« Sneeze Pages - Neue Leser an den Blog binden
Welches Office-Paket nutzt du? - ... »


Markenshop im Internet etablieren – Interview mit misterspex.de
Peer Wandiger - 10 Kommentare - Geschäftsmodelle, Interviews, Marketing, Online-Shops - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Heute präsentiere ich euch ein Interview mit misterspex.de.

Der Brillen-Online-Shop ist in den letzten Jahren stark gewachsen und dürfte dem einen oder anderen auch durch die Fernsehwerbung bekannt sein.

Ich habe eine kurzes, aber interessantes Interview mit einem der Gründer geführt.

Darin spreche ich mit misterspex.de Gründer Thilo Hardt unter anderem über Markenshops im Internet, Expansion, Domainwahl, Vermarktung und mehr.

1. Guten Tag Herr Hardt. Bitte stellen Sie sich meinen Lesern kurz vor.

Ich bin Programmierer, 30 Jahre alt und bin einer der vier Gründer des Online-Shops Mister Spex. Dort leite ich das Produktmanagement.

2. Sie betreiben den Online Shop misterspex.de. Was verkaufen Sie dort und wie ist der Shop entstanden? Und wo steht der Shop heute?

Mister Spex ist ein Online-Shop für Brillen, Sonnenbrillen, Kontaktlinsen und Sportbrillen von namhaften Herstellern.

Vor der Gründung haben wir den Online-Markt gründlich analysiert und gesehen, dass die Optik eine der wenigen Branchen in Deutschland war, in denen der Internetvertrieb noch eine geringe Rolle spielte und der großes Potenzial im Bezug auf Marktgröße und Durchschnittswarenkörbe versprach.

Heute versenden wir durchschnittlich 1.400 Pakete pro Tag und beschäftigen mehr als 100 Mitarbeiter. Der Umsatz in 2010 betrug etwa 11 Millionen Euro.

3. Der Domainname ist eher ungewöhnlich. Wie sind Sie auf misterspex.de gekommen und welche Gründe waren dafür ausschlaggebend?

Es gab nicht viele sinnvolle Möglichkeiten, da viele Domains schon besetzt waren.

Mister Spex spielt auf das englische Wort “spectacles” – also Brille – an. Zudem sollte der Name international verwendbar sein, da wir von Anfang an geplant haben, mit Mister Spex zu expandieren.

4. Einen Online-Shop zu etablieren ist nicht so einfach wie es sich anhört. Wie lief der Start von misterspex.de? Mit welchen Problemen hatten Sie zu Beginn zu kämpfen?

Wir haben Mister Spex Ende 2007 gegründet.

Als die Wirtschaftskrise kam, war es natürlich sehr schwer, Investoren zu finden, doch wir konnten unser Konzept glaubwürdig vertreten und haben das Vertrauen der Investoren gewonnen.

Außerdem mussten wir die Brillenhersteller erst davon überzeugen, dass wir ein faires Preis-Leistungsverhältnis bieten wollen und kein Discounter sind.

5. Das Thema SEO ist auch für Online-Shops sehr wichtig. Was sind nach Ihrer Erfahrung die wichtigsten Faktoren für Online-Shops, um bei Google gut zu ranken?

Neben den bekannten Faktoren ist zu beobachten, dass mittlerweile Kundenbewertungen eine wichtige Rolle für die Positionierung in den SERPs spielen.

Werbung

6. Sind Sie auch im Social Web aktiv? Wenn ja, welche Maßnahmen haben sich als erfolgreich erwiesen?

Ja, besonders bei Twitter und Facebook stehen wir in regem Austausch mit Kunden und Interessenten. Wir reagieren dort zeitnah auf ihre Fragen und nehmen Kritik und Anregungen ernst.


7. Wie sehen generell Ihre Vermarktungsmaßnahmen aus? Was funktionierte dabei in der Vergangenheit sehr gut und was nicht?

SEO, TV-Werbung und die Affiliate-Netzwerke sind für uns sehr wichtig.


8. In Deutschland muss man als Online-Shop ja sehr viele rechtliche Vorschriften beachten. Was sind nach Ihren Erfahrungen die gefährlichsten rechtlichen Fallstricke?

Das europäische und insbesondere das strengere deutsche Widerrufsrecht ist eine Errungenschaft, von denen der Shopbetreiber und der Kunde profitieren.

Von Button-Lösungen oder dergleichen Regulierungen halte ich nichts. Sie lassen Deutschland meiner Meinung nach im Bezug auf Innovationskraft und Unternehmertum im internationalen Vergleich zurückfallen.


9. Sie bieten auch ein Partnerprogramm an. Können Sie mir dazu einige Details verraten?

Als erster deutscher Online-Brillenshop kooperieren wir seit Ende August 2011 mit stationären Optikern, die Serviceleistungen wie Sehtests und Brillenanpassungen für Mister Spex-Kunden erbringen.

Bisher sind 35 Filialen in Ballungszentren wie Berlin, Hamburg, Köln und München, der Region Stuttgart, dem Großraum Frankfurt und dem Ruhrgebiet mit an Bord – ein flächendeckendes Netzwerk in ganz Deutschland soll im Laufe des nächsten Jahres aufgebaut werden.


10. Welche Pläne haben Sie für die Zukunft? Wie geht es mit misterspex.de weiter?

Wir möchten der führende Online-Optiker in Europa werden.

In Frankreich und Spanien haben wir bereits einen Shop und für den Rest von Europa steht eine englischsprachige Webseite zur Verfügung.


11. Was sind Ihre wichtigsten Tipps für neue Online-Shops?

Am Anfang nur Marketingkanäle nutzen, bei dem man den CPO exakt steuern kann, und langfristige Partnerschaften mit seinen Lieferanten anstreben.


Danke Herr Hardt

für die Antworten.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Geschäftsmodelle'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
10 Kommentare und Trackbacks zu 'Markenshop im Internet etablieren – Interview mit misterspex.de'

Kommentare zu 'Markenshop im Internet etablieren – Interview mit misterspex.de' mit RSS

  1. 1 Andreas kommentierte am 29.12.2011 um 16:08 Uhr

    Ein sehr interessantes Interview von Peer mit Herrn Hardt. Ich bin sehr gespannt, ob sich das Modell auch europaweit vermarkten lässt. Mit einem entsprechenden Budget lässt sich das sicherlich umsetzen. Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg dabei!
    Gruß
    Andreas

  2. 2 Oliver kommentierte am 30.12.2011 um 00:34 Uhr

    Fragen wurden natürlich relativ knapp beantwortet, da gab es einige bessere Interviews bzw. Interviewpartner die ausführlicher auf die Fragen eingegangen sind. Dennoch ganz interessant. MisterSpex hat sich ja wirklich gut etabliert.

  3. 3 Blogstar kommentierte am 30.12.2011 um 13:47 Uhr

    Ich fand diesen Punkt sehr interessant:

    “Neben den bekannten Faktoren ist zu beobachten, dass mittlerweile Kundenbewertungen eine wichtige Rolle für die Positionierung in den SERPs spielen.”

    Kann da jemand mehr zu sagen, in wie fern sich Kundenbewertungen (und vor allem wo) auf die Positionierung auswerten? Ich stehe dem ganzen Bewertungskram sehr skeptisch gegenüber wenn es die Positionierung in den Serps beeinflusst, die Blackhats manipulieren jetzt schon wo es geht und wenn es mit ein paar Proxies, Fake PCs und multiplen Accounts so einfach ist die Ergebnisse direkt zu beeinflussen sehe ich schwarze Zeiten für Webseiten die es ernst meinen mit Ihren Besuchern.

  4. 4 P kommentierte am 31.12.2011 um 18:28 Uhr

    Die machen ja viel richtig, aber das Interview hier hätte ausführlicher beantwortet werden sollen. SIN ist Multiplikator, MisterSpex hat einen tollen Backlink bekommen und hätte mit einem tollen Interview wiederum viele Backlinks genau auf diesen Artikel lenken können (SEO!) und gleichzeitig viel Aufmerksamkeit gewinnen können (Affiliate!). Auch DAS ist Onlinemarketing :) Evtl. war es der Zeit geschuldet. Schade.

  5. 5 mario kommentierte am 01.01.2012 um 16:30 Uhr

    Das ist eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte und zeigt, dass es heutzutage noch möglich ist nicht nur in Nischenbereichen erfolgreich zu sein – jedoch funktioniert das ausschließlich, wenn kapitalstarke Investoren mitwirken.

    Ich hätte mir gewünscht, dass das Thema Markenbildung ausführlicher behandelt wird.

    Neujahrsgruß
    Mario

  6. 6 Chris kommentierte am 05.01.2012 um 23:26 Uhr

    Also ich selbst kaufe auch bei Mister Spex ein und kann den Shop wirklich nur empfehlen. Ein sehr spannendes Interview, welches zeigt, dass man einfach eine Idee nur umsetzen muss und wirklich den Mut haben muss. Die Jungs standen dahinter und haben es wirklich geschafft.

    Ich wünsche mir mehr solche Interviews. Macht einfach Spaß, wenn man Erfolgsgeschichten liest.

    Gruß

  7. 7 Martin kommentierte am 08.01.2012 um 19:18 Uhr

    Leider sind die Fragen wirklich nur sehr kurz beantwortet. Interessant wären Infos über die Gründerjahre gewesen, vor welchen wichtigen Entscheidungen man da stand, und wie diese entschieden wurden.

  8. 8 Thorsten kommentierte am 20.06.2012 um 16:34 Uhr

    Ich kann dem Online-Shop auch nur alles gute wünschen. Wenn man aber die Preise im Shop sieht, wieviel unter Marktpreis von Sonnenbrillen und das in der Hochsaison, dann frag ich mich wirklich, ob da noch was verdient ist. Und ob über 100 Mitarbeiter davon leben können, wird man sehen. Gewinn haben sie ja noch keinen gemacht, nur Geld verbrannt … Trotzdem alles Gut! :smile::smile::smile:

  9. 9 Marco kommentierte am 22.06.2012 um 21:38 Uhr

    Mich würde interessieren wie sie das mit der Logistik gemacht haben, vor allem in der Start-Up Phase.

Trackbacks

  1. Wie man einen Webshop erfolgreich etabliert « AdClicks-Agent.de



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.031
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.218
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterMittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was lenkt euch am meisten im Büro von der Arbeit ab?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Marina
Das Thema Gesundheit ist jetzt aktueller denn je. Gerade für Selbständige kann...
20. Oktober 2014

Alexander
Ich weiß immer nicht warum viele Leute so negativ denken müssen. Seht doch...
20. Oktober 2014

Flo
Ich bin gespannt wie das weiter geht… Ich finde das Konzept einfach cool,...
20. Oktober 2014

HK
Das Thema Gesundheit ist wirklich ein sehr wichtiges Thema das auf Business Blogs...
20. Oktober 2014

Nicolas
ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich gerade Social Media extrem schnell...
20. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN