« Blogeinnahmen von 18 englischsprachigen ...
Blogeinnahmen - Gibt es ein Maximum oder ... »


Trigami – aktueller Stand, Tipps und Pläne für die Zukunft
Peer Wandiger - 5 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Trigami - aktueller Stand, Tipps und Pläne für die ZukunftTrigami* ist seit mehr als 4 Jahren auf dem deutschen Markt vertreten und ist der Marktführer, was bezahlte Artikel angeht.

Da mein letztes Interview mit Trigami schon sehr lange zurück liegt, habe ich mich mal wieder mit Remo Uherek, dem Chef von Trigami, in Verbindung gesetzt und mit ihm ein Interview über die aktuelle Entwicklung von Trigami und der Zukunft bezahlter Posts geführt.

Herausgekommen ist ein interessantes Interview mit aktuellen Einblicken, aber auch einige wichtigen Tipps für alle, die mit Trigami Geld verdienen wollen.

1. Hallo Remo. Bitte stell dich und deine Tätigkeit bei Trigami meinen Lesern vor.

Als einer der beiden Gründer und Geschäftsführer bin ich unter anderen für die Geschäftsentwicklung verantwortlich und kümmere mich im Schwerpunkt um die Weiterentwicklung der Produkte und den Vertrieb. In wichtigen Angelegenheiten bin ich das “Gesicht der Firma” nach aussen.

Bei einem Startup wie dem unseren fallen aber natürlich ständig weitere Aufgaben und Entscheidungen an, daher ist es gar nicht einfach in wenigen Worten meinen Arbeitsalltag zusammen zu fassen.

Kurzum: es wird nie langweilig und ständig lerne ich dazu :-).

2. Seit meinem ersten Interview mit Trigami im Oktober 2007 sind nun schon rund 3,5 Jahre vergangen. Wie hat sich in den letzten rund 3 Jahren Trigami entwickelt? Was waren wichtige Meilensteine?

2007 waren wir erst nur zu zweit, dann zu dritt. Wir haben uns gut entwickelt und sind nun über 10 Mitarbeiter. Social Media boomt und international sind Blogger als Opinion-Leader des Internets inzwischen schon in den Köpfen der Marketer etabliert. Auch in den deutschsprachigen Märkten gewinnen Blogger an Ansehen und Bedeutung.

Als wir vor 4 Jahren begonnen haben steckte Social Media noch in den Kinderschuhen, d.h. wir sind genau zum richtigen Zeitpunkt eingestiegen. Inzwischen sind wir Marktführer im Bereich “Sponsored Conversations” im deutschsprachigen Raum.

Aktuell sind mehr als 15.000 Blogger bei uns registriert und unser Blogger-Netzwerk wächst weiterhin mit ca. 50% pro Jahr.

3. Damals gab es rund 2.500 teilnehmende Blogger, die Trigami vorweisen konnte. Heute sind es mehr als 15.000. Wie habt ihr diese Steigerung hingekommen? Welche Vermarktungsmaßnahmen haben am besten funktioniert?

Das ist natürlich unser Betriebsgeheimnis. ;-)

Aber Spass beiseite, unser Kerngeschäft kommt uns hier stark zu Gute. Mehr als die Hälfte der Blogger erfahren über andere Blogger von Trigami, d.h. Mundpropaganda ist nicht nur für unsere Kunden/Advertiser das wichtigste Marketinginstrument.

Unser Affiliate Programm ist auch ein zentraler Bestandteil von diesem Mundpropaganda-Effekt und ab und an haben wir auch schon Google eingespannt, um über AdWords die Sichtbarkeit noch ein wenig zu steigern.

4. Den Anfang machten die “Text-Reviews”. Mittlerweile sind eine Reihe neuer Produkte dazugekommen. Kannst du diese bitte vorstellen und vielleicht auch dazu sagen, wie beliebt diese bei Firmen sind?

Nach wie vor machen Text-Reviews, also mit Meinungsfreiheit verfasste Test- bzw. Erfahrungsberichte mehr als die Hälfte aller Kampagnen aus. Video-Reviews, bei denen Blogger frei eine Video-Rezension drehen und dazu nur einen kurzen Blog Post schreiben sind stark im Kommen, passend zum Gesamt-Trend in der Internetbranche hin zum Bewegtbild.

Advertorial-Kampagnen machen weniger als 20% aller Kampagnen aus. Da es sich hier um von Bloggern auf Basis vorgegebener Infos verfasste redaktionelle Werbetexte handelt, reine Werbung/PR sozusagen, sind diese ganz klar als Trigami-Anzeigen gekennzeichnet.

Auch die ein oder andere Display Ads / Banner Aktion ist dabei. Immer wieder machen wir Testläufe mit neuen Produkt-Ideen, die Mitarbeiter, Kunden oder Blogger an uns herantragen und können beim nächsten Interview sicher einige neue Produkte vorstellen.

5. Was ich damals gut fand waren die “Display Ads”. Leider habe ich nach 1-2 Kampagnen niemals wieder ein Angebot dazu bekommen. Wird sich das mal wieder bessern oder wie ist da die zukünftige Entwicklung deiner Meinung nach?

Dieses Produkt hat sich leider nicht wie erwartet entwickelt.

Die meisten Kunden, die auf uns zukommen, sind interessiert an unseren Kernprodukten Text-Reviews und Video-Reviews. In diesem Vergleich ist Bannerwerbung “zu klassisch” und “zu wenig innovativ”.

Display Ads bleiben aber weiterhin ein Zusatzprodukt, falls dies ein Kunde wünscht.

6. Ich bekomme vielleicht alle 3 Monate mal ein Angebot was wirklich passt. Ich würde gern mehr bekommen. Wo liegt das Problem und gibt es Blog-Themen die deutlich mehr Schreib-Angebote bekommen? Welche sind die Themen, zu denen es die meisten Aufträge gibt?

Dies ist ein sehr subjektives Thema und daher nicht ganz einfach zu beantworten. Es gibt Blogger, die 4 Kampagnen pro Monat als passend einstufen und daran teilnehmen und andere, die bisher noch keine einzige Kampagne als passend erachtet haben.

Viele Blogs berichten über diverse Themen, die deren Autoren interessieren. Andere wiederum sind thematisch stark spezialisiert.

Generell funktionieren Themen wie Technik, Elektronik, Gadgets, Trends etc. gut. Das Spektrum ist aber sehr groß, da die Kunden und damit auch Themenbereiche sehr verschieden sind.


7. Nicht begeistert bin ich von “Advertorials”. Dabei geht es um 100% positive Berichte. Ich sehe das recht kritisch. Wie wird diese Werbeart von Bloggern und Firmen angenommen?

Advertorials sind reine Werbetexte, die auch als solche gekennzeichnet sind (Trigami-Anzeige vs. Trigami-Review bei den Text- oder Video-Reviews). Weniger als 20% aller Kampagnen sind Advertorial-Kampagnen.

Generell empfehlen wir allen Kunden Kampagnen mit Meinungsfreiheit für die Blogger in Auftrag zu geben (Text-Reviews oder Video-Reviews). Nur in speziellen Fällen sind Advertorials besser geeignet.

Zum Beispiel haben manche (vor allem sehr große) Unternehmen recht strenge Richtlinien und möchten sicher sein, dass auch wirklich alle von ihnen als relevant eingestuften Informationen von den Bloggern aufgegriffen werden. Bei Text-Reviews ist es den Bloggern frei überlassen, welche Informationen sie aus dem Briefing aufgreifen möchten. Nur bei den Advertorials ist es den Kunden möglich klare inhaltliche Vorgaben zu machen.

Bei den Ausschreibungen im Blogger-Netzwerk ist der Unterschied von Anfang an gekennzeichnet, so dass wir Bewerbungen von Bloggern bekommen, denen die Kampagne unter den klar formulierten Vorgaben dennoch zusagt.

Die Kennzeichnung ist gleichzeitig auch als Schutz für die teilnehmenden Blogger gedacht, damit diese nicht in den Verdacht von Schleichwerbung kommen. Davon distanzieren wir uns ganz klar. Jeder Blogger bewirbt sich absolut freiwillig auf im Vorfeld klar beschriebene Kampagnen bei denen die resultierenden Blog-Beiträge aus Prinzip alle gekennzeichnet sind.


8. Sind in Zukunft weitere Produkte von Trigami geplant?

Kurzfristig nicht.

Mittel- bis langfristig auf jeden Fall. Videos sind ein heißes Thema. Diesen Trend spüren wir bereits bei Video-Reviews, aber hier wird es sehr wahrscheinlich auch weitere Entwicklungen geben. Außerdem werden natürlich auch Facebook und Twitter immer wichtiger.


9. Kannst du meinen Lesern einige wichtige Tipps geben, wie man möglichst viele Schreib-Angebote bekommt?

Es gibt leider kein Geheimrezept. Je besser und bekannter der Blog ist, desto attraktiver ist er natürlich für Werbekunden. Um mit größerer Wahrscheinlichkeit ausgewählt zu werden und auch höhere Honorare zu rechtfertigen ist es wichtig, dass sich Blogger wirklich von der Masse abheben, durch qualitativ hochwertige Beiträge auffallen und ihre Reichweite maximieren (durch SEO etc.).

Es hilft auch sich gedanklich in die Schuhe des Advertisers zu versetzen: “Wenn ich dieses Unternehmen führen würde und diesen Beitrag in Auftrag gegeben hätte, was würde ich mir dann für Beiträge wünschen?”

Dabei geht es nicht darum nur Schmeichelhaftes zu schreiben. Es darf durchaus konstruktive Kritik sein. Kürzlich haben Blogger sogar Sicherheitslücken in einem Produkt entdeckt, die inzwischen vom Hersteller behoben werden konnten. Für das Feedback war dieser sehr dankbar.

Noch nicht ganz klar scheint einigen Bloggern die Relevanz des Bewerbungstextes zu sein, der vor Abschicken der Bewerbung im System eingegeben werden kann, dabei sind Begeisterung und Motivation sehr wichtige Faktoren. Wer per copy-paste immer die gleichen Bewerbungstexte abgibt, fängt bei der Auswahl sozusagen gleich mit “Minuspunkten” an.

“Last but not least” ist es uns ein sehr großes Anliegen, dass sich alle Beteiligten an die Abmachungen halten. Die Mehrheit unserer Blogger ist echt top, aber leider gibt es immer wieder solche, die sich z.B. nicht an Fristen halten oder völlig unrealistische Honorarvorstellungen äußern und sich vielleicht gar nicht im Klaren sind, wie wichtig Zuverlässigkeit für eine langfristig gute Zusammenarbeit ist. Wir sind in einer “Sandwichposition” und tun was wir können, um sowohl unsere Advertiser als auch unsere Blogger glücklich zu machen.

Von den Advertisern haben wir klare Budgetvorgaben und müssen damit bestmöglich haushalten. Gerne möchten wir die Kommunikation mit den Bloggern noch weiter verbessern und freuen uns natürlich auch immer über Ideen und Anregungen dazu.


10. Wie siehst du die Zukunft für bezahlte Posts als Einnahmequelle? Wo steht Trigami deiner Meinung nach in ein paar Jahren?

“Sponsored Posts” bzw. “Sponsored Conversations” sind weiterhin sehr jung. Wir konnten dieses Thema im deutschsprachigen Raum bereits gut etablieren. Es gibt aber noch großes Potenzial und wir blicken mit viel Zuversicht in die Zukunft, haben ein tolles Team und viel Spaß an der vielseitigen, herausfordernden Arbeit mit Kunden, Agenturen und Bloggern. In ein paar Jahren wird das Blogger-Netzwerk deutlich größer und dadurch auch vielfältiger sein.

Für unsere Blogger wird dies bedeuten: Mehr Kampagnen, mehr Spaß, mehr Verdienst. :-)


Danke Remo

für deine ausführlichen Antworten.

Trigami* hat sich hervorragend entwickelt und viele Blogger verdienen zumindest ein gutes Nebeneinkommen mit bezahlten Artikeln.

Allerdings gibt es natürlich immer noch einiges zu tun und ich denke, dass es auch in Zukunft spannende Entwicklungen und vielleicht auch die ein oder andere interessante Neuerung bei Trigami geben wird.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
5 Kommentare und Trackbacks zu 'Trigami – aktueller Stand, Tipps und Pläne für die Zukunft'

Kommentare zu 'Trigami – aktueller Stand, Tipps und Pläne für die Zukunft' mit RSS

  1. 1 Max kommentierte am 18.04.2011 um 16:37 Uhr

    Die Erfahrung bzgl. des Bewerbungstextes habe ich auch gemacht. Es ist ähnlich wie bei einer Bewerbung um eine Stelle, welche Vorzüge hätten das Unternehmen, euch zu wählen. Worin seid ihr besonders gut etc.

    Außerdem sollte man die Gebote nicht zu hoch ansetzen. Pokern schön und gut, aber lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach – sprich keinen Auftrag.

  2. 2 DanielB kommentierte am 18.04.2011 um 18:03 Uhr

    Bisher habe ich bei den Bewerbungen immer nur kurz dabei geschrieben, warum es passen könnte. Reichte oftmals auch schon aus. Eher selten wurde eine Kampagne abgelehnt.

  3. 3 Matthias kommentierte am 21.04.2011 um 16:19 Uhr

    Hallo Peer,

    nur mal so interessehalber, vielleicht gibt es ja tatsächlich einen guten Grund dafür: Warum nummerierst du deine Interviewfragen durch?

    Viele Grüße,
    Matthias

  4. 4 Peer Wandiger kommentierte am 21.04.2011 um 21:16 Uhr

    Gute Frage. Damit habe ich vor Jahren mal angefangen und seitdem mache ich das. Einen wirklichen Grund gibt es dafür nicht.

  5. 5 Nils kommentierte am 24.04.2011 um 23:05 Uhr

    Schönes Interview, vielen Dank. Vor allem auch für die kritische Frage, die mir auch schon im Kopf herumgeisterte.



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was lenkt euch am meisten im Büro von der Arbeit ab?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Matthias
Ich habe schon knapp 2000 Dollar bei Fiverr ausgegeben. Bin eigentlich meist...
31. Oktober 2014

Lukas
Es gibt bei z.B. Fiverr natürlich viel Schwachsinn, der sich überhaupt nicht...
31. Oktober 2014

Markus Knuff
Ich habe mir kürzlich einen Banner für meine Homepage anfertigen lassen,...
31. Oktober 2014

Tobi
Outsourcing ist ein Punkt, auf dem ich ggf. schon mal zurückgreife. Es ist aber...
31. Oktober 2014

Sebastian
Also, man kann bei Fiverr durchaus gute Ergebnisse bekommen, wenn man weiß...
31. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN