« Links der Woche - Wasserschrift, dicke ...
Blogeinnahmen 20 deutscher Blogs im ... »


Ist Kontaktfreudigkeit beim Blogmarketing wichtig?
Mario Kupzik - 13 Kommentare - Kundengewinnung, Link-Building, Marketing, Networking - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Mein Name ist Mario Kupzik und ich bin seit mehreren Jahren im Online Marketing tätig.

Ich freue mich darüber, diesen Gastbeitrag zum Thema “Ist Kontaktfreudigkeit beim Blogmarketing wichtig?” veröffentlichen zu dürfen.

Linkaufbau, neue Partnerschaften, Informationsaustausch und Vermarktung. Im Blogmarketing erwarten uns viele Herausforderungen, die es zu meistern gilt, um wirklich erfolgreich zu sein.

Inwiefern spielt die Kontaktfreudigkeit dabei eine Rolle?

Ich möchte für Sie gerne näher darauf eingehen…

Was ist Kontaktfreudigkeit?

Kontaktfreudigkeit kann man damit wiedergeben, dass man gerne mit anderen Personen persönlich in Kontakt tritt.

Damit ist weniger ein Email-Kontakt gemeint, sondern vielmehr, dass man das Telefon in die Hand nimmt, um persönlich mit jemanden zu kommunizieren.

Doch vielen Bloggern fällt das alles andere als leicht und stellt für viele ein großes Problem dar:

“Ich telefoniere nicht gerne”

“Ich weiß nicht so recht, was ich sagen soll und das verunsichert mich. Also lasse ich es lieber gleich bleiben”

Solche oder ähnliche Aussagen lassen erkennen, dass viele regelrecht eine Scheu davor haben, mit anderen persönlich über ihre Projekte zu kommunizieren.

Wie kontaktfreudig sind Sie?

Im Folgenden möchte ich gerne ein paar Fragen zur Selbstprüfung aufführen, die Ihnen zeigen sollen, wie kontaktfreudig Sie wirklich sind:

  • Meiden Sie Veranstaltungen, auf denen Sie niemanden kennen?
  • Denken Sie, dass eine Kontaktaufnahme eine Schwäche ist, weil der andere denkt, dass Sie es nötig haben?
  • Wissen Sie nicht so recht, wie Sie mit anderen ins Gespräch kommen sollen?
  • Überkommt Sie alleine bei dem Gedanken, mit jemanden Fremden zu telefonieren, ein unwohles Gefühl?

Wenn Sie diese Fragen mit “Ja” beantwortet haben, mag Ihre Kontaktfreudigkeit noch ausbaubar sein.

Aber ist Kontaktfreudigkeit beim Blogmarketing überhaupt wichtig?

Kontaktfreudigkeit VS Blogmarketing?

Nun wollen wir diese beiden Punkte einmal gegenüber stellen und ermitteln, ob Kontaktfreudigkeit im Blogmarketing überhaupt wichtig ist. Ist Kontaktfreudigkeit ein Teil vom Blogmarketing?

Vielleicht sind Sie ein Blogger aus Leidenschaft und sind wenig daran interessiert, damit etwas Geld zu verdienen oder ihren Blog bei Google weiter nach vorne zu bringen. Dann ist Blogmarketing für Sie sicher nicht so ein wichtiger Punkt, den es zu beachten gilt.

Wenn Sie allerdings ein Blogger sind, der sich gerne etwas dazuverdient, ist Blogmarketing sicher ein wichtiges Thema. Denn Blogmarketing konzentriert sich unter anderem darauf, unter Berücksichtigung der Leser den Blog zu vermarkten, Geld zu verdienen und aktiven Linkaufbau zu betreiben.

Mit einem Blog Geld zu verdienen stellt wahrscheinlich nicht so eine große Herausforderung dar, da es mittlerweile viele Möglichkeiten gibt Werbung zu schalten, ohne mit jemanden persönlich in Kontakt treten zu müssen.

Wie aber ist es mit dem Linkaufbau? Ist Kontaktfreudigkeit beim Linkaufbau notwendig?

Die Erfahrungen zeigen, dass immer weniger Suchmaschinenoptimierer einen erfolgreichen Linkaufbau durch Emailkontakte bewirken können.

SEOs bestätigen diese Tatsache! So werden Emails, die Verlinkungsanfragen enthalten, einfach ignoriert oder gelöscht.

Viel erfolgreicher ist da die persönliche Kontaktaufnahme per Telefon geworden. Und genau da sind wir bei dem Punkt Kontaktfreudigkeit angelangt.

Um einen erfolgreichen Linkaufbau durchführen zu können, ist eine gewisse Kontaktfreudigkeit notwendig. Auch bei der Suche nach neuen Partnerschaften kommt man nur schwer um eine persönliche Kontaktaufnahme herum.

Wir können also festhalten, dass Kontaktfreudigkeit zum Blogmarketing dazugehört und nicht als ein Feind angesehen werden sollte.

Was ist nur, wenn man Probleme mit der Kontaktfreudigkeit hat und ein schüchterner Typ ist?

Werbung

Tipps zur Überwindung von Barrieren

Diesen Punkt möchte ich gerne an einem Beispiel festmachen:
Sie haben eine Internetseite gefunden, von der Sie gerne verlinkt werden möchten. Sie wissen, nur eine E-Mail zu schreiben, birgt ein zu großes Risiko und somit sehen Sie keine andere Möglichkeit als jemanden persönlich anzurufen.

Was geht Ihnen jetzt vielleicht im Kopf vor?

Sie möchten:

  • das kein schlechtes Licht auf Ihr Projekt geworfen wird
  • beim Gegenüber in guter Erinnerung bleiben (für spätere Projekte)
  • Ihr Ziel erreichen (Verlinkt werden)

Das ist ein unheimlicher Druck, den es da auszuhalten gilt. Nur wie kann man diese Barrieren der Kontaktfreudigkeit überwinden?

Tipp 1: Seien Sie von Ihrer Sache überzeugt
Um überzeugend am Telefon zu wirken ist es wichtig, dass Sie von Ihrem Projekt überzeugt sind.

Stellen Sie an Ihrer Website selber Mängel fest, die ihre Überzeugung mindern könnten?

Fragen Sie sich: Warum ist meine Seite es wert, verlinkt zu werden? Was zeichnet sie aus?

Tipp 2: Überlegen Sie sich vorher, wie Sie ans Ziel kommen möchten
Nehmen Sie, bevor Sie bei jemandem anrufen, ein Blatt Papier zur Hand und notieren Sie sich die Taktik, wie Sie an Ihr Ziel kommen möchten!

Möchten Sie als Gegenleistung für eine Verlinkung einen Gastbeitrag hinterlassen?

Wählen Sie sich 3 Strategien aus, damit Sie am Telefon reagieren können!

Denken Sie daran, dass auch Ihr Gegenüber etwas von Ihnen haben möchte!

Tipp 3: Konzentrieren Sie sich auf die Sache
Sie sind von Ihrem Projekt jetzt total überzeugt, Sie haben Ihre Strategie klar festgelegt und nun gilt es zu verstehen, dass es in erster Linie um die Sache geht!

Ihr Ziel ist es nicht, den Gegenüber so zu beeindrucken, dass er ihr bester Freund werden möchte. Machen Sie sich keine Gedanken darüber, wie der Andere Sie in dem Moment sehen mag. Versuchen Sie ihre Ziele zu verfolgen.

Behandeln Sie ihren Gegenüber so, wie Sie gerne behandelt werden möchten!

Tipp 4: Versuchen Sie es
Es mag sein, dass Sie jetzt immer noch Bedenken haben. Auch das soll kein Problem darstellen denn diese helfen Ihnen, mit der nötigen Konzentration an die Sache ranzugehen. Nehmen Sie allen Mut zusammen und versuchen Sie es.

Ganz nach dem Motto: “Übung macht den Meister”!

Fazit

Möchten Sie einen zukunftsorientierten Blog führen, ist es jetzt an der Zeit, die Kontaktfreudigkeit auszubauen, auch wenn es vielen Bloggern nicht leicht fallen mag.

Mit ein paar Tipps und etwas Mut werden Sie im Blogmarketing sicher weiterhin erfolgreich sein und neue persönliche Kontakte aufbauen.

Haben Sie es schon versucht?

Du hast Interesse einen Gastartikel hier auf “Selbständig im Netz” zu veröffentlichen?
Die Anforderungen an Gastartikel und ein Kontaktformular findest du auf der Gastautoren-Seite.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Kundengewinnung'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
13 Kommentare und Trackbacks zu 'Ist Kontaktfreudigkeit beim Blogmarketing wichtig?'

Kommentare zu 'Ist Kontaktfreudigkeit beim Blogmarketing wichtig?' mit RSS

  1. 1 karsten kommentierte am 17.10.2011 um 09:45 Uhr

    Also Telefonat und persönliches Gespräch schliessen sich für mich gegenseitig aus. ICh find den Beitrag nicht so prall, einfach weil viel nicht-information enthalten ist. Telefonie find ich nicht mehr zeitgenössisch und für den entsprechenden Empfänger des Telefonats eher nervig, weil dieser sich doch um weitaus wichtigere Dinge kümmern muss als anliegen eines Projektstarters…. Just my 2 cent….

  2. 2 Thomas Rith kommentierte am 17.10.2011 um 10:33 Uhr

    Telefonate haben schon Ihre Wirkung.

    Es war allerdings “etwas” anders. Ich habe mich bei einem Partnerprogramm beworben und wurde auch angenommen. Soweit so gut.

    3 Tage später meldete sich eine Publisherbetreuerin des Programms und stellte sich als meine persönliche Betreuerin vor. Sie fragte mich, ob alles in Ordnung sei und ich noch weitere Fragen habe. Wenn es Probleme gäbe, könnte ich Sie jederzeit kontaktieren.

    Sie war die Erste, die “anrief”. Und ich war wirklich positiv überrascht. So dass ich auch mehr zu dessen Programm promote, weil ich weiß, da wird mir geholfen, wenn ich Fragen habe.

    Ich weiß der Sachverhalt ist etwas anders, aber ich wollte damit nur ausdrücken, das Telefonate durchaus Ihre Wirkung haben, aus Sicht des Angerufenen… :)

    Aber ich selbst bevorzuge auch die Emails. Meist kommen aber Anfragen, die gar nicht zum Thema passen. Von daher brauch man sich über Absagen auch nicht wundern.

  3. 3 Michael kommentierte am 17.10.2011 um 11:06 Uhr

    @Thomas Das kommt natürlich immer darauf an. Wenn du dem Gegenüber einem Mehrwert vermitteln kannst. Mit diesem Anruf hast du für dich ja einen Vorteil herausgeholt, weil du jetzt weißt wen du ansprechen kannst.

    Bei mir rufen immer Leute an, die irgendwelche Kooperationen wollen die eigentlich nur für den Anrufenden von Vorteil sind. Da möchte man mir dann Sachen “verkaufen” die für mich eigentlich keinen direkten Mehrwert haben. Und das finde ich einfach nervig. Da kann der Anrufer noch so überzeugt von sich sein. Also an alle Leute da draußen. Wenn ihr jemanden anruft und was von ihm wollt, bitte immer auch etwas anbieten, dass keiner gerne ablehnt. Dann ist auch gleich die Gesprächsgrundlage gleich eine andere…

  4. 4 Geglash kommentierte am 17.10.2011 um 13:58 Uhr

    Hmm, eine E-Mail zu schreiben birgt für den Autor also ein großes Risiko, OK. Aber der Anruf ist OK? Stichwort Cold Calls!

  5. 5 Alexandra kommentierte am 17.10.2011 um 14:17 Uhr

    Ein gewisses Maß an Kontaktfreude ist für *jede* Art von Marketing wichtig. Das dürfte allgemein bekannt sein und in sofern rennt der Autor meiner Meinung nach offene Türen ein. Außerdem gehören zu Selbstmarketing sehr viel mehr Aspekte als nur die Bereitschaft, öfter mal nach dem Telefonhörer zu greifen …

  6. 6 Marko Christiansen kommentierte am 17.10.2011 um 14:48 Uhr

    Unsere Redaktion erreichen auch immer wieder E-Mails sowohl Telefonanrufe von Bloggern bezüglich Zusammenarbeit bzw. Verlinkung, bezahlte Posts und Ähnlichem.

    Nette E-Mails, die einen auf einen Blog aufmerksam machen oder in denen sich Autoren vorstellen sind uns immer willkommen. Billige “Lass uns verlinken” – E-Mails werden aussortiert.

    Bei Telefonanrufen sieht es deutlich anders aus. Anrufe aus dem “Nichts” wirken da genau wie Werbeanrufe. Sie stören und oft sind die Anrufer vielleicht kommunikationsfreudig, haben aber nicht wirklich etwas zu sagen und stehlen dem Angerufenen nur wertvolle, konzentrierte Arbeitszeit.

    Wir favorisieren deutlich folgende Reihenfolge: eine kurze E-Mail zwecks Vorstellung, bei Interesse weiterer E-Mail-Kontakt. Bei Zusammenarbeit gerne auch Telefonate, aber nach Terminvereinbarung.

    Kommunikationsfreudigkeit ja, aber bitte keine Belästigung. Ich glaube, die These, die in diesem Artikel vertreten wird, Linkaufbau durch Telefonanrufe, mag bei Freizeitbloggern Erfolg haben, aber nicht bei Leuten oder Firmen, die auch anderes zu tun haben.

    Beste Grüße aus Hamburg,

    Marko Christiansen
    (Redaktion Reseller-Magazin)

  7. 7 René kommentierte am 17.10.2011 um 15:31 Uhr

    Ich glaube man muss das ganze differenziert sehen, denn wie Marko schon sagte können Anrufe auch ein wenig bedrängend wirken, weil sofort eine Antwort verlangt wird. Bei der E-Mail kann sich der Antwortende ganz in Ruhe ein Antwort überlegen…

    Es kommt halt immer auf den Grund des Anrufes an, denn wenn dieser richtig gewählt ist, kann ein Anruf sicherlich besser sein als eine E-Mail…

    Lg René

  8. 8 Felix kommentierte am 17.10.2011 um 16:19 Uhr

    Ich nehme gerne das Telefon in die Hand oder klingle über Skype meine “Mitstreiter” an.

    Wenn der Gegenüber keine Zeit/Lust hat ein paar Worte zu wechseln, so merkt man das recht schnell oder wird darauf Aufmerksam gemacht, was auch völlig in Ordnung ist.

    In der Regel ist es, zumindest bei meinen Erstanrufen so, dass man schon voneinander gehört oder gelesen hat. Man ist kein Unbekannter und eine gemeinsame Basis für ein Gespräch welches für beide Seiten interessant oder auch nützlich ist, ist vorhanden.

    Jemanden, zu dem ich keinerlei Bezug habe, allerdings für reine Marketing-Zwecke (Linkaufbau, Promos, etc …) anzurufen, davon halte ich nicht viel und die Ergebnisse sind wahrscheinlich ähnlich bescheiden wie die der “unpersönlichen Linktausch-Tausch Emails”.

  9. 9 Minon kommentierte am 18.10.2011 um 08:50 Uhr

    Für mich ist die E-Mail bzw. das Kontaktformular der beste Weg zur ersten Kontaktaufnahme. Daraus dürfen sich dann gerne Telefongespräche ergeben. Cold Calls mag ich persönlich überhaupt nicht. Egal ob jemand etwas von mir möchte oder ich den Kontakt zu jemandem suche. Bei engeren Konkakten sieht das natürlich wieder anders aus. Kontaktfreudigkeit finde ich generell schon enorm wichtig. Zumindest sollte man aber keine Scheu vor Kontakten haben :wink:

  10. 10 Frau-Doktor kommentierte am 21.10.2011 um 09:53 Uhr

    “Die Erfahrungen zeigen, dass immer weniger Suchmaschinenoptimierer einen erfolgreichen Linkaufbau durch Emailkontakte bewirken können. ”

    Das liegt m. E. nicht an der mangelnden Qualität der Anfragen, sondern an dem “Schrott”, der einem häufig zum Tausch angeboten wird. Die Seiten stinken zum Teil zehn Kilometer gegen den Wind nach Made for Linktausch. Mir wurden da sogar schon mit Blindtext (Lorem Ipsum …) befüllte Blogs offeriert.

    Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass mir solche “SEOs” kontatkfreudig am Telefon versuchen, einen Gastbeitrag unterzujubeln, dann kommt mir das kalte Grausen.

    Wenn das Projekt stimmt und passt, dann reicht eine kurze Mail.

  11. 11 jan kommentierte am 05.11.2011 um 22:04 Uhr

    Ehrlich gesagt habe ich es noch nicht erlebt das man mich wegen Verlinkung des Blogs angerufen hat, denn das würde aus meiner Sicht wenig bringen da zum einem mehrere Blogs da sind und man sich ja über den anderen so kein Bild machen kann.
    Anfragen per Mail bekomme ich viele, und es sind da auch schon einige gute Geschäfte für mich auch heraus gekommen.
    Also auch mal an die Leute, wenn Ihr Anfragen bekommt die vielleicht im ersten Moment nicht zusagen, meistens haben diese Anfrager auch noch andere Webseiten, deswegen antworte ich auf fast jede Anfrage und komme so in den Kontakt:wink:

  12. 12 wh kommentierte am 12.03.2012 um 09:21 Uhr

    Bislang kann man dem Kontakt via Telefon zumindest bei uns schon eine besondere Bedeutung bzw. bessere Wirkung durch den persönlicheren Grad beimessen. Das hängt aber sicher mit dem Bereich ab, den man abdeckt bei dem es nicht vorrangig um Backlinks geht, sondern um Broker Vergleich und deren richtige Darstellung.

Trackbacks

  1. Blog-Artikel-Sammlung 17 | Blog | Social Media | Media Network | Geld verdienen | money2010.de



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.102
Follower
Facebook Selbständig
993
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.120
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Adserver 120x120
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was haltet ihr von Food-Blogs?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Roland
Natürlich sollte man körperwarm trinken. Alles andere kostet dem Körper...
1. Oktober 2014

Walter
Ich war auch bei CleverReach, war mir aber zu teuer. Und auch ist es...
1. Oktober 2014

Rossi
danke peer für die antwort. ist ja in vielen branchen so, dass sich die menschen...
1. Oktober 2014

Thulas
Ich komme gerade frisch aus Ägypten und kann die Sache mit den Warmen Getränken...
1. Oktober 2014

Lauren
Ich gebe Speedy grundsätzlich Recht. Auch ich bin dafür, wenn möglich lokale...
30. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN