« t3n-Jahresabo gewinnen
Newsletter - Tipps, Tools und Services für ... »


Blogeinnahmen-Report Teil 2 und ein großer Blog-Vergleich
Peer Wandiger - 11 Kommentare - Blogs, Geld verdienen, Geschäftsmodelle, Web Analytics - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Da in diesem Monat eine Reihe von Blogs ihre Einnahmen recht spät veröffentlicht hat, schiebe ich heute noch einen 2.Teil der deutschen Blogeinnahmen-Liste für August 2011 nach.

Im ersten Blogeinnahmen-Artikel hatte ich bereits 16 deutschsprachige Blogs und ihre Einnahmen ausführlich vorgestellt.

Da aber 4 Blogs und ihre Einnahmen für einen Artikel etwas wenig wären, habe ich mir im zweiten Teil des Artikels einige der Blogs gegriffen und diese nach verschiedenen Kennzahlen verglichen.

backlinks-kostenlos.de = 275,06 Euro (NEU)

Einer von 2 neuen Blogs in der Liste ist backlinks-kostenlos.de.

Wobei die Domain schon die Frage aufwirft, ob es sich hier tatsächlich um einen Blog handelt oder eher um ein Blog-Verzeichnis.

Aber gut, es gibt Blog-Artikel und die Einnahmen sahen wie folgt aus:

  • Affiliate-Marketing = 248,46 Euro
  • Google-AdSense = 22,86 Euro
  • BinLayer = 1,92 Euro
  • Contaxe = 1,82 Euro

Mit nur 1.469 Besuchern und 3.559 Seitenaufrufen sind das sehr hohe Einnahmen. Gerade die Affiliate-Einnahmen, vor allem wenn diese aus Lifetime-Programmen stammen, können für solch gute Einnahmen sorgen.

Das hatte ich auch im Artikel 3.000 Euro pro Monat im Web verdienen – Wie schwer ist das? schon thematisiert.

Contaxe und BinLayer wurden mittlerweile aus dem Blog entfernt.

experimentiert.com = 137,99 Euro (NEU)

Ebenfalls neu dabei ist experimentiert.com. Optisch nicht gerade ein Augenschmaus bringt er nach nur 6 Monaten Existenz schon gute Einnahmen.

Die Einnahmen im Detail:

  • bezahlte Artikel = 80,- Euro
  • Direktvermarktung = 50,- Euro
  • Google Adsense = 6,38 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 1,43 Euro
  • Goviral = 0,18 Euro

Demgegenüber standen Ausgaben von 114,99 Euro für Server und Gewinnspiel.

Mit 2.180 Besuchern und 4.051 Seitenaufrufen ging es im August leicht runter, was vor allem am Panda-Update liegen soll.

Auffällig ist hier natürlich, dass allein 80,- Euro durch einen bezahlten Artikel eingenommen wurden. Die AdSense-Einnahmen liegen dagegen auf einem Niveau, dass den Besucherzahlen entspricht.

In dem verlinkten Artikel werden noch einige weitere kleine Projekte aufgelistet, die zusammen mit dem Blog für insgesamt 381,68 Euro an Einnahmen gesorgt haben.

Vor allem AdSense dominiert bei den kleineren Projekten.

daburna.de = 116,46 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat im August der Blog daburna.de eingenommen.

Mit immerhin 14.496 Besuchen und 20.846 Seitenaufrufen konnten die folgenden Einnahmen erzielt werden.

  • AdScale = 1,02 Euro
  • AdSense = 10,90 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 0,47 Euro
  • Contaxe = 0,64 Euro
  • Direktvermarktung = 93,43 Euro
  • Flattr = 4,52 Euro
  • Goviral Network = 0,80 Euro
  • Usemax = 4,68 Euro

An Ausgaben fielen lediglich 1,75 Euro an.

netz-leidenschaft.de = 81,09 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Auch recht spät hat netz-leidenschaft.de seine Einnahmen veröffentlicht.

Diese liegen etwas höher als im Vormonat:

  • Affiliate Marketing = 5,58 Euro
  • Direktvermarktung = 33,08 Euro
  • Google AdSense = 7,43 Euro
  • bezahlte Textreviews = 35,- Euro

Für nur 6 Artikel im August und gerade mal 800 Besucher und 1.234 Seitenaufrufe sind die Einnahmen recht gut.

Werbung

Blog-Vergleich

Ich habe mir die Statistiken aller Blogs angeschaut, die in meinen beiden August-Artikeln mit ihren Einnahmen vertreten sind.

Nicht alle geben Besucherzahlen an und noch weniger listen die Besucherquellen genauer auf.

Trotzdem lohnt sich ein Vergleich.

Einnahmequellen
Zuerst habe ich mir die eingesetzten Einnahmequellen angeschaut.

Von insgesamt 19 Blogs, die ich dazu ausgewertet habe, setzen zwischen 2 und 18 Blogs die unterschiedlichen Einnahmequellen ein.

EinnahmequelleAdSenseCPCAffiliate MarketingWerbungbezahlte ArtikelLinkverkaufsonstiges
Anzahl der Blogs16418121026

Die am meisten eingesetzte Einnahmequelle ist das Affiliate-Marketing, gefolgt von Google AdSense. Nur einer der Blogs nutzt Affiliate Marketing nicht. Bei AdSense sind es 3 Blogs, die außen vor bleiben.

Dagegen wird der Linkverkauf nur von 2 der 19 Blogs genutzt. Allerdings kann es hier auch sein, dass die Blogs nicht offen damit umgehen, da Google den Linkverkauf nicht mag.

Das Tortendiagramm zeigt, wie das Verhältnis der einzelnen Einnahmequellen untereinander ist.

Blogeinnahmen und Entwicklung - Weitere 4 deutsche Blogs und eine Vergleichsstatistik

eCPM im August
In dem folgenden Diagramm wird der eCPM der 19 Blogs verglichen.

Der eCPM gibt die Einnahmen pro 1.000 Seitenaufrufen an. Alle 19 Blogs haben sowohl die Seitenaufrufe, als auch die Einnahmen veröffentlicht und so sieht der Vergleich aus.

Blogeinnahmen und Entwicklung - Weitere 4 deutsche Blogs und eine Vergleichsstatistik

Nicht überraschend haben besonders solche Blogs einen hohen eCPM, die relativ wenig Seitenaufrufe vorweisen können.

Das liegt in der Regel daran, dass bei solchen kleinen Blogs ein bezahlter Artikel oder ein verkauftes Banner den eCPM sehr stark steigen lassen.

Solche Einmaleffekte wirken sich bei Blogs mit vielen Besuchern weit weniger stark aus.

Traffic-Quellen
Von den 19 Blogs haben, neben meinem eigenen Blog natürlich, nur 4 weitere ihre genauen Traffic-Quellen angegeben.

Aber trotzdem haben ich diese Daten mal miteinander verglichen. Hier wird der prozentuale Anteil der 4 verschiedenen Quellen anzeigt.

Blogeinnahmen und Entwicklung - Weitere 4 deutsche Blogs und eine Vergleichsstatistik

Ich bin dabei der Blog, der am wenigsten (prozentual gesehen) Traffic von Google und anderen Suchmaschinen bekommt. Ich würde das so deuten, dass mit einer stärkeren Verlinkung in anderen Blogs und Websites und einer stärkeren Nutzung von Social Media Seiten, der Anteil von Google sinkt.

Seiten pro Besucher
Zu guter Letzt noch ein Blick auf das Verhältnis zwischen Seitenaufrufen und Besuchen.

Es ist natürlich das Ziel jedes Bloginhabers, dass seine Leser möglichst lange im Blog verweilen und sich möglichst viele Seiten anschauen.

Hier nun ein Diagramm, mit den durchschnittlichen Seitenaufrufen pro Besucher im August.

Blogeinnahmen und Entwicklung - Weitere 4 deutsche Blogs und eine Vergleichsstatistik

Es ist schwer zu erklären, warum manche Blogs recht hohe Werte hier haben und andere sehr niedrige.

Faktoren, die diesen Wert beeinflussen gibt es sicher viele. So ist ein höherer Anteil an Stammleser womöglich ein Grund dafür, dass der Wert niedriger ist, da diese Stammleser nur den aktuellen Artikel lesen und wieder verschwinden.

Ebenso werden das Layout, die Ladezeit, übermäßige Werbung etc. Einfluss darauf haben, ob Leser sofort wieder abspringen (Bounce Rate) oder sich weitere Seiten anschauen.

Fazit

Auch wenn die Statistiken allesamt sehr interessant sein, so kann man daraus keine eindeutigen Grundregeln ableiten.

Nur weil jemand viele Einnahmequellen einsetzt, muss er noch lange nicht mehr verdienen als jene Blogs, die nur wenige Einnahmequellen nutzen.

Ebenso sorgt eine hohe Seiten pro Besucher Rate nicht zwingend für höhere Einnahmen.

Es bleibt also bei der Erkenntnis, dass man sich zwar andere Blogs und deren Einnahmen anschauen kann, aber man muss diese Erfahrungen und die Tipps von anderen auf die eigene Situation anwenden können.

Nur dann wird man das optimale aus den eigenen Einnahme herausholen.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
11 Kommentare und Trackbacks zu 'Blogeinnahmen-Report Teil 2 und ein großer Blog-Vergleich'

Kommentare zu 'Blogeinnahmen-Report Teil 2 und ein großer Blog-Vergleich' mit RSS

  1. 1 Mathias kommentierte am 27.09.2011 um 12:22 Uhr

    Hallo Peer,

    ein wirklich sehr interessanter Vergleich, den Du da angestellt hast. :smile:

  2. 2 tierspuren.net kommentierte am 27.09.2011 um 12:45 Uhr

    Schöne Übersicht. Man sieht, dass es eben nur Wenige gibt, die wirklich Geld verdienen…

  3. 3 Karina kommentierte am 27.09.2011 um 13:17 Uhr

    Interessante Übersicht… für die wenigen Besucher hat experimentiert.com einen guten Umsatz gemacht – allerdings hab ich selten so ein schreckliches Layout, besonders auch im Bereich usability, gesehen. Allerdings scheint das ja bedingt zu funktionieren.

    backlinks-kostenlos.de ist leider mal monatelang nichts los und dann kommen 4 Artikel in einem Monat und dann wieder nichts.

  4. 4 Sara kommentierte am 27.09.2011 um 19:51 Uhr

    Hallo Peer,
    einen sehr schönen Vergleich hast Du aufgestellt. Interessantfinde ich, wie die Blogs so frei ihre Einnahmen preisgeben. Das Finanzamt wird mitlesen ;-)

    Jedenfalls ist es natürlich sehr wichtig, regelmässig Artikel zu verfassen. Leider beherzige ich es noch zu selten :-(.

  5. 5 Matthias kommentierte am 28.09.2011 um 00:25 Uhr

    Ich finde diese Übersicht auch sehr gut!

  6. 6 Experimentiert kommentierte am 28.09.2011 um 01:28 Uhr

    Hallo Peer,

    ich Danke für die Aufnahme, dachte mir aber das ich mit meinen Gesamtgewinneinnahmen und nicht mit meinem Umsatz gelistet werde, das wäre dann ja:
    Insgesamt konnte im Monat August 2011 mit 8 Internetprojekten ganze 247,79 Euro verdient werden.

    Oder machst du bei deutschsprachigen Blogs das nicht so wie bei den englischen Blogs, da werden ja auch noch andere Einnahmequellen einbezogen…?

    Dachte mir weil ich im kommenden Report ja auch noch meine Einnahmen aus Beratungsleistungen und Kundenbetreuung mit einfliessen werden, da mein Blog unter anderem mit anderen Projekte immer auch als Beispiel hergenommen wird und somit insgesamt auch Teil der Einnahmen ist.

  7. 7 Experimentiert kommentierte am 28.09.2011 um 01:31 Uhr

    @Karina

    Design ist im Internet eben nicht alles.
    Weniger ist oft mehr.
    Aber keine Sorge, im laufe des kommenden Jahres wird der Blog sicher ein neues Design bekommen, bis dahin bleibt es mal so wie es ist. Meinen Stammbesuchern scheint dies nicht sonderlich zu stören und die neuen Besucher sind doch recht aktiv und surfen hin und her…. ;-)

  8. 8 Karina kommentierte am 28.09.2011 um 10:00 Uhr

    @Experimentiert
    Ich denke bei 2.180 Besuchern kann man nicht von viel sprechen – dennoch sind die Einnahmen ganz gut. Aber ich hab mir auch mal die anderen Seiten angeschaut – vom Layout und der Usability würden mir alle missfallen und Inhalte sind für mich auch nicht sonderlich gut dargestellt. Bildmaterial fehlt, damit die Inhalte auch mal interessant zu lesen wären.

    Aber gut 10 Menschen, 10 verschiedene Meinungen.

  9. 9 Experimentiert kommentierte am 28.09.2011 um 15:45 Uhr

    @Karina

    10 Menschen, 10 verschiedene Meinungen.

    da gebe ich dir vollkommen recht.
    Man kann es nie allen recht machen, egal was man tut.
    Zum Thema Bildmaterial, ich verwende ausschliesslich eigene Fotos und wenn keines vorhanden ist, kann ich auch keines hochstellen, zudem denke ich das Fotos eher das unwichtigste ist, und nur wegen der Dekoration, also neee dann lieber keine.

    Bin damit auch auf anderen Seiten schon sehr gut gefahren damit, mag sein das auf dem deutschsprachigen Markt man eher Fotos gewohnt ist, aber auch das stört mich nicht, wie gesagt am Ende zählt der Inhalt des Artikels und nicht das Foto.

  10. 10 Webfounder kommentierte am 30.09.2011 um 17:26 Uhr

    Hi Peer, sehr schöne Übersicht – Danke.

    @tierspuren.net – du darfst nicht vergessen das hier aufgelistete Webseiten/Blogs nicht mal 0,00001% ausmachen… Bin überzeugt davon, dass viele von uns kennen sicher dutzende Blogger/Blogs, welche verdienen damit echt gutes Geld. Oder?

  11. 11 Geldschiene kommentierte am 15.10.2011 um 17:05 Uhr

    Interessanter Vergleich wie immer. Was mich etwas irritiert hat – Auf dem BL Blog scheint Contaxe und Adwords in Kombination zu laufen. Ist das mittlerweile erlaubt worden?



Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
944
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.911
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-Tooltester
Market Samurai kostenlos testen
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie wichtig sind Know How und Erfahrungen für Gründer?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Steven
Hallo Peer, interessante Auflistung. Mich wundert nur, dass Zählerableser zu...
30. August 2014

Roland
Was eine Alternative zu Google angeht – es wird höchste Zeit. Zunächst:...
30. August 2014

Tobias
Das sind ja sowas von unglaubliche Verdienste im englischsprachigen Raum. Klar...
30. August 2014

Alex
Schöner Linkbuilding-Artikel und vor allem als PDF-Version umsonst. Vielen dank...
30. August 2014

Marc
Wow hätte nicht gedacht, dass man aus dem Theme TwentyThirteen so viel rausholen...
30. August 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN