« Regionale Flyerverteilung automatisieren
Offpage-SEO Checkliste - Tipps für die ... »


Einnahmen 21 deutscher Blogs im Juni 2011
Peer Wandiger - 37 Kommentare - Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Diesmal habe ich mich mit dem Einnahmereport etwas mehr beeilt.

Schließlich will ich euch nicht immer bis zum Monatsende warten lassen.

Insgesamt 21 Blogs habe ich gefunden, die ihre Einnahmen veröffentlicht haben. Und darunter sind 2 neue Blogs dabei.

Allerdings haben 3 Blogs, die im letzten Report dabei waren, diesen Monat noch keine Einnahmen veröffentlicht. Diese reiche ich evtl. nach.

Hier findet ihr übrigens meinen Einnahmereport.

geldschritte.de = 429,22 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
An erster Stelle steht geldschritte.de. Dieser Blog konnte deutlich mehr als im Vormonat einnehmen.

  • Affiliate Marketing = 275,22 Euro
  • Direktvermarktung = 95 Euro
  • Bezahlte Artikel = 45 Euro
  • Verkauf eigener Affiliate-Produkte = 14 Euro

Besonders die Einnahmen durch Affiliate Marketing sahen gut aus.

Langsam möchte der Blog-Inhaber zudem eigene Produkte verkaufen. 2 Sales hatte er immerhin im Juni.

Die Besucherzahlen lagen im Juni bei 5.598 Besuchen und 12.243 Seitenaufrufen.

geld-im-internet-verdienen-blog.de = 368,67 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Geld-im-internet-verdienen-blog.de hatte ebenfalls einen guten Juni.

Das lag aber vor allem auch an einem guten Auftragsvolumen für bezahlte Artikel:

  • Affiliate-Marketing = 139,57 Euro
  • Bezahlte Posts = 214,- Euro
  • Adiro = 4,95 Euro
  • Social-Media-Marketing = 10,15 Euro

Für die Besucherzahlen (7.201 Besucher und 15.842 Seitenzugriffe) sind das gute Einnahmen. Gerade auch für die Einnahmen mit Partnerprogrammen.

saendorzone.de = 342,- Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Saendorzone.de hat im Juni ebenfalls mehr eingenommen.

Auch hier dominieren die bezahlten Posts, auch wenn diese hauptsächlich durch direkte Aufträge entstanden sind und nicht über Trigami und Co.

  • bezahlte Posts = 250,- Euro
  • Trigami = 26,- Euro
  • Hallimash = 66,- Euro

Es ist insgesamt aber immer noch recht befremdlich, dass bezahlte Inhalte die einzige Einnahmequelle sind. Man kann sicher mehr verdienen und senkt auch das Risiko, wenn man weitere Einnahmequellen einführt.

12.864 Besucher und 40.623 Seitenaufrufe sind gute Werte.

gamermezzo.de = 309,81 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Mehr hat auch gamermezzo.de im Juni verdient.

Dabei liegt hier vor allem die Direktvermarktung gut im Rennen:

  • Direktvermarktung = 140,00 Euro
  • Linkverkäufe = 33,00 Euro
  • Layerwerbung = 70,65 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 16,15 Euro
  • Bezahlte Artikel = 50,00 Euro

Doch der Inhaber möchte sich anderen Projekten zuwenden und hat den Blog über eBay für 3.750 Euro verkauft.

Hier lag der Kaufpreis am Ende recht deutlich beim zwölffachen der letzten Monatseinnahmen. Das scheint für viele ein guter Richtwert für den Preis eines Blogs zu sein.

Werbung

propromis.de = 215,51 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Propromis.de konnte im Juni ebenfalls zulegen. Die Einnahmen setzen sich aus 3 Quellen zusammen:

  • Goviral Network = 172,92 Euro
  • Adiro = 24,94 Euro
  • Usemax = 17,65 Euro

Das Goviral Network muss ich mir wirklich mal anschauen. Und auch Adiro scheint sich langsam zu machen.

50.809 Besuche und 111.215 Seitenaufrufe bedeuten ebenfalls einen Anstieg.

zafenat.de = 169,52 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Zafenat.de (zusammen mit einem zweiten Blog) hat die Einnahmen im Juni gesteigert.

  • Partnerprogramme = 13,52 Euro
  • Linkverkauf = 18,- Euro
  • bezahlte Artikel = 139,- Euro

Mit 470 Besuchern und 1.162 Seitenaufrufen auf zafenat.de liegen die Besucherzahlen noch immer recht niedrig.

Noch weniger Besucher gab es auf dem zweiten Blog.

Deshalb kann man die Einnahmen schon als erstaunlich hoch bezeichnen.


literaturasyl.de = 146,68 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger hat im Juni der Blog literaturasyl.de eingenommen.

  • Adsense = 113,01 Euro
  • Trigami = 0,- Euro
  • Mochiads = 4,32 Dollar
  • Amazon = 5,67 Euro
  • Direktvermarktung = 25.- Euro

Literaturasyl.de ist der erste von vielen weiteren Blogs in dieser Liste, die über Trigami klagen. Seit dem Zusammenschluss vermissen viele Blogger neue Schreibaufträge, auch wenn es bei anderen wohl weiterhin gut läuft.

39.226 Besucher und 47.634 Seitenaufrufe sind nicht schlecht, aber insgesamt hat der Sommer hier doch stark zugeschlagen.

Der Bloginhaber nutzt den Sommer deshalb auch verstärkt, um am Blog zu basteln und neue Dinge für den Herbst zu testen.


daburna.de = 137,68 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger hat daburna.de im Juni eingenommen.

  • AdScale = 1,10 Euro
  • AdSense = 13,50 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 0,00 Euro
  • Aufwandsentschädigung = 0,00 Euro
  • Contaxe = 1,35 Euro
  • Direktvermarktung = 114,26 Euro
  • Flattr = 2,32 Euro
  • Goviral Network = 1,54 Euro
  • Usemax = 3,61 Euro

Das Amazon Partnerprogramm lief im Juni gar nicht und Flattr ist nett, aber keine wirkliche Einnahmequelle.

Die Direktvermarktung hat dagegen für den größten Teil der Einnahmen gesorgt.

Die Besucherzahlen (14.364 Besuche und 21.585 Seitenaufrufe) sind leicht zurückgegangen.


selbststaendig-machen.net = 135,90 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Selbststaendig-machen.net gehört zu den Verlierern des Monats Juni.

Mit 7.860 Besuchern und 16.767 Seitenaufrufen konnte die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • Affiliate Marketing = 20,- Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 26,28 Euro
  • Adsense = 89,62 Euro

Im Juli will der Blogger wieder mehr Artikel und auch Gastartikel veröffentlichen. Dann sollen auch die Einnahmen wieder steigen.

AdSense wird dann auf jeden Fall von den (hoffentlich) steigenden Besucherzahlen profitieren.


weblog-abc.de = 126,75 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat weblog-abc.de im Juni eingenommen.

Mit 4.427 Besuchern und 7.464 Seitenaufrufen wurden folgendes verdient:

  • Affiliate Marketing = 64,50 Euro
  • AdSense = 17,25 Euro
  • Bezahlte Posts = 45 Euro

Ausgeglichen und für die Besucherzahlen sicher angemessen.

Gerade das Affiliate Marketing bietet sicher noch Potential und es zeigt auch, dass es mit relativ wenigen Besuchern schon gut funktioniert.


weitere Blogs und ihre Einnahmen

Die folgenden Blogs haben im Juni 2011 weniger als 100 Euro verdient und bei diesen fasse ich mich etwas kürzer.

netz-leidenschaft.de = 94,89 Euro
Blog-Einnahmen gestiegen
Netz-leidenschaft.de (653 Besucher und 990 Seitenaufrufe) konnte mehr einnehmen:

  • Affiliate Marketing = 1,93 Euro
  • Direktvermarktung = 87,08 Euro
  • Google AdSense = 5,88 Euro

padersolutions.de = 86,36 Euro
Blog-Einnahmen gleich geblieben
Padersolutions.de (16.409 Besucher und 24.979 Seitenzugriffe) lag auf dem Niveau des Vormonats:

  • Google Adsense: 42,48 Euro
  • Tradedoubler: 1,85 Euro
  • Trigami: 0,00 Euro
  • teliad: 29,00 Euro
  • amazon: 0,60 Euro
  • Adiro: 12,43 Euro

omas-geheimtipp.de = 76,47 Euro
Blog-Einnahmen gestiegen
Der recht neue Blog omas-geheimtipp.de konnte mit 13 Artikeln sowohl die Besucherzahlen (2.697 Besucher und 8.004 Seitenaufrufe), als auch die Einnahmen steigern:

  • Textlinkmarktplätze = 41 Euro
  • Google Adsense = 5,47 Euro
  • Affiliate Marketing = 0 Euro
  • Direktvermarktung = 30 Euro

how-to-blog.ch = 75,- Euro (NEU)
How-to-blog.ch ist neu in meiner Liste und noch ein recht junger Blog.

  • Adsense = 44.95 CHF
  • Tradedoubler = 29.30 CHF
  • Trigami = 10.74 CHF
  • Bee5 = 2 Euro (2.4 CHF)

geld-verdienen-mit-nischenblog.de = 55,86 Euro (NEU)
Geld-verdienen-mit-nischenblog.de ist ebenfalls neu in dieser Liste und die Einnahmen stammen aus insgesamt 3 Blogs, die der Inhaber betreibt.

  • Adsense = 16,88 Euro
  • Adiro+Contaxe = 1,36 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 19,20 Euro
  • Affiliate Marketing = 18,42 Euro

kevinw.de = 51,50 Euro
Blog-Einnahmen gestiegen
Kevinw.de ist wieder in der Liste dabei und konnte die Einnahmen steigern. Allerdings wird es wohl ein Einmaleffekt gewesen sein.

  • bezahlter Post = 50,- Euro
  • Werbung = 1,50 Euro

bonsai-als-hobby.de = 51,58 Euro
Blog-Einnahmen gleich geblieben
Fast gleich geblieben sind die Einnahmen von bonsai-als-hobby.de (9.876 Besucher und 33.829 Seitenzugriffe).

  • Google AdSense = 38,50 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 2,90 Euro
  • AdScale = 3,25 Euro
  • Trigami + Hallimash = 0,00 Euro
  • Werbeplätze im Blog = 6,93 Euro

allblogs.de = 44,77 Euro
Blog-Einnahmen gesunken
Abwärts geht es für allblogs.de. Deutlich weniger Einnahmen und auch geringere Besucherzahlen (5.759 Besucher 7.701 Seitenaufrufe).

  • AdSense = 16,02 Euro
  • Contaxe = 5,81 Euro
  • Werbeplätze = 20,39 Euro
  • Affili.net = 0,00 Euro
  • Usemax (Pay per View) = 2,55 Euro
  • Trigami = 0,00 Euro

blog-ueber-fotografie.de = 43,27 Euro
Blog-Einnahmen gesunken
Weniger hat auch blog-ueber-fotografie.de im Juni eingenommen (3.027 Besucher und 7.449 Seitenzugriffe).

  • Google Adsense = 13,90 Euro
  • AdScale = 0,90 Euro
  • Amazon = 2,50 Euro
  • Trigami + Hallimash = 0 Euro
  • Stockagenturen = 25,97 Euro

kunstundso.com = 29,61 Euro
Blog-Einnahmen gesunken
Kunstundso.com hat ebenfalls weniger verdient. Ein Artikel hat allerdings auf Facebook gut funktioniert und sehr viele Besucher gebracht (insgesamt 8.453 Besucher und 13.406 Seitenaufrufe (deutlich mehr)).

  • Amazon = 3,96 Euro
  • Usemax = 4,30 Euro
  • Trigami = 0,00 Euro
  • Affiliate Marketing = 8,35 Euro
  • Direktvermarktung = 13,00 Euro

funtastisch.org = 11,50 Euro
Blog-Einnahmen gleich geblieben
Gleich sind die Einnahmen von funtastisch.org geblieben (4.679 Visits und 8.411 Seitenaufrufe).

  • AdSense = 9,50 Euro
  • Affiliate Marketing = 2 Euro


Fazit

Die reichen Blogs sind reicher geworden und die armen Blogs ärmer.

So kann man den Monat in etwa zusammen fassen. Natürlich ist keiner der Blogs reich, aber es ist schon auffällig, dass die besser verdienenden Blogs im Juni zulegen konnten, während viele der Blogs mit weniger Einnahmen Verluste hinnehmen mussten oder zumindest stagnierten.

Über die Gründe kann man nur spekulieren. Aber gerade mit dem Beginn des Sommers geht es natürlich auch um Durchhaltevermögen und Disziplin. Und davon scheinen manche Blogger eben mehr zu haben als andere. Andere Faktoren, wie die Zielgruppe und das Thema, spielen aber sicher auch eine Rolle.

Es wird auf jeden Fall interessant sein zu sehen, wie sich diese Blogs im Sommermonat Juli schlagen.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Affiliate Marketing'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
37 Kommentare und Trackbacks zu 'Einnahmen 21 deutscher Blogs im Juni 2011'

Kommentare zu 'Einnahmen 21 deutscher Blogs im Juni 2011' mit RSS

  1. 1 Nadine kommentierte am 13.07.2011 um 12:44 Uhr

    Moin :) Wenn du magst, kannst du mich auch mit in die Liste aufnehmen – ich bin zwar gern etwas spät dran, aber ich veröffentliche meine Einnahmen auch seit einiger Zeit: Hier die Zusammenfassung: http://www.xn--ein-geek-fr-alle-flle-n2b75c.de/blog-einahmen/

  2. 2 Max kommentierte am 13.07.2011 um 12:51 Uhr

    Tja, ich glaube ich war schon mal unter den Top5…naja so schnell kann es gehen. Obwohl, letzter war ich ja auch schon mal… ;-) Bin gespannt, wann mal wieder jemand in die vierstelligen Bereich kommt.

  3. 3 Mad kommentierte am 13.07.2011 um 13:10 Uhr

    Interessant finde ich die zum Teil sehr großen Differenzen im Quotienten Einnahmen/Besucher. Natürlich sind nicht alle Blogs gleich. So verkaufen manche etwas, während andere nur von Werbung leben, aber bei Zahlen von 0,5 Cent bis 35 Cent pro Besucher ist die Spanne gigantisch. Kennt eigentlich jemand Statistiken dazu und was denkst Du, Peer, was sollte als Richtwert in etwa rauskommen ? Natürlich je mehr desto besser, aber was denkst Du?

  4. 4 Mike Finn kommentierte am 13.07.2011 um 14:54 Uhr

    Ich würde zu gerne hier mal Blogs sehen die über 1000 Euro und mehr verdienen. Aber scheinbar ist kein Inhaber dazu bereit seine Zahlen zu veröffenltichen. Der letzte war wohl Alper Iseri mit meetinx.de . Leider veröffentlicht er auch keine Einnahmen mehr soweit ich weiß?

    Da kann man nur Peer danke sagen das er es tut, und wir so die Zahlen in seinem Blog und die von Fremden als Orientierung für die eigenen Aktivitäten nehmen können.

  5. 5 Nico kommentierte am 13.07.2011 um 15:01 Uhr

    hmm, mit meinem Blog bzw. meinen Seiten komme ich nichtmal auf über 4 Euro im Monat. Was mache ich nur falsch? Hab Google Adsense drinne und habs auch optimiert eingebunden….

  6. 6 Mad kommentierte am 13.07.2011 um 15:19 Uhr

    @Nico
    Adsense funktioniert leider erst gut bei einer größeren Zahl Besucher. Da sind andere Vermarktungen sinnvoller bzw. lohnender. Wieviele Besucher bzw. pageviews hast Du denn ?

  7. 7 Julia kommentierte am 13.07.2011 um 16:43 Uhr

    @ Nico – ich schätze Affiliate würden bei dir besser laufen, wenn es themenrelevant ist – dafür dass du PR 3 hast, sind aber recht wenig Comments dabei… daher kann ich mich nur Mad anschließen und nach deinen Eckdaten fragen…!

  8. 8 Thomas, paderSolutions.de kommentierte am 13.07.2011 um 17:27 Uhr

    Im Laufe des Jahres werden wir unser gesamtes Konzept, wie im Einnahmenreport geschrieben, komplett auf den Prüfstand stellen und auch versuchen, mit Direktvermarktung noch einiges rauszuholen.
    Für diesen Monat kann ich sagen, dass das bereits leicht veränderte Werbekonzept zu mehr Einnahmen bei AdSense führt. Allerdings ist ein Blog, der viel über Apple berichtet auch sehr von deren Produktveröffentlichungen und Fettnäpfchen abhängig….

  9. 9 okzielerreicht kommentierte am 13.07.2011 um 17:28 Uhr

    Also allen Bloggern erst einmal herzlichen Glückwunsch zu euren Einnahmen. Das ihr so offen seit und das hier alles offen legt finde ich wirklich lobenswert.

  10. 10 Jannis kommentierte am 13.07.2011 um 17:54 Uhr

    @Julia: Wo gibt es denn ‘ne Verbindung zwischen PR3 und Anzahl der Comments? :smile:

  11. 11 Grueni kommentierte am 13.07.2011 um 18:15 Uhr

    Dass der Verkaufspreis meines Blogs recht nah dem 12-fachen des letzten Monats lag, liegt natürlich auch daran, dass ich den Sofortkaufs-Preis danach festgelegt habe und dieser auch verwendet wurde. Im Nachhinnein könnte man sich nun natürlich fragen wie viel mehr drin gewesen wäre, aber ich bin mehr als zufrieden mit dieser Summe :)

  12. 12 Fyn kommentierte am 13.07.2011 um 20:06 Uhr

    Für den Juni 2011 habe ich meine Blogeinnahmen auch veröffentlicht unter http://82x.de/2011/07/blogstatistiken-und-blogeinnahmen-im-juni-2011/ und würde mich über eine Erwähnung freuen. :mrgreen:

  13. 13 René von Konten & Co kommentierte am 13.07.2011 um 21:00 Uhr

    Es scheint wirklich ein mehr als steiniger Weg zu sein, die Zahlen von Peer zu erreichen.

  14. 14 Rela kommentierte am 13.07.2011 um 21:42 Uhr

    ja der Weg dahin ist hart und Steinig… aber wenn man erst den richgen weg gefunden hat dann sieht man das licht….

    Ich sag mal so… die ersten 100€ sind mit sicherheit die schwersten… aber wenn der Rubel einmal rollt dann wird man auch schnell mehr daraus machen können wobei ich mir immer die frage stelle wie man mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel erreicht…

  15. 15 Christian Peter kommentierte am 14.07.2011 um 01:15 Uhr

    Die Zahlen von Peer zu erreichen , wird niemand mehr erreichen , der einen ähnlichen Blog hat. Es gibt aber einfachere Wege , Geld im Internet zu verdienen-

  16. 16 Alex kommentierte am 14.07.2011 um 01:27 Uhr

    Ich kenne noch weitere Blogs die im vierstelligen Bereich liegen, hier werden nur Blogs veröffentlicht die nur mit Finanzen zu tun haben. ;)
    Soweit ich immer dieses Thread verfolgt habe…

    Grüße,
    Alex

  17. 17 Peer Wandiger kommentierte am 14.07.2011 um 08:13 Uhr

    @ Alex
    Das ist so nicht richtig. Es sind eben nur die Blogs, die Einnahmen auch veröffentlichen. 99% machen das nicht und darunter sind natürlich auch einige richtig gut verdienende Blogs.

    Deshalb ist diese Liste natürlich auch nicht repräsentativ, sondern soll nur ein paar Beispiele zeigen.

    @ Christian Peter
    Ich höre seit Jahre, dass es zu spät ist, um noch was großes im Web aufzubauen. Das halte ich für falsch. Es bedarf natürlich immer Ausdauer, Know How und ein wenig Glück. Aber machbar ist das noch immer.

    Und den Spruch, dass es einfachere Wege gibt im Web Geld zu verdienen höre ich auch immer wieder, bezweifle diese pauschale Aussage jedoch.

    Ich finde Bloggen z.B. einfach. Anderen liegen andere Methoden besser.

    Man sollte einiges probieren und den Weg einschlagen, der einem am besten liegt. Und dort sollte man seine ganze Energie rein investieren.

  18. 18 Herr S. kommentierte am 14.07.2011 um 09:01 Uhr

    Ich finde es auch schade, dass größere Player hier gänzlich fehlen. Platz eins mit 429 Euro ist schon schwach. Schade das Seiten wie “der alte Falter” nicht mehr mit dabei sind. War immer eine erfrischende Abwechlsung von den die Liste dominierenden “Geld verdienen in Internet”-Seiten.
    Danke trotzdem für die monatlich sehr interessante Sicht. Nach drei Jahren wäre es auch einmal interessant die Entwicklung der einzelnen Einnahmenmöglichkeiten zu dokumentieren.
    glg Herr S.

  19. 19 Lilli kommentierte am 14.07.2011 um 09:52 Uhr

    Das ist ja wirklich erhellend, das mal so zu lesen. Aber reich wird reicher und arm immer ärmer – das kennt man ja nicht nur aus der Blogspähre :lol:
    Mich würden ja auch mal die “privaten” Blogs interessieren und was die so verdienen.

  20. 20 pamareto kommentierte am 14.07.2011 um 10:03 Uhr

    Interessant ist, dass die Armen ärmer werden und die Reichen reicher.
    Es sieht so aus, dass eine bestimmte Schwungmasse nötig ist.

    Ich sehe es nicht so, dass im Web Geld einfach zu verdienen ist. Viel Arbeit – Manche schaffen es – Manche nicht.

  21. 21 Thomas Rith kommentierte am 14.07.2011 um 11:36 Uhr

    Interessant sind doch die Einnahmen im Vergleich zu den Seitenaufrufen.

    Peer versucht die 20 Euro je 1000 Seitenaufrufen zu erreichen / zu halten.

    Wenn ich mir jetzt die Besucherzahlen von propromis.de anschaue, die etwas mehr als die Hälfte von Peer sind, müsste man doch mal schauen, was da nicht stimmt, oder?

    Die Hälfte von Peer wären ca. 1700 Euro. Verdient werden aber nur etwas über 200 Euro… Da ist doch sicher noch sehr viel Potenzial drin, oder nicht? Fehlt z.B. Direktvermarktung…

  22. 22 Marc Nemitz kommentierte am 14.07.2011 um 12:19 Uhr

    Moin,
    versucht erstmal nen allgemeinen Blog mit allem möglichen zu monetarisieren. Da wird einem ganz schwindelig ;)
    20 € / 1k Besucher wäre sicherlich ein Traum, aber in dem Bereich von mir nicht zu erreichen. Desto merkwürdiger, dass nur so wenige Schreibaufträge reinkommen, da ich doch ein großes Themengebiet abdecke. Na ja, Sommerzeit, könnte man das Internet halt auch zuschließen :p

    Gruß

    Marc

  23. 23 Oliver von Gutschein Datenbank kommentierte am 14.07.2011 um 13:25 Uhr

    mal wieder eine sehr schöne Zusammenstellung. es ist immer wieder verblüffend zu sehen welch groß Sprünge manche Blogs machen.

    Schade das die meisten von Blogs ihre Einnahmen nicht mehr veröffentichen (meetinx)

    gruß
    olli

  24. 24 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 14.07.2011 um 13:51 Uhr

    Also die Jahreszeit bzw. das Wetter haben teilweise einen ganz schön großen Einfluss auf Leserzahlen und den Blogumsatz. Seit Ferien sind, sind die Besucherströme aus einigen Foren bei mir echt eingebrochen.

    Aber kaum regnet es mal etwas mehr, so wie gestern, steigen sie sprunghaft an. Echt lustig zu beobachten :mrgreen:

  25. 25 Heidi kommentierte am 14.07.2011 um 14:57 Uhr

    Also die Ziffern sind nicht so hoch wie ich es erwartete, um ehrlich zu sein. Schade dass nicht alle ihre Einnahmen veröffentlichen, so könnte man sich besser eine Idee was das Online Marketing und Advertising angeht machen

  26. 26 Markus Reinhardt kommentierte am 14.07.2011 um 14:57 Uhr

    Affiliate Links scheinen weiterhin die Nummer 1 zu sein. Muss ich mich mal mehr mit beschäftigen. Ist das größtenteils Amazon oder gibt es da noch andere lohnende Anbieter?

  27. 27 Tobias kommentierte am 14.07.2011 um 15:51 Uhr

    @Thomas Rith

    Das Problem an der Stelle ist, dass Peer seinen Traffic besser monetarisieren kann. Für Webworker und Selbständige gibt es mehr Werbekunden und auch höhere Klickpreise, als für allgemeine Promi-Themen. AdSense läuft bei mir z.B. gar nicht und Affiliate-Programme gibt es nur wenige. Ab 2.000 Besuchern täglich werde ich mir mal überlegen etwas in Richtung Direktvermarktung zu machen.

  28. 28 Christoph kommentierte am 14.07.2011 um 23:24 Uhr

    Nicht schlecht. Mit Blogs kann man scheinbar sein Geld verdienen. Vorausgesetzt natürlich, man hat das richtige (Nischen)Thema.

  29. 29 Nick kommentierte am 15.07.2011 um 12:15 Uhr

    Ich war kürzlich auf einem Online Marketing Seminar bei dem uns nebenbei ein Blog vorgestellt wurde der ca. 500 Euro im Monat einbringt. Damit würde dieser Blog die Liste anführen… und ich bin überzeugt davon, dass es zahlreiche Blogs gibt, die noch weitaus mehr pro Monat umsetzen. Schade dass sich nicht mehr in die Karten schauen lassen, aber das ist irgendwie auch verständlich.:wink:

  30. 30 Michael kommentierte am 16.07.2011 um 01:59 Uhr

    Recht hoch sind die Einnahmen oft nicht gerade, dann der ganze Aufwand um so einen Blog zu pflegen, aber es gibt sicherlich Blogs die fünfstellig im Monat machen.

    Meine Blogs werfen auch fast nichts ab, kümmere mich auch nicht so darum.

  31. 31 Hansonym kommentierte am 16.07.2011 um 08:22 Uhr

    Interessant. Meine Seiten werfen um die 2k ab, die ich zu 40% versteuern darf. Kennt jemand legale Möglichkeiten zur Steuerersparnis?

  32. 32 MAd kommentierte am 17.07.2011 um 16:10 Uhr

    @nick … ich weiss das blogs auch ihre einnahmen falsch veröffentlichen oder besser schlechtrechnen. ist es anfangs erfreulich wenn man über 10E oder dann 100E springt und dies auch kommuniziert, beginnt irgendwann das problem keinen neid zu schüren und in wie weit man all seine einnahmen generell allgemein zugänglich macht.
    Es ist aber auch ein marktlücke denn sin habe ich zb nur über dies gefunden und es sind auch die monatseinnahmen die hier die erfolgreichsen seiten sind uns sicher zum wirtschaftlichen erfolg beitragen.

  33. 33 Phil kommentierte am 18.07.2011 um 19:27 Uhr

    Meiner Erfahrung nach haben große Blogs, d.h. Blogs die vierstellig verdienen, meist nicht das Bedürfnis ihre Einnahmezahlen zu veröffentlichen. Warum auch, denn je professioneller die Seite wird, desto mehr Neider gibt es und für Werbekunden sind am Ende eh andere Zahlen entscheidend

  34. 34 Hans kommentierte am 03.08.2011 um 12:54 Uhr

    Hallo,
    danke für den Artikel, ich finde es doch sehr interessant was man mit einem Blog so verdient, doch ehrlich gesagt, hätte ich mir um einiges größere Einnahmen vorgestellt. Naja die goldigen Adsenszeiten sind halt schon vorbei ;)

    MFG

  35. 35 Hans kommentierte am 26.08.2011 um 15:29 Uhr

    Hallo, vielen Dank für diesen kleinen Überblick. Ich finde es jedoch schon etwas schade, das die enormen Bemühungen der Blogbetreiber finanziell eher schwach belohnt werden. Um wirklich gut von einem Blog leben zu können, bedarf es schon eine ordentliche Portion Zeit und Arbeit. Ich ziehe von jedem erfolgreichen Blogger meinen Hut und vergönne Ihnen ihr hart verdientes Geld. Top Beitrag weiter so ;)

    LG Hans

  36. 36 Romina kommentierte am 27.12.2011 um 15:47 Uhr

    Herzlichen Dank für diesen Überblick :mrgreen:
    Bloggen ist meiner Meinung nach ein “Dienst an der Gesellschaft” und wird in nur ganz wenigen Fällen einträglich sein. Auch ich habe grossen Respekt vor Bloggern und der täglichen Arbeit die investiert wird. Ich freue mich jedeoch jedes Mal riesig, wenn ich durch einen Beitrag die Antwort finde, welche ich gesucht habe. Daher leisten alle Blogger einen wichtigen Beitrag, Wissen auf diesem Planeten zu verbreiten.

Trackbacks

  1. Blog-Coaching Woche 7 – direkte Einnahmequellen »



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.233
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Optimiert Ihr die Ladezeit eurer Website(s)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Alexej
Wow nicht schlecht, ich hätte das nicht erwartet das Linux vorne liegt…...
23. Oktober 2014

Fernand
Mir gefällt vor allem (wie mein Vorredner schon gesagt hat) der Blog von...
22. Oktober 2014

Giuseppe
Interessante und lehrreiche Auflistung. Das spornt natürlich selber auch...
22. Oktober 2014

Werb
Ein Blog fürs Online Marketing darf nicht fehlen sehe ich auch so. Mir gefällt...
22. Oktober 2014

Irene Gronegger
Vor drei Wochen habe ich mein erstes eigenes und “echtes” eBook auf...
22. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN