« 5 Jahre Selbständig im Netz - ...
PR-Tipps für Selbständige im Netz - ... »


Follow me! – Erfolgreiches Social Media Marketing – Buchreview
Peer Wandiger - 9 Kommentare - Bücher, Social Web - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Follow me! - Erfolgreiches Social Media MarketingDas Social Web ist aus dem Online-Business heute nicht mehr wegzudenken.

Doch viele Unternehmen tun sich im Umgang mit Social Media schwer und sehen eher die Risiken und Probleme, als die Chancen und Möglichkeiten.

Das Buch “Follow me!*” aus dem Galileo-Press Verlag möchte Unternehmen und Selbständigen dabei helfen, erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co. zu betreiben.

Ob es diesem Anspruch gerecht geworden ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Follow me!

Das Buch “Follow me!” zeigt schon auf den ersten Blick, dass man das Thema recht ausführlich angehen möchte. 442 Seiten ist der Softcover-Wälzer dick. Doch das allein ist natürlich kein Qualitäts-Merkmal.

Doch das zeigt schon sehr gut, dass es im Social Web für Unternehmen eben nicht damit getan ist, schnell mal eine Facebook-Seite zu erstellen und schon rennen einem die Fans die virtuellen Türen ein.

Stattdessen gehört viel Arbeit, eine Strategie und viel Aufmerksamkeit dazu, um erfolgreich zu sein. Andernfalls passiert gar nichts oder im schlimmsten Fall dreht sich der Spieß sogar um, und man bekommt negative Reaktionen.

Inhalt

Das Buch ist in insgesamt 11 Kapitel unterteilt.

Den Anfang macht die Einführung namens “Social Media beginnt mit ‘Du’!“. In diesem ersten Kapitel werden die Grundlagen des Social Web vermittelt, da die Zielgruppe dieses Buches, Unternehmen und Selbständige, oft eben auch gar nicht selbst im Social Web aktiv sind.

Es werden die Unterschiede zum klassischen Marketing aufgezeigt und was Social Media für Unternehmen eigentlich leisten kann. Am Ende werden dann auch nochmal ein paar schlechte Beispiele dafür genannt was passiert, wenn man als Unternehmen Social Media ignoriert.

Das zweite Kapitel “Social-Media-Strategie” geht dann auf die grundsätzliche Herangehensweise ein. Ich finde es sehr gut, dass hier nicht gleich mit praktischen Tipps für konkrete Netzwerke losgelegt wird, sondern dass man sich erstmal Gedanken über das große Ganze machen soll.

Dabei wird unter anderem darauf eingegangen, wie man Social Media Maßnahmen planen kann und wie die Verantwortlichkeiten aussehen sollten. Zudem wird unter anderem auch auf die Erfolgsmessung eingegangen, die beileibe nicht sehr einfach ist.

In Kapitel 3, das den Namen “Social Media Monitoring und Online Reputation Management” trägt, wird die größte Sorge vieler Unternehmen thematisiert. Im Social Web gibt es nicht mehr die einfache und gut zu kontrollierende 1:n Kommunikation (vom Unternehmen zu den Verbrauchern), sondern hier agieren Unternehmen und Kunden auf Augenhöhe und die Kunden vor allem auch miteinander.

Entsprechend wichtig ist es, dass man zum einen genau verfolgt, wie die eigene Reputation im Social Web ist und dass man zum anderem auch optimal reagiert, falls mal negative Sachen auftauchen. Zudem gibt es noch Tipps, wie man die persönliche Online-Reputation pflegen kann.

In Kapitel 4 geht es dann um ein Thema, an das viele erstmal gar nicht denken, wenn es um das Social Web geht. “Blogs – Ihre Social-Media-Zentrale“. Darin geht es zum einen um den Umgang mit Bloggern und, noch weit ausführlicher, um den eigenen Corporate Blog.

Dabei geht es nicht so sehr um technische Details, sondern um Inhalte, Vermarktung und SEO. Leider fehlt mir hier etwas über den Umgang mit Blog-Kommentaren.

Werbung

Das Kapitel 5 widmet sich ganz “Twitter: Was die Vögel vom Dach zwitschern“. Von einer Einführung, über Vor- und Nachteile, bis hin zu konkreten Tipps zum twittern wird mein Lieblings-Social-Web-Dienst ausführlich behandelt.

Danach geht es in Kapitel 6 um “Soziale Netzwerke“. Den Schwerpunkt bildet hier natürlich Facebook, wobei mich wundert, dass Facebook kein eigenes Kapitel erhalten hat. Zusätzlich gibt es eine Einführung in Social Networks und Tipps, wie Unternehmen sie nutzen können.

Gut ist hier ebenfalls, dass auch auf deutsche Netzwerke eingegangen wird. Leider nur verhältnismäßig kurz, aber StudiVZ, XING, Lokalisten und Co. findet man in solchen Fachbüchern sonst eher selten.

Kapitel 7 lautet “Social Sharing – Teilen macht Freu(n)de“. Der Übergang vom vorherigen Kapitel ist natürlich fließend und nicht wirklich zu trennen. Dennoch wird hier vor allem auf Plattformen eingegangen, die primär zum Teilen gedacht sind. So z.B. Youtube und andere Videoportale.

Auch hier finden sich viele praktische Tipps, die natürlich besser in der Praxis umzusetzen sind, als nur theoretische Abhandlungen. Auch Fotoplattformen und Social Bookmarking bzw. Social News Dienste werden hier besprochen. Zudem wird hier auch auf Podcasts eingegangen, wobei das in meinen Augen in dieses Kapitel nur bedingt passt.

Kapitel 8 dreht sich dann um den “Social Commerce“. Dabei geht es nicht nur darum, wie in sozialen Netzwerken Umsatz gemacht werden kann, sondern es wird auch auf die Verknüpfung von Social Media und klassischen Online-Shops eingegangen.

Auch auf Sonderformen wie Groupon wird eingegangen. Am Ende läuft vieles wieder auf eines der Kernelemente des Social Webs hinaus, die Empfehlung von Freunden.

Kapitel 9 dreht sich um das “Mobile Social Web“. Mobile bedeutet hier auch oft lokal und das ist eines der Schwerpunktthemen hier. Aber auch Apps und wie man diese als Unternehmen nutzen kann werden hier thematisiert.

Crowdsourcing” ist das Thema von Kapitel 10 und auch dieses Thema ist vielen Unternehmen eher unheimlich, da man die Kunden quasi in die Entwicklung von Produkten mit eingreifen lässt. Dazu ist nicht jeder bereit. Deshalb werden hier die Vorteile genannt und Tipps gegeben, wie man dies am besten umsetzt.

Den Abschluss bildet das Kapitel “Foren“. Recht kurz wird hier auf die Möglichkeiten eingegangen, wie man als Unternehmen in Foren agieren kann. Das Kapitel wirkt aber etwas unpassend und noch schnell am Ende hinzugefügt.

Optik

Die Optik des Buches ist in Ordnung und die Gestaltung des Inhaltes ist gut gelungen. Es ist angenehm gestaltet und wichtige Teile sind farblich hervorgehoben.

Es tauchen auch immer wieder Screenshots auf, die dank Farbe auch sehr gut rüberkommen.

Insgesamt ein gut gegliedertes und optisch angenehmes Layout.

Zielgruppe

Als Zielgruppe würde ich kleine bis mittlere Unternehmen sehen, die sich bisher wenig bis gar nicht mit Social Media beschäftigt haben.

Für diese bildet das Buch einen sehr guten Einstieg in die Thematik und durch die vielen Beispiele und konkreten Tipps, kann man schnell erste Erfahrungen sammeln, ohne die Gesamtstrategie und die Einbindung in das Unternehmen zu vernachlässigen.

Für internetaffine Selbständige, die bereits viele Erfahrungen im Social Web sammeln konnten bietet das Buch natürlich weniger neues, wobei auch hier gerade die strategischen Tipps und Infos oft nützlich sind, da die meist einfach anfangen, ohne sich Gedanken über das große Ganze zu machen.

Fazit

Einen Nachteil hat das Buch natürlich. Die Entwicklung im Social Web ist unglaublich schnell. Und so ist Google+ hier noch kein Thema, obwohl das Buch in 2011 erschienen ist. Die grundlegenden Strategien sind aber auch auf Google+ übertragbar.

Update: Die aktuelle Auflage von 2012 ist viel aktueller und damit ist dieser Nachteil kaum mehr vorhanden.

Positiv finde ich den praxisnahen Ansatz, ohne die Grundlagen zu vernachlässigen. Dass auch dt. Netzwerke behandelt werden liegt natürlich daran, dass es sich um dt. Autoren handelt.

Ob man die Tipps für die deutschen Netzwerke noch so lange braucht, steht natürlich auf einem anderen Blatt. ;-)

Leider werden die vielen kleinen Netzwerke, die lobenswerterweise auch angesprochen werden, jeweils nur recht kurz behandelt. Aber anders war das wohl auch nicht möglich, will man keinen 1.000 Seiten Wälzer veröffentlichen.

Alles in allem kann ich das Buch auf jeden Fall all jenen empfehlen, die geschäftlich im Social Web aktiv werden wollen und noch keine große Erfahrung dort sammeln konnten.

Für 29,90 Euro ist das Buch bei Amazon* erhältlich. Dort gibt es übrigens auch eine Leseprobe.

Review-Zusammenfassung
Reviewer:
Peer Wandiger
Datum:
Artikel:
Follow me!
Bewertung:
4

Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Bücher'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
9 Kommentare und Trackbacks zu 'Follow me! – Erfolgreiches Social Media Marketing – Buchreview'

Kommentare zu 'Follow me! – Erfolgreiches Social Media Marketing – Buchreview' mit RSS

  1. 1 monte kommentierte am 24.01.2012 um 15:14 Uhr

    FYI: Im März 2012 kommt die Neuauflage dieses Buches auf den Markt!

  2. 2 Anne Grabs kommentierte am 24.01.2012 um 15:15 Uhr

    Hallo Herr Wandiger,
    vielen Dank für die schöne Rezension und Ihr konstruktives Feedback. Sie haben Recht, wenn Sie schreiben, der Nachteil des Buches läge in der rasanten Veränderung des Social Web. Deshalb sollte man Follow me! in Bezug auf die Tools auch als How-to-Praxishandbuch lesen, denn es werden immer wieder neue Netzwerke hinzukommen und alte obsolet werden. Was sich jedoch nicht ändert, ist die Funktionsweise (Netzwerken) und auch die Analyse der darin befindlichen Zielgruppen. Der Leser soll für sich abschätzen können, ob neue Netzwerke für ihn relevant sind. Nebenbei: In der neuen Auflage (ab März 2012) ist natürlich Google+ dabei, aber es kommen auch ganz andere Plattformen wie Soundcloud und tape.tv und mobile Apps wie Instagram und Amen. dazu.
    Liebe Grüße
    Anne Grabs

  3. 3 Benjamin kommentierte am 24.01.2012 um 15:40 Uhr

    Ich freue mich persönlich schon auf die im März erscheindende Neuauflage des Buches. Defintiv eine Must-Have Lektüre für alle die im bereich Social Media unterwegs sind. Auch für SEOs interessant da Social Media immer mehr einen entscheidenden Faktor im Bereich Suchmaschinenoptimierung einnimmt. Social Search heisst das neue Zauberwort. Angeblich sollen die klassichen backlinks in zukunft nicht mehr relevant für ranking sein, dafür sollen soziale Komponenten wie Shares,Likes,Tweets und +1 das Ranking von Webseiten stark beeinflussen wo wir wieder bei Thema Social Media wären. Klare Kaufempfehlung meinrseits…

  4. 4 Anne Grabs kommentierte am 24.01.2012 um 16:25 Uhr

    Danke Benjamin!

  5. 5 Thomas kommentierte am 24.01.2012 um 20:08 Uhr

    Hört sich wirklich interessant an. Zwar nutze ich Facebook & Co. sehr oft, jedoch sicherlich nicht effektiv genug, um einen großen Nutzen davon zu ziehen. Bei Gelegenheit schaue ich mir das mal näher an…!

  6. 6 Günter kommentierte am 25.01.2012 um 09:45 Uhr

    Ich habe mir das Buch vor einigen Wochen spontan gekauft und auch schon ein bisschen geschmöckert. Natürlich bietet es für viele internetaffine Leser nichts wirklich grundlegend Neues. Man hat alles sicherlich schon irgendwo und irgendwann mal gehört oder gelesen. Der Charme eines solchen Buches ist aber, dass das Thema umfassend und zusammenhängend an einer Stelle abgehandelt ist. Man muss sich die Informationen eben nicht aufwändig und zeitraubend zusammensuchen. Aus meiner Sicht: empfehlenswert.

  7. 7 Ralf kommentierte am 25.01.2012 um 16:43 Uhr

    Hab’ das Buch im letzten jahr gelesen und war von Inhalt und Gestaltung sehr angetan. Die gute Gliederung trägt zur Übersichtlichkeit bei und bei Nicht-Interesse ist es hierdurch möglich, einige Kapitel einfach zu überspringen.

    Die vielen farbigen Screenshots heben das Buch überdies aus der Masse der Neuerscheinungen in diesem Bereich heraus.
    Insgesamt fand’ ich das Sachbuch sehr lesenswert! Ich bin auf die zweite Auflage gespannt.

    Grüße,
    Ralf

  8. 8 Anne-Kathrin kommentierte am 25.01.2012 um 22:42 Uhr

    Ich habe das Buch im September letzten Jahres gekauft.
    Es hat mich beim Einstieg in sämtliche Social-Media-Kreise unterstützt. Sowohl beim Aufbau der Firmenseite in fb, als auch beim Anfang mit Twitter bis hin zum momentanen Aufbau meines Blogs – Follow me! lag, bzw. liegt stets neben mir. Gut aufgemacht, diverse Screenshots, die oftmals selbserkärend sind. Ich behaupte, das Buch ist gerade für Einsteiger jeden Cent wert.
    Gut angekommen sind (nicht nur bei mir) die vielen Beispiele – gerade der Fauxpas von Nestle traf bei meiner Tochter ins Schwarze, die gerade das Thema Regenwald in Geographie durchnahm – ihr Lehrer riss das Thema Ausbeutung von der Schokoladenfirma an und meine Tochter konnte gleich mit dem Beispiel der Ignoranz bei fb punkten.
    Ein Dankeschön an die Autoren, die sich wirklich viel Mühe gegeben haben und ein interessantes Werk geschaffen haben.
    Ich bin fast versucht, die Neuauflage zu kaufen.

Trackbacks

  1. Buch: Follow me!: Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co | nachgebloggt



Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
944
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.919
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-TooltesterAffiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Optimiert Ihr die Ladezeit eurer Website(s)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Frank
Sehr interessanter Artikel. Es sollte mal Alternativen zu Google geben.
2. September 2014

Arne
Denke es ist mittlerweile enorm wichtig, wenn ich sehe wie viele Besucher auch...
2. September 2014

Anja
Hallo Peer, was mich am meisten brürht ist das du den erlös spenden möchtest....
2. September 2014

Alina
Super Peer! Das sollte alle, die meinen das reine Nischenseiten nicht mehr...
2. September 2014

Alina
Wow das die Ice Bucket Challenge solche Ausmaße angenommen hat, hätte ich...
2. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN