« Gewinnspiel Ostern 2011 - Die Gewinner
Conversion-Rate-Tipps, massiver ... »


Blogeinnahmen im April 2011
Peer Wandiger - 47 Kommentare - Affiliate Marketing, Geld verdienen, Google AdSense - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Und schon wieder ist ein Monat vorbei und ich blicke natürlich wieder auf meine Einnahmen zurück.

Der Monat April war ein wenig komisch. Ostern und das gute Wetter haben zusammen für etwas weniger Traffic gesorgt und auch die Einnahmen haben etwas gelitten.

Doch schauen wir uns mal die Details an.

Blog-Einnahmen im April 2011

Meine Blogeinnahmen im April 2011Nach dem recht guten März, in dem es trotz leichtem Besucherrückgang gute Einnahmen gab, hat der April ein wenig geschwächelt.

Erstaunlich gutes Wetter hat ein wenig auf die Besucherzahlen gedrückt und natürlich hat sich auch Ostern bemerkbar gemacht.

Insgesamt konnte ich im April 3.455,75 Euro (3.788,88 Euro im Vormonat) einnehmen.

Das bedeutet einen Rückgang gegenüber März von 8,8% und ist der bisher schwächste Monat im Jahr 2011, auch wenn die Unterschiede nicht riesig sind.

Die Entwicklung in den letzten fünf Jahren sieht wie folgt aus:

  • 4,63 Euro (April 2007)
  • 660,51 Euro (April 2008)
  • 979,53 Euro (April 2009)
  • 3.165,44 Euro (April 2010)
  • 3.455,75 Euro (April 2011)

Die Entwicklung über die Jahre ist natürlich gut. Interessanterweise ist mir heute aufgefallen, dass ich den 2xxx,- Euro Einnahmen-Bereich fast komplett übersprungen habe. Nur zweimal hatte ich Einnahmen im zweitausender Bereich.

Pro Tag lagen die Einnahmen im April bei 115,19 Euro (122,22 Euro im Vormonat). Ein leichter Rückgang, der aber im Bereich der normalen Schwankungen liegt.

Im Schnitt lagen die Einnahmen der 19 Arbeitstage im April bei 181,88 Euro (164,73 Euro im Vormonat). Hier sind die durchschnittlichen Einnahmen deutlich höher, was natürlich daran lag, dass der April 4 Arbeitstage weniger als der März hatte.

Die Einnahmen pendeln sich ein. Im Affiliate-Bereich ging es etwas runter, was ich im Folgenden aber noch etwas ausführlicher erläutern werde.

Besucherzahlen im April 2011

Besucherzahlen April 2011Vorher aber noch kurz zu den Besucherzahlen.

Ostern und das gute Wetter haben sich bemerkbar gemacht. 77.521 Besucher sind doch einige weniger als in den Vormonaten.

Mit 163.659 PageViews bin ich aber sehr zufrieden. (89.168 Besucher und 173.491 Seitenaufrufe im Vormonat)

Die Zahl der durchschnittlichen Seiten pro Besucher ist von 1,95 auf 2,11 gestiegen. Gegen Ende des Monats lag diese Zahl auch noch deutlich höher. Grund dafür waren wahrscheinlich einige kleinere Änderungen am Design. Mehr dazu in einem separaten Artikel.

Auch mein neuer Server, der nun mehr Power hat, kann ein Grund für die höhere Verweildauer sein. Schließlich wirkt sich die Ladezeit einer Website durchaus auf die Absprungrate aus.

Durchschnittswerte
Im Schnitt waren es im April 2.584 Besucher und 5.455 Seitenaufrufe pro Tag. Hier ging es gegenüber dem Vormonat natürlich etwas runter (2.876 Besucher und 5.596 Seitenaufrufe im März).

Irgendwie hat mich die Schreiblust gepackt (50 Artikel). Der Frühling wirkt sich da anscheinend positiv aus. Natürlich habe ich gerade in den beiden Osterwochen auch noch ein wenig gegen gesteuert und mit ein paar mehr Artikeln versucht, die Besucherzahlen etwas zu heben.

Das Frühjahr ist bei mir aber anscheinend die produktivste Zeit im Jahr.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag mit 4:06 Minuten leicht höher als im März.

Ich will hier gar nicht schon wieder schreiben, dass es ein komischer Monat war. In vielen Monaten gibt es irgendwelche Gründe, dass die Besucherzahlen niedrigen sein können. Insgesamt bin ich mit dem Monat nicht unzufrieden, hoffe aber natürlich, dass es wieder etwas aufwärts geht.

Die einzelnen Einnahmen im April 2011

Die verschiedenen Einnahmequellen haben sich im April etwas unterschiedlich entwickelt.

Zudem habe ich bei den 4 Einnahmequellen jeweils ein Diagramm eingebaut, welches die Entwicklung seit Anfang 2008 zeigt.

  • Google AdSense = 101,60 Euro
    Google AdSense Einnahmen im April 2011Nach dem relativ guten März (134,12 Euro) sind die AdSense Einnahmen im April wieder gesunken. Aber da diese auch stark vom Traffic abhängen, mag das nicht überraschen.

    Tests mit den Bild-Anzeigen von AdSense laufen und ich werde demnächst dazu was schreiben.

  • bezahlte Posts = 0,- Euro
    bezahlte Posts Einnahmen im April 2011Das können wir kurz machen. Auch im April gab es keine passenden Angebote und so konnte ich weder bei Hallimash* noch bei Trigami* Einnahmen verzeichnen.

    Direkte Angebote von Firmen für bezahlte Artikel lehne ich regelmäßig ab, da ich eine klare Erkennbarkeit der bezahlten Posts vorziehe.

  • Affiliate Marketing = 1.747,15 Euro
    Affiliate Marketing Einnahmen im April 2011Nach dem sehr guten Vormonat (2.094,76 Euro), sind die Einnahmen etwas zurück gegangen, aber immer noch sehr positiv.

    Allerdings kam ich wieder nicht dazu, viel für die Optimierung und Steigerung der Affiliate-Einnahmen zu tun. Das habe ich mir aber nun wirklich fest für den April vorgenommen. :-)

    SuperClix*, Belboon* und Zanox* funktionieren von den Netzwerken weiter am besten.

    Finanzen.de* hat als direktes Partnerprogramm etwas geschwächelt. Und auch mit dem Amazon-Partnerprogramm bin ich etwas unzufrieden.

  • Direktvermarktung = 1.607,- Euro
    Direktvermarktung Einnahmen im April 2011Positiv hat sich die Direktvermarktung entwickelt. Es ging zwar nur leicht gegenüber dem Vormonat (1.560,- Euro) hoch, aber auch der Mai sieht da positiv aus.

    Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden, dass diese Einnahmequelle nun schon so lange so stabil funktioniert.

Ein großes Dankeschön geht an meine April-Werbekunden (alphabetisch):
affiliatetheme.de
backlinkseller.de
billomat.de
dorst-emarketing.de
emailtooltester.com
europadruck.com
oscware.de
radio4seo.de
sem-deutschland.de
sumago.de
web-information-services.de
wissen-private-krankenversicherung.de

Wenn Sie daran interessiert sind hier im Blog Werbung zu schalten, dann finden Sie ausführliche Informationen dazu auf der “Hier werben”-Seite.


Anteile der einzelnen Einnahmequellen

Blogeinnahmen Anteile für April 2011Die verschiedenen Einnahmequellen haben sich leicht verschoben.

Affiliate-Marketing liegt mit 50% noch leicht vorn, während die Direktvermarktung auf 47% etwas angestiegen ist.

AdSense ist mit 3% die dritte Einnahmequelle im April.



eCPM-Entwicklung

eCPM-EntwicklungDer eCPM (Einnahmen pro 1.000 Seitenaufrufe) liegt mit 21,12 Euro leicht unter dem Wert des Vormonats (21,84 Euro)

Alles in allem bin ich mit einem eCPM von über 20 Euro zufrieden.

Mal schauen wie sich dieser Wert in den kommenden Monaten entwickelt.



Stundenlohn

Im März habe ich rund 70 Stunden in den Blog investiert und damit etwas weniger als im Vormonat. Das macht einen Stundenlohn von rund 49,- Euro.


Kosten

Ich bin bei DomainFactory auf einen besseren Managed Server umgezogen. Damit sind die Kosten auf 117,61 Euro netto angestiegen.

Andere Ausgaben gab es nicht.


Fazit – Blogeinnahmen im April 2011

So langsam muss ich mich wohl erst einmal damit abfinden, dass die Einnahmen stagnieren.

Wie man an der Einnahmen-Grafik (ganz oben) erkennen kann, entwickeln sich die Einnahmen nicht wirklich weiter nach oben. Und auch wenn die Besucherzahlen im April da sicher auch ihren Anteil dran hatten, so scheinen die bisher eingesetzten Einnahmequellen nun doch erstmal ein Limit erreicht zu haben.

Potential sehe ich zwar noch bei den Affiliate-Einnahmen, aber ich denke, dass vor allem neue Einnahmequellen her müssen, um die Einnahmen weiter zu steigern.

Bannerwerbung werde ich jedenfalls keine weitere einbauen und solange die Besucherzahlen nicht wieder deutlicher steigen, kann ich da auch keine höheren Preise verlangen.

AdSense ist aktuell einfach nur ein Zusatzverdienst und wird sicher nicht häufiger genutzt in Zukunft.

Und auch bei den bezahlten Posts werde ich nicht des Geldes wegen unpassende Aufträge annehmen.

Was als bleibt ist zum einen das Affiliate Marketing, welches ich sicher noch nicht zu 100% umgesetzt habe. Und zum anderen neue Einnahmequellen, über die ich hier vielleicht schon in den kommenden Tagen etwas berichten kann.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Affiliate Marketing'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
47 Kommentare und Trackbacks zu 'Blogeinnahmen im April 2011'

Kommentare zu 'Blogeinnahmen im April 2011' mit RSS

  1. 1 Jonas kommentierte am 03.05.2011 um 12:06 Uhr

    Hiho,
    mal wieder interessant zu sehen, was du so alles aus deinem Blog rausholst. Bei einer Anmerkung muss ich aber noch einmal nachhaken. Du schreibst, dass du passende(!) Trigami Anzeigen annehmen würdest, aber keine direkten Angebote von Firmen. hast du schon einmal daran gedacht, diese genau so zu kennzeichnen wie Trigami Artikel? Da ich so vorgehe, weiss ich, dass die meisten Firmen damit einverstanden sind.

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 03.05.2011 um 12:17 Uhr

    Natürlich hatte ich darüber schon mal nachgedacht. Allerdings wollen 90% eben einen Artikel, der nicht wie ein bezahlter Artikel aussieht, sondern wie ein ganz normaler Artikel. Eine Kennzeichnung ist von den meisten nicht gewünscht.

    Aber das lehne ich ab.

  3. 3 Noxed kommentierte am 03.05.2011 um 12:24 Uhr

    Da sieht man echt, dass Direktvermarktung und Affiliat-Marketing mehr bringen als rein auf Google Ads zu setzen.

  4. 4 Ringo von Arbeitstipps.de kommentierte am 03.05.2011 um 12:36 Uhr

    Hallo Peer,
    ich kann dir IntelliTXT von Vibrant Media als zusätzliche Geldquelle ans Herz legen. Bin jetzt auch seit einem Monat dabei und sehr positiv über die hohen Einnahmen überrascht.

    Im Moment suchen die nämlich Content-starke Websites aus dem Business-Bereich mit monatlich mindestens 100.000 Pageviews…und genau in diesen bereich passt du ja zu 100% rein.

    Für nähere Infos zu meinen Erfahrungen, Einnahmen und dem TKP mit IntelliTXT kannst du mich gern anmailen…

  5. 5 Sebastian kommentierte am 03.05.2011 um 12:39 Uhr

    Kosten

    Ich bin bei DomainFactory auf einen besseren Managed Server umgezogen. Damit sind die Kosten auf 117,61 Euro netto angestiegen.

    Andere Einnahmen gab es nicht.

    => Meinst wohl Kosten ? Ansonsten netter Einblick auf deine Blogeinnahmen!

  6. 6 Peer Wandiger kommentierte am 03.05.2011 um 12:53 Uhr

    Korrekt. :-)

    Ich habe es geändert.

  7. 7 Gordon Kuckluck kommentierte am 03.05.2011 um 12:58 Uhr

    Hallo Peer,

    danke für den offenen Einblick wieder einmal.

    Ich finde den Kommentar von Ringo interessant (Kommentar 4):
    Was hältst Du von In-Text-Werbung generell? Wieso setzt Du die nicht ein?

    Ich persönlich finde die Popups irgendwie nervig (auch auf anderen Blogs), aber ich muss ja nicht mit der Maus drüber fahren ;) Ich sehe ja, was ein “richtiger” Link und was eine In-Text-Werbung ist…

    Viele liebe Grüße
    Gordon

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 03.05.2011 um 13:20 Uhr

    Ich bin kein großer Fan in InText-Werbung. Zumindest nicht für Stammleser. Evtl. teste ich es mal in älteren Artikel. Mal schauen.

  9. 9 Gordon Kuckluck kommentierte am 03.05.2011 um 13:39 Uhr

    Aber woran liegt es, dass Du kein großer Fan davon bist?

    Einfach so? Oder hast Du bestimmte Gründe?

  10. 10 Ringo von Arbeitstipps.de kommentierte am 03.05.2011 um 13:55 Uhr

    Habe mich auch jahrelang dagegen gewehrt (Contaxe & Co.)…Mit Vibrant passt aber alles, da…
    …wirklich relevante Werbung zu den verlinkten Keywords
    …sehr ansprechende Werbelayer mit angenehmen Inhalten
    …fantastische TKPs durch hochkarätige Werbekunden

    Genau diese Vorteile hatte ich bei den anderen Anbietern nie und sie deshalb auch meist nach 3 – 5 Tagen wieder rausgeworfen. Aber für Vibrant muss ich jetzt echt mal den Daumen heben.

  11. 11 Dirk kommentierte am 03.05.2011 um 14:21 Uhr

    Gratulation zu deinen wieder hervorragenden Einnahmen. Bin jeden Monat begeistert zu sehen was du vor allem aus der Direktvermarktung holst. Auf dem Feld hab ich noch einiges an Nachholbedarf… :wink:

  12. 12 Peter kommentierte am 03.05.2011 um 14:27 Uhr

    Tolle Einnahmen die Du da hast. Das liegt aber sicherlich auch zum guten teil daran das dein Blog zu einen der besten über diesen Thema handelt. Nein das ist kein “Fishing for Compliments” sondern meine ehrliche Meinung.

    In deine Auflistung erkennt man aber 2 Dinge genau.

    Es gibt doch ein gewissen Zusammenhang zwischen deine Besucherzahlen und die erzielten Einnahmen, auch wenn es hier immer wieder anderweitige Faktoren gibt die Du nicht beeinflussen kannst und die so wohl zu ein unerwarteten Mehr wie auch zu ein leichten Abschwung führen können. Aber das wäre jetzt jammern auf hohen Niveau.

    Ein andere Sache die doch zumindest von Interesse innerhalb der kommende 12 Monate sein wird, ist welche Potenzial in Bezug auf Einnahmen ist hier bei SIN überhaupt noch möglich?

    Da Du schon bei gut 3000 Euro pro Monat liegst wird es auch nicht mehr ganz so einfach hier hier weitere bedeutende Wachstum zu bringen. Sicherlich die 4000er Mark wirst du sicherlich bald erreichen und vielleicht auch noch mehr. Nur wird dein weitere Wachstum schon zum teil ein wenig zähe laufen.

    Die Frage ist eher ob Du vielleicht jetzt deutlich mehr Einsatz im Bereich Eigenvermarktung machen solltest um die Einnahmen wieder sehr weit nach vorne zu bringen. Interessant wäre ein Experiment wo Du vielleicht über 3 Monate sehr intensiv dich mit die Vermarktung von SIN beschäftigen würdest um danach erkennen zu können, welche zusätzliche Potenziale überhaupt noch möglich wären?

    Nur würde dies sicherlich ein entsprechende zusätzlichen Arbeitseinsatz bedürfen die nur Du alleine klären könntest.

  13. 13 Wolfgang - Elektrotechnik Tutorials kommentierte am 03.05.2011 um 14:59 Uhr

    Eine schöne Graphik wäre gewesen, die Besucherzahlen, Direktvermarktung und Affiliate in einer Graphik zu haben, und zwar von Anfang 2008 bis heute.
    Ich denke, da würde man sehen, dass die Werbeeinnahmen (Direkt. bzw. Adsense) ziemlich gut mit den Besucherzahlen korreliert. Steigende Einnahmen müssten also über steigende Besucherzahlen kommen.

    Die Einnahmengraphik über die Affiliateeinnahmen ist superinteressant. Hier sieht man sehr gut, wann du aktiv geworden bist: 2 Einmalaktionen und dann kontinuierlich aufwärts.

  14. 14 Hans Dampf kommentierte am 03.05.2011 um 16:21 Uhr

    Ich bin mit der Angabe der Kosten nicht ganz einverstanden. Wenn du 70-80 Stunden in den Blog investierst ist das praktisch der halbe Monat. Dem entsprechend müsstest du eigentlich auch die Hälfte aller Betriebskosten mit aufführen. Außerdem benutzt du häufig Bilder von Shutterstock, die nicht gerade billig sind. Wenn du die gratis bekommst, vielleicht im Gegenzug für die Werbeanzeige, fehlen sie auf der Einnahmeseite, andernfalls bei den Ausgaben. Bleibt noch die Frage ob es Brutto- oder nettoeinnahmen sind? Verzerrt m. E. alles ein wenig die Realität…

  15. 15 Csaba Nagy kommentierte am 03.05.2011 um 16:28 Uhr

    Hy!

    Ich habe mir gerade Deine Einnahmen von 2008 im Artikel (von 2008) angesehen!

    Da schreibst Du das “neue Pagerank 5″…Du hast nach einem Jahr damals schon Pagerank 5 gehabt?

    Aber aus Deinem damaligen Artikel geht auch eindeutig hervor das der Pagerank nichts mit den Besucherzahlen und Einnahmen grundsätzlich zu tun hat…

    MfG

    Csaba

  16. 16 Martin kommentierte am 03.05.2011 um 18:02 Uhr

    Ein Stundenlohn von 49 EUR ist doch super; würde mich ja freuen wenn ich so etwas bei meinem “normalen Job” hätte. Außerdem macht dir die Arbeit sicher auch Spass und du bist nicht abhängig von einem Arbeitgeber. Diese extras würde ich an deiner Stelle mal nicht vergessen.

  17. 17 garage kommentierte am 03.05.2011 um 18:46 Uhr

    Well Ein andere Sache pass away doch zumindest von Interesse innerhalb der kommende 12 Monate sein wird, ist welche Potenzial in Bezug auf Einnahmen ist hier bei SIN überhaupt noch möglich?

  18. 18 Phillip kommentierte am 03.05.2011 um 19:02 Uhr

    Das ist schon interessant, aber nur ~100€ bei 77.5k Besucher mit Adwords ist ja ein Witz. Was mich interessieren würde ist, wie viele neue Besucher du hast und wie viele “Stammbesucher”.

    Und noch was, rotierst du auch Werbeanzeigen ? Weil im Moment hast du ja keine Werbeplätze mehr frei, wenn ich das richtig gesehen habe. Vielleicht könntest du da noch deine Einnahmen steigern.

  19. 19 Peer Wandiger kommentierte am 03.05.2011 um 19:38 Uhr

    @ Philipp
    Das sind nur deshalb 100 Euro, weil ich nur in manchen Artikeln einen AdSense-Block drin habe.

    Würde ich einen festen 300×250 Pixel AdSense Block oben in jedem Artikel haben, dann wären de AdSense Einnahmen deutlich höher.

    Da ich aber mit Direktvermarktung einfach mehr verdiene, kommt AdSense also auch nur selten zum Einsatz. Und deshalb sind es nur 100 Euro.

  20. 20 Peer Wandiger kommentierte am 03.05.2011 um 19:45 Uhr

    @ Csaba Nagy
    Danach ging es mit dem PageRank aber wieder eine ganze Weile auf 4 runter.

    Und ja, der PageRank hat kaum was mit den Einnahmen zu tun. Bei Trigami floss er mal in die Berechnung ein und Werbekunden finden einen PR 5 Blog teilweise auch besser als einen PR 0 Blog, aber ansonsten ist der PageRank nicht wirklich relevant.

    @ Hans Dampf
    Es sind Netto-Einnahmen und die Bilder habe ich freundlicherweise von Shutterstock zur Verfügung gestellt bekommen.

    Die 70-80 Stunden finden zu großen Teilen in der Freizeit statt. Es ist also zum großen zusätzlich zu meiner eigentlichen Selbständigkeit.

    Das man evtl. noch ein paar Kosten hinzunehmen könnte sehe ich ein. Aber die 5 Euro für DSL und die 10,- Euro Abschreibung für den PC machen das Kraut nicht fett.

    Als Blogger investiert man zu 99% die eigene Zeit und Arbeitskraft.

    @ Wolfgang
    So eine Auswertung werde ich mal in einem separaten Artikel nachliefern.

  21. 21 Peer Wandiger kommentierte am 03.05.2011 um 19:47 Uhr

    @ Gordon Kuckluck
    Ich mag keine Werbung, die das Lese-Erlebnis unterbricht oder erschwert.

    Normale Banner, AdSense etc. behindern das Lesen nicht.

    Layer dagegen sehr. Und auch Intext-Werbung ist teilweise etwas nervig und man muss er wieder von dem kleinen Popup mit der Mouse runter gehen oder es schließen.

    InText Werbung ist zwar nicht so nervig wie Popups oder Layer, aber ein wenig schon.

  22. 22 Gordon Kuckluck kommentierte am 03.05.2011 um 20:11 Uhr

    Danke für die Erklärung Peer!

    Das sind die Gründe, warum ich auch vor In-Text-Werbung (noch) zurückschrecke ;)

  23. 23 Hans Dampf kommentierte am 04.05.2011 um 00:01 Uhr

    Sorry, ich lese hier schon lange mit, deshalb nehme ich dir das mit 70-80 Stunden nebenbei nicht ganz ab. Im übrigen sind es Geschäftseinnahmen und keine Nebeneinnahmen. Und wenn es nicht die Hälfte des Monats ausmacht dann mindestens ein Drittel, was auch immer noch erheblich ist. Das sich die Betriebskosten aus wesentlich mehr zusammensetzen dürfte auch klar sein. Shutterstock stellt auch nicht nur freundlicher Weise Bilder zur Verfügung, das hat zweifellos einen geschäftlichen Hintergrund – welchen auch immer. Nutzt du den kompletten Server nur für Sin, oder warum rechnest du die gesamten Serverkosten hier als Ausgaben?
    Ich kenn mich ein wenig mit Betriebsführung aus, deshalb erscheinen mir deine Angaben , wie gesagt, nicht ganz schlüssig.

  24. 24 Csaba Nagy kommentierte am 04.05.2011 um 01:01 Uhr

    Hallo Nochmal!

    Pagerank wichtig oder nicht…ist aber doch eine schöne Leistung nach einem Jahr Pagerank 5 oder auch nur Pagerank 4 erreicht zu haben!!!

    Da hast Du kräftig Gas gegeben mit der Verlinkung…

    Nochmals “Hut ab”!

    MfG

    Csaba

  25. 25 Tobinger kommentierte am 04.05.2011 um 08:28 Uhr

    Von solchen Einnahmen können wohl die meisten Leser hier nur träumen (mich natürlich eingeschlossen). Findes es klasse, dass Du das alles so offen legst.

    Beziehen sich diese Einnahmen eigentlich nur auf den SIN-Blog oder auf Deine gesamten Projekte?

    Gruss
    Tobinger

  26. 26 Peer Wandiger kommentierte am 04.05.2011 um 08:37 Uhr

    @ Hans Dampf
    Wieso gehst du davon aus, dass ich hier meine komplette Buchhaltung veröffentliche?

    Akzeptier einfach, dass ich keine anderen finanziellen Ausgaben im letzten Monat für diesen Blog hier hatte, als den Server.

    Und dass ich hier im Blog nicht Internas meiner Buchhaltung offenlege, sollte auch klar sein.

    Ich möchte mit dem Punkt “Ausgaben” einfach klarstellen, dass ich nicht hunderte Euros für Backlinks oder AdWords ausgebe, um auf diese Besucherzahlen zu kommen.

    Nicht mehr und nicht weniger.

  27. 27 Rene kommentierte am 04.05.2011 um 08:59 Uhr

    Wieder mal ein tolles Ergebnis – Glückwunsch und weiter so!

  28. 28 Heiko kommentierte am 04.05.2011 um 09:03 Uhr

    Wie immer eine super Übersicht! Die Adsense Einnahmen bei den Besucherzahlen sind natürlich minimal – deckt sich aber auch mit meinen Erfahrungen. So richtig ‘glücklich’ wird man mit Adsense nicht, dann vielleicht eher etwas Alternatives einsetzen – wobei ich gerade den Kommentar sehe, dass du es nur zum Teil einsetzt, okay – ja dann passt es ja. Als Optimierungsidee / zur Steigerung bspw. beim Amazon Programm wäre es vielleicht auch interessant, über deine Erfahrungen zu ‘verwendeten Produkten’ bei der Selbständigkeit zu schreiben – könnte mir vorstellen, dass es der eine oder andere interessant fände deine Empfehlungen zu PC und Zubehör zu hören. Nur so ein Gedanke – wobei es in dem Bereich natürlich auch eine Gratwanderung zwischen too much Vermarktung und credibility ist. Nun ja, nur ein Randgedanke :)
    VG
    Heiko

  29. 29 Peer Wandiger kommentierte am 04.05.2011 um 09:17 Uhr

    @ Heiko
    Wie gesagt, man muss die Einnahmen immer in Relation zur Art des Einbaus sehen.

    In einem separaten Artikel werde ich das mal genauer machen. Also die Einnahmen nicht nur den Gesamt-PageViews gegenüberstellen, sondern den wirklich Einblendungen der jeweiligen Einnahmequelle.

  30. 30 Mario kommentierte am 04.05.2011 um 10:24 Uhr

    Das treibt einem mal wieder die Tränen in die Augen wenn man sieht was Du hier verdienst. Der Content ist aber auch absolute Spitze. Habe hier schon einige Stunden verbracht.
    Ich frage mich immer wieder, “wie kommt der an die ganzen Werbepartner”.

  31. 31 Michael kommentierte am 04.05.2011 um 11:09 Uhr

    Spannend, wie man mit einem Blog so Geld verdienen kann.
    Ich setze bisher auf AdSense, komme aber auf Minimalbeträge.

  32. 32 Georg kommentierte am 04.05.2011 um 11:35 Uhr

    Immer wieder interessant, wie sich Deine Einnahmen entwickeln.
    Gerade die Auflistung der einzelnen Einnahmequellen sowie die Diagramme untermalen das ganze recht übersichtlich.
    Hier können sich andere Blogs eine Scheibe von dir abschneiden.

  33. 33 Hans Dampf kommentierte am 04.05.2011 um 18:43 Uhr

    Niemand hat verlangt, dass du hier deine Buchhaltung offenlegen sollst. Der Blog allerdings ist Teil deines Unternehmens, wieso verlangst du also von mir, dass ich Angaben die nicht der Realität entsprechen akzeptieren soll? Dass du meine Fragen bezgl. Shutterstock und zu den tatsächlichen Kosten fürs hosten diese Blogs ignorierst spricht für sich – belassen wir es dabei….

  34. 34 Peer Wandiger kommentierte am 04.05.2011 um 18:53 Uhr

    Ich ignoriere gar nichts. Hier geht es aber nur um die direkten Einnahmen und Ausgaben für den Blog und nicht meine gesamte Selbständigkeit.

    Und die direkten Einnahmen und Ausgaben stehen im Artikel.

  35. 35 Hans Dampf kommentierte am 05.05.2011 um 01:25 Uhr

    …und zumindest die Angabe der Ausgaben stimmt nicht – das war es was ich bemängelte. Dass du einige Fragen ignorierst ist dein gutes Recht. Wie gesagt, belassen wirs dabei….

  36. 36 djmaki kommentierte am 06.05.2011 um 01:40 Uhr

    @Hans Dampf
    :) niemand macht etwas gratis oder ohne hintergedanken.
    Was für kosten sollten denn deiner meinung nach noch angegeben werden? Wenn die einnahmen hier mit dem blog erzielt wurden, werden halt die serverkosten als “aufwand” angesetzt.
    Da das thema an sich sehr gefragt ist und auch sehr gut auffindbar, braucht es hierfür keine adwords anzeigen, also auch keine kosten.
    Und ob vielleicht 2 Bilder gekauft wurden, macht auch nichts aus. Die kosten hmm 8€ ?

    @peer:
    Dass die Affiliate Einnahmen etwas gesunken sind, wundert mich bisschen. War immerhin Ostern :-/
    Ansonsten wieder ein Ergebnis, dass sich sehen lassen kann

  37. 37 Peter kommentierte am 06.05.2011 um 08:16 Uhr

    Ich begreife manche nicht. Hier macht der Peer sich jeden Monat die Mühe und veröffentlicht seine Einnahmen und gibt jeden dazu im Laufe des Monats viele kostenlose aber sehr wertvolle Tipps wie er/sie sein Blog/Webseite nach vorne bringen kann.

    Das hier als Ausgaben nur die Serverkosten aufgeführt werden, regt dann machen auf!

    Ehrlich gesagt selbst wenn der Peer jetzt auch mal anteilig vielleicht 1/4 seine allgemeine Betriebskosten dagegen stellen würde, es würde am Ergebnis nicht allzu viel verändern.

    Ob er jetzt am Ende nach den anteilige Ausgaben ein Gewinn nun von über 3000 Euro oder vielleicht nur knapp 3000 Euro vorweisen könnte – es ändert nicht vieles. Er beweist das man mit ein guten Blog und eine gute Portion an eigene Arbeit auch im deutschsprachigen Raum durchaus gute Einnahmen erzielen kann.

    Auch beim angegeben Stundenlohn ist es erstmals zweitrangig ob der Peer jetzt mit 70 Stunden auskommt oder vielleicht gar 90 benötigt. Letzten endlich zeichnet er jeden auf das es auch möglich ist durchaus gute Einnahmen und auch Stundenlöhne zu erzielen.

    Deshalb gönnen wir ihm die Einnahmen und halten uns vielleicht alle selber vor, das wir in Zukunft es verstärkt versuchen werden es den Peer ähnlich nach zu machen.

    Auch wenn wir es vielleicht nicht auf 4 stellige Zahlen schaffen, aber wenn jemand es schafft von jetzt vielleicht nur 50 Euro auf dann vielleicht mehrere hundert Euro zu kommen ist dies auch ein Gewinn :)

  38. 38 Pepperstorm kommentierte am 06.05.2011 um 10:06 Uhr

    Was mich interessieren würde sind das wirklich die Einnahmen dieser Seite oder Deiner gesamten Projekte? also alles zusammen?

  39. 39 Peer Wandiger kommentierte am 06.05.2011 um 11:05 Uhr

    Die Einnahmen stammen nur von Selbständig im Netz. Allerdings ist das auch das am besten laufende Projekt.

  40. 40 Pepperstorm kommentierte am 06.05.2011 um 15:58 Uhr

    Na dann Glückwunsch !

  41. 41 Traveller kommentierte am 10.05.2011 um 13:57 Uhr

    :-)
    … es ist schon lustig zu lesen, wie manche so neidisch sein können – anstatt selber Vorwärts zu machen!
    Ausserdem sollte man evtl. bemerken, dass die Server-Kosten muss man dann auch mit anderen (falls vorhanden) Domains teilen. Ich gehe davon aus, dass niemand hier von Lesern besitzt nur ein einziges Projekt/Webseite…
    Als Beispiel: Server-Kosten 100.-$ /Jahr, 5 Projekte dort gehostet => teilt sich die Summe à=20.-$ ! :roll:

    @Peer – wiedermal Glückwunsch!

  42. 42 Aki kommentierte am 14.05.2011 um 11:22 Uhr

    Ich bin seit langem treuer Leser von sin. Es vergeht eigentlich keine Woche in der ich nicht mal reinschaue. Mir ist keine weitere Seite bekannt die sich so intensiv und ausführlich mit dem Thema Selbständigkeit auseinandersetzt. Ich habe hier schon eine ganze Menge guter Tipp´s und Ratschläge gefunden die wir zum Großteil auch erfolgreich umgesetzt haben. Zudem hab ich riesigen Respekt vor Peer, dass er so ehrlich mit Zahlen (Besucher, Umsatz, etc.) umgeht und sie hier Monat für Monat offenlegt. Das ist in unser Gesellschaft ja leider die große Ausnahme. Aber ich denke genau das macht die Seite so einzigartig und interessant für alle die mit dem Gedanken spielen es auch mit einem (kommerziellen) Projekt zu versuchen.
    Auf jeden Fall von mir: Danke für die viele excellente Arbeit und weiterhin viel Erfolg & Spaß bei Deinen Projekten (das musste mal gesagt werden!).

    Viele Grüße

    Aki

  43. 43 Alex kommentierte am 17.05.2011 um 14:08 Uhr

    Booh was für Einnahmen, mir würde nur ein fünftel der Besucher reichen. :grin:

    Man kann bei einigen aus den Beiträgen “Neid” raushören. Für einen zielstrebigen Menschen ganz normal!

    Grüße,
    Alex

  44. 44 Bernd kommentierte am 18.05.2011 um 04:26 Uhr

    Ich lese und staune. Ich finde es wirklich sehr nett von Dir, dass Du Deinen Lesern hier Einblick gewaehrst. Auch wenn ich wohl nie in diesen Bereich kommen werde – ich goenne es Dir von ganzem Herzen.

  45. 45 Rene kommentierte am 18.08.2011 um 23:46 Uhr

    Naja ich denke das es sich hier eingependelt hat, da du das blog thema ja nun auch auf anderen Blogs verfolgst. so wird sich das ganze sicher verteilen.

Trackbacks

  1. Bewerbung fürs Blog-Coaching | ROHSTOFF
  2. Einnahmen deutscher Blogs im April 2011 (24 Blogs) » Selbständig und Geld verdienen



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate Booster
Mittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Ideen für den Nischenseiten-Challenge Podcast bzw. Videos

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Marc
Hi Peer, danke für den Link mit den Lost Places. Mich faszinieren solche Orte!...
1. November 2014

Patrick
Das Google-News re-design sieht deutlich besser aus als das Original, dafür...
31. Oktober 2014

99selfmade
Lifehacker ist wirklich klasse. Dort habe ich auch den Tipp mit den...
31. Oktober 2014

Matthias
Ich habe schon knapp 2000 Dollar bei Fiverr ausgegeben. Bin eigentlich meist...
31. Oktober 2014

Lukas
Es gibt bei z.B. Fiverr natürlich viel Schwachsinn, der sich überhaupt nicht...
31. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN