« Links der Woche - Malware, Zeitreisen, ...
Cyber Monday Angebote auf Amazon »


Blogeinnahmen von 20 englischsprachigen Blogs im Oktober 2011
Peer Wandiger - 9 Kommentare - Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen, Google AdSense - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Im Gegensatz zu den eher übersichtlichen Einnahmen-Höhen in der deutschen Blog-Einnahmeliste, finden sich unter den englischsprachigen Blogs doch einige richtige Großverdiener.

Und in diesem Monat gibt es da sogar noch den einen oder anderen Top-Verdiener mehr.

20 Blogs habe ich in diesem Monat in meinem Einnahmenreport für englischsprachige Blogs zusammengetragen, die entweder mit einem Blog oder mit mehreren Blogs und Sites teilweise richtig gutes Geld verdienen.

Viel Spaß beim Lesen und wenn ihr mehr über die Einnahmequellen der Blogs wissen wollt, dann schaut euch die verlinkten Artikel, aber auch die Blogs selber genau an. Da kann man einiges lernen.

smartpassiveincome.com = 38.612,90 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
An erster Stelle steht auch diesmal wieder smartpassiveincome.com. Die Einnahmen sind sehr stabil und im Oktober sogar leicht gestiegen.

Der Großteil der Einnahmen stammt von Affiliate-Programmen:

  • eBook Verkäufe = 3.874,65 Dollar
  • AdSense Nischen-Site = 1.983,42 Dollar
  • Google Adsense = 346,20 Dollar
  • Affiliate Marketing = 29.497,51 Dollar
  • iPhone Apps = 2.911,12 Dollar

Eigentlich ist alles wie immer. Auch die Ausgaben lagen mit 4.614,34 Dollar auf Vormonatsniveau.

In einem etwas älteren Artikel gibt der Autor Einblicke in seinen Erfolg speziell mit einem Partnerprogramm. Das ist sehr interessant und lehrreich.

budgetinginthefunstuff.com = 18.713,19 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Der Blog budgetinginthefunstuff.com hat im Oktober deutlich mehr eingenommen.

Dabei sind aber vor allem die Services stark gestiegen, so dass man da auch nicht genau nachvollziehen kann, welche Rolle der Blog selbst dabei gespielt hat.

Aber auch die Direktvermarktung sieht sehr gut aus:

  • Direktvermarktung = 6.414,62 Dollar
  • Schreibaufträge = 510,- Dollar
  • Services = 11.788,57 Dollar

Für 17,681 Besucher und 28.534 PageViews sind das jedenfalls sehr gute Einnahmen, wobei der Autor noch die ein oder andere Site mehr betreut.

An Ausgaben fielen 3.218,66 Dollar an.

onlineincomelab.com = 17.900,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Für onlineincomelab.com ging es im Vormonat ebenfalls deutlich nach oben.

Die Einnahmequellen im Detail:

  • Google AdSense = 1.449,- Dollar
  • Nischenwebsite Verkäufe auf Flippa = 3.000,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 5.058,- Dollar
  • Membership Einnahmen = 8.068,- Dollar
  • Linkaufbau Services = 325,- Dollar

Allerdings sind die Neuanmeldungen für das Membership-Programm gegen Ende des Monats eingebrochen. Da weiß er noch nicht, wie das in Zukunft laufen wird.

Zudem gab es den Einmaleffekt, dass er 25 Amazon-Sites auf Flippa verkauft hat.

Ausgaben hatte der Bloginhaber unter anderem für Schreiber, aber leider hat er keine Höhe angegeben.

adsenseflippers.com = 9.610,76 Dollar (neu)

Mit adsenseflippers.com kommt nun auch schon der erste Neuzugang in diesem Monat.

Die Einnahmen sehen sehr gut aus, aber leider gibt es keine Details zum Traffic oder zu anderen Dingen.

Die Einnahmen sahen wie folgt aus:

  • Google AdSense = 2.862,50 Dollar
  • Website Verkäufe = 6.195,68 Dollar
  • Affiliate Marketing = 552,58 Dollar

Auch hier sind die Websiteverkäufe ein sehr wichtiger Faktor. Aber es scheint so zu sein, dass das auch das regelmäßige Geschäftsmodell ist und deshalb auch im nächsten Monat Einnahmen durch Verkäufe zu erwarten sind.

Google AdSense sieht natürlich sehr gut aus, aber das ist ja auch das Hauptthema.

tightfistedmiser.com = 4.550,09 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Mehr verdient hat auch tightfistedmiser.com im Oktober.

Allerdings ist der Blog doch sehr abhängig von der Werbung:

  • Google Adsense = 288,03 Dollar
  • Affiliate Marketing = 51,50 Dollar
  • Banner-Netzwerke = 58,25 Dollar
  • Direktvermarktung = 4.153,21 Dollar

Die Einnahmen stammen übrigens von mehreren Websites/Blogs.

Am Affiliate Marketing muss noch gearbeitet werden.

youngprepro.com = 4.465,05 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger hat dagegen youngprepro.com im Oktober eingenommen.

Allerdings ist dieser Blog sowieso ein Sonderfall. 4.615,- Dollar hat der Inhaber durch Schreibservices (57 Artikel) verdient.

Mit 35.695 Visits und 50.725 PageViews hat er aber ansonsten keine weiteren Einnahmen erzielt.

An Ausgaben fielen 149,95 Dollar an.


thelinkback.com = 3.804,- Dollar (neu)

Ein weiterer neuer Blog in der Liste ist thelinkback.com.

Der Autor betreibt mehrere Nischensites und -blogs und so überrascht es nicht, dass der Großteil der folgenden Einnahmen nicht vom Haupt-Blog stammen.

  • Google AdSense = 2.406,- Dollar
  • Infolinks = 221,- Dollar
  • CPA = 175,- Dollar
  • Amazon = 51,- Dollar
  • Clickbank = 375,- Dollar
  • The Keyword Academy = 225,- Dollar
  • Article Ranks = 95,- Dollar
  • Seo cockpit = 22,- Dollar
  • The best spinner = 174,- Dollar
  • Semrush = 60,- Dollar

Obwohl AdSense zurück gegangen ist, stellt es immer noch die Haupteinnahmequelle dar.

Die weiteren Einnahmen sind nicht schlecht, aber es sollten weitere stärkere Einnahmequellen etabliert werden.


wplift.com = 3.110,01 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv hat sich auch wplift.com entwickelt. Die Einnahmen sind gestiegen und nicht besonders überraschend liegt das Affiliate Marketing vorn.

Dabei handelt es sich unter anderem um Premium Theme Partnerprogramme:

  • Affiliate Marketing = 2.930,01 Dollar
  • Werbung = 180,- Dollar

Mit 79.380 Visits und 138.864 PageViews sind etwas mehr Besucher im Oktober im Blog gewesen.

18 Artikel wurden im Oktober veröffentlicht.


thebloggingblog.net = 2.660,96 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Thebloggingblog.net konnte sich ebenfalls steigern und hat die folgenden Einnahmen erzielt:

  • Audible.com Affiliate = 1.606,29 Dollar
  • Google Adsense = 136,29 Dollar
  • Werbung = 258,- Dollar
  • Clickbank = 20,95 Dollar

Die 2 weiteren Blogs des Betreibers haben zwar weniger Einnahmen erzielt, aber in der Summe sieht das schon recht gut aus.

An Ausgaben fielen 358,70 Dollar an.


mypassiveincomestream.com = 2.607,59 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Mit mypassiveincomestream.com gibt es einen weiteren Verlierer.

Vor allem die Einnahmen durch das eigene Produkt sind gesunken:

  • Clickbank = 402,60 Dollar
  • Affiliate Marketing = 761,94 Dollar
  • Revenue Sharing = 121,08 Dollar
  • Direktvermarktung = 450,- Dollar
  • Google Adsense = 104,97 Dollar
  • eigenes Produkt = 767,- Dollar

Insgesamt finde ich die Verteilung der Einnahmen aber recht ausgeglichen und die Entwicklung wird sicher in Zukunft wieder positiv sein.


dailyblogmoney.com = 1.951,34 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat im Vormonat der dailyblogmoney.com eingenommen.

Hier dominieren vor allem die AdSense-Einnahmen:

  • Google Adsense = 901,85 Dollar
  • Contextweb CPM = 374,67 Dollar
  • Amazon Affiliate = 118,24 Dollar
  • Luminate = 55,13 Dollar
  • Vibrant Media = 351,05 Dollar
  • BuySellAds = 78,50 Dollar
  • ShareaSale Affiliate = 45,44 Dollar
  • Google Affiliate = 26,46 Dollar

Leider gibt es keine weiteren Angaben zu Traffic oder anderen Dingen.


cravingtech.com = 1.804,64 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Cravingtech.com hat dagegen etwas mehr eingenommen. Die Steigerung ist aber wirklich minimal.

Mit den deutlich gestiegenen Besucherzahlen (150.636 Besucher und 194.908 PageViews) wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • Google AdSense = 409,66 Dollar
  • Amazon Affiliate = 365,84 Dollar
  • Affiliate Marketing = 0,- Dollar
  • bezahlte Posts = 489,14 Dollar
  • Direktvermarktung = 540,- Dollar

Komisch ist, dass andere Affiliate-Programme als Amazon anscheinend nicht funktionieren.


passiveincomeonlineblog.com = 1.572,32 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Der passiveincomeonlineblog.com liegt unter den Vormonatseinnahmen.

Außer Amazon haben alle Einnahmequellen verloren:

  • AdSense = 793,82 Dollar
  • ClickBank = 472,63 Dollar
  • Amazon Affiliate= 230,86 Dollar
  • andere Affiliate Programme = 75,01 Dollar

Laut Inhaber hat das Panda Update im Oktober zugeschlagen, wobei es aber wahrscheinlich nicht DAS Panda Update war, sondern einfach eines der vielen anderen Google-Updates.

Dazu gibt es auch sehr ausführliche Analysen im Blogartikel.

Die Ausgaben lagen bei 536,48 Dollar.


magnet4marketing.net = 1.099,26 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Über den Vormonatswerten lag dagegen magnet4marketing.net.

Mit 15.428 Visits, 23.050 PageViews und 46 veröffentlichten Artikeln sahen die Einnahmen wie folgt aus:

  • Google AdSense = 72,08 Dollar
  • Infolinks = 22,15 Dollar
  • bezahlte Links = 9,63 Dollar
  • Direktvermarktung = 25,00 Dollar
  • ShareASale = 27,98 Dollar
  • ClickBank = 17,54 Dollar
  • Templatic-Themes = 29,70 Dollar
  • DreamHost = 148,00 Dollar
  • HostGator = 37,50 Dollar
  • Theme-Junkie = 8,99 Dollar
  • PremiumPress-Themes = 47,40 Dollar
  • Web Design = 684,19 Dollar

Die Webdesign Einnahmen haben es raus gerissen, wobei da die Frage ist, wie regelmäßig solche Einnahmen vorkommen.

Für das Marketing hat der Inhaber aber einiges getan. So hat er im Oktober 4 Gastartikel, 19 Blog-Kommentare, 6 Foren-Beiträge und 2 weitere Artikel auf anderen Seiten veröffentlicht.

Die Ausgaben sehen mit 30,90 Dollar sehr moderat aus.


replaceyoursalary.com = 950,28 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Auch replaceyoursalary.com gehört zu den Gewinnern des Monats.

Er ist nur knapp an der 1.000 Dollar Marke gescheitert:

  • ClickBank = 63,84 Dollar
  • PayDotCom = 122,09 Dollar
  • Google Adsense = 37,59 Dollar
  • Project Payday = 33,75 Dollar
  • AdFish = 120,60 Dollar
  • Werbung = 505,- Dollar
  • AshMax = 10,- Dollar
  • Schreibservices = 95,- Dollar
  • Nischen-Site (AdSense) = 7,77 Dollar

Die Direktvermarktung ist auch hier die Top-Einnahmequelle, wobei es insgesamt aber eine gute Verteilung der Einnahmen gibt.


ineeddiscipline.com = 608,78 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Auch ineeddiscipline.com konnte zulegen, auch wenn auf eher niedrigerem Niveau.

Die Einnahmequellen im Detail:

  • Adbrite = 0,19 Dollar
  • ContextWeb (AdsDaq) = 1,16 Dollar
  • Fidelity Media (AdJuggler) = 0,41 Dollar
  • Passive Income = 15,30 Dollar
  • Private Writing = 380,- Dollar
  • bezahlte Reviews = 206,91 Dollar
  • Smowtion = 0,26 Dollar
  • TLA = 4,- Dollar
  • Traffic Revenue = 0,34 Dollar
  • UnderDog = 0,21 Dollar

Die Besucherzahlen sind zwar gestiegen, sind mit 3.205 Besuchern und 5.565 PageViews aber immer noch sehr niedrig.


dragonblogger.com = 559,66 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Der Blog dragonblogger.com musste Federn lassen.

Die 3 Blogs, wobei die meisten Einnahmen von dragonblogger.com stammen, haben zusammen mit 559,66 Dollar deutlich weniger eingebracht. AdSense ist die beste Einnahmequelle.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Ausgaben bei 341,19 Dollar lagen und damit der Netto-Verdienst natürlich entsprechend niedriger ist.


wallerblog.com = 317,39 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Wallerblog.com hat sich etwas verbessert, liegt aber im Vergleich noch immer recht weit dahinter.

Dabei sieht die Verteilung der Einnahmen doch recht Okay aus:

  • Google AdSense = 45,47 Dollar
  • Neverblue = 106,10 Dollar
  • The Keyword Academy = 11,55 Dollar
  • Clickbank = 143,91 Dollar
  • Media.net = 10,36 Dollar

Traffic-Daten gibt es nicht, aber das wird wohl der Hauptgrund sein, dass es noch eine Weile dauert, bis deutlich höhere Einnahmen möglich sind.

Es fielen 41,95 Dollar Ausgaben an.


metallman.com = 202,01 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Nicht verändert zum Vormonat haben sich die Einnahmen von metallman.com.

  • SocialSpark = 50,-
  • SponsoredTweets = 30,02
  • Dad Central = 100,-
  • Blogsvertise = 10,-
  • Dragonblogger = 10,-
  • Mylikes = 1,99

Auch hier liegt der Hauptgrund für die verhältnismäßig niedrigen Einnahmen an den noch ausbaufähigen Besucherzahlen (5.411 Visits und 6.540 Pageviews).


ademdjemil.co.uk = 139,05 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Zum Abschluss der Liste noch ein Bloginhaber (ademdjemil.co.uk), der mit einem Google Penalty zu kämpfen hat.

Seine Hauptdomain hat es erwischt und entsprechend sind die AdSense-Einnahmen deutlich gesunken.

Zudem denkt der Inhaber gerade darüber nach, in Zukunft evtl. Affiliate Marketing zu nutzen. Die einzige Einnahmequelle AdSense ist auf Dauer doch zu unsicher.


Fazit

Die Mehrzahl der Blogs konnte im Oktober mehr einnehmen.

Es ist schon erstaunlich, was einige der Top-Blogs dieser Liste im Monat verdienen. Das würde ich mir natürlich auch wünschen. Aber die deutlich größere Reichweite von englischsprachigen Blogs ist hier einfach ein nicht zu ersetzender Vorteil.

Mal schauen wie es im November so läuft. Das lest ihr dann im nächsten Monat hier im Blog.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Affiliate Marketing'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
9 Kommentare und Trackbacks zu 'Blogeinnahmen von 20 englischsprachigen Blogs im Oktober 2011'

Kommentare zu 'Blogeinnahmen von 20 englischsprachigen Blogs im Oktober 2011' mit RSS

  1. 1 Mad kommentierte am 28.11.2011 um 12:18 Uhr

    smartpassiveincome.com ist nach wie vor ein Phänomen. Davon kann man nur träumen!

  2. 2 Marcel kommentierte am 28.11.2011 um 12:29 Uhr

    interessante Auflistung, vielen Dank. Jetzt würde mich nur noch interessieren wie so viele Personen auf die Seiten gekommen sind.

  3. 3 Josef kommentierte am 28.11.2011 um 19:25 Uhr

    Hallo,

    die Einnahmen sind wirklich toll. Ich frage mich nur warum die so erfolgreicher sind als die deutschen Blogs. Liegt es daran weil die deutschen Blogs schlechter als diese sind, oder liegt es an dem anderen Verhältnis von Besuchern/Kunden zu einem Blog?

    freundliche Grüße
    Josef

  4. 4 Marco kommentierte am 29.11.2011 um 07:55 Uhr

    2 Fragen:

    1. Folgt daraus nicht, dass man eigentlich nur was in englischer Sprache machen sollte?

    2. Sind das die erfolgreichsten englischen Blogs generell, oder nur gibt es noch größere, die ihre Zahlen nicht veröffentlichen.

    @Josef Ich glaube die englische Blogosphäre ist auch im Verhältnis größer als die Deutsche.

  5. 5 Tom N. kommentierte am 29.11.2011 um 08:51 Uhr

    Eijaja, das sind mal Einnahmen.

    @Marco
    1. Nein, ganz und gar nicht. Die Amis ticken komplett anders als die Deutschen. Das sieht man schon beim Affiliate Marketing. Bei den Amis sind die Margen extrem hoch und bei den Deutschen extrem niedrig! Auch musst du bedenken das viel mehr Menschen englisch sprechen als deutsch. Um auf dem Ami Markt überhaupt Fuß zu fassen, musst du schon extrem gut in SEO sein bzw. dich mit etlichen Programmen rumschlagen :lol:
    2. Es gibt mit Sicherheit noch viel größere Blogs mit ganz heftigen Einnahmen, doch die meisten verdienen an kleinen Nichen Webseiten viel Geld.

  6. 6 Mark kommentierte am 29.11.2011 um 14:07 Uhr

    Wieder mal eine beeindruckende Liste :)

    Die englische Blogsphäre ist zwar größer als die deutsche, doch um da Fuß zu fassen, musst du echt ein Profi sein und sehr sehr viel Zeit investieren. Da lohnt es sich eher die Zeit in eine deutsche Nische zu investieren. Wenn du dann in deinem Gebiet zu den Top Blogs gehörst verdienst du sicher genug. Und wenn nicht, kannst du dein Thema ja größer machen.

  7. 7 harald kommentierte am 29.11.2011 um 16:27 Uhr

    Damit lässt es sich doch ganz gut leben :)

  8. 8 Josef kommentierte am 29.11.2011 um 17:46 Uhr

    Hallo,

    also ich denke, dass man auch im deutschsprachigen Raum gutes Geld verdienen kann. Unser Blog ist jetzt erst zwei Monat online und habe schon die viel mehr als die Server – Miete und die Domain eingefahren. Der Blog ist zwar nicht meine einzige Einnahmen – Quelle im Internet, doch ich finde es läuft sehr gut und es ist einiges drinnen. Ich denke schon, dass Engagement sehr viel ausmachen kann. Ein weiterer wichtiger Faktor ist für mich Disziplin und Durchhaltevermögen.

    Die Einnahmen der englischen Blogs sind noch weit von meinen entfernt, aber man wird doch auch mal träumen dürfen oder :smile:

    freundliche Grüße
    Josef

  9. 9 Henryk kommentierte am 30.11.2011 um 20:22 Uhr

    Klasse übersicht. Schon nicht schlecht, was einige englische Blogs auf die beine stellen.



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Habt ihr schon mal einen Penalty von Google erhalten?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Matthias
Ich habe schon knapp 2000 Dollar bei Fiverr ausgegeben. Bin eigentlich meist...
31. Oktober 2014

Lukas
Es gibt bei z.B. Fiverr natürlich viel Schwachsinn, der sich überhaupt nicht...
31. Oktober 2014

Markus Knuff
Ich habe mir kürzlich einen Banner für meine Homepage anfertigen lassen,...
31. Oktober 2014

Tobi
Outsourcing ist ein Punkt, auf dem ich ggf. schon mal zurückgreife. Es ist aber...
31. Oktober 2014

Sebastian
Also, man kann bei Fiverr durchaus gute Ergebnisse bekommen, wenn man weiß...
31. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN