« Fotolia Ten
Berufshaftpflichtversicherung für ... »


Blog Boosting – Buchreview
Peer Wandiger - 26 Kommentare - Bücher, Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Blog Boosting - BuchreviewHeute stelle ich ein Buch der Konkurrenz vor. ;-)

Okay, als Konkurrenz sehe ich den Blog blogprofis.de nicht, denn jeder neue und gute Blog ist für die Leser nützlich und ich selber lerne auch immer wieder dazu.

Das Buch Blog Boosting* von Michael Firnkes, Betreiber des genannten Blogs, ist ganz frisch erschienen und weckt mit seinem Titel große Erwartungen.

Mal schauen, ob es diese erfüllen kann.

Das Buch wurde vom Verlag für eine Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt.

Blog Boosting

Da hat sich beim Titel wohl jemand inspirieren lassen. Ich dachte jedenfalls sofort an das SEO-Standard-Werk Website Boosting.

Aber in Ordnung, das Wort “Boosting” ist sicher nicht geschützt und der Titel hört sich auf jeden Fall sehr vielversprechend an.

Worum geht es in diesem Fachbuch aus dem mitp-Verlag?

Das Buch möchte dabei helfen, dass man mit dem eigenen Blog haupt- oder nebenberuflich erfolgreich ist. Von der Idee, über die Vermarktung, die Inhalte, bis hin zur Monetarisierung von Blogs werden hier alle wichtigen Themen behandelt.

Das Buch soll also, ähnlich wie das genannte SEO-Pendant, zum Standardwerk für Blogger werden.

Inhalt

Mit einem Umfang von 448 Seiten ist das Buch auf jeden Fall schon mal ein recht dicker Wälzer.

Das Softcover-Buch ist in insgesamt 4 große Teile untergliedert.

  • Teil I – Grundlagen des Blog-Marketings
    Nach einer ausführlichen Einleitung geht es im ersten Teil des Buches vor allem erstmal um die Basics des Bloggen. So wird in einem Kapitel die Bedeutung des Bloggers selber gezeigt und welche Arten von Blogs es gibt.

    In Kapitel 3 geht es um Erfolgsmessung und Reporting. Der frühe Zeitpunkt, zu dem dieses Kapitel im Buch erscheint, zeigt schon sehr gut, wie professionell dieses Buch ausgerichtet ist. Es geht nicht um erfolgreiche private Blogs, sondern darum, vom Bloggen zu leben. Die meisten anderen Bücher kommen meist erst in den letzten Kapiteln auf das Thema “Erfolgsmessung” zu sprechen.

  • Teil II – Die drei Säulen erfolgreicher Weblogs
    In Teil II geht es um die Bereiche Design, Content und Marketing.

    Diese 3 Bereiche erklärt der Autor des Buches zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für Blogs. Und ich kann ihm da nur zustimmen.

    Positiv finde ich persönlich auch die Auswahl der vorgestellten “Beispiele für gelungenes Blog-Design”. Hier liegt die Betonung auf “gelungenes” und nicht auf “schönes” oder “kreatives”. Die vorgestellten Blogs sind also keine Layout-Offenbahrungen, aber sie sind optimal auf die Leser abgestimmt. Und das ist für den Erfolg von Blogs das wichtigste.

    Etwas zu kurz finde ich allerdings das Kapitel zum Content. Auf gerade mal 40 Seiten wird dieses, in meinen Augen wichtigste, Thema erfolgreicher Blogs behandelt. Natürlich gibt es auch hier viel zu lesen, aber da ich hochwertigen Content für die Grundlage erfolgreicher Blogs halte, hätte ich mir hier noch etwas mehr Ausführlichkeit und Infos gewünscht.

    In Kapitel 6 geht es dann noch um die dritte Säule, das Marketing. Das unterschätzen viele Blogger und deshalb ist dieses Kapitel auch sehr wichtig. Es werden viele Tipps und Maßnahmen vorgestellt. Sehr viele Beispiele unterstreichen den praxisnahen Ansatz dieses Buches.

  • Teil III – Blog-Vermarktung für Fortgeschritte
    Hier habe ich gleich mal ein Problem mit dem Titel. Vermarktung ist für mich gleichzusetzen mit Marketing. Der Autor versteht unter Blog-Vermarktung allerdings auch die Monetarisierung und Optimierung.

    Zu Beginn werden die unterschiedlichen Einnahmequellen vorgestellt. Allerdings musste ich feststellen, dass die einzelnen Texte zu den Einnahmequellen mehr oder weniger an der Oberfläche bleiben. So sind die Tipps bei Google AdSense doch sehr Basic und gehen nicht wirklich in die Tiefe.

    Trotzdem ist auch dieses Kapitel für Einsteiger und Fortgeschrittene sehr interessant und nützlich.

    In Kapitel 8 geht es danach etwas durcheinander. Hier gibt es sowohl Tipps für mehr Umsatz (z.B. Conversion-Optimierung), als auch für mehr Besucher. Nicht dass die Tipps schlecht wären, aber die Mischung dieser beiden Themen ist doch sehr komisch. Hier hätte der Autor 2 Kapitel draus machen sollen.

    Die Vermischung zeigt sich auch in Kapitel 9. Da geht es um das Thema Suchmaschinenoptimierung, welches ich wiederum zur Vermarktung zähle.

    Der Autor hätte hier einfach Vermarktung, Optimierung und Monetarisierung trennen sollen. Dann wäre es perfekt gewesen.

    Den Abschluss des 3. Teils bildet das Kapitel “Blogleser zu Freunden machen und halten”. Hier geht es um Leserbindung, Empfehlungsmarketing usw..

    Auf 10 Seiten wird auch das Social Web behandelt. Insgesamt sind mir die 10 Seiten aber deutlich zu wenig, wenn man sich die Bedeutung des Social Webs heutzutage anschaut.

  • Teil IV – Arbeiten als Blogger
    Zum Abschluss des Buches dreht sich alles um Tipps für das professionelle Bloggen. Es werden Chancen und Risiken gezeigt und es gibt Tipps für den Blogger-Alltag.

    Zudem werden für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis nochmal die wichtigsten Tipps auf ein paar Seiten zusammengefasst. Das finde ich sehr gelungen.

Insgesamt macht das Buch einen sehr guten Eindruck und es werden alle wichtigen Themen abgedeckt. Positiv ist möchte ich nochmal anmerken, dass der Autor sehr viele Beispiele und Praxis-Tipps eingebaut hat.

Optik

Das Buch ist durchgehend schwarz/weiß, was den vielen Screenshots nicht zu gute kommt. Aber das wäre insgesamt wohl zu teuer gewesen.

Der Text ist gut lesbar und es gibt viele Absätze, Zwischenüberschriften und Aufzählungen. So wird das Lesen nicht langweilig.

Zielgruppe

Das Buch richtet sich natürlich schon primär an Blog-Einsteiger und an Blogger, die aus einem eben hobbymäßig betriebenen Blog nun etwas professionelleres machen wollen.

Für Einsteiger und Fortgeschrittene finden sich auf den rund 450 Seiten alle wichtigen Infos und massenhaft Tipps. Nicht alles geht so in die Tiefe, wie ich es mir gewünscht hätte, aber auch so muss man die vielen Tipps erstmal verarbeiten.

Was man hier nicht findet, ist eine Anleitung wie man z.B. WordPress installiert. Das finde ich aber auch gut so, da es für diesen technischen Teil des Bloggens schon genug Fachbücher gibt.

Erfahrene “Berufs-Blogger” werden zwar auch ein paar neue Infos und Tipps finden, aber ob sich der Kauf dafür lohnt, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Fazit

Trotz der genannten kleinen Schwächen (Trennung Vermarktung, Optimierung und Monetarisierung) finde ich Blog Boosting* insgesamt sehr gelungen.

Meiner Meinung nach ist es das neue Standardwerk für angehende Blogger, die mehr als nur einen kleinen privaten Blog starten wollen.

Endlich mal ein Buch, dass über die technischen Grundlagen hinaus geht und zeigt, wie man einen erfolgreichen Blog aufbaut.

Und der Preis ist mit 24,95 Euro mehr als fair.

Review-Zusammenfassung
Reviewer:
Peer Wandiger
Datum:
Artikel:
Blog Boosting
Bewertung:
5

Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Bücher'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
26 Kommentare und Trackbacks zu 'Blog Boosting – Buchreview'

Kommentare zu 'Blog Boosting – Buchreview' mit RSS

  1. 1 DanielB kommentierte am 10.01.2012 um 10:32 Uhr

    Zunächst muss ich erst einmal das Buch “Website Boosting” lesen und dann kümmere ich mich um dieses Buch. Macht einen interessanten Eindruck und vielen Dank für deinen Beitrag dazu. Der Preis geht dafür sicherlich in Ordnung.

  2. 2 Sonja kommentierte am 10.01.2012 um 11:13 Uhr

    danke für den Hinweis, ich hab mir das Buch direkt auch mal bestellt. Nur schade, dass es kein ebook davon gab :sad:

  3. 3 Tobinger kommentierte am 10.01.2012 um 12:37 Uhr

    Hallo Peer :)

    Ist ja wirklich lustig, ich war ein Tag früher mit meinem Review zum Buch dran ;)

    Ich selbst finde das Buch sehr gut gelungen und eine prima Ergänzung zu den Informationen, die man hier im Netz zum Thema Bloggen findet. Gerade für Blog-Einsteiger ist das Buch absolut lesenswert.

  4. 4 Csaba Nagy kommentierte am 10.01.2012 um 12:57 Uhr

    Hallo!

    Ich hatte das Glück und die Ehre ein kostenloses Exemplar zu bekommen und war doch über die vielen Informationen erstaunt!

    Vor der Veröffentlichung dachte ich an ein Buch mit sagen wir mal max. 200 Seiten, aber die Fülle der Infos auf 200 Seiten zu verteilen wäre sich nie ausgegangen…

    Ich bin schon der Meinung das auch schon erfahrene Blogger noch einige neue Informationen in dem Buch finden können und ich muss Dir Recht geben, den für die knapp 25,-€ ist das Buch im Verhältnis zu den Infos wirklich ein Schnäppchen und zu empfehlen…

    Ich hatte ja auch schon im Dezember darüber ein Review geschrieben und meine Ansichten, Eindrücke und Meinung in einen Blogartikel verpackt…

    Auch muss ich zugeben das ich seither immer wieder im Buch nach Infos nachschlage, um neue Dinge zu probieren!

    Ich finde es sehr gelungen!!!

    MfG

    Csaba

  5. 5 Marion kommentierte am 10.01.2012 um 16:57 Uhr

    Das Buch ist ein Muss für jeden Blogger – nicht nur für Anfänger!
    Ich würde mich als Fortgeschritten bezeichnen, aber ich hatte beim Lesen sehr viele “Aha-Affekte” , bin inspiriert worden und konnte viele Tipps und Tricks mitnehmen, die ich so noch nicht kannte.
    Besonders gut gefällt mir der Schreibstil des Autors – immer am Leser und für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen ansprechend – nie unverständlich und nie langweilig!
    Klare Kaufempfehlung!

  6. 6 Michael Firnkes kommentierte am 10.01.2012 um 17:55 Uhr

    @Peer: Ich denke Konkurrenz sind wir nicht, und selbst wenn, das belebt das Geschäft ;-) Vielen Dank für dein Review! Das hat mich sehr gefreut, von einem absoluten Profi wie dir..
    @Sonja: Ich will hier keine Werbung in eigener Sache machen, aber beim Verlag direkt gibt es eine eBook-Version, bald auch als ePub und eventuell Kindle

  7. 7 Bohn kommentierte am 10.01.2012 um 18:14 Uhr

    Ich bin auch gerade am Lesen und werde noch ein Review schreiben.
    Bisher finde ich es auch gut. Aber ich urteile dann, wenn ich es auch durch habe ;-)

  8. 8 Alexandra kommentierte am 10.01.2012 um 19:22 Uhr

    Witzig dass Du gerade heute darüber schreibst Peer. Ich habe das Buch nämlich zufällig heute morgen bestellt. Bin gespannt!

  9. 9 Steff kommentierte am 10.01.2012 um 19:50 Uhr

    Was ganz anderes: Wie kommst du auf deine Amazon ID? Hat die einen tieferen Sinn? :smile:

  10. 10 Peer Wandiger kommentierte am 10.01.2012 um 20:59 Uhr

    Das ist mein Firmenname, den Amazon dann noch etwas verändert hat.

  11. 11 Nathanael Dalliard kommentierte am 10.01.2012 um 21:06 Uhr

    Kann das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen und im Gegensatz zu Peer stören mich die schwarz weissen Bilder überhaupt nicht. :)

  12. 12 Alex kommentierte am 10.01.2012 um 21:45 Uhr

    >Der Autor versteht unter Blog-Vermarktung allerdings auch die Monetarisierung und Optimierung.

    Sehe ich aber auch so…:oops:

  13. 13 Hans kommentierte am 10.01.2012 um 22:44 Uhr

    Danke für den Tipp. Man hat aber das Gefühl, das alles schon mehrfach gelesen zu haben, wenn auch vielleicht nicht so detailliert.

  14. 14 Rico kommentierte am 11.01.2012 um 00:01 Uhr

    Weil wir gerade wieder bei einem Einsteiger-Buch sind, das anderen erklären will, wie man es macht… gibt es denn auch ein Buch, wo mal erfolgreiche Beispiele dokumentiert werden, auf welchem Weg und mit welchen Mitteln sie “groß” geworden sind?

    Auf mich wirken die “so machst du dein Blog bekannt”-Bücher immer wie die Empfehlungen von Aktienanalysten. Wenn sie wirklich wüssten, wie es geht, müssten sie die Empfehlungen nicht schreiben, sondern würden irgendwo mit Cocktail in der Hand am Pool sitzen ;)

  15. 15 Sonja kommentierte am 11.01.2012 um 03:35 Uhr

    @Michael Firnkes, danke für den Tipp, dann werde ich mir das morgen als Ebook zulegen und hab gleich ein Geburtstagsgeschenk für einen guten Kollegen in Peto. Oder ich verlose das Buch, wäre ja auch eine Idee. Hauptsache ich muss nicht noch zwei Wochen warten. Ihr könntet das mit dem Ebook aber auch auf Eurer Seite schreiben, bei Euch habe ich nämlich noch geguckt, ob es das als Ebook gibt, auf die Idee beim Verlag zu schauen bin ich hingegen nicht gekommen.

    Und wäre es nicht so spät, würde ich mich jetzt mit einer eiskalten Cola an den Strand legen, so ist es doch “nur” das Bett. :razz:

  16. 16 Peer Wandiger kommentierte am 11.01.2012 um 08:08 Uhr

    @ Rico
    Mit dieser Argumentation dürfte es keine Bücher geben, die irgendwelche Tipps und Anleitungen zum Erfolg geben.

    Ein interessantes Buch über Startups, die groß geworden sind, habe ich vor kurzem vorgestellt. “Founders at Work” heißt das.

  17. 17 Rico kommentierte am 11.01.2012 um 08:38 Uhr

    @Peer: Natürlich muss es die geben, aber du stellst ja selbst fest, dass viele eher an der Oberfläche kratzen. Ich muss da eben auch aus eigener Erfahrung sagen, dass sich viele “Tipps” gut lesen, aber sie praktisch nur schwer umsetzbar sind.

    Danke für den Tipp zu dem anderen Buch, das schau ich mir direkt mal an :)

  18. 18 Maile kommentierte am 11.01.2012 um 13:25 Uhr

    Ich finde das Thema des Buches interessant und die Review regt zum Kauf an! @ Rico ich denke es ist hängt meistens auch mit dem durchhaltevermögen des Lesenden zusammen. Es gibt viele “How to Books” Leser, aber nur wenige die diese Konzepte auch durchziehen.

  19. 19 René kommentierte am 11.01.2012 um 14:19 Uhr

    Ich kann das Buch selbst nur empfehlen, habe es auch hier rum liegen und sind auch gute Tipps drinnen, die der ein oder andere noch nicht kennt…

  20. 20 Meike kommentierte am 11.01.2012 um 14:21 Uhr

    Ich verstehe nicht, warum manche Leute aufgebracht sind, wegen so einem Buch. Es ist ja keiner gezwungen dieses buch zu kaufen. Daher sehe ich das schon positiv und ist sicherlich für den ein oder anderen hilfreich. ob ich es mir zulegen werde, bleibt noch fraglich ;)

  21. 21 Stefan | Spinoff-Magazin.de | kommentierte am 11.01.2012 um 21:46 Uhr

    Ich hatte das Buch bereits bestellt – nur noch nicht begonnen darin zu lesen. Nach den ersten Seiten kann ich deinen Empfehlungen nur zustimmen!

  22. 22 jochen kommentierte am 12.01.2012 um 09:35 Uhr

    Ich denke das Buch richtet sich eher an Einsteiger und Anfänger. Erfahrene Blogger finden meiner Meinung nach nur wenig neues. Das Buch schafft es jedoch sehr gut einen Überblick darüber zu verschaffen worauf es bei einem erfolgreichen Blog heute ankommt. Die Informationen in diesem Buch lassen sich jedoch auch mit Hilfe von google schnell zusammen tragen.

  23. 23 Sonja kommentierte am 12.01.2012 um 18:11 Uhr

    so, nach einem kleinen Kampf/Krampf mit der neuen Technik ist das Ebook nun auf meinem Tablet und wartet darauf heute Abend verschlungen zu werden. Für einen IT-Verlag war der Bestellprozess ja sehr, …. ehm, außergewöhnlich. :razz:
    Was ich bereits quer gelesen hat bereitet Vorfreude.

  24. 24 David kommentierte am 16.01.2012 um 09:37 Uhr

    Herzlichen Dank, für die Buchvorstellung. In einem SEO habe ich positives über das Buch gelesen, da kam mir die Vorstellung genau recht. Werde es mir eventuell auch zulegen.

  25. 25 Dirk kommentierte am 22.01.2012 um 13:56 Uhr

    Hatte mir das Buch mal bestellt und den Kauf nicht bereut. Wie viele andere kann ich den Kauf nur empfehlen.

Trackbacks

  1. Arbeiten von zu Hause » Blog Archive » Blog Boosting Mit Arbeit zum Erfolg



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald HostingAffiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Hattest du schon mal rechtliche Probleme mit deinem Online-Shop?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Mario Gülten
Sehr gut geschriebener und schöner Beitrag. Da ich mich gerade in der...
29. Oktober 2014

samuel schneider
ist das eine vorbereitung für dein urlaub peer? aufjedenfall: sehr...
29. Oktober 2014

Michael
Die Studie stimmt – Social Media ist in den letzten Monaten immer...
29. Oktober 2014

Karsten
Wieder sehr schöne Links, vor allem der A380-Luxus ist cool. Und das LinkedIn...
29. Oktober 2014

99selfmade
Schöner Beitrag. Es ist sehr wichtig sein Business auf seine Abwesenheit...
29. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN