22 englischsprachige Blogeinnahmen-Reports für Dezember 2011

DirectAds
Werbung

Während es in der deutschen Einnahmeliste recht überschaubar zugeht, finden sich unter den englischsprachigen Blogs, die ihre Einnahmen veröffentlichen, einige Großverdiener.

Und da ist in diesem Monat noch der eine oder andere Blog hinzugekommen. Doch wie hat sich der Dezember auf die Blog-Einnahmen ausgewirkt?

22 Blogs sind diesmal zusammen gekommen und darunter ist ein neuer Blog und ein Wiederkehrer.

smartpassiveincome.com = 38.485,59 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Wie immer, so steht auch diesmal smartpassiveincome.com ganz oben in der Liste. Die Einnahmen sind allerdings etwas zurück gegangen, wobei dies dem Bloginhaber wohl keine schlaflosen Nächte bereiten wird.

Die Einnahmequellen sind weiterhin sehr stabil, wobei das Affiliate Marketing nach wie vor der stärkste Bereich ist.

  • eBook Verkäufe = 4.134,97 Dollar
  • AdSense Nischen-Site = 1.580,71 Dollar
  • Google Adsense = 225,56 Dollar
  • Affiliate Marketing = 28.293,87 Dollar
  • iPhone Apps = 4.254,48 Dollar

Die eBook Verkäufe sind gestiegen und auch die iPhone Apps haben mehr eingebracht. Letztere besonders nach Weihnachten, als wahrscheinlich alle ihre neuen iPhones und iPads ausgepackt haben.

An Ausgaben fielen 3.461,02 Dollar für Assistenten, Hosting, Outsourcing usw. an.

Im Dezember gab es etwas Ärger mit Trollen, aber ansonsten war es ein guter Monat. Hohe Ziele hat sich der Autor für 2012 gesteckt.

onlineincomelab.com = 27.442,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Mehr hat im Dezember onlineincomelab.com eingenommen.

Die einzelnen Einnahmequellen:

  • HowToCleanAnything.com = 592,- Dollar
  • Adsense Sites = 227,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 7.342,- Dollar
  • Niche Site Mastery Kurs = 14.281,- Dollar
  • Consulting = 5.000,- Dollar

Die Einnahmen stammen unter anderem von vielen kleinen Nischen Sites.

Am besten lief allerdings der kostenpflichtige Online-Kurs. Allerdings fielen da auch Ausgaben in Höhe 10.792 Dollar für 220 kleine Website für die Teilnehmer seines Kurses an.

Insgesamt hat der Autor festgestellt, dass er zu viel zu tun hat. Etwas mehr Zeitmanagement und die Nutzung virtueller Assistenten sind deshalb Ziele für 2012.

budgetinginthefunstuff.com = 24.880,95 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Budgetinginthefunstuff.com hat deutlich mehr verdient als im Vormonat.

Dies lag vor allem an seinen indirekten Einnahmen:

  • Werbung auf budgetinginthefunstuff.com = 3.542,39 Dollar
  • Werbung auf anderen Blogs = 1.605,- Dollar
  • Schreibaufträge = 410,- Dollar
  • Blogging Services = 19.323,56 Dollar

Die erstaunliche Höhe des nicht wirklich zu überprüfenden Punktes “Blogging Services” macht zumindest skeptisch. Aber gut.

Dieses Beispiel zeigt zumindest die Macht indirekter Einnahmen.

Mit 16.994 Besuchern und 25.074 Seitenaufrufen auf seiner Hauptwebsite, hält sich der Besucherandrang in Grenzen.

An Ausgaben fielen 2.596,64 Dollar an.

adsenseflippers.com = 11.844,65

Blog-Einnahmen gesunken
Runter mit den Einnahmen ging es bei adsenseflippers.com. Da hat wohl auch die Weihnachtszeit ihren Teil zu beigetragen.

Doch noch immer sind vor allem die Verkäufe von AdSense-Website die wichtigste Einnahmequelle:

  • Google AdSense = 3.514,52 Dollar
  • Flippa Verkäufe = 0,- Dollar
  • direkt Verkäufe = 7.151,80 Dollar
  • Affiliate Marketing = 1.178,33 Dollar

Im Dezember hat der Autor und sein Team 135 neue AdSense-Sites erstellt. Allerdings gab es weniger Einnahmen durch Verkäufe als im Vormonat.

Die Einnahmen im Jahr 2012 lagen bei insgesamt 112.011,84 Dollar.

Die Ausgaben lagen bei rund 60.000,- Dollar für rund 1.250 AdSense-Websites.

thefinancialblogger.com = 11.065,85 Dollar (NEU)

Neu ist in diesem Monat thefinancialblogger.com dabei.

Mit 203.539 Besuchern und 278.029 PageViews (weniger als im Vormonat) konnten die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • Google Adsense = 2.357,93 Dollar
  • Affiliate Marketing = 2.959,69 Dollar
  • Direktvermarktung und Werbenetzwerke = 5.748,23 Dollar
  • Nischen-Websites = 696,14 Dollar

AdSense ist stark gestiegen, trotz weniger Traffic.

Insgesamt eine gute Mischung der Einnahmequellen.

Rund 6.000 Dollar Ausgaben sind angefallen für Verlosungen, Spenden und anderes.

mypassiveincomestream.com = 3.589,31 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Mypassiveincomestream.com liegt auf Vormonatsniveau.

Allerdings gab es bei den einzelnen Einnahmequellen Gewinner und Verlierer:

  • Clickbank = 164,67 Dollar
  • sonstiges Affiliates Marketing = 130,- Dollar
  • Revenue Sharing Einnahmen = 1.790,16 Dollar
  • Direktvermarktung = 810,- Dollar
  • Google Adsense = 109,48 Dollar
  • Eigenes Produkt = 585,- Dollar

Die Affiliate Einnahmen sind gesunken, während die Einnahmen durch Revenue Sharing gestiegen sind.

Die anderen Einnahmequellen blieben relativ stabil.


tightfistedmiser.com = 3.568,66 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Auch tightfistedmiser.com konnte nahezu dasselbe verdienen wie im Vormonat.

Hier liegt die Direktvermarktung deutlich vorn:

  • Google AdSense = 327,58 Dollar
  • Affiliate Marketing = 284,11 Dollar
  • Bannernetzwerke = 62,25 Dollar
  • Direktvermarktung = 2.894,72 Dollar

Die Einnahmen stammen von diversen Blogs und Projekten.

Es gab wieder erstaunlich hohe Direktvermarktung-Einnahmen.

Der Autor will in der Breite besser werden und auch seine anderen Blogs stärker monetarisieren.


wplift.com = 2.502,25 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Wer WordPress-Blog wplift.com hat im Dezember weniger verdient.

Das lag vor allem an den saisonal bedingt niedrigeren Besucherzahlen (87.198 Besucher und 155.228 PageViews).

Die beiden Einnahmequellen:

  • BuySellAds = 240,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 2.262,25 Dollar

Insgesamt eine ganz normale Dezember-Entwicklung.


dailyblogmoney.com = 2.077,46 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Dailyblogmoney.com hat etwas weniger verdient.

AdSense sah gut aus, aber nicht so stark wie vor einem Jahr:

  • Google Adsense = 990,68 Dollar
  • Contextweb CPM = 398,40 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 91,56 Dollar
  • Vibrant Media = 268,65 Dollar
  • BuySellAds = 186,- Dollar
  • Hostgator Affiliate = 50,- Dollar
  • Google Affiliate = 92,17 Dollar

In Zukunft wird es keine Einnahmereports mehr geben. Die Angst vor Neidern ist ein Grund und so viel Änderungen gab es bei den Einnahmen in den letzten Monaten nicht.

Also eigentlich genau die Gründe, die ich auch hatte.


cravingtech.com = 1.733,98 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Mit cravingtech.com gibt es einen weiteren Verlierer der Weihnachtszeit.

Obwohl die Besucherzahlen gestiegen sind (150.363 Besucher und 194.213 Seitenaufrufe) sanken die Einnahmen:

  • Google AdSense = 507,53 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 649,45 Dollar
  • Affiliate Marketing = 50,- Dollar
  • Nuffnang = 287,- Dollar
  • bezahlte Posts (Unruly Media, SocialSpark, etc) = 240,- Dollar

Vom Besucheranstieg konnten die Einnahmen nicht profitieren, auch wenn Amazon gut aussah.


passiveincomeonlineblog.com = 1.497,90 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Der Passiveincomeonlineblog.com musste ebenfalls einen Rückgang der Einnahmen hinnehmen.

Die Einnahmen im Einzelnen:

  • Google AdSense = 602,56 Dollar
  • ClickBank = 256,89 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 395,09 Dollar
  • sonstige Affiliate Einnahmen = 104,53 Dollar
  • Werbung = 138,84 Dollar

Vor allem Clickbank ist gesunken.

An Ausgaben fielen 579,31 Dollar für Hosting, Outsourcing usw. an.


dragonblogger.com = 1.041,24 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Gestiegen sind dagegen die Einnahmen von dragonblogger.com.

Die folgenden Einnahmen stammen von 3 Blogs, wobei dragonblogger.com der größte ist:

  • LinkWorth = 21,- Dollar
  • ReviewMe = 25,- Dollar
  • BlogsVertise = 15,- Dollar
  • PayPerPost = 5,90 Dollar
  • Soc Spark = 174,- Dollar
  • direkt bezahlte Post und Links = 105,- Dollar
  • SponsoredReviews = 37,50 Dollar
  • Formidable Pro Affiliate = 33,30 Dollar
  • Direktvermarktung = 31,50 Dollar
  • Teliad = 28,74 Dollar
  • Intellilinks = 18,19 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 220,72 Dollar
  • AffiliateLights = 13,25 Dollar
  • SponsoredTweets = 5,54 Dollar
  • Associated Content = 1,54 Dollar
  • Google AdSense = 305,06 Dollar

Insgesamt ein Rekordmonat was die Einnahmen betrifft.

Amazon lief sehr gut und Google AdSense ebenfalls.

In Zukunft möchte der Autor mehr Arbeit in passive Einnahmequellen stecken.

An Ausgaben fielen 290,86 Dollar an.


replaceyoursalary.com = 830,32 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Bei replaceyoursalary.com ging es runter.

Und das, obwohl AdSense sehr gut gelaufen ist:

  • PayDotCom = 56,34 Dollar
  • Google Adsense = 131,03 Dollar
  • Project Payday = 51,75 Dollar
  • AdFish = 107,20 Dollar
  • Direktvermarktung = 150,- Dollar
  • ResponsiveData = 48,- Dollar
  • Paul’s Backlink Service Affiliate Programm = 156,- Dollar
  • Korrekturlesen-Service = 130,- Dollar

In 2012 hat der Blog insgesamt 7.273,24 Dollar verdient.

In Zukunft will der Autor mehr mit Video Marketing machen.


lifeandmyfinances.com = 798,33 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Lifeandmyfinances.com hat ebenfalls weniger verdient.

Und auch hier lag es nicht an AdSense, welches einen neuen Rekord eingefahren hat:

  • Google Adsense = 54,58 Dollar
  • Schreibaufträge = 70,- Dollar
  • Direktvermarktung = 175,- Dollar
  • bezahlte Posts = 498,75 Dollar
  • Affiliate Marketing = 0,- Dollar

Vor allem das Affiliate Marketing war im Dezember ein Totalausfall.


20sfinances.com = 742,50 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Mehr hat dagegen 20sfinances.com im Dezember eingenommen.

Die Einnahmen wurden leider nicht genauer aufgeschlüsselt:

  • AdSense, Affiliate und Bannerwerbung = 742,50 Dollar

Die indirekten Einnahmen hat der Autor in einem anderem Blog aufgelistet.


ineeddiscipline.com = 605,25 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger Einnahmen konnte ineeddiscipline.com verzeichnen.

  • Adbrite = 0,19 Dollar
  • Clicksor = 0,62 Dollar
  • ContextWeb (AdsDaq) = 1,02 Dollar
  • Fidelity Media (AdJuggler) = 0,31 Dollar
  • Passive Income = 17,01 Dollar
  • Direktvermarktung = 5,- Dollar
  • Schreibaufträge = 446,15 Dollar
  • bezahlte Reviews = 129,50 Dollar
  • Smowtion = 0,29 Dollar
  • Text Link Ads = 4,- Dollar
  • UnderDog = 1,16 Dollar

Besonders gut scheinen die indirekten Einnahmen zu laufen.

Mit nur 3.516 Besuchern und 6.516 Seitenaufrufen (weniger als im Vormonat) sind diese Einnahmen zudem recht erstaunlich.

Ein Ziel für 2012 sind mehr Besucher.

Werbung


passivelyearning.com = 382,71 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv lief der Dezember für passivelyearning.com.

Dabei setzt der Autor auf seinen 5 verschiedenen Nischen Sites bisher nur auf AdSense.

An Ausgaben fielen 32,63 Dollar für Hosting an.


ademdjemil.co.uk = 324,97 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Ademdjemil.co.uk hat seine Einnahmen fast verdoppelt.

Auch hier stammen die Einnahmen komplett von Google AdSense.

Nach dem Panda-Update haben sich die Blogs und Projekte wieder etwas erholt und das sieht man dann gleich an den Einnahmen.


metallman.com = 214,50 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls ein guter Monat liegt hinter metallman.com.

Mit 7.427 Visits und 8.848 Seitenaufrufen kamen die folgenden Einnahmen zusammen:

  • SocialSpark = 38,95 Dollar
  • Dad Central = 105,- Dollar
  • Blogsvertise = 10,- Dollar
  • Sponsored Tweets = 26,05 Dollar
  • Payperpost = 34,50 Dollar

Insgesamt hat der Blog 2.629,95 Dollar in 2012 eingenommen.


magnet4marketing.net = 171,39 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Deutlich weniger konnte dagegen magnet4marketing.net im Dezember vorweisen:

  • Google AdSense = 90,27 Dollar
  • Infolinks = 3,14 Dollar
  • HostGator Affiliate = 50,- Dollar
  • Shareasale = 27,98 Dollar

Mit 10.882 Besuchern und 19.268 Seitenaufrufen sanken auch die Besucherzahlen leicht.


damienriley.com = 122,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Wieder dabei nach längerer Pause ist damienriley.com.

Insgesamt 3 Sites betreibt der Autor und zusammen kommen diese auf knapp 3.000 Visits, was sicher auch kein überragender Wert ist.

Die Einnahmen stammen von Blogsvertise, payu2blog, Text Link Ads und Adsense.


brocrastinator.com = 92,01 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Den Abschluss bildet brocrastinator.com.

Leider musste auch dieser Blog einen Rückgang verkraften:

  • YardBarker Network = 42,21 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 27,99 Dollar
  • Bovada Online Casino & Sportsbook = 4,80 Dollar
  • Draft Street = 33,- Dollar

Mit den Besucherzahlen (9.992 Visits und 12.900 Pageviews) war der Autor allerdings zufrieden, da es mehr als im Vormonat waren.

15,99 Dollar fielen für Hosting an.


Fazit

Der Monat Dezember war recht durchwachsen.

Während fast alle Blogs weniger Besucher zählen konnten, haben sich einige Blogs bei den Einnahmen doch positiv entwickelt.

Besonders AdSense und Amazon liefen in der Vorweihnachtszeit sehr gut. Zumindest letzteres wird im Januar sicher wieder sinken. AdSense ist weiter sehr positiv, was ich an meinen eigenen AdSense-Einnahmen sehen kann.

Die Mehrheit hat der Weihnachtszeit allerdings Tribut zollen müssen und hofft nun sicher, dass es im Januar wieder bergauf geht.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Es ist immer wieder schön zu sehen, was unsere englischsprachigen Kollegen mit ihren Blogs verdienen. Aber es zeigt sich immer wieder, das sich mit Finanzthemen wohl am meisten Geld verdienen lässt.

  2. Tim meint

    Finanzthemen sind natürlich immer sehr lukrativ. Aber die Konkurrenz ist mittlerweile dermaßen groß, dass es sich kaum noch lohnt einen neuen Blog in der Sparte zu starten. Dass sich nur damit viel Geld verdienen lässt ist aber nicht richtig, schau Dir nur mal Seiten wie mydealz etc. an. Ist natürlich eine Ausnahme, zeigt aber ganzg gut, was alles möglich ist…

  3. meint

    Sicherlich lassen sich solche Einnahmen immer sehr gut lesen und viele werden auf die Idee kommen einen eigenen Blog zu starten. Leider(oder zum Glück) steckt hinter solchen Projekten jedoch auch eine ganze Menge Arbeit, Zeit und kluge Köpfe.

  4. meint

    smartpassiveincome.com zeigt eindrucksvoll, was man nur mit „Traffic“ und ausgesuchten Partnerprogrammen erreichen kann. Jedoch darf man nicht vergessen, dass dieser Blog direkt im Geld verdienen Markt einen Platz hat, dort, wo ziemlich viel Geld zu holen ist.

  5. meint

    Ich bin immer beeindruckt von den Zahlen, aber frage mich, ob die wirklich echt sind. Die Amis neigen ja immer ein bisschen zum Übertreiben.

  6. meint

    Mich würde mal interessieren wieviel die deutschen Top Blogs verdienen??
    Das ich englischen Raum mehr möglich ist als im deutschen ist klar aber wo liegen im deutschen Raum so die obergrenzen bisher? :D

  7. Andy meint

    Eine interessat Liste. Mich würde es auch interessieren, was Leute in Branchen verdienen, die eben nicht zur “Make Money Online”-Sparte gehören sondern ganz andere Sachen verkaufen.

  8. meint

    Ob es wirklich nur möglich ist gut zu verdienen mit Finanz oder Geld verdienen Themen mag ich zumindest bezweifeln.

    Zu einen sind diese Bereiche schon gut abgedeckt und die wirklichen Top Verdiener sind schon seit langen dabei und/oder haben ein wirklichen Top Seite auf die Beine gestellt. Wer meint das es reichen würde in diesen Bereich neu zu beginnen und hier vielleicht nur ähnliches zu machen wie bereits bestehende der wird Schiffbruch erleiden.

    Mit anderen Themen gut verdienen?

    Ich glaube das geht schon. Gut hier wird es unterscheide geben je nach Thema. Aber ich glaube das mit sehr viele Themen die nicht mit Geld zu tun haben, es durchaus möglich wäre mit ein Blog und vielleicht noch andere Mittel durchaus ein Einkommen zu erzielen von den man gut Leben könnte.

    Voraussetzung.

    So was geht nicht von heute auf Morgen, sondern dauert.

    Auch muss jeder bereit sein hier viel eigene Arbeitszeit zu investieren.

    Und ganz wichtig…. selbst bei alle Mühe gibt es keine Garantie das so was immer funktionieren wird. Trotzdem gibt es eine Menge an andere Themen die durchaus Chancen bieten hierdurch Geld zu verdienen.

    Wer aber meint er/sie könnte mit ein weiteren Blog zum Thema Finanzen oder Geld verdienen hier wirklich durchstarten, der muss sich bewusst sein das hier zwar ein große Markt vorhanden ist, aber auch schon sehr viel Konkurrenz. Die Chance das ein wirkliche Neustart hier auch gelingt und diese dann auch zu die Top Verdiener zählen wird liegt sehr gering.

  9. meint

    Wahnsinn, was die englischsprachigen Blogs so umsetzen…ist das einzig und alleine durch die Foreal x-mal mehr Besucher = x-mal mehr Einnahmen zu erklären, oder woran liegt’s?

  10. djmaki meint

    unglaublich was adsenseflippers da macht :)
    ca 1300 AdSense Webseiten auf die Beine & online gestellt haha nicht schlecht.
    Lass jede mal 10€ im Monat “abwerfen”, mit n paar Besuchern, backlinks etc.

    bei dieser masse an Domains holt man sich nen provider an board, der wenigstens die hälfte der Domains sponsored, dafür wird er auf jeder webseite “verlinkt” :)

    da kann ja jemand mal n test starten. jeden tag ne neue Webseite online stellen.
    ein jahr lang und dann sein fazit mitteilen, ob es sich gelohnt hat :smile:

  11. meint

    @ Tobi
    Das Besucher-Potential ist natürlich deutlich größer, wenn man bei Google ganz oben steht. Allerdings ist die Konkurrenz natürlich auch größer.

  12. meint

    Hi,

    wow, es ist echt faszinierend was mancher Blogger so umsetzt. Erstellst du auch wieder eine solche Liste für Deutsche Blogs? Wäre wirklich interessant, wie einige vor mir auch schon erwähnten.
    Grüße

  13. meint

    Wow also über 38.000 Dollar mit einem Blog zu verdienen ist echt bewundernswert. Das wäre echt ein Traum

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung