21 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im März 2011

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Diesmal habe ich mir vorgenommen, dass ihr nicht so lange auf den Einnahmen-Artikel der deutschen Blogs warten müsst.

Dadurch besteht evtl. die Chance, dass der ein oder andere Blog seine Einnahmen noch nicht veröffentlicht hat, aber wer das 11 Tage nach Monatsbeginn noch nicht getan hat, ist selber Schuld.

21 Blogs sind es diesmal geworden. Darunter 2 neue Blogs. Wie sich diese im Monat März geschlagen haben, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Meine Blog-Einnahmen im März 2011 habe ich natürlich auch schon veröffentlicht.

[Hinweise: Hierbei handelt es sich nicht um eine Siegerliste und natürlich sind diese 21 Blogs auch nur eine kleine Auswahl und kein repräsentativer Querschnitt.]

geldschritte.de = 449,10 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Geldschritte.de führt in diesem Monat die Liste an und hat mehr als im Vormonat verdient.

Die Einnahmen sahen im Einzelnen wie folgt aus:

  • Affiliate Marketing = 419,10 Euro
  • bezahlte Artikel = 30,- Euro

Affiliate Marketing funktioniert sehr gut. So konnte er z.B. mit dem Headway Theme Partnerprogramm 122,- Euro einnehmen.

Bezahlte Artikel gab es dagegen im März nicht so viele.

Die Besucherzahlen im März sahen mit 2.740 Besuchen und 5.537 Seitenaufrufen Okay aus, aber welche Einnahmen er daraus macht, ist schon sehr gut.

sprachen-lernen-web.com = 376,17 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv sah es im März auch für sprachen-lernen-web.com aus. Mit 5.749 Besuchern und 11.544 Pageviews ging es finanziell gegenüber dem Vormonat nach oben.

Die Einnahmequellen im März:

  • Affiliate Marketing = 201,- Euro
  • Adsense = 52,60 Euro
  • Empfehlungen = 119,- Euro
  • Sonstige = 3,57 Euro

Das ist umso positiver, als dass der Autor wenig Zeit für den Blog hatte.

Was genau unter Empfehlungen zu verstehen ist, bleibt allerdings die Frage.

Affiliate Marketing scheint jedoch prädestiniert für solch ein Blog-Thema zu sein.

selbststaendig-machen.net = 298,05 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Selbststaendig-machen.net hat sich im März ebenfalls positiv entwickelt.

Vor allem die Einnahmen durch Affiliate Marketing sehen gut aus:

  • Affiliate Marketing = 165,50 Euro
  • Amazon Partnerpogramm = 27,32 Euro
  • AdSense = 105,23 Euro

Aber auch die AdSense-Einnahmen können sich sehen lassen.

Mit 7.997 Besuchen und 16.380 Seitenaufrufen gab es zwar etwas weniger Traffic, aber die insgesamt 8 Artikel im März haben anscheinend ausgereicht.

saendorzone.de = 253,85 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Mit saendorzone.de findet sich an Position 4 der erste Blog, der weniger als im Vormonat eingenommen hat.

Es gab vor allem weniger bezahlte Posts:

  • bezahlte Posts = 250,- Euro
  • AdSense = 3,85 Euro

Dazu hatte ich mich im letzten Einnahmen-Report schon geäußert. Ich fand, dass der Blog zu abhängig von bezahlten Artikeln ist und in diesem Monat hat sich das ausgewirkt.

Das hat wohl auch der Autor erkannt. Nun will er sich mit Affiliate Marketing beschäftigen. Mal schauen.

Mit 25.621 Besuchern und 69.052 Seitenaufrufen gab es jedenfalls mehr Traffic und damit sollte man auch bei anderen Einnahmequellen etwas anfangen können.

literaturasyl.de = 238,36 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Mehr hat wiederum literaturasyl.de im März eingenommen. Nach dem Tiefpunkt im Februar ging es nun mit den Einnahmen wieder nach oben:

  • Adsense = 149,82 Euro
  • Direktvermarktung = 50,- Euro
  • Trigami = 32,88 Euro
  • Amazon = 4,43 Euro
  • Mochiads = 2,02 Dollar

Allerdings kam seit einem halben Jahr kein Schreibauftrag von Hallimash. Das ist schon enttäuschend. Ob es an dem durchaus kontroversen Titel des Blogs liegt?

AdSense ist auf jeden Fall die Haupteinnahmequelle.

44.472 Besucher und 56.168 Seitenaufrufe bedeuten eine Steigerung.


weblog-abc.de = 195,48 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Weblog-abc.de reiht sich in die Liste der Gewinner ein.

Die Einnahmen sagen im März gut aus:

  • Affiliate Marketing = 136,48 Euro
  • AdSense = 14,- Euro
  • Bezahlte Posts = 15,- Euro
  • Direktvermarktung = 30,- Euro

Vor allem das Affiliate Marketing entwickelt sich gut.

Mit 5.482 Besuchern und 9.131 Pageviews gab es auch mehr Besucher.


rund-ums-netz.de = 172, 43 Euro

Rund-ums-netz.de ist seit langem mal wieder in der Liste dabei.

Mit nur “1.489 Besuchern und 3.274 Seitenaufrufen” konnten folgende Einnahmen erzielt werden:

  • Pay per Click = 5,42 Euro
  • Affiliate Marketing = 2,- Euro
  • Bezahlte Artikel = 132,50 Euro
  • Shareifyoulike = 30,68 Euro
  • Sonstiges = 1,83 Euro

Auch hier dominieren die bezahlten Artikel.


allblogs.de = 158,02 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Allblogs.de entwickelt sich weiter sehr gut.

Die Einnahmen liegen höher als im Februar:

  • AdSense = 13,72 Euro
  • Contaxe = 5,14 Euro
  • Werbeplätze = 65,63 Euro
  • Affili = 6,04 Euro
  • Usemax = 3,26 Euro
  • Trigami = 60,41 Euro

Es zahlt sich aus, wenn man mehr Zeit investiert. Im März hat der Autor rund 10 Stunden in den Blog gesteckt und die Besucherzahlen lagen bei 7.340 Besuchern und 9.810 PageImpressions.


gratiswurst.de = 154,36 Euro (NEU)

Der erste neue Blog in meiner Liste ist gratiswurst.de.

Bei diesem Blog liegen die bezahlten Artikel vorn:

  • Affilinet = 36,85 Euro
  • Amazon = 8,15 Euro
  • Contaxe = 7,62 Euro
  • bezahlte Posts = 101,74 Euro

Ab April kommt dann auch Google AdSense hinzu.

Am Ende des Monats gab es laut Autor allerdings einen Einbruch der Besucherzahlen. Mal schauen, ob das eine einmalige Sache war, oder ein langfristiges Problem.

Die angegebenen Besucherzahlen sind mit 17.940 Besuchern und 27.214 Seitenaufrufen nicht schlecht. Allerdings war wohl Google Analytics nicht komplett eingebunden und deshalb liegen die Zahlen wohl noch etwas höher.


geld-im-internet-verdienen-blog.de = 148,15 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger eingenommen hat im März geld-im-internet-verdienen-blog.de.

Vor allem die Einnahmen aus dem Affiliate Marketing sind zurück gegangen:

  • Affiliate Marketing = 116,24 Euro
  • bezahlte Artikel = 13,- Euro
  • Contaxe = 5,97 Euro
  • Shareifyoulike und Magpie = 12,94 Euro


propromis.de = 124,30 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Der Promi-Blog propromis.de musste ebenfalls Verluste hinnehmen.

Die Einnahmen im Detail:

  • Goviral Network = 108,40 Euro
  • Adiro = 14,40 Euro
  • Adcell = 1,50 Euro

Adiro* performt besser als Contaxe und deshalb wurde gewechselt.

Mit 28.637 Besuchern und 48.587 Seitenaufrufen gab es weniger Traffic, was bei nur 5 neuen Artikeln im März auch nicht verwunderlich ist.

Ende des Monats sind die Besucherzahlen aber stark gestiegen.


bohncore.de = 110,82 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Mit bohncore.de hat leider auch ein Blog weniger verdient, den ich gern lese.

Vor allem die Einnahmen durch Affiliate-Marketing gingen zurück:

  • Direktvermarktung = 81,66 Euro
  • Affiliate-Marketing = 29,16 Euro

Die Direktvermarktung läuft aber gut an und es soll im April wohl ein weiterer Werbekunde hinzukommen.

3.918 eindeutige Besucher riefen 9.332 Seiten auf. Mit 14 Artikeln lag der Autor etwas unter seinem Schnitt.


kunstundso.com = 69,30 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Kunstundso.com blickt auf einen guten März zurück.

Die Einnahmen sind gestiegen:

  • Amazon = 9,89 Euro
  • Usemax = 3,06 Euro
  • Trigami = 39,- Euro
  • Affiliate Marketing = 6,35 Euro
  • Direktvermarktung = 11,- Euro

Den Unterschied machte Trigami* aus, da von dort ein gut bezahlter Artikel-Auftrag kam.

Mit 6.112 Besuchen und 9.151 PageViews stieg auch der Traffic deutlich an.


zafenat.de = 58,54 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Die beiden Blogs, die bei den Einnahmen von zafenat.de zusammengerechnet werden, haben im März weniger eingenommen:

  • AdSense = 1,94 Euro
  • Partnerprogramme = 0,- Euro
  • Linkverkauf = 13,- Euro
  • Werbeartikel = 43,60 Euro

Das lag unter anderem auch daran, dass der Autor seine eigene 3-Artikel-pro-Woche-Regel nicht geschafft hat. Und der Traffic ist sowieso schon recht niedrig.


netz-leidenschaft.de = 56,22 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger hat im März netz-leidenschaft.de verdient.

Die Einnahmen aus Affiliate Marketing sind im März leider ausgeblieben:

  • Affiliate Marketing = 0,- Euro
  • Direktvermarktung = 54,- Euro
  • Google AdSense = 2,22 Euro

Mit 633 Besuchen und 836 Seitenaufrufen gab es auch etwas weniger Traffic.


blog-ueber-fotografie.de = 49,64 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger Einnahmen musste auch der Blog blog-ueber-fotografie.de hinnehmen.

Mit nur 9 Artikeln wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • Google Adsense = 6,- Euro
  • AdScale = 0,75 Euro
  • Amazon = 3,98 Euro
  • Stockagenturen = 38,91 Euro

Mit 2.825 Besuchern und 6.635 Seitenzugriffen gab es etwas weniger Traffic.


bonsai-als-hobby.de = 40,57 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr hat bonsai-als-hobby.de im März eingenommen.

Und das, obwohl die Direktvermarktung noch nicht in die Gänge gekommen ist:

  • Google AdSense = 34,38 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 2,49 Euro
  • AdScale = 3,70 Euro

9.442 Besucher und 33.844 Seitenzugriffe wurden gemessen.


funtastisch.org = 38,- Euro (NEU)

Auch neu in meiner Liste ist funtastisch.org.

Mit 4.610 Visits und 8.972 Pageviews wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • AdSense = 4,- Euro
  • Trigami = 14,- Euro
  • Linkverkauf = 20,- Euro

Positiv zu vermelden ist, dass es im März deutlich mehr Besucher von Google und Facebook gab.


diemeinungen.de = 37,97 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Diemeinungen.de hat sich auf niedrigem Niveau positiv entwickelt.

Mit 2.730 Besuchern und 3.759 PageViews wurde folgendes verdient:

  • Adscale = 1,02 Euro
  • Backlinkseller = 10,81 Euro
  • Sonstiges = 26,14 Euro

Mit 11 Artikeln lag der Autor ganz gut im Rennen.


fwiefoto.de = 19,10 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Den Abschluss bildet fwiefoto.de. Die Einnahmen haben sich gegenüber dem Vormonat nicht verändert.

Die Anstrengungen im Affiliate Marketing haben nichts eingebracht:

  • AdSense = 0,15 Euro
  • Textlinks = 18,95 Euro

Mit nur 238 Besuchern und 434 Seitenzugriffen kann man aber wohl auch nicht so viel erwarten.


Fazit

Der März sah für die Blogs in meiner Liste durchwachsen aus. Die schon etwas besser verdienenden Blogs konnten zulegen und größtenteils mehr Einnahmen im März erzielen.

Für viele andere Blogs ging es dagegen im März nach unten. Da hat der Frühling eher für weniger Lust beim Schreiben gesorgt.

Da in diesem Jahr der Frühling etwas eher kommt, ist das aber auch nicht so verwunderlich. Das hat sich bei mir z.B. am gestrigen Sonntag auch bemerkbar gemacht.

Warten wir mal ab, wie es in den kommenden Monaten aussehen wird.

Eine Übersicht meiner wichtigsten Einnahme-Quellen.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Ich denke das losmuchachos soviel besucher hat weil nahezu jeder post in einer Longtail Nische landet. Dort wird ja offensichtlich über alles geschrieben. Am beachtlichsten finde ich die Einnahmen von geldschritte.de. Relativ wenige Besucher und doch ein hohes Einkommen durch Affiliate Marketing.

  2. meint

    Was ich mich frage: Ist es so wichtig, neue Artikel zu verfassen, um die Besucherzahlen konstant zu halten? Es gibt sehr viele Webseiten, die vor Jahren erstellt wurden und an denen seither nicht mehr viel gemacht wurde. Klar, das sind meistens nicht Blogs, sondern Seiten von KMUs oder von Privaten, aber dennoch… Hat jemand von euch Erfahrungen, was mit den Besucherzahlen passiert, wenn man keinen neuen Content mehr produziert?

  3. meint

    Natürlich gehen die Besucherzahlen zurück, da zumindest der Anteil der Stammleser, Social News Traffic etc. wegfällt. Also jener Traffic, der immer die neuesten Artikel betrifft.

    Der Rest des Traffics, der vor allem von Google auf die älteren Artikel kommt, würde sicher erstmal stabil bleiben. Wie lange ist aber die Frage. Das möchte ich nicht unbedingt selber ausprobieren. ;-)

  4. meint

    @Marco: Ich glaube das ist Thema abhängig, für mein Fall brauch ich nicht mehr viel machen, zwei oder drei Übungen im Monat reichen und die Besuchen Zahl steigt ständig.

    Beim SiN lese ich auch sehr viel älteren Artikel, die sind Solide und wertvoll an Informationen.
    Ich bin der Meinung das man nicht unbedingt jeden Tag was schreiben muss weil man sich sehr schnell im Kreis dreht.

  5. meint

    Krass, dass einige Blogs (in meiner Realität total irrelevanten Themen) so viel abwerfen. Hut ab für die Macher, einige der genannten Blogs werde ich mir mal näher anschauen.

    Spannend vor allem, dass der Bonsai-Blogger sich doch ziemlich hartnäckig über Wasser hält :mrgreen:

    Gefällt mir +1

  6. meint

    Quantität versus Qualität muss nicht zwangsläufig immer zu Gegeneinander gewertet werden, denn manchen Autoren oder Webseiten Betreiber schaffen beides zu vereinen. Ich finde es interessant das mancher viel schreibt und in etwa das gleiche Auskommen hat der wenig bis kaum etwas schreibt. :cool:

  7. meint

    Du bist zu früh! ;-) Da Flattr erst am 10. eines Monats die ausführlichen Statistiken des Vormonats veröffentlicht, habe ich noch gewartet und bin gerade dabei, meinen Statistikpost zu erstellen.

  8. meint

    @Peer: Machst du dir die Grafiken, für deine Gewinnspiele, Aktionen, Artikelserien, etc. alle selbst? Oder hast du da jemanden, der das für dich macht?
    Denn wenn man sich manche Sites von dir anschaut, da merkt man nicht wirklich eine “Begabung” dafür. Und wenn das jmd für dich macht, kostet das nichts? Denn Ausgaben dafür gibst du nie an.

    Ist jetzt keine Anmache Peer, sondern eine ernstgemeinte Frage, denn die Grafiken sehen oft sehr schön aus.

  9. meint

    Krass was manche aus ner geringen Anzahl Besucher rausholen. Mein Respekt! Mal gucken wies mit mir weitergeht, vielleicht tauch ich ja auch irgendwann hier auf. :p

  10. meint

    Danke Peer für die Übersicht, finde es in Ordnung bereits jetzt davon zu lesen! Echt gut macht sich Gordon mit Geldschritte.de schon verrückt was man mit Affiliate Marketing verdienen kann bei den doch relativ geringen Besuchern (im Vergleich zu meinen immer noch sehr viele Besucher ;-)). Ich hoffe ich werde hier auch bald gelistet, mal schauen wann es mit den ersten Einnahmen losgeht! Auf jeden Fall weiter so Peer, Hut ab für Deine Arbeit und Dein Engagement!
    LG Nathanael

  11. meint

    Wirklich erstauntlich, dass geldschritte.de “soviel” Einnahmen hat im Vergleich zu den Besucherzahlen.. Ich sag mal saubere Arbeit! ;)

  12. Chris meint

    Ist ja alles sehr interessant, aber bekommt man eigentlich mit wieviel re investiert wird oder wurde um solche einnahmen zu erhalten, das wäre mal wirklich nice to know

  13. meint

    Iwie habe ich das Gefühl, dass sich die deutschen Blogs nicht entwickeln, während die englischsprachigen traumhafte Einnahmen generieren. Oder sind die deutschen Top-Verdiener nur hier nicht dabei?

  14. meint

    @ Manuel
    Sicher beides. Potentiell kann man im englischsprachigen Markt schon mehr verdienen. Aber es gibt sicher auch sehr gut verdienende deutsche Blogs, die mit der Sprache nicht raus rücken.

  15. meint

    Interessante Auflistung, war aufschlussreich. Bei Dir, Peer, sieht man wieder mal das sich viel arbeit und gute Qualitätsartikel auf Dauer definitiv auszahlen was das Geld verdienen betrifft. Bin gespannt wie sich die Einnahmen der nächsten Monate entwickeln.

  16. meint

    Hey Peer, was ist denn das Minimum, dass man erreichen muss um hier bei deinen monatlichen Auflistungen aufgelistet zu werden?
    LG Nathanael

  17. meint

    Es sollte nicht mehr im Cent-Bereich liegen. :wink:

    Nein im Ernst, ich hatte mal überlegt die Grenze auf 100 Euro zu setzen, aber dann würde doch viele rausfallen. Aber vielleicht nehme ich als Grenze mal die 50 Euro, damit man überhaupt was zu analysieren hat.

  18. meint

    Okay, na dann warte ich noch ein paar Monate bis ich dich anschreibe ob Du meine “Einnahmen” auch listest! ;-)
    LG Nathanael

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] versuchen den einen oder anderen Euro mit der eigenen Webseite zu verdienen, wie u.a. Peers Einnahmenbericht zeigt. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Einnahmearten. Die einen verdienen gut mit PPC – […]

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung