“Getting Things Done” – Blogparade

DirectAds
Werbung

Es ist mal wieder Zeit für eine Blogparade.

Und da ich gerade wieder mal eine lange ToDo Liste habe, die einfach nicht kürzer werden will, bietet sich das Thema “Getting Things Done” geradezu an. :-)

Wie organisiert man seine Arbeit am besten und welche Tricks gibt es, um mit den anstehenden Aufgaben fertig zu werden?

Und wie kann man GTD-Methoden vielleicht auch im Privatleben einsetzen?

“Getting Things done” – Blogparade

Um an dieser Blogparade teilnehmen zu können, musst du einfach einen Artikel in deinem Blog veröffentlichen, in dem du deine Tipps, Erfahrungen, Tricks etc. zum Thema “Getting Things Done” niederschreibst.

Dabei geht es weniger um die Selbstmanagement-Methode von David Allen, welche die gleiche Bezeichnung trägt, sondern einfach um deinen Umgang mit den vielen tägliche Aufgaben, die man auf Arbeit zu erledigen hat. Es ist nicht selten für Selbständige, dass sich Aufgaben anhäufen.

Wie schaffst du also deine Aufgaben?

Die folgenden Fragen kannst du unter anderem als Aufhänger für deinen Artikel nutzen:

  • Wie gehst du an die Planung von Aufgaben heran?
  • Welche Arbeitsorganisation setzt du ein?
  • Wie erfasst du anstehende Aufgaben und wie priorisierst du diese?
  • Welche Tricks helfen dir dabei deine Arbeiten zu erledigen?
  • Nutzt du GTD-Tools und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
  • Was sind deine Erfahrung nach die größten GTD-Hindernisse?
  • Gab es bestimmten Erfahrungen, die dich für GTD-Methoden sensibilisiert haben?

Am Ende soll eine Sammlung von Artikeln dabei herauskommen, die eine Einblick in verschiedene Erfahrungen und Herangehensweise an das Thema “Getting Things Done” ermöglicht.

Was ist eigentlich eine Blog-Parade?

Bei einer Blog-Parade handelt es sich um ein gemeinschaftliches Projekt vieler Blogger. Ein Blogger, in dem Fall ich, gibt das Thema einer Blogparade vor und alle die dazu etwas schreiben möchten, schreiben in ihrem eigenen Blog einen Artikel zu dem vorgegebenen Thema. So erhält man am Ende eine Vielzahl an Meinungen und Sichtweisen auf das Thema.

Ich schreibe nach dem Abschluss der Blogparade einen zusammenfassende Artikel hier im Blog, indem ich die Teilnehmer und ihre Beiträge vorstelle und verlinke.

Natürlich kann jeder teilnehmen, der selber einen Blog betreibt, selbständig ist und/oder Aufgaben zu erledigen hat.

Wie lange läuft die Blogparade?

Die Blogparade läuft bis zum 5.August 2011.

Das sind also etwas mehr als 3 Wochen und das sollte doch ausreichen, um einen Beitrag dazu zu veröffentlichen.

Am 8. August stelle ich in 2 Artikeln die Teilnehmer und deren Artikel vor und werfe einen Blick zurück auf die Blogparade.

40 x “Getting Things Done” Tipps und Tricks – Blogparade-Auswertung Teil 1
40 x “Getting Things Done” Tipps und Tricks – Blogparade-Auswertung Teil 2

Meine Tipps und Erfahrungen

Ich werde in den kommenden Tagen natürlich auch einen Artikel zum Thema schreiben und meine eigenen Erfahrungen und Tipps darin veröffentlichen.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie viele Blogger hier mitmachen und freue mich auch eure Erfahrungen und neue Tipps.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Hallo!

    Schöne Blogparade und gut gewählt, da man von den anderen am Ende noch ein paar Tricks und Tipps übernehmen kann…

    Denke das ich hier auch mitmachen werde…muss es wo einschieben…

    MfG

    Csaba

  2. meint

    Sehr schön. Ich werde auch mitmachen. Ich habe gerade ein halbwegs gutes Buch darüber gelesen und kann ein paar Tipps dazu abgeben. Mich interessiert wie andere es tun, Theorie und Praxis sind nämlich immer zwei Paar Schuhe.

  3. meint

    Na das ist ja ein Thema :lol:
    Bin auf die Ergebnisse sehr gespannt, den optimieren kann man überall und von anderen Tipps zu holen schadet nicht. Leider kann ich da nicht mitmachen, da es zu meinem Blog nicht passt. Vielleicht erklärt sich ja einer in seinem Blog mein Artikel zu veröffentlichen, dann würde ich an die Arbeit setzen und meine Erfahrungen niederschreiben. :mrgreen:

    Grüße,
    Alex

  4. meint

    Tolle Idee, habe ich sofort auf meine Aufgabenliste genommen. :grin:
    Als Produktivitätstrainer kann ich da natürlich nicht widerstehen.

  5. meint

    Hoffentlich finde ich Zeit darüber zu berichten. Ich freue mich auf jeden Fall über die Ergebnisse der Blogparade :)

  6. meint

    Grundsätzlich ist das kein Problem und ich verbiete es natürlich auch nicht, aber so ganz ist das nicht der Sinn einer Blogparade. :smile:

  7. meint

    “Ich schreibe nach dem Abschluss der Blogparade einen zusammenfassende Artikel hier im Blog, indem ich die Teilnehmer und ihre Beiträge vorstelle und verlinke.”

    willst du das wirklich machen? das wird eine Menge Arbeit, das kann ich dir jetzt schon sagen ;)

    bin aber mal gespannt auf die Ergebnisse

    Bin selber gerade dabei mein Zeitmanagement zu optimieren, daher überlege ich mir mal, ob ich das bis dahin schaffe, einen qualitativ hochwertigen Beitrag dazu zu leisten ;)

  8. meint

    Nett, dass Du ein Thema ausgesucht hast, zu dem ich erstmals etwas im Rahmen einer Blogparade beitragen kann. Das ist sonst eher das Steckenpferd meines Webmasters, durch dessen Beitrag ich auf Deinen Aufruf aufmerksam wurde.

    Als Effizientertainer beschäftige ich mich mit genau diesem Thema. Vor allem, in dem ich in einer Art “Selbststudium” zunächst einmal alle Fehler im Zusammenhang mit Zeit selber mache, vor denen ich meine Kunden später warnen kann.

    Aber da es mir für das Posting dieses Artikel sogar gelungen ist, meine chronische Auschieberitis temporär zu besiegen, freue ich mich, mit Euch zu teilen, mit welcher Strategie mir dies gelungen ist.

    Hier präsentiere ich Euch daher voller Stolz das Ergebnis:

    http://effizientertainer.wordpress.com/2011/07/18/getting-things-done-mit-der-tennis-tableau-strategie/

  9. Ottowanz meint

    Tolle Idee, es sind auch gute Ansätze dabei. Alles ist sicher nicht umsetzbar, aber es hilft um sein Leben zu Ordnen.
    Zeitmanagement ist vermutlich eines der wichtigsten Themen überhaupt in unserer wirtschaftsorientierten Gesellschaft.

  10. meint

    Hallo Peer,

    eines meiner Lieblingsthemen (woher hast du das gewußt ??). Da heute schon der 31.07. ist und ich heute erst aus dem Urlaub zurück bin, muss ich mich beeilen und meinen Posting-Plan für die kommende Woche (vielleicht auch ein gutes Thema in der Blogparade …) ein wenig umkrempeln.

    Na ich werde mir auf jeden Fall etwas einfallen lassen – versprochen.

    Herzliche Grüße und gutes Gelingen

    Jürgen Schnick

  11. meint

    Für uns ist die Diskussion um GTD und insbesondere hilfreiche Tools nach wie vor spannend. Uns fehlte bislang etwas, wo jeder in unterschiedlichen Projekten arbeiten kann, wobei sich diese total flexibel mit unterschiedlichen Leuten zusammensetzen. Also nicht alles Kollegen aus einer Firma, sondern die klassische Arbeitsweise von Freelancern und vielleicht Leuten in Coworking Spaces.

    Weil wir nichts passendes gefunden haben entwickeln wir jetzt etwas eigenes. Hier unser Beitrag zur GTD Blogparade mit Beta Invites für SIN Leser: http://blog.42he.com/2011/08/getting-things-done-blogparade-neues-projektmanagement-tool-fuer-kommunikation-und-kollaboration/

  12. meint

    Schade, leider habe ich jetzt eben erst Deinen Beitrag zur Blogparade gelesen, wollte glatt mitmachen und musste feststellen das gestern der letzte Tag war. Da ich das Thema aber persönlich sehr interessant finde und ich mich auch akuell selbst gerade damit befasse, werde ich meine Gedanken dazu auch einmal zu Papier, bzw iPad und dann auf meinen Blog bringen.

  13. meint

    Wirklich schade, dass ich den Artikel eben erst gelesen habe, sonst hätte ich glatt mitgemacht :) ABer es gab hier wirklich viele Interessante Links, da werde ich mir bestimmt das ein oder andere mal abgucken ;)

  14. meint

    Sag mal, irre ich mich, oder funktioniert gtd auch bei dir noch nicht so wirklich? Vielleicht weiß ich als Blogparadenanfänger ja nur nicht, wo ich nachsehen muss, aber ich warte jetzt an dieser Stelle vergeblich auf die für den 8. August versprochene Zusammenfassung. Kann mich mal jemand aufklären?

  15. meint

    Das ist eine Klasse Aktion. Es haben scheinbar ziemlich viele mitgemacht und ihr Tipps für eine gute Arbeitsorganisierung niedergeschrieben.
    Ich finde es gut mal neue Denkanstöße zu bekommen. Manchmal stehe ich vor einem Problem und komme nicht weiter. Dann lese ich mir gerne durch wie Andere das Problem lösen würden. Dadurch entstehen für mich meist ganz neue Blickwinkel. Den einen oder anderen Artikel werde ich mir sicherlich durchlesen.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Peer veranstaltet gerade eine kleine Blogparade zum Thema “Dinge erledigt bekommen”. Da mache ich als komisches Schüler-Studenten-Webworker-Mischwesen doch mal mit […]

  2. […] Eines meiner Lieblingsthemen in den letzten Monaten. Seit ca. einem halben Jahr beschäftige ich mich intensiv mit dieser Frage. Ich habe Bücher gelesen und Hilfsmittel getestet. Seit ich mich bewusst dazu entschieden habe, mein Leben besser zu managen, bin ich auch produktiver geworden und trotzdem fühle ich mich weniger gestresst. Wie ich das geschafft habe erzähle ich euch jetzt. Das ganze ist eine Blogparade von Peer Wandiger. […]

  3. […] eine gute Blogparade ausgedacht, die das Thema Arbeitsorganisation und Arbeitsplanung abdeckt. Die “Getting Things Done” – Blogparade geht aber auch ein wenig auf die GTD (“Getting Things Done“)-Methode ein, was wiederum […]

  4. Fundstücke im Juli…

    Kurz bevor sich der Monat seinem Ende zuneigt (wahnsinn wie die Zeit vergeht!) möchte ich Euch noch ein paar Fundstücke aus dem Netz zeigen. Okay, es sind vielleicht diesmal ein paar mehr. Also los geht`s: 1. Die Einsamkeit des Bloggers  beschäftigt El…

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung