Blogparade “Worauf sitzt Du?” – Bürostuhl-Info + Verlosung

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Vor kurzem hat einer meiner Leser vorgeschlagen, dass ich doch mal eine Blogparade zum Thema Bürostühle machen soll.

Leider finde ich den Kommentar bzw. die Mail nicht mehr. Deshalb ein allgemeines Danke an diese Person für den Tipp. :-)

Ich fand die Idee sehr gut und starte deshalb heute eine Blogparade mit dem Titel “Worauf sitzt Du?”.

Deshalb möchte ich erstmal meine eigenen Erfahrungen und Tipps auf euch loslassen und dann gibt es noch Hinweise zur Teilnahme an der Blogparade.

Zudem gibt es einen 50,- Euro mcbuero.de-Gutschein zu gewinnen, den ich unter allen (sinnvollen) Teilnehmern der Blogparade verlose.

Update: Der Ideengeber hat sich gemeldet. Danke flexfoxx.

Der Bürostuhl

Eigentlich brauchen Selbständige, die in einem Büro arbeiten, nicht wirklich viel Ausstattung. Zumindest verglichen mit anderen Branchen, wo man für die Geschäftsausstattung gleich mal einen Kredit aufnehmen muss.

Ein Schreibtisch, ein PC und ein Stuhl sind zumindest zu Beginn meist ausreichend.

Aus Kostengründen sparen jedoch viele Existenzgründer auch an dieser schon recht minimalen Ausstattung und nehmen oft den erstbesten Stuhl, den Sie finden können.

Es gibt Selbständige, die am Küchentisch auf einem normalen Küchenstuhl arbeiten.

Dass dies nicht gut für den Rücken sein kann, wenn man 8 oder mehr Stunden am Tag so verbringt, überrascht nicht.

Der verwendete Stuhl sollte schon etwas höherwertiger sein. Schließlich ist der Rücken für einen “Büro-Arbeiter” extrem wichtig und man sollte keinesfalls riskieren, sich diesen zu ruinieren, weil man etwas Geld sparen wollte.

Die eigenen Gesundheit ist das wichtigste Gut eines Selbständigen.

Aber auch ich musste das selber erst auf die harte Tour lernen.

Meine Bürostuhl-Erfahrungen

Ich habe in meinen fast 6 Jahren Selbständigkeit schon einige Erfahrungen mit Bürostühlen gesammelt. Leider nicht immer die besten.

Ganz zu Beginn habe ich zwar schon einen richtigen Bürostuhl mit Rollen verwendet, allerdings war dieser von recht geringer Qualität. Er war auch schon etwas durchgesessen und die Rückenlehne nicht mehr wirklich in der besten Verfassung.

Deshalb habe ich mir dann einen anderen Bürostuhl gekauft. Allerdings war auch diese Anschaffung nicht von langer Freunde. Nach ein paar Monaten ging die erste Rolle ab, da anscheinend minderwertiges Metall verwendet wurde.

Zudem hatte dieser Stuhl eine sehr große Rückenlehne, die im ersten Moment bequem war, aber bei der Arbeit nicht die optimale Stabilität gab. Fatal war zudem, dass ich nach hinten umzufallen drohte, wenn ich mich zu weit nach hinten zurücklehnte. Da passt die Lehne irgendwie nicht zum Fuss des Stuhls.

Der Hersteller hat zwar noch versucht den Stuhl zu reparieren, aber irgendwann eingesehen, dass er Mist ist. Nun gibt es dieses Modell auch nicht mehr.

Blogparade Also habe ich mir vor einer Weile wieder einen neuen Bürostuhl zugelegt und diesmal ein gutes Händchen gehabt.

Es handelt sich um den Stuhl im rechten Foto. Natürlich ist das an sich ein recht einfaches Modell, aber dafür gut verarbeitet und sehr bequem.

Während ich bei dem vorherigen Stuhl manchmal leichte Rückenschmerzen verspürte, hat sich das Problem mit dem neuen Bürostuhl gegeben.

Da bin ich also sehr zufrieden. Was der Stuhl genau gekostet hat, weiß ich gar nicht mehr, aber es war noch im Rahmen. So um die 200 Euro. Da kann man ja, besonders wenn man auf ein modernes Design Wert legt, noch deutlich mehr ausgeben.

Und sicher gibt es Heilpraktiker oder Ärzte, die noch ganz andere Modelle in entsprechend höheren Preislagen empfehlen, aber ich bin damit bisher sehr zufrieden.

Ich kann jedem Selbständigen im Netz nur empfehlen, beim Bürostuhl nicht zu sparen. Wenn man nicht so viel Geld ausgeben möchte, dann lohnt es sich auch nach Schnäppchen Ausschau zu halten. Auch bei Büromöbeln gibt es immer wieder neue Modelle und die älteren, aber immer noch genau so guten, werden manchmal günstig abverkauft.

Werbung

Man sollte eben nur die Finger von den 30 oder 40 Euro Schnäppchen im Baumarkt lassen.

Was ist eigentlich eine Blog-Parade?

Bei einer Blog-Parade handelt es sich um ein gemeinschaftliches Projekt vieler Blogger. Ein Blogger, in dem Fall ich, gibt das Thema einer Blogparade vor und alle die dazu etwas schreiben möchten, schreiben in ihrem eigenen Blog einen Artikel zu dem vorgegebenen Thema. So erhält man am Ende eine Vielzahl an Meinungen und Sichtweisen auf das Thema.

Ich schreibe nach dem Abschluss der Blogparade einen zusammenfassende Artikel hier im Blog, indem ich die Teilnehmer und ihre Beiträge vorstelle und verlinke.

Natürlich kann jeder teilnehmen, der selber einen Blog betreibt, selbständig ist und/oder Aufgaben zu erledigen hat.

Bitte verlinkt euren Blog-Beitrag manuell hier in den Kommentaren, da der automatische Trackback nicht immer ankommt.

Wie lange läuft die Blogparade?

Die Blogparade läuft bis zum 30. November 2011. Das sind also rund 3 Wochen Zeit.

Anfang Dezember stelle ich alle Blogparade-Teilnehmer und ihre Artikel hier in einem Artikel vor und verlinke diese natürlich auch.

50 Euro Gutschein gewinnen

Blogparade mcbuero.de war so nett, einen 50 Euro Gutschein zur Verlosung zu Verfügung zu stellen.

Mit diesem Gutschein kann einer der Blogparade-Teilnehmer beim Kauf eines neuen Bürostuhls (oder etwas anderem aus dem Sortiment von mcbuero.de) kräftig sparen.

Natürlich kommen nur die Teilnehmer in die Verlosung, die einen sinnvollen Blogartikel geschrieben haben. Also wie immer.

Bis dann.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Ich hab Glück gehabt, dass ich einen “ausgedienten” Stuhl aus dem Büro mit nach Hause nehmen konnte. Mein Arbeitgeber hat auch in Sachen Bürostuhl keine Kosten gespart, weil es nichts Schlimmeres für einen “Büroangestellten” gibt als Rückenschmerzen!

  2. meint

    Ich hab einen Bürostuhl daheim aus dem Aldi für 70 € und kann mir persönlich kaum einen besseren vorstellen – er ist relativ steif, was ich aber auch wiederum brauche um angenehm zu sitzen, da ich sowieso sehr gerade sitze und eher härtere Stühle angenehm finde. Des Weiteren wird sowohl Becken als auch Rücken sehr gut stabilisiert.

    Sicherlich wird es den ein oder anderen Stuhl geben, den Ärzte für besser halten, aber ich bin voll und ganz zufrieden.

  3. meint

    Hey Peer,

    das Thema passt ja Prima, da ich zum Ende des Jahres hin plane mir einen neuen Bürostuhl zuzulegen. :-) Da kann ich mich ja jetzt schon mal intensiv mit dem Thema beschäftigen. Werde auf jeden Fall mitmachen und mich die Tage mal den Beitrag setzen. :-)

    Coole Idee, wirklich:-)

    Gruß Tim

  4. Sebbi95 meint

    Ich hatte das Glück, dass die Firma meines Vaters Bürostühle entsorgt hat, die gerade mal fünf Wochen alt waren und kein einzigen Kratzer oder sonst irgendetwas kaputt war. Super gut mein Stuhl :).

  5. meint

    Hallo, ich finde das Thema wirklich interessant und kann mir nicht verkneifen, hier mal meine Meinung kund zu tun. Da ich vom Sponsor bin, möchte ich den Gutschein nicht gewinnen ;-)

    Ich persönlich bin bei den Bürostühlen selbst viel zu nachlässig. Ich sitze auf den Stühlen, die unsere Kunden zurückgesendet haben und die wir nicht mehr an den Hersteller zurückgeben konnten…

    Das ist sicher die falsche Entscheidungsgrundlage, aber man handelt ja nicht immer logisch ;-)

  6. meint

    Seit etwa 6 Monaten sitze ich auf einem Autositz :mrgreen:
    Habe mir bei ebay einen guten gebrauchten Ledersitz aus einem Rover 75 gekauft (ich wusste schon vorher, dass die Dinger unfassbar bequem sind und man auch nach 10 Stunden Fahrt ohne Rückenschmerzen aussteigt – geht mir bei sonst keinem Autositz so) und meinen Mechaniker gebeten, mir daraus einen Bürosessel zu bauen. Gesagt und getan, und nun habe ich was richtig schickes, das obendrein noch total bequem und (wahrscheinlich) auch rückenfreundlich ist.
    Und die Kosten waren auch noch überschaubar!

  7. meint

    Habe meine ersten durchgesessen und bin mit Nummer 2 soweit ganz zufrieden. Das beste daran ist, dass man die Sitzfläche kippen kann. Wenn ich zu faul drin herumlümmle und mir was wehtut, dann kipp ich ihn ein wenig nach vorn, so wird man zum aufrechten Sitzen gezwungen….

  8. meint

    Ein ordentlicher Bürostuhl ist wirklich gold wert, aber besonders schätzen tut das wohl erst jeder, der einmal Rückenprobleme hat. Mit dem richtigen (ergonomisch eingestellten!) Stuhl lösen sich die meisten Rückenprobleme in Wohlgefallen auf :)

  9. meint

    Wo ich grade auf meinem Sitze muss ich ja sagen es ist wirklich wichtig einen guten zu haben, leider muss ich mich derzeit noch mit meinem alten Abquälen aber bald ist ja weihnachten

  10. meint

    Hallo erstmal :lol:
    Die Idee eine Blogparade auf die Beine zu stellen finde ich super und zu dem Thema “sitzen” kann auch jeder was schreiben. Und genau das hab ich auch getan. Ihr findet meinen Beitrag unter http://www.seo-diaries.de/2011/11/worauf-sitzt-du/
    Ich freu mich tierisch hieran teilzunehmen, denn dies ist meine aller erste Blogparade und genauso sehr freue ich mich auf die vielen tollen Beiträge, wie z. B. der von Ute.

  11. meint

    Hallo Peer, weißt du noch, woher du deinen Stuhl hast? (Eventuell einen Link zum Produkt?). Hbae ie Blogparade leider zu spät entdeckt :-)

  12. meint

    Für alle die einen neuen Bürostuhl suchen oder ihren alten Bürostuhl wieder auf Vordermann bringen wollen, sollten auf meinen Namen klicken. Ist wirklich nur zu Empfehlen speziell für den Berliner Raum.

Trackbacks/ Pingbacks

Werbung