« 7 Tipps für mehr Website-Einnahmen – 4. ...
2 Analytics Alternativen im Test und meine ... »


Internet Intern – Webdesign, Webcoding und Webhosting Magazin
Peer Wandiger - 55 Kommentare - Technik, Webdesign, Zeitschriften - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Internet Intern - Webdesign, Webcoding und Webhosting MagazinIn letzter Zeit gibt es wieder viel Lesestoff auf altmodischem Papier. ;-)

Neben Büchern eben auch Zeitschriften. Eine mir bisher unbekannte Zeitschrift namens “Internet Intern” aus dem Hause Data Becker lag letzte Woche in meinem Briefkasten.

Da habe ich doch gern mal reingeschaut. Was ich von dieser Zeitschrift halte, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Und 4 von euch können sich auch selber ein Bild von dem Heft machen. Ich verlose am Ende des Artikels 4 Exemplare der aktuellen Ausgabe.

Internet Intern Magazin

Bei dem Heft “Internet Intern” handelt es sich um ein Sonderheft der PC-Praxis.

Trotzdem scheint es einen regelmäßigen Erscheinungs-Rhythmus von 3 Monaten zu haben.

Die aktuelle Ausgabe “April-Juni 2011″ umfasst 130 Seiten und inhaltlich dreht es sich um Themen für Webdesigner und -entwickler.

Artikel zu allgemeinen Internet-Themen, Webdesign, Webprogrammierung, Hosting, CMS und auch ein wenig Online-Recht sind enthalten.

Der Inhalt

Insgesamt 38 Artikel finden sich im Heft.

Darunter unter anderem die folgenden interessanten Themen:

  • Social-Media-Monitoring in der Praxis
  • Das Impressum als gefährlicher Konversionkiller
  • Font-Replacement-Techniken
  • Apps per Klick
  • Usability: So optimieren Sie ihren Newsletter.
  • Zikula CMS
  • Bloggen de Luxe (WordPress Plugins)

Es gibt unter den 38 Artikeln also durchaus eine ganze Reihe, die mich thematisch interessieren. Hinzu kommen noch News und einige Interviews.

So finde ich z.B. den vierseitigen Artikel über die Font-Replacement-Techniken nicht nur interessant, sondern auch wirklich ausführlich. Leider trifft das eben nicht auf alle Artikel zu. Der Artikel/Interview über die Usability von Newslettern ist gerade mal eine Seite lang und darin sind auch noch Screenshots enthalten. Da kann das Thema natürlich nicht besonders ausführlich behandelt werden. Auch der Bloggen de luxe Artikel über WordPress-Plugins ist zumindest für mich zu oberflächlich ausgefallen. Aber da stecke ich ja auch sehr tief in der Materie. Andere Leser finden da sicher interessante Infos.

Enttäuscht war ich auch über den nur zwei Seiten kurzen Artikel “PC per Handy steuern”. Für das Thema des Monats muss das einfach viel umfangreicher werden. Dem gegenüber stehen aber wie gesagt auch viele gute und ausführliche Artikel.

Oft habe ich mich auch ein wenig an die Computer Bild erinnert gefühlt. Bei vielen Artikel gibt es neben dem eigentlichen Text noch Schritt für Schritt Anleitungen, wie man z.B. bestimmte Grafik-Effekte umsetzt.

Das ist an sich nicht schlecht gemacht, zeigt aber auch, dass sich das Heft eher an Einsteiger richtet, als an Fortgeschrittene.

Werbung

Optik

Internet Intern - Webdesign, Webcoding und Webhosting MagazinDas Heft ist im typischen Data Becker Layout gestaltet. Die Webselling sieht z.B. genau so aus.

Das ist nun weder besonders positiv, noch negativ. Auf Dauer ist die Gestaltung zwar etwas eintönig, dafür aber übersichtlich und durch das dreispaltige Layout auch gut lesbar.

Die Schrift ist relativ klein, so dass trotz vieler Screenshots auch viel Text auf die Seiten passt.

Boxen mit Sonderinfos oder Code und viele Zwischenüberschriften lockern das Schriftbild auf.

Fazit

Vor 5 Jahren hätte ich mir die Zeitschrift auf jeden Fall regelmäßig gekauft. 7,99 Euro sind zwar nicht unbedingt günstig, aber die Informations-Masse auf den 130 Seiten ist für Einsteiger und Nicht-Profis sehr gut.

Man erfährt viele Infos über aktuelle Trends wie z.B. HTML 5, aktuelle CMS-Lösungen, Online-Tools, Facebook usw.

Viele Artikel gehen erfreulicherweise auch relativ ausführlich an ein Thema ran. Insgesamt wäre es aber vielleicht besser gewesen, 30 Artikel statt 38 zu veröffentlichen, aber dafür alle 30 Artikel ausführlich zu gestalten.

Selbst ich habe doch einige interessante Dinge gefunden. So z.B. ein Plugin-Tipp für WordPress der die interne Suche verbessert. Ein wunder Punkt bei WordPress.

Alles in allem muss ich sagen, dass das Heft erfreulich Werbefrei ist. Nicht nur was die offensichtliche Werbung angeht, sondern auch die Artikel. Während in manch anderer Publikation von Data Becker doch viele hauseigene Produkte, sagen wir mal, ausführlich und wohlwollend präsentiert werden, gibt es das hier kaum. Stattdessen werden “Konkurrenz”-CMS und auch ein interessantes kostenloses CMS vorgestellt usw..

Der Veröffentlichungszyklus von 3 Monaten kann als Vor- oder Nachteil empfunden werden. Die Aktualität leidet natürlich etwas darunter. Auf der anderen Seite würde ich mir so ein Magazin sicher nicht monatlich kaufen. Aber alle 3 Monate finde ich es gar nicht so schlecht, auch mal über die Basics der Webentwicklung zu lesen. Und bei so vielen Themen findet man eben immer auch was neues.

Am Ende muss es jeder selber wissen. Es hängt viel davon ab, wie viel Wissen man in diesen Themengebieten schon besitzt. Wer seit Jahren professionell Websites erstellt und sowieso ständig im Netz neues und aktuelles zu diesen Themen erfährt, für den ist das Heft sicher zu “Basic”.

Wer in die Materie einsteigt oder noch relativ am Anfang steht, findet hier einen sehr guten Überblick über aktuelle Themen der Webentwicklung.

Gewinnspiel

4 Leser können sich von dem aktuellen Heft ein Bild machen. Ich verlose 4 Exemplare unter allen, die hier einen sinnvollen Kommentar hinterlassen.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 26.April. Am 27.April gebe ich die zufällig ausgewählten Gewinner dann hier im Blog bekannt.

Viel Glück.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Technik'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
55 Kommentare und Trackbacks zu 'Internet Intern – Webdesign, Webcoding und Webhosting Magazin'

Kommentare zu 'Internet Intern – Webdesign, Webcoding und Webhosting Magazin' mit RSS

  1. 1 Alexander Schütt kommentierte am 14.04.2011 um 09:38 Uhr

    Hallo Peer,

    finde ich ja witzig, dass eine die unbekannte Zeitschrift plötzlich in deinem Briefkasten lag :)

    Es ist toll, dass du darüber schreibst. Mich hat der Stichpunkt Coversionkiller Impressum neugierig gemacht. Das ist mir neu und wenn ich die Zeitschrift nicht gewinne, werde ich sie mir deswegen kaufen!

    Sportliche Grüße,
    Alexander

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 14.04.2011 um 09:41 Uhr

    Naja, ich habe inzwischen gute Kontakte zu diversen Verlagen. Da liegt dann manchmal auch überraschend was im Briefkasten.

  3. 3 Hannes kommentierte am 14.04.2011 um 10:11 Uhr

    Ich wusste gar nicht das Data Becker auch Zeitschriften anbietet. Mich schreckt schon das große Joomla 1.6 ein wenig ab. Gut viele scheinen das System mögen aber meiner Meinung nach ist Joomla nicht für den professionellen Einsatz zu gebrauchen. Den Preis von 7,99€ finde ich angemessen wenn die Zeitschrift nur alle 3 Monate erscheint und sich dann ausführlich mit einigen Themen beschäftigt.

  4. 4 Jürgen kommentierte am 14.04.2011 um 10:28 Uhr

    Ich mag Joomla auch nicht, und auch mich schreckt das große Joomla 1.6 auf dem Cover ab. Auch die anderen Themen klingen für mich nicht so interessant bzw. kenne ich schon alles. Daher wird zumindest diese Ausgabe mal nicht gekauft.

    @Hannes: DataBecker bietet z.B. auch noch die Webselling Zeitschrift an, welche ich abonniert habe und richtig gut finde.

    LG Jürgen

  5. 5 Ström kommentierte am 14.04.2011 um 11:03 Uhr

    Danke, für den Überblick. Basics sind für mich erstmal ganz gut. Schade, dass du nichts zu den Programmen auf der DVD geschrieben hast.

    Grüße

    Ström

  6. 6 Sonja kommentierte am 14.04.2011 um 11:17 Uhr

    Der Inhalt klingt wirklich sehr interessant. Besonders würde mich der Artikel zum Impressum und über HTML5 interessieren. Würde mich freuen eine Zeitschrift zu gewinnen.

  7. 7 Grueni - Gamermezzo.de kommentierte am 14.04.2011 um 11:51 Uhr

    Internet Intern ist mir zwar neu, aber auch andere Publikationen von Data Becker sind teilw. wirklich schon extrem grundlegend und breit aufgebaut. Die Themen hören sich dennoch interessant an, weshalb ich einem Blick ins Innere nicht abgeneigt wäre :)

  8. 8 Matthias kommentierte am 14.04.2011 um 11:52 Uhr

    Die Themen sprechen mich jetzt nicht besonders an. Aber hey, einem geschenkten Gaul… :mrgreen: Die einzigen Zeitschriften die ich ab und zu lese ist zum einen das t3n-Magazin und zum anderen die Internet World Business. Außerdem habe ich hier noch das aktuelle PHP Journal liegen. Aber das entstammt eher aus der Langeweile im Bahnhofskiosk :smile:

    Aber allein die Optik ist halt dieses typische PC-Sonderheft, wie es jede Zeitschrift mal rausbringt. Ist leider meist dasselbe oder für jeden der sich mit der Thematik ein bisschen auseinandergesetzt hat uninteressant. Aber trotzdem toller Artikel deinerseits :wink:

  9. 9 Peer Wandiger kommentierte am 14.04.2011 um 12:04 Uhr

    @ Sonja
    Die DVD ist kein wirklich starkes Kaufargument. Ein paar Demos und 1 Stunde aus einem Photoshop-Video-Kurs. In Zeiten von DSL finde ich DVDs mittlerweile überflüssig.

  10. 10 severin kommentierte am 14.04.2011 um 12:25 Uhr

    @peer mit den DVDs gebe ich Dir recht.
    Und der Joomla-Titel schreckt mich auch ab, da ich es nicht mag.

    Aber vielleicht kann das Magazin ja meine Vorurteile hinwegwischen.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 14.04.2011 um 12:50 Uhr

    Joomla wird in 3 Artikeln mit insgesamt 10 Seiten behandelt. Es hält sich also in Grenzen.

  12. 12 Jan K. kommentierte am 14.04.2011 um 13:10 Uhr

    “In letzter Zeit gibt es wieder viel Lesestoff auf altmodischem Papier.”
    Das ist eine gute Entwicklung. Es ist meiner Meinung nach immer positiv, elektronische Geräte beim lesen von Artikeln mal nicht benutzen zu müssen.
    Wenn das Wetter jetzt wieder besser werden würde, könnte ich mir auch einen Nachmittag im Liegestuhl mit einem interessanten Magazin gut vorstellen.

  13. 13 DuDo kommentierte am 14.04.2011 um 13:25 Uhr

    Also ich hatte mir vor zwei Monaten mal die Zeitschrift Internet intern gekauft. Ich fand diese auch sehr gut. Aber es ist wohl wie Peer es geschildert hat, für Leute die schon richtig Erfahrung haben und tiefer in der Materie sind, ist die Zeitschrift teilweise wohl wirklich zu oberflächlich (zumindest soweit ich dies als Einsteiger beurteilen kann).
    Für alle Neulinge finde ich die Zeitschrift gelungen. Man bekommt einen kurzen Einblick in viele interessante Themen.

  14. 14 Dario kommentierte am 14.04.2011 um 13:30 Uhr

    Ich bin nicht der Auffassung, dass man Joomla nicht für professionelle Projekte verwenden kann. Dennoch, WP will ich nicht mehr missen :-)

  15. 15 Sveny kommentierte am 14.04.2011 um 14:18 Uhr

    Ich kenne DataBecker wie bereits einige andere hier auch nur von den Büchern her. Zumal ich sagen muss, dass DataBecker bisher nicht wirklich verständliche Bücher für Einsteiger herausgebracht hat.
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass an manchen Stellen doch die Ausführlichkeit fehlt, wo es nötig gewesen wäre.

  16. 16 Daniel kommentierte am 14.04.2011 um 15:01 Uhr

    Hallo,

    da ich bereits die Zeitschriften “PC Praxis” und “webselling” von DATA BECKER als Abo habe (und einige andere), würde es wohl zuviele doppelte Artikel geben, wenn ich auch noch “Internet intern” dazu nehmen würde. DATA BECKER “verwertet” wohl öfters (zumindest früher) bestimmte Artikel gerne zeitversetzt in mehreren Zeitschriften.

    Zeitschriften von DATA BECKER lesen ich gerne, vor allem wegen des (für mich) angenehmen Layouts. Und gerade für “mal zwischendurch schmökern” ohne PC nehme ich sie gerne zur Hand. Die Infos sind leichtverständlich, also gerade für Einsteiger und Fortgeschrittene ideal. Nur die Profis dürften kaum fündig werden, aber für die gibt es ja andere Zeitschriften.

    Die Heft-CDs bzw. DVDs nutze ich fast gar nicht, ich betrachte sie als “Werbebeilage”.

    Daniel :smile:

  17. 17 Andreas kommentierte am 14.04.2011 um 15:39 Uhr

    HI Peer,

    das Magazin kannte ich bisher noch gar nicht. Die Informationsmasse von 130 Seiten würde ich mir aber gerne mal zu Gemüte führen. NIcht nur wegen der Artikel über Joomla und Zikula :wink:

    Gruß
    Andreas

  18. 18 Dirk kommentierte am 14.04.2011 um 15:56 Uhr

    Hallo an die Joomla-Meckerer ;)

    Kritik ist dann angebracht wenn man beschreibt, was nicht so gut ist oder war.
    Warum ist es denn für den professionellen Einsatz nicht ausreichend? Warum werden viele professionelle Seiten auf Joomla-Basis veröffentlicht? Warum gibt es eine ganze Branche, die nur Projekte mit Joomla als CMS veröffentlicht. Ich finde es schade, dass immer wieder solche “Hass-Tiraden” aufgefahren werden. WordPress ist auch nur ein cms und seine Schwachstellen. Ich kann damit Blogs, Magazine, Newspages, Statische Seiten oder sonst was ins Netz stellen. Das selbe kann ich mit Joomla. Ich persönlich arbeite zwar nicht mit wordpress, lasse dennoch nicht solche Kommentare los sondern freue mich, wenn jemand mit dem cms ein erfolgreiches onlne Projekt aufzieht.
    Könnt ihr das nicht auch oder braucht ihr immer etwas zum Meckern? Wer hat eigentlich irgendwann festgelegt, dass WordPress das professionellere CMS von beiden ist? Ich habe mit Joomla schon sehr aufwändige Projekte realisiert und wer sich dinge abstrakt vorstellen kann, der kann auch damit sehr gut arbeiten.

    Im Übrigen wird auch sehr oft joomla und wordpress zusammen eingesetzt. Warujm wohl? weil es die beiden stärksten cms’ sind und man so das beste aus beiden Welten vereinen kann.

    Denkt mal bitte drüber nach.
    Grüße

  19. 19 Daniel kommentierte am 14.04.2011 um 16:01 Uhr

    Ich würde mich über ein Heft freuen, da ich selbst mit Joomla arbeite und mich daher über einen Umstieg über die Version 1.6 interessiere

  20. 20 Paul kommentierte am 14.04.2011 um 17:33 Uhr

    Ich arbeite hin und wieder mit Joomla und würde mich wegen Joomla 1.6 sehr über ein Heft freuen. Ich weiß nicht, ob ich es mir im Falle eines Nichtgewinns kaufen würde, aber der Joomla 1.6 Artikel reizt mich schon. Das Zikula CMS und einige andere Themen würden mich auch interessieren!

  21. 21 Phil kommentierte am 14.04.2011 um 17:38 Uhr

    Hallo,

    ich habe vor einigen Monaten aufgehört, mir regelmäßig Magazine zu kaufen. Zumeist waren die Artikel nicht interessant, zu oberflächlich oder altbekannt. Dies Heft scheint mit den Themen Social Media Monitoring, WordPress & Joomla allerdings ganz interessant zu sein. Die DVD hätte man sich natürlich schenken können.

  22. 22 Paul kommentierte am 14.04.2011 um 17:54 Uhr

    Ich habe die Internet Intern als erstes Webmagazin geschenkt bekommen, weil darin beschrieben stand, wie man eine Website erstellt. Auch danach habe ich sie meist gekauft, doch dann wurde mir das ganze etwas zu teuer. Würde mich aber freuen, mal wieder darin zu lesen, da es meist sehr interessant war.

    Gruß
    Paul

  23. 23 René kommentierte am 14.04.2011 um 18:14 Uhr

    Hi,
    ich bin jetzt auch recht neu in dem Bereich, deswegen würde mich das Heft schon interessieren. HTML 5 finde ich ein echt interessantes Thema, das wäre glaube ich der erste Artikel, den ich lesen würde. Ich finde Papier viel schöner, wenn man mal unterwegs ist in der Bahn zum lesen. Wenn ich nich gewinne, werd ich mal beim Zeitschriftenladen meines Vertrauens vorbei und mir die Zeitschrift genauer anschaun.
    Schöne Grüße

  24. 24 Michael Wagner kommentierte am 14.04.2011 um 18:19 Uhr

    Hi,
    ich lese eigentlich auch lieber Zeitschriften als Blogs o.ä. (nichts gegen dich, die Artikel sind super!), deshalb würde ich mich auch freuen, wenn ich ein Exemplar gewinnen würde. Mich würden besonders die Artikel zu HTML5 und Joomla sowie “Das Impressum als gefährlicher Konversionkiller” interresieren.

  25. 25 Johannes kommentierte am 14.04.2011 um 18:51 Uhr

    Meine Erfahrungen mit Joomla liegen zwar schon länger zurück aber damals fand ich Jommla bestensfalls “seltsam” in manchen Dingen bzw. Joomla hat mir Dinge schwerer gemacht als erwartet.
    Natürlich würde ich mich auch über die Zeitschrift freuen.

  26. 26 Hannes kommentierte am 14.04.2011 um 19:26 Uhr

    @18 Dirk
    Ich habe auch lange Zeit mit Joomla etwas gemacht. Aber ich finde gerade bei Schulungen zeigt sich das es doch schon ziemlich komplex zu handhaben ist.
    – Desweiteren verliere ich schnell den Überblick bei den ganzen Beiträgen.
    – Um eine vernünftige Rechtestruktur aufzubauen musste man bisher auf Mods zurückgreifen und sowas gehört für mich einfach zum Standard.
    – Das einfügen von Bildern finde ich auch nicht unbedingt toll gelöst

    Für kleine überschaubare Seiten mit weniger als 30 Seiten kann man das System gut nutzen.
    Der größte Vorteil ist meiner Ansicht nach das es viele Templates gibt und viele Erweiterungen. Geradezu perfekt für Communitys.

    Ich glaube das Joomla immernoch so weit verbreitet ist weil jeder mal damit in Berührung gekommen ist und von Typo3 erschreckt wurde.

    PS: Ich finde es gut das es Joomla gibt. So bekommen wir Kunden die ihr CMS wechseln wollen :D

  27. 27 mybecks kommentierte am 14.04.2011 um 19:42 Uhr

    Habe gar nicht gewusst, dass Data Becker auch Magazine auflegt :smile:
    Habe früher viel mit Joomla gemacht, bin aber davon weg, weil es für meine Zwecke zu uneffektiv war. Ich war viel zulange mit (un)nötigen Sachen beschäftigt bis ich endlich einen Artikel verfassen konnte. ;-)
    Ganz zu schweigen von der PlugIn Entwicklung …

    Würde mich über das Magazin freuen ;-)

  28. 28 Tobias kommentierte am 14.04.2011 um 21:14 Uhr

    Mit den DataBecker Magazinen hab ich ja nicht wirklich tolle Erfahrung gemacht. Es werden die Artikel sowohl innerhalb einer Magazinreihe recycled als auch über die Magazinreihen hinweg. Hab mich zumindest schon öfter mal geärgert, dass ich mir ein Magazin gekauft habe dessen Inhalt mir doch bekannt vor kam und für den ich “schonmal bezahlt habe”…
    Wenn der Preis der Hefte dann merklich günstiger wäre als bei der teils besser recherchierten Konkurrenz wäre das ja ok, aber die Preise sind ja dennoch recht hoch…

  29. 29 Dirk kommentierte am 14.04.2011 um 21:22 Uhr

    @hannes
    also ich habe hier schon ganze blogs, umfangreiche vereinsseiten, große Firmenauftritte mit eingerichtet, klar auch communitysites aber die Probleme die du nennst, sind mir überhaupt nicht bekannt?! Beiträge lassen sich einfach durch die suche finden, bilder sind mit dem explorer wunderbar einzufügen. Auch die Schulung funktioniert wunderbar. Hatte noch niemanden, der das nicht verstanden hat.
    Wie es sich nun mit websites händelt, wo mehrere Leute Beiträge schreiben, ist mir nur geringfügig bekannt und die rechtestruktur ist auch das einzige was mich stört. Nur wer verwendet denn das normal? Innerhalb eines Unternehmens kann ich doch ganz einfach ein paar editoren einrichten, die dann texte veröffentlichen (so handhabe ich das zumindest)
    Grüße

  30. 30 Mecklenburger - Zuhause-in-MV.de kommentierte am 14.04.2011 um 22:48 Uhr

    Hallo Peer,

    toll so ein Briefkasten mit regelmäßigen positiven Überraschungen. Wer hätte den nicht auch gerne. Dank Deiner Verlosung können sich zumindest 4 von uns demnächst auch auf eine Überraschung freuen. Mich interessieren besonders die beiden Themen „Das Impressum als gefährlicher Konversionkiller“ und „Font-Replacement-Techniken“. Ich bin gespannt was es dazu Neues und Wissenswertes gibt. Vielleicht gehört mein Briefkasten ja zu den Auserwählten.

    Viele Grüße aus MV

  31. 31 IcyT kommentierte am 15.04.2011 um 03:49 Uhr

    Da scheinen ja ein paar interessante Artikel dabei zu sein. Vielleicht habe ich ja das Glück mir das Heft näher anschauen zu können.
    Viele Grüße!

  32. 32 Stefan kommentierte am 15.04.2011 um 10:26 Uhr

    Joomla war das erste CMS mit dem ich gearbeitet habe und es hat ein Weilchen gedauert, bis ich mich mit der Struktur gut zurecht fand. WordPress ist im Vergleich dazu wesentlich einfacher und das ist auch der Grund, warum ich es für Kundenprojekte bevorzugt einsetze. Das ist aber nur meine eigene Schlussfolgerung und kein Statement gegen Joomla.
    Auch mich würde der Artikel “Das Impressum als gefährlicher Konversionkiller” am meisten interessieren und das zeigt doch sehr anschaulich wie gut Bange-machen-Schlagzeilen funktionieren ;-)
    Viele Grüße,

    Stefan

  33. 33 Arne kommentierte am 15.04.2011 um 11:43 Uhr

    Würde mich auch über ein Exemplar freuen, dann brauch ich nicht immer im Stehen blättern :-) Die Leute im Zeitschriften-Laden finden das sicherlich auch besser.

  34. 34 Tanja Handl kommentierte am 15.04.2011 um 12:46 Uhr

    Ein super Überblick. Du hast ganz recht, Papier ist mittlerweile wirklich so “altmodisch”, dass man leicht den Überblick über gute Magazine verliert!

  35. 35 Jens kommentierte am 15.04.2011 um 13:21 Uhr

    Verstehe nicht wie man anfangen kann Magazine zu drucken wenn man genau aus dem Online Marketing Segment kommt und doch weiß, dass die Umsätze im Printbereich immer mehr und mehr sinken. Wie auch immer, irgendwas haben die sich dabei hoffentlich gedacht :roll:

  36. 36 Mario kommentierte am 15.04.2011 um 13:34 Uhr

    Finde die Zeitschrift an sich immer recht interessant.
    Das Joomla stört mich da drauf nicht ;)
    Joomla hat sich bei vielen Leuten durchgesetzt.
    Es ist leicht zu bedienen und das ist der Punkt den viele schätzen.
    Ich persönlich nutze es nicht so häufig, weil ich dann doch öfter mal an die Grenzen stoße bzw. mir Sachen nicht so gut gefallen, aber für den Durchschnitt ist es eins der besten CMS am Markt.

    Was mich wohl mehr an der Ausgabe reizen würde wäre der Artikel über die WordPress-Plugins.

    Gruß

    Mario

  37. 37 Tim Ehling kommentierte am 15.04.2011 um 14:54 Uhr

    Als ich würde die Zeitung wegen dem Artikel “Das Impressum als gefährlicher Konversionkiller” gerne haben wollen.

    In den Artikel mit Joomla kann man ja mal rein lesen. Eher werde ich aber dann längern an den Seiten mit den WordPress-Plugins kleben bleiben.

  38. 38 Michael kommentierte am 15.04.2011 um 21:45 Uhr

    Ich habe damals™ für ein paar Jahre (glaube es waren 3-4) bis sie eingestellt wurde die Internet World gelesen.
    Kann sich noch jemand an die Zeitschrift erinnern?
    War für mich eher auf Fortgeschrittene ausgelegt und hatte oft interessante Themen. Zumindest besser als die Konkurrenz von Internet Professionell.

  39. 39 Ralf kommentierte am 15.04.2011 um 22:33 Uhr

    Mich interessieren am vorliegenden Heft die Themenbereiche Jommla 1.6 und Zikula CMS. Zu ersterem findet man zwar einige Infos im Netz, von zweiterem habe ich noch nix mitbekommen. Gerne würde ich mir das Magazin einmal anschauen und kann mich auch mit knapp 8 Euro pro Heft arrangieren, der Zeitungshändler ums Eck’ hat das Heft jedoch nicht. :(

  40. 40 Bärbel Loy kommentierte am 16.04.2011 um 13:29 Uhr

    Ich wußte auch nicht, das DATA BECKER solche Magazine raushaut. Interessieren würde mich der Artikel über Zikula CMS. Aber zur Not, wenn man das Heft hier nicht gewinnt, wäre eine ca. 8 Euro Investition sicherlich noch vertretbar.

  41. 41 Jannis kommentierte am 16.04.2011 um 14:05 Uhr

    Klingt ja interessant. Print ist einfach immernoch besser, ich könnte mir nie so ein Heft als PDF durchlesen! :mrgreen:

  42. 42 Marcello kommentierte am 16.04.2011 um 23:21 Uhr

    Diese Heftserie gibt es schon länger und ich habe mir ab und zu mal ein Heft davon gegönnt. Manchmal sind die Artikel recht gut und brauchbar. Allerdings scheinnt es manchmal so, als ob gewisse Themen und Artikel bei mehreren DATA Becker Produkten im grundlegenden Ähnlich sind. Trotzdem würden mich die Artikel “Bloggen deluxe” und “Quellcode aufräumen” interessieren.
    Sollte ich hier kein Heft gewinnen, werde ich am Kiosk deswegen ein Heft kaufen.

  43. 43 Armin kommentierte am 17.04.2011 um 16:38 Uhr

    Hallo Peer,

    ich habe mir die Zeitschrift am ersten Erscheinungstag gekauft. Ich habe sie gelesen und acht Stellen markiert. Der Impressum Bericht war für mich am wertvollsten. Was mich an den Data Becker Zeitungen stören ist (für mich) die kleine Schrift in der Zeitung.

    Schöne Grüße

    Armin

  44. 44 Patrick Allinger kommentierte am 17.04.2011 um 18:05 Uhr

    Ich habe die Zeitschrift letzte Woche auch im Zeuitschriftenhandel gesehen, mir aber nur das Cover angeschaut und sie dann wieder auf die Seite gelegt.
    Dein Review hat mich jetzt aber doch neugierig gemacht! Wenn ich also nicht gewinnen sollte, werd ich sie mir wohl doch noch kaufen…

  45. 45 Alexander Gruber kommentierte am 17.04.2011 um 20:54 Uhr

    Auch wenn sich viele hier von Joomla abgeschreckt fühlen, oder es belächeln, so muss ich “Internet Intern” loben, weil es ist zur Zeit eines der ganz großen Themen in Bezug auf verschiedene OpenSource CMS ist. Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das die neue ACL in Joomla 1.6 extremst mächtig ist. Da dürfte die Luft für Drupal, TypoLight (Contao) und den ganzen Rest, zunehmend dünner werden. Ich gehe sogar so weit und behaupte einfach mal, das Drupal kaum etwas entgegensetzen kann. Zumindest der neuen Version von Joomla. Eigentlich schade, da ich mir von der 7er Version von Drupal revolutionäres versprochen hatte.

    “Internet Intern” ist wirklich eine sehr gute Zeitschrift. Die kannte ich bereits da hatte ich einen 56k-Modem, aber miit 7,99€ allerdings auch nicht gerade ein Schnäppchen. Da es zur Zeit mit der Literatur zu Joomla 1.6 noch schlecht bestellt ist, schauen wir mal ob ich vielleicht etwas Glück habe, wenn Peer mal die Würfeln fallen lässt.

    Schöne Grüße aus Gelsenkirchen
    Alexander Gruber

  46. 46 Tom kommentierte am 18.04.2011 um 11:16 Uhr

    Der Artikel ist klasse. Ich bin am überlegen, ob ich mir dem bloggen anfangen soll, und nach kurzem stöbern hier, hab ich mich entschieden, das zu tun.
    Kann es sein, dass du “Bloggen de Luxe” (anstatt “Blogggen de Luxe”) meintest?

    Vielleicht hab ich ja Glück.
    Gruß, Tom.

  47. 47 Peer Wandiger kommentierte am 18.04.2011 um 11:21 Uhr

    @ Tom
    Da war ich mit den g’s etwas zu spendabel. ;-)

  48. 48 Robby kommentierte am 18.04.2011 um 11:30 Uhr

    Für einen Newbie wie mich ist es eine interessante alternative um an Grundwissen zu kommen, wie Detailliert sind den die Videotutorials in dem Heft? Ist das für Quereinsteiger interessant?

  49. 49 Soenke kommentierte am 18.04.2011 um 14:11 Uhr

    Bisher kannte ich das Magazin noch gar nicht. Klingt aber sehr interessant, würde ich gerne mal lesen. Mit 130 Seiten ist es auch sehr umfangreich, da passt ordentlich was rein und ist nicht so ein mini Ding mit 50 Seiten. Das Review hat mich jetzt wirklich neugierig gemacht.

  50. 50 Christian kommentierte am 19.04.2011 um 22:15 Uhr

    Danke für den Überblick. Das Inhaltsverzeichnis klingt interessant, gerade die Artikel über Impressum als Konversionkiller oder Abmahnfalle, Impressum als Grafik und Font-Replacement-Techniken macht mich neugierig. Nur wie so oft bei den Themen rund ums Internet in solchen Zeitschriften fürchte ich, dass vieles nur kurz angerissen wird und der Artikel zu Ende ist, wenn es interessant wird. Würde aber gern ‘nen Blick riskieren und schauen ob’s stimmt.
    Gruß Christian

  51. 51 Trendy kommentierte am 20.04.2011 um 07:13 Uhr

    Alles in allem klingen die Inhalte der Zeitschrift doch recht ansprechend. Ich denke ich würde sie mir hin und wieder mal kaufen, wenn ich mich davon überzeugen kann, dass die gerade aktuellen Inhalte mich auch ansprechen. Wobei der Preis doch schon recht happig ist.

  52. 52 Fiona Meier kommentierte am 20.04.2011 um 13:07 Uhr

    Ich bin auch neugierig geworden. Bin aber sehr froh dass so eine tolle Zeitschrift erschienen ist, es was höchste Zeit ..

  53. 53 Bärbel Loy kommentierte am 26.04.2011 um 11:40 Uhr

    Auch wenn ich diese Zeitschrift nicht gewinnen sollte, werde ich beim nächsten Kiosbesuch mal nach ihr suchen. Reinschauen, reinblättern und evtl. auch mal eine kaufen. Ist ja schließlich keine Allerwelts Investition.

  54. 54 Tom kommentierte am 26.04.2011 um 22:45 Uhr

    Die Zeitschrift kannte ich bisher auch nicht. Das eine oder andere Thema würde mich interessieren, insbesonders das mit dem Impressum als Konversionkiller. Was soll man sich denn darunter vorstellen?

Trackbacks

  1. Lesetipp: Internet Intern im Review bei Peer Wandiger | DATA BECKER Blog



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.240
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterMittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Jahreszeit ist für deinen Blog die beste (Traffic/Einnahmen)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
samuel schneider
meine ehefrau ist mittlerweile auch ziemlich gut in textbroker...
23. Oktober 2014

Irene Gronegger
Als Nachtrag noch der Mediafon-Link zu den PR-Honoraren:...
23. Oktober 2014

TecReflex
Ich habe mich mal testweise für textbroker.de angemeldet und war erstaunt,...
23. Oktober 2014

Speedy
Keine großen Überraschungen in der Liste. Ich persönlich bin ja ein Freund von...
23. Oktober 2014

Irene Gronegger
Die Textbörsen bieten äußerst prekäre Honorare, die ganz sicher keine...
23. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN