« Geburtstags-Gewinnspiel - Woche 1
Linkaufbau gegen Geld in Zeiten von Panda ... »


Belboon – Make Money Monday
Peer Wandiger - 11 Kommentare - Affiliate Marketing, Einnahmequellen - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Belboon als Einnahmequelle - Make Money MondayAm heutigen Montag geht es um eine weitere interessante Einnahmequelle für Websites und Blogs.

Belboon* ist ein Affiliate-Netzwerk, welches sich auf einen der vorderen Ränge in Deutschland geschoben hat.

Ich habe schon einige gute Erfahrungen mit Belboon sammeln können und möchte diese Einnahmequelle deshalb heute vorstellen.

Dieser Artikel ist Teil der “Make Money Monday”-Artikel-Serie, in der ich jede Woche eine neue Einnahmequelle vorstelle.

Was ist Belboon?

Bei Belboon* handelt es sich um ein Partnerprogramm-Netzwerk, welches seit 2002 am Markt ist.

Im Jahr 2009 hat man den Konkurrenten AdButler übernommen und ist dadurch zu den großen Anbietern in Deutschland aufgestiegen.

Mit rund 1.300 Partnerprogrammen aus mehr als 30 Ländern ist man sehr gut vertreten.

Es gibt einige exklusive Partnerprogramme, aber insgesamt findet man hier eher kleine Firmen. Ein Schwerpunkt liegt Online-Shopping und B2B Anbietern.

Bei Belboon anmelden

Belboon als Einnahmequelle - Make Money MondayDie Registrierung bei Belboon ist recht schnell erledigt.

Auf der Startseite klickt man dazu einfach auf den blauen Button “Publisher: registrieren”.


Belboon als Einnahmequelle - Make Money MondayAuf der folgenden Seite findet sich das Registrierungsformular, welches nur eine Seite umfasst.

Hier werden alle wichtige Daten des Affiliates abgefragt und man kann unter anderem auch angeben, ab welchem Konto-Betrag man ausgezahlt werden möchte.

Das geht bei 25 Euro los, was ein sehr guter Wert ist. Man kann aber auch eine Grenze von bis zu 5.000 Euro festlegen, wenn man hohe Einnahmen erwartet.

Etwas problematisch fand ich die Einordnung in die Kategorien. Da wird es sicher viele geben, die keine Probleme haben, aber ich konnte z.B. für Blogprojekt.de nicht wirklich eine passende Kategorie finden.

Nach dem Absenden des Registrierungsformulars erhält man noch eine Bestätigungsmail, in der man den Bestätigungslink anklicken muss.

Danach wird die Anmeldung vom Belboon-Team geprüft und ggf. freigeschaltet. Da muss man also evtl. etwas warten, bevor man loslegen kann.

Programmauswahl

Belboon als Einnahmequelle - Make Money MondayDie Programmauswahl ist sehr gut, da Belboon mit dem Kauf von AdButler das Portfolio nochmal deutlich aufstocken konnte.

Allerdings finden sich hier kaum die großen und bekannten Firmen, die eher bei den Marktführern Zanox und Affili.net zu finden sind.

Dafür gibt es hier eine große Auswahl an mittelständischen Unternehmen, die viele Nischen-Produkte und -Leistungen anbieten. Rund 300 Programme gibt es exklusiv nur bei Belboon.

Trotzdem gibt es auch hier viele bekannte Namen, wie z.B. Conrad, mydays, Kabel Deutschland, Alternate und Co.

Die verschiedenen Programm-Kategorie haben noch Unterkategorien, so dass man recht schnell die Partnerprogramme zu einem bestimmten Thema finden kann.

Alternativ dazu kann man natürlich auch die Suchfunktion nutzen.

In der Übersicht der Programme sieht man unter anderem, wie die Vergütung geregelt ist. Da wird primär nach Prozenten oder festen Beträgen vergütet. Bei Belboon findet man sowohl Sale- als auch Leadvergütung.

Belboon als Einnahmequelle - Make Money Monday

Zudem werden die Cookie-Laufzeit, der EPHC (durchschnittlicher Verdienst pro hundert Unique Clicks innerhalb der letzten 90 Tage) und die Widerrufsquote (Storno) angezeigt. Auch die durchschnittliche Bearbeitungszeit wird hier angegeben.

Diese Offenheit und Transparenz ist vorbildlich.

Belboon als Einnahmequelle - Make Money MondayMit einem Klick auf den Firmennamen gelangt man zur Detailansicht des jeweiligen Partnerprogramms.

Hier findet man nochmal ausführliche Angaben zum Partnerprogramm und Infos, was im SEM Bereich erlaubt ist und was nicht.

Das Provisionsmodell wird zudem genauer erläutert und man kann sich sogar Charts über die Entwicklung des EPHC und der Stornoquote anschauen.

Werbemittel

Auf den Detailseiten der einzelnen Partnerprogramme findet man auch eine Auflistung der vorhandenen Werbemittel.

Diese können nach Format, Typ und ggf. auch individuellen Kategorien gefiltert werden.

Die Auswahl an Werbemitteln ist sehr gut und umfasst meist die typischen Werbemittel-Formate. Teilweise werden auch besondere Werbemittel, wie z.B. Newsletter-Vorlagen oder interaktive Werbemittel angeboten.

Des weiteren gibt es mit den “Belboon SmartFeeds” eine Produktdaten-Lösung, die vor allem für Shopping Portale gedacht ist.

Darüber hinaus gibt es bei vielen Partnerprogrammen aber auch CSV- bzw. XML-Downloads mit den Produktdetails und Deeplinks.

Ein Teil der Partnerprogramme bietet ein Auto-Accept an, was bedeutet, dass man sofort freigeschaltet wird. Bei der Mehrzahl der Programme wird man allerdings erst nach einer Prüfung durch den Merchant freigeschaltet.

Eine weitere Besonderheit ist die große Auswahl an Gutschein-Codes.

Alles in allem ist der Umfang und die Präsentation der Partnerprogramme sehr gut.

Statistik

Belboon als Einnahmequelle - Make Money MondaySehr gut gelöst ist auch die statistische Auswertung.

Man kann sehr gut selektieren, was man sich in welchem Zeitraum anzeigen lassen will. So kann man ganz nach den eigenen Wünschen den Auswertungs-Zeitraum festlegen und z.B. nur bestimmte Banner auswerten.

Die Statistik umfasst dann detailliert die Views, Clicks, Leads und Sales.

Zudem kann man sich nochmal für jedes einzelne Partnerprogramm Details anzeigen lassen.

Insgesamt gefällt mir die statistische Auswertung, die zudem noch in CSV und Excel exportierbar ist, sehr gut.

Merchant werden

Wer selber Merchant sein und ein Partnerprogramm aufsetzen möchte, der findet mit Belboon eine guten Partner.

Es gibt keine Setup- und keine monatlichen Fix-Gebühren. Allein die typischen 30% Provision sind auch hier vorhanden.

Allerdings muss man zu Beginn gleich mal 1.000,- Euro einzahlen, um davon die Affiliate-Provisionen begleichen zu können.

Es gibt noch ein paar optionale Leistungen, die man als Affiliate zusätzlich bezahlen muss.

Und Belboon bietet zudem weitere Beratungs- und Training-Leistungen für Merchants an.

Vor- und Nachteile

Natürlich ist das Programm-Angebot nicht so groß wie bei dem einen oder anderen Konkurrenten, aber bei rund 1.300 Partnerprogrammen findet man meist immer ein passendes Programm.

Der Service war bisher immer sehr gut und die Auszahlungen pünktlich. Die Auszahlungsgrenze von 25,- Euro wird kleinen Affiliates sehr gefallen und bei größeren Affiliate kommt positiv hinzu, dass Belboon bis zu 3 mal im Monat auszahlt.

Bei den Tracking-Tools nutzt Belboon ebenfalls moderne Technik und das Angebot von besonderen Tools, wie z.B. bei den Gutscheinen, rundet das positive Bild ab.

Ich bin sehr zufrieden mit Belboon und findet die Admin-Oberfläche die beste und übersichtlichste aller von mir genutzten Affiliate-Netzwerke.

Meine Erfahrungen

Ich arbeite schon seit längerem mit Belboon und verdiene dort gutes Geld, ohne allerdings zu den Top-Verdienern zu gehören.

Gut ist hier, dass es viele kleine Nischen-Programme gibt, so dass ich für mein kleines Affiliate-Projekt, welches ich auf affiliate-marketing-tipps.de in einer Artikelserie umgesetzt habe, hier ein passendes Partnerprogramm gefunden habe. Und das bringt mittlerweile so um die 100 Euro im Monat.

Belboon macht auch viel Pressearbeit, so dass man immer wieder neue Infos aus der Branche und von Belboon selbst bekommt.

Und wie schon gesagt, finde ich das Belboon-Backend das beste aller von mir genutzten Affiliate-Netzwerke.

Ich kann Belboon deshalb guten Gewissens weiter empfehlen.

Leser-Erfahrungen

Es hat sich auch ein Leser bei mir mit seinen Belboon-Erfahrungen gemeldet.

Ferdinand von geldschiene.de hat mir zu Belboon folgendes geschrieben:

“Meine Erfahrungen mit Belboon sind bisher zufriedenstellend verlaufen. Die Auszahlungen kamen pünktlich an, das Webinterface ist durchdacht und man kann mehrere Domains auf einmal verwalten. Der Support reagierte bei meiner Anfrage innerhalb weniger Stunden, auch das vorbildlich. Die einzig negative Erfahrung die ich mit Belboon verknüpfe war die Serverperformance, hier kam es oft zu endlos langen Ladezeiten oder abgebrochenen Suchanfragen. Auch beim Tracking gab es in der Vergangenheit öfters mal Probleme, diese Probleme scheinen aber mittlerweile aber gelöst bzw. gemindert worden zu sein.

Alles in allem ist Belboon meiner Meinung nach einer der besseren Anbieter im Bereich Affiliate Marketing. Es gibt viele große und kleine Affiliateprogramme im Angebot, darunter auch eine ganze Reihe exklusiver Partnerprogramme. Der größte Vorteil gegenüber Affili.net ist die standardmäßige Möglichkeit mehrere Domains zu verwalten, der Vorteil größte gegenüber Zanox sind die Partnerprogramme in Nischen (z.B. Gewinnspiele und Onlinespiele um zwei der größeren zu nennen).”

Performance-Probleme habe ich bisher zwar noch nicht gehabt, aber sonst kann ich den Kommentar von Ferdinand nur unterschreiben.

Fazit

Belboon* ist ein empfehlenswertes Partnerprogramm-Netzwerk, welches man auf jeden Fall mal testen sollte.


Die nächsten Themen

Die Einnahmequellen, die ich in den nächsten 3 Wochen vorstelle, sind “BidVertiser”, “Billomat” und “Blogads”.

Wer damit Erfahrungen hat, kann mit seiner Meinung und seinen Tipps in meine Artikel kommen, inkl. Backlink.

Mehr dazu erfahrt ihr auf der “Make Money Monday“-Seite.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Affiliate Marketing'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
11 Kommentare und Trackbacks zu 'Belboon – Make Money Monday'

Kommentare zu 'Belboon – Make Money Monday' mit RSS

  1. 1 Dominik kommentierte am 30.01.2012 um 13:17 Uhr

    Belboon war das erste Werbe-Netzwerk bei dem ich mich jemals angemeldet habe. Inzwischen nutze ich mehr Affili.net, finde Belboon gerade wegen der vielen kleinen Nischen-Anbieter aber immer noch sehr interessant. Das Belboon aber die beste Admin-Oberfläche hat, kann ich dir nicht bestätigen, was ber auch daran liegen mag, dass ich mich sehr an Affili.net gewöhnt habe

  2. 2 Vitali kommentierte am 30.01.2012 um 15:08 Uhr

    Wenn man sich mit Belboon nur hin und wieder beschäftigt und nur einige Programme bewirbt, dann scheint mit diesem Affiliate-Netzwerk alles i.o zu sein. Ich habe mich mit zahlreichen Programmen bei Belboon in der Vergangenheit beschäftigt und einige (meiner Meinung zu viele) Programme sind im Pool, die man als schwarze Schafe bezeichnen kann. Nachweißlich werden entweder die Verkäufe/Leads nicht getrackt oder ohne Grund storniert. Leider scheint es so, dass Belboon nicht sonderlich viel tut, um solche Programme auszufiltern und den Pool zu säubern… denn einige schwarze Schafe sind seit Jahren dabei und genießen einen sehr schlechten Ruf bei Affiliates.

  3. 3 Miksi von drspar.de kommentierte am 31.01.2012 um 01:30 Uhr

    Es kommt drauf an was man vor hat, wenn man eine Nische sucht ist b. sicher gut. Aber um alle Themen abzudecken sollte man gucken ob Affili.net nicht vielleicht auch gut ist.

  4. 4 Steff kommentierte am 31.01.2012 um 10:58 Uhr

    Da gibt es eine Sache, die mich an Belboon stört: Es erscheint beim Anklicken vom Affiliatelink immer (kurz) eine Zwischenseite, das finde ich nicht so schön.

  5. 5 Rafael kommentierte am 31.01.2012 um 21:50 Uhr

    Ich habe mit Belbon und Zanox angefangen. Aktuell nutze ich aber fast nur noch Afili.net, wegen der größeren Auswahl an passenden Partnerprogrammen. Belbon nutze ich nur noch wegen einigen Nischen-Produkten und den SmartLinks, die nur von Belbon zur Verfügung gestellt werden. Was mich an Belbon jedoch stört, sind die fast täglichen Infomails über neue Partnerprogramme, die ich gar nicht nutze.

  6. 6 Andre (Schnappen4u) kommentierte am 07.02.2012 um 08:25 Uhr

    Ich finde das Belboon-Backend mit Abstand auch das Beste von den Affili Netzwerken. Allerdings habe ich immer Probleme mir ein gutes Nischen-Produkt zu suchen. So viele große Namen sind leider nicht vertreten. Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Die Auszahlungen kamen immer pünktlich.

  7. 7 Max kommentierte am 08.02.2012 um 13:00 Uhr

    Ich will mich hier überhaupt nicht in den Vordergrund drängeln, aber was spricht denn beispielsweise gegen Anbieter wie Superclix, Affilinet oder Zanox?

    Möglicherweise wegen fehlender B2B Affiliate-Systeme? :wink:

    Jeder Webmaster verwendet ein anderes Portal. Manche meckern über weniger Sales bei Affilinet und haben beispielsweise bei Zanox 5 Sales am Tag. Belboon wird – meiner Erfahrung nach – fast gar nicht eingesetzt…

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 08.02.2012 um 13:53 Uhr

    @ Max
    In dieser Artikel-Serie stelle ich auch die anderen Affiliate-Netzwerke noch vor. Es geht alphabetisch und deshalb war Belboon nun mal ganz vorn mit dabei.

  9. 9 Philipp kommentierte am 27.02.2012 um 20:56 Uhr

    Danke für die Vorstellung! Hab jetzt Belboon getestet, in dem ich ein Nischenprodukt ausgesucht und eine Seite aufgebaut habe. Muss sagen: es kommt drauf an! Die Auswahl ist zwar nicht so groß, aber trotzdem einen Blick wert. Das gute Backend ist schlichtweg sweet! Ich werde zwar auch wieder vemehrt auf Affilinet setzen, aber kurz “reinschauen” bei Belboon kann nie schaden.

    Grüße

  10. 10 Izzy kommentierte am 08.04.2012 um 00:22 Uhr

    Vielen Dank für den wertvollen Tipp! Ich bin bisher bei Zanox und Affili.net unterwegs gewesen, zwei sehr gute Programme. Ich stimme zu, dass Belboon weniger Auswahl hat, dafür jedoch nicht uninteressante Anbieter. Als Webseitenbetreiber kann ich mich doch eh bei unterschiedlichen Anbietern anmelden und mich so für verschiedene Affiliate-Partner anmelden? Werde nun mal ausprobieren wie Belboon sich in der Handhabung macht!

  11. 11 Michael kommentierte am 22.06.2012 um 08:04 Uhr

    Ich persönlich finde Belboon nicht so gut. Das Problem ist doch imme noch, daß “kleinere” Websites, die durchaus einiges an Traffic haben, nicht genügend wertgeschätzt werden. Mach den Banner vom Kunden rein und sehe dann zu, wie du Geld verdienst. Das ist doch die Masche von den meisten Affiliate-Programmen. Guter Service und richtige Beratung bekommen wahrscheinlich nur die großen.
    Ich habe einige Woche ein PP von Belboon auf meiner Seite beworben. Lief recht gut in Bezuug auf Leads. Eines Tages loggte ich mich ein und sah dann eine Stornoquote von über 100 Prozent “Falsche Angaben von registrierten Kunden”. Finde da könnte Belboon auch mal den Webmaster proaktiv kontaktieren um dies zu klären. Habe dort angerufen und dort leider auf eine genervte Beraterin gestoßen. Sehr schlechter Service und arrogant wie sonst was. Ich bin immer noch der Meinung, daß die meisten Affiliate-Betreiber den Webmaster nicht ehrlich alles vergüten. Bei Belboon bin ich nun weg, schlechten Service kann ich auch woanders bekommen.



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie wichtig sind Know How und Erfahrungen für Gründer?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Christopher
Sind jetzt nicht direkt 5 Euro, aber ich habe bei elance einmal ein Bild...
30. Oktober 2014

Giuseppe
Die Qualität bei Fiverr ist sicherlich durchwachsen. A priori ablehnen würde...
30. Oktober 2014

Alina
Also ich hab bei Fiverr schon gute Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich nur...
30. Oktober 2014

Andreas
Hallo, für Shop-Betreiber kann ich das Magazin Internethandel sehr empfehlen,...
30. Oktober 2014

Andre
Kann Speedy im Bezug auf Roland nur zustimmen.
30. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN