil 1

DirectAds
Werbung

Es ist mal wieder Zeit, dass ich ein paar aktuelle iPhone / iPod Touch Apps vorstelle, die für Selbstständige im Netz nützlich sein können.

Ich nutze ja seit langem einen iPod Touch und kenne die Vorteile der mobilen Apps. Nun habe ich mir vor kurzem einen neuen iPod Touch zugelegt und habe dadurch wieder ein paar neue Apps kennen gelernt.

Natürlich muss niemand alle hier vorgestellten Apps nutzen. Man muss nicht mal eine davon nutzen.

Aber es kann Vorteile bringen, für die eine oder andere Tätigkeit eine App einzusetzen und so an Infos zu kommen und/oder Zeit zu sparen.

[zu Teil 2 der besten iPhone Apps]

Die besten iPhone Apps für Selbstständige

Dies ist natürlich eine subjektive Auswahl, aber ich denke, dass von diesen Empfehlungen viele Selbstständige profitieren werden.

Von den meisten kostenpflichtigen Apps gibt es auch eine kostenlose Version . So kann man die Apps ohne Kosten ausprobieren und sie ggf. dann kaufen, wenn sie einem gefallen.



Empfehlenswerte iPhone-Apps

Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Dropbox
Dropbox sollte mittlerweile den meisten bekannt sein. Bis zu 100 GB in der Cloud sind günstig nutzbar und als “Austauschfestplatte”, als zentraler Speicherort für das Co-Working oder als Backup-Möglichkeit sinnvoll nutzbar.
Mit der kostenlosen Dropbox-App* kann man dies nun auch alles sehr gut vom iPhone aus steuern.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
IBlueSky
IBlueSky* ist mit 7,99 Euro nicht ganz billig. Dafür bietet die App umfangreiche Möglichkeiten zum Mind Mapping, viele Exportmöglichkeiten und weitere Features. Ideal für das Brainstorming und die Ideenfindung.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Blogshare
Blogshare* ist eine interessante Aggregator-Software für Blogs. So braucht man keine eigene App für einen Blog, sondern kann hier die Blogs abonnieren, wo man per Push über neue Artikel oder neue Kommentare informiert werden will. Man kann Favoriten anlegen und Social News Dienste nutzen. Es gibt sogar eine Nachtruhe-Funktion, wo keine Push-Nachrichten mehr kommen. Die App ist kostenlos.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Parcel
Die kostenlose App Parcel* dient der Sendungsverfolgung und unterstützt aktuell 38 Paketdienste. Push-Nachrichten sind auch möglich, müssen aber für 1,59 Euro zusätzlich erworben werden. Mit dem iPhone kann man sogar einen Barcode-Scanner verwenden.

Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Wunderlist
Wunderlist* ist eine cloud-basierte Aufgabenverwaltung. Damit kann man Aufgaben mit anderen synchronisieren und deshalb eignet sich diese App auch sehr gut für verteilte Teams. Die App ist gratis.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Teamviewer
Mit Teamviewer* kann man Fernwartungen an Rechnern vornehmen. Die kostenlose Software auf dem Computer installieren und schon kann man sich per iPhone darauf anmelden (natürlich Passwort-geschützt) und die Fernwartung durchführen. Die Free Variante kostet nichts. Die Pro-Variante schlägt allerdings mit 79,99 Euro zu Buche. Für die meisten Zwecke reicht aber die kostenlose App.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Tank Pro
Mit Tank Pro* ist es einfach möglich eine Fahrzeugverwaltung umzusetzen und die Tankvorgänge zu erfassen. Daraus ergibt sich natürlich auch eine Kostenverwaltung und nützliche Auswertungen. Inkl. Schnittstelle zu Google Docs. Die App kostet 2,99 Euro.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
World Card
WorldCard* für 4,99 Euro ist eine App, die ein Scannen von Visitenkarten und die Verwaltung der Kontakte ermöglicht. Inkl. OCR-Texterkennung.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Cardreader
Als Alternative wäre z.B. Cardreader* zu empfehlen. Diese App kostet 0,79 Euro und scannt ebenfalls Visitenkarten ein und ermöglicht die Verwaltung der Kontakte.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Optismo
Selbständige stehen ständig vor Entscheidungen. Die App Optismo* (1,59 Euro) stellt einem dazu 7 Fragen zur anstehenden Entscheidung und daraus ergibt sich dann eine Tendenz. Es ist also eine Beratungs-App, die dabei hilft, dass man sich über die entscheidenden Punkte klar wird.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
WorkTimes
Mit WorkTimes* (2,39 Euro) kann man Arbeitszeiten erfassen. Diese App kann mit dem iPhone-Kalender kommunizieren. Überstundenveraltung, Export, Auswertung und viele Features mehr bietet diese App.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Print n Share
Die App Print n Share* (6,99 Euro) erlaubt das drahtlose Drucken vom iPhone oder iPod Touch. Ob eMails, diverse Dateien, Webseiten, Fotos oder Kontakte. Alles ist druckbar.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Reporta
Reporta* (4,99 Euro) ist eine professionell App zur Arbeitszeiterfassung. Man kann Auftraggeber, Projekte und Tätigkeiten anlegen und diesen Stunden zuordnen. Natürlich gibt es auch Auswertungsfunktionen und Export-Möglichkeiten.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Bump
Bump* ist schon recht bekannt. Damit kann man einfach und schnell Kontaktdaten, Apps, Termine, Fotos usw. mit anderen iPhone/iPod Touch Nutzern tauschen. Einfach gegeneinander “bumpen”. Die App ist kostenlos.


Die besten iPhone Apps für Selbständige 2011
Dictamus
Bei Dictamus* (7,99 Euro) handelt es sich um eine Diktiersoftware. Man kann damit aber nicht nur aufnehmen, sondern auch vorhandene Aufnahmen editieren und überschreiben. Und man kann die Aufnahmen auch versenden bzw. per FTP hochladen.


Die besten 30 iPhone Apps für Selbstständige 2011 – Teil 2

Im zweiten Teil stelle ich weitere 15 iPhone Apps für Selbständige vor. Von nützlichen Informationen über Fördermittel bis hin zu Steuer-Apps sind dann wieder viele interessante Apps dabei.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. Horst meint

    Da fehlt noch eine: Da Selbstständige ja ständig im Stress sind, haben sie oft einen erhöhten Blutdruck. Mit der App von http://www.BlutdruckDaten.de können sie diesen prima im Blick behalten.

    8-)
    Sorry, ist natürlich nur Spaß. Ich warte nämlich gerade auf die Freigabe der iPhone-App eben dafür. Die für Android gibt es schon…

  2. meint

    Woher soll denn das Telefon die ganzen Infos haben? Also bei dem Tank-Ding zum Beispiel. Woher will es das wissen? Da müsste man das Phone ja an das Auto anschließen, damit es das weiß… wobei die meisten Autos ja ne Tankanzeiege haben! also es gibt schon ziemlich viele sinnlose Sachen, kann man nicht anders sagen. Das mit dem Blutdruck genauso. Da geb ich nichmal 2,99 für aus!

  3. meint

    Könnte es sein, dass sich bei den ganzen mobilen Apps eine Blase entwickelt? Ich könnte mir gut vorstellen, dass in einiger Zeit die Leute genug von diesen ganzen Apps haben, die zwar lustig sind mal auszuprobieren, aber auf Dauer nicht wirklich nützlich sind. Versteht mich nicht falsch, es gibt auch Apps die einen echten Mehrwert bieten, wie die Teamviewer-App.

  4. jhb meint

    @TeamViewer: Bedenkt bitte, dass die kostenlose Version von TeamViewer (auf dem PC) nicht für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden darf. Lizenzrecht sollte man beachten, auch bei der Software, die es für den nicht-kommerziellen Bereich kostenlos gibt!

    Korrigiert mich, wenn ich das falsch interpretiere!

  5. meint

    Wow, da gibt es echt ein paar geile Apps dabei! Mir gefällt insbesondere das Parcel App und das Bump App. Obwohl beim Bump App bin ich nicht 100%ig sicher, wie nützlich es in der Tat ist. Aber wenn es kostenlos ist, kann man eigentlich gar nichts falsch machen, oder?

  6. meint

    Ich glaube da muss ich mir heute gleich mal ein paar Apps downloaden, vielen Dank. Was meiner Meinung nach (auch) noch nicht fehlen darf sind Facebook & Twitter (Marketing und so) :)

  7. meint

    Sehr schöne Liste mit vielen praktischen Tools.
    Dropbox verwenden wir hier im Büro auch, Wunderlist verwende ich nur privat – da hat sich’s aber bestens bewährt. :-)

    Für die mobile Zeiterfassung nutzen wir die App unserer selbst entwickelten Zeiterfassungssoftware TimeTac. Damit haben wir alle Zeiten in einem System, auch wenn wir mal nicht von unterwegs aus arbeiten.

  8. meint

    Also ich habe mich schon lange mit dem mobilen Internet beschäftigt, aber mit den Smartphones bin ich bis jetzt noch nicht ins Internet gegangen. Ich finde, mit einem Netbook oder einem Notebook surft es sich einfach besser. Außerdem ist mir die Schrift an den Smartphones zu klein und wenn ich an den iPhone denke: ich habe mal einen Artikel über einen kanadischen Fernfahrer gelesen, der 45.000 $ ? an Kosten produziert hat und die habe ich gerade nicht über .. :wink:

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Die besten iPhone Apps für Selbstständige 2011…

    Vorstellung von 30 iPhone Apps, die Selbständigen die Arbeit erleichtern und zusätzliche Möglichkeiten bieten….

  2. […] Die besten 30 iPhone Apps für Selbstständige 2011 von selbststaendig-im-netz.de, 05.04.2011 […]

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung