« Blogads - Make Money Monday
Wenn der Kunde nicht zahlt – Welche ... »


Einnahmen-Auswertung von 26 deutschen Blogs im Januar 2012
Peer Wandiger - 22 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Auch wenn ich meine eigenen Einnahmen-Reports nicht mehr veröffentliche, führen andere Blogger diese Tradition fort.

26 Blogs konnte ich diesmal zusammen tragen, darunter auch 3 neue.

Ich werde in diesem Artikel einen genaueren Blick auf die Einnahmen dieser Blogs werfen.

Bevor es losgeht wieder Hinweis, dass dies keine vollständige Liste der am besten verdienenden Blogs in Deutschland ist.

Zum einen soll die Auflistung dafür da sein, dass man davon lernt und Einblicke in andere Blogs bekommt. Es geht hier nicht um das Gewinnen.

Zum anderen gibt es natürlich noch viele besser verdienende Blogs in Deutschland, die aber ihre Einnahmen nicht veröffentlichen.

geld-im-internet-verdienen-blog.de = 802,31 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Der Blog geld-im-internet-verdienen-blog.de konnte seine Einnahmen im Januar steigern:

  • Google AdSense = 23,60 Euro
  • Affiliate Marketing = 209,95 Euro
  • bezahlte Posts = 413,57 Euro
  • Direktvermarktung = 130,- Euro
  • Shareifyoulike = 25,19 Euro

Vor allem die bezahlten Posts haben sich extrem gut entwickelt und sind fast allein für den Anstieg verantwortlich. Hier hat sich vor allem Everlinks* sehr gut bewährt.

Im Januar gab es mit 10.834 Besuchern und 20.490 Seitenaufrufen auch mehr Traffic im Blog.

geld-online-blog.de = 421,24 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Bei geld-online-blog.de ging es im Januar dagegen etwas runter mit den Einnahmen:

  • Google Adsense = 201,19 Euro
  • Amazon = 8,21 Euro
  • Adiro = 9,24 Euro
  • Bee5 = 4,10 Euro
  • Bezahlte Posts = 77,- Euro
  • Affiliate-Marketing = 121,50 Euro

Bei den Affiliate-Programmen liefen unter anderem Finanzen.de*, Zanox*, Affilinet* und Belboon* recht gut.

Großverdiener ist hier allerdings AdSense.

Mit 16 Artikeln konnten im Januar 20.180 Besucher und 38.073 Seitenaufrufe verbucht werden.

An Ausgaben fielen nur 5,50 Euro für das Hosting an.

literaturasyl.de = 359,91 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Zugelegt hat im Januar literaturasyl.de.

Die Einnahmen im Detail:

  • Google Adsense = 334,74 Euro
  • Amazon Affiliate = 18,17 Euro
  • Mochiads = 8,- Dollar

Vor allem AdSense profitiert von den sehr guten Besucherzahlen (81.038 Besucher und 97.736 Seitenaufrufe).

Bei den anderen Einnahmequellen sieht es dagegen mau aus.

omas-geheimtipp.de = 325,34 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Mehr konnte auch omas-geheimtipp.de im Januar verdienen.

Mit 3.702 Besuchern und 6.907 Seitenaufrufen konnten die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • Textlinkmarktplätze = 114,- Euro
  • Google Adsense = 1,34 Euro
  • Direktvermarktung = 200,- Euro
  • Werbung über Drittanbieter = 10,- Euro

Ganze 60 Artikel sind im Januar erschienen.

Haupteinnahmequellen sind die Direktvermarktung und der Linkverkauf*.

Google AdSense ist dagegen schwach, was bei so wenig Traffic allerdings auch nicht überrascht.

Werbung

experimentiert.com = 300,24 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr konnte experimentiert.com einfahren.

Auch hier kam der Anstieg hauptsächlich durch bezahlte Artikel* zustande.

  • Direktvermarktung = 50,- Euro
  • bezahlte Artikel = 200,- Euro
  • sonstiges = 45,- Euro
  • Adsense = 5,04 Euro
  • Goviral = 0,20 Euro

Die Einnahmen sind für die Besucherzahlen (1.825 Besuche und 2.916 Seitenaufrufe) sehr, sehr gut.

An Ausgaben fielen aber immerhin 114,99 Euro an.

selfmarketing-online.com = 249,20 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Gleich geblieben sind die Einnahmen von selfmarketing-online.com.

Gegenüber dem Vormonat hat sich nicht viel verändert:

Mit 23.404 Besuchen und 63.706 Seitenaufrufen kamen dagegen deutlich mehr Besucher auf die Seite.

Die meisten Einnahmequellen skalieren aber recht schlecht bzw. träge auf Besucheranstiege.


selbstaendig-online-verdienen.de = 239,79 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Über dem Vormonat liegen die Einnahmen von selbstaendig-online-verdienen.de.

  • Affiliate Marketing = 18,- Euro
  • Google Adsense = 16,16 Euro
  • bezahlte Artikel = 158,90 Euro
  • Plista = 2,93 Euro
  • ShareifyouLike = 13,45 Euro
  • Direktvermarktung = 30,- Euro

Auch hier liefen die recht neuen Anbieter Everlinks* und Ranksider* sehr gut.

Mit 5.546 Besuchern und 12.357 Seitenaufrufen kann man von einer positive Entwicklung sprechen.


kunstundso.com = 235,26 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv verlief der Januar auch für kunstundso.com.

Vor allem die Direktvermarktung hat sich sehr gut entwickelt:

  • Amazon Partnerprogramm = 19,85 Euro
  • Affiliate Marketing = 2,41 Euro
  • Direktvermarktung = 213,- Euro

Die 10.028 Besucher und 15.546 Seitenaufrufe sind ebenfalls deutlich mehr als noch Ende letzten Jahres.


zweiverschiedenepaarschuhe.de = 224,37 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr konnte zweiverschiedenepaarschuhe.de im Januar einnehmen.

Mit 1.752 Besuchern wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • Affilinet = 67,67 Euro
  • Amazon Partnernet = 31,38 Euro
  • Superclix* = 15 Euro
  • Zanox* = 12,75 Euro
  • Belboon* = 2,40 Euro
  • AdSense = 4,93 Euro
  • bezahlte Artikel = 76,24 Euro
  • Teliad* = 14,- Euro

Die bezahlten Artikel brachten mehr Einnahmen.

Server und Domain kosteten bei DomainFactory 35,- Euro.


geldschritte.de = 212,05 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Gesunken sind die Einnahmen bei geldschritte.de.

Vor allem für die Direktvermarktung und das Affiliate Markting ging es nach unten:

  • Affiliatemarketing = 153,11 Euro
  • Google AdSense = 43,94 Euro
  • Direktvermarktung = 15 Euro

6.242 Besuche und 11.572 Seitenaufrufe wurden im Januar gezählt.

Zudem gab es Probleme mit Umlauten bei AWeber, was diesen Newsletter-Service für deutsche Marketer etwas unattraktiver macht.


wie-reich-werden.de = 169,50 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Über mehr Geld konnte sich wie-reich-werden.de freuen.

  • Google Adsense = 24,66 Euro
  • bezahlte Artikel = 47,90 Euro
  • Direktmarketing = 56,69 Euro
  • Affilate Marketing = 40,07 Euro

Für nur 829 eindeutige Besucher und 2.813 Seitenaufrufe sind das gute Werte.

4,95 Euro fielen an Ausgaben an.

Von den Einnahmen werden 10% gespendet.


und-geld.de = 132,79 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr Einnahmen als im Vormonat konnte und-geld.de verzeichnen.

  • Affiliate Marketing = 85,25 Euro
  • Direktmarketing = 30,91 Euro
  • Werbung/CPC = 16,63 Euro

Vor allem das Affiliate-Marketing sieht gut aus.

Die Besucherzahlen sind sicher noch ausbaufähig (2.039 Besucher und 4.405 Seitenaufrufe).

Das Hosting kostet 9,95 Euro.


weblog-abc.de = 128,96 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Nicht verändert hat sich die Einnahme-Situation auf weblog-abc.de.

Dafür verteilen sich die Einnahmen aber recht gleichmäßig auf die verschiedenen Einnahmequellen:

  • Affiliate Marketing = 36,40 Euro
  • AdSense = 22,56 Euro
  • Direktvermarktung = 40 Euro
  • Bezahlte Posts = 30 Euro

5.499 Besucher und 9.089 Seitenaufrufe gab es im Januar.


oberkircher-blog.de = 125,38 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Mit weniger Einnahmen musste oberkircher-blog.de im Januar zurechtkommen.

Die Einnahmen stammen ausschließlich von AdSense.

Der Autor hat etwas Probleme mit der Motivation, was aber nicht selten bei Bloggern ist.

Die Besucherzahlen sahen mit 25.139 Besuchern und 43.081 Pageviews sehr gut aus.

Und erstmals gab es über 100 Feedleser.

Mit mehr Engagement ist das sicher noch mehr drin.


blog-ueber-fotografie.de = 124,73 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger hat blog-ueber-fotografie.de im Januar eingenommen.

  • Stockagenturen = 92,94 Euro
  • Google Adsense = 18,37 Euro
  • AdScale = 1,22 Euro
  • Amazon = 6,35 Euro
  • Direktwerbung = 5,85 Euro

Fotoverkäufe über Stockagenturen waren auch diesmal wieder die (indirekte) Haupteinnahmequelle.

Es gab aber zumindest mehr Traffic (5.123 Besucher und 12.824 Seitenzugriffe).

Leider gab es keine Schreibaufträge von Hallimash und Trigami.

Ein Erfolg ist aber das erste eBook des Autors, dass schon mehr als 600 Downloads verzeichnen konnte.


daburna.de = 116,89 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger hat ebenfalls daburna.de eingenommen.

Dabei sieht die Direktvermarktung noch am besten aus:

  • AdScale = 1,21 Euro
  • AdSense = 3,40 Euro
  • Contaxe = 0,81 Euro
  • Direktvermarktung = 101,83 Euro
  • Flattr = 2,70 Euro
  • Goviral Network = 1,69 Euro
  • Usemax = 5,25 Euro

Insgesamt haben aber alle Einnahmequellen verloren.

Es gab 11,296 Besuche und 16.046 Seitenaufrufe.

12,15 Euro fielen an Ausgaben an.

Werbung


blogger-business.de = 102,28 Euro (NEU)

Neu in meiner Liste ist blogger-business.de.

Dabei handelt es sich mal wieder um so ein Blog-Projekt, was sich ein Einnahmeziel gesetzt hat. Bis Dezember 2012 soll der Blog 1.000 Euro abwerfen.

Da ist noch viel zu tun:

  • AdSense = 0,28,- Euro
  • Sonstiges/Aufträge = 102,- Euro

Die indirekten Einnahmen sehen nicht schlecht aus.

Aber die AdSense-Einnahmen deuten darauf hin, dass bisher sehr wenig Traffic vorhanden ist.


keine-verbindung.de = 97,93 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Keine-verbindung.de konnte im Vergleich zum Vormonat zulegen.

Die Einnahmen im Detail:

  • Adsense = 16,42 Euro
  • Contaxe = 1,01 Euro
  • Affiliate Marketing = 36,93 Euro
  • Amazon = 3,60 Euro
  • Usemax = 4,43 Euro
  • Bezahlte Post = 35,- Euro

Bezahlte Artikel liefen im Januar besser, aber die Direktvermarktung ist auf 0 gesunken.

9.733 Besucher und 20.697 Seitenaufrufe sehen nicht schlecht aus und bedeuten eine Steigerung.


netz-leidenschaft.de = 68,43 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Auf netz-leidenschaft.de ist alles beim Alten. Zumindest was die Einnahmen angeht.

  • Affiliate Marketing = 15,28 Euro
  • Direktvermarktung = 46,68 Euro
  • Google AdSense = 6,47 Euro

Es erschienen aber auch nur 4 Artikel im Januar.

Und die Einnahmen sind für die geringen Besucherzahlen (952 Besucher und 1.417 Seitenaufrufe) Okay.


bonsai-als-hobby.de = 64,15 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Der Blog bonsai-als-hobby.de musste ebenfalls einen Rückgang der Einnahmen hinnehmen:

  • Google AdSense = 41,93 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 11,60 Euro
  • AdScale = 3,71 Euro
  • Direktvermarktung = 6,93 Euro

Und das, obwohl es 27% mehr Besucher gab (12.574 Besucher und 42.634 Seitenzugriffe).

Google AdSense ist ebenfalls gestiegen, während Amazon nach dem Weihnachtsgeschäft eingebrochen ist.


allblogs.de = 61,16 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Nach unten ging es auch für allblogs.de.

Früher konnte der Blog deutlich mehr verdienen, was vor allem an Trigami lag. Aber mit Trigami ist ja nicht mehr so viel los.

  • AdSense = 6,10 Euro
  • Contaxe = 6,11 Euro
  • Werbeplätze = 44,34 Euro
  • Affili mit Amazon und Co = 4,61 Euro

Nun will der Autor mehr mit RankSider* machen.

5.014 Besucher und 7.030 Seitenaufrufe gab es im Januar.


fit-reich-happy.com = 53,87 Euro (NEU)

Neu in diesem Monat ist ebenfalls fit-reich-happy.com.

Der Domainname ist zumindest ausgefallen. :-)

  • Amazon Partnerprogramm = 1,17 Euro
  • eigenes E-Book = 52,70 Euro

Der Blog ist erst seit dem 1.1.2012 online.

Da sind die 641 Besucher schon recht gut, auch wenn nur 3,43% von Suchmaschinen kamen.

An Ausgaben fielen 25,88 Euro für Hosting und eine wpSEO-Lizenz an.


r-krause.de = 51,36 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weniger konnte r-krause.de im Januar verdienen.

Dabei haben sich die Besucherzahlen verdoppelt. Allerdings sind es mit 1.669 Besuchern immer noch recht wenig.

  • Teliad = 23,60 Euro
  • Direktvermarktung/Bannerbuchung = 27,76 Euro


mein-geld-blog.de = 30,90 Euro (NEU)

Der dritte neue Blog in diesem Monat ist mein-geld-blog.de.

Diesen gibt es ebenfalls erst seit dem 1.1.:

  • Google AdSense = 0,90 Euro
  • bezahlter Artikel = 30,- Euro

60 Artikel und 489 Besucher mit 1.215 Seitenaufrufen sehen schon recht gut aus.


kevinw.de = 18,- Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Nicht an der letzten Stelle steht diesmal kevinw.de.

Die Einnahmen haben sich aber nicht verändert:

  • Teliad = 9,- Euro
  • ebuzzing = 1,- Euro
  • sonstiges = rund 8,- Euro

Verdoppelt haben sich allerdings die Besucherzahlen (2.232 Besucher und 4.727 Seitenaufrufe).

An Ausgaben fielen 8,34 Euro an.


netz-kiste.de = 13,56 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Unter den Vormonatswerten liegt netz-kiste.de.

Mit 3.320 Besuchen und 5.761 Seitenaufrufen wurden folgenden Einnahmen erzielt:

  • Affiliate Marketing = 12,26 Euro
  • Textlinkmarktplätze = 1,38 Euro

Da ist sicher mehr machbar.


Fazit

Der Januar ist normalerweise deutlich besser als der Dezember.

Und so konnten viele Blogs bei den Einnahmen zulegen, aber nicht alle, Wer stark vom Weihnachtsgeschäft profitiert hat, der hat im Januar eher verloren.

Positiv war durchgehend die Entwicklung bei den Besucherzahlen.

Mal schauen wie der extra lange Februar dieses Jahr ausfällt. :-)


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
22 Kommentare und Trackbacks zu 'Einnahmen-Auswertung von 26 deutschen Blogs im Januar 2012'

Kommentare zu 'Einnahmen-Auswertung von 26 deutschen Blogs im Januar 2012' mit RSS

  1. 1 Robert kommentierte am 21.02.2012 um 15:21 Uhr

    Hallo Peer,

    vielen Dank das du mich in die Auswertung der Einnahmen mit aufgenommen hast. Was ich gerne mal wissen möchte ist, was deine Beweggründe dafür sind, das du deine Einnahme nicht mehr veröffentlichst ?

    Gruß Robert

  2. 2 Tolive kommentierte am 21.02.2012 um 15:33 Uhr

    Hier werden zwar immer mehr Blogs gelistet :grin:, aber auch immer weniger gute. Habe noch einen Link von 2009:
    http://www.selbstaendig-im-netz.de/2009/11/19/blogs/9-deutschsprachige-blogs-und-ihre-einnahmen-im-oktober-2009/

    Dort gab es noch Vertreter mit über 1000 Euro.

  3. 3 Daniel Jahnsmüller kommentierte am 21.02.2012 um 15:37 Uhr

    Das würde mich auch interessieren.

  4. 4 Daniel Jahnsmüller kommentierte am 21.02.2012 um 15:40 Uhr

    Ich hab’s dann doch gefunden: http://www.selbstaendig-im-netz.de/2011/12/05/affiliate-marketing/blogeinnahmen-von-selbstaendig-im-netz-im-november-2011/

  5. 5 Robert kommentierte am 21.02.2012 um 15:46 Uhr

    Hallo Daniel danke für den Tipp.
    Die Gründe kann man nachvollziehen.

  6. 6 Nathanael kommentierte am 21.02.2012 um 15:49 Uhr

    Wer ist man? :razz:

  7. 7 Arne kommentierte am 21.02.2012 um 16:41 Uhr

    Ich würde mich ja schon über 100 Euronen freuen, aber ehm moment.. dafür müsste ich erst mal Werbung im Blog haben :-)

  8. 8 Dawid kommentierte am 21.02.2012 um 16:50 Uhr

    wie man sieht wurden gute Ergebnisse mit Everlinks erreicht. Auffaelllig ist, wenn man zum Beispiel die drei ersten Blog betrachtet, dass wenn die Affiliate Einnahmen hoch sind, die Adsense Einnahmen deutlich geringer sind und wenn die Adsense Einnahmen Spitzenwerte erreichen, die Affiliate Werte gering sind. Ich finde bei einem solchen Ergebnis, sollten beide Blogs in Kontakt treten und sich jewals etwas vom anderen Abschneiden, sprich, auch wenn es im Prinzip Konkurrenten sind, sollten Tipps ausgetaucht werden, wie man solche Einnahmen erreicht, wie es der andere tut. Das war auf jeden Fall man Gedanke als ich diese Zahlen betrachtet habe :roll:

  9. 9 Peggy kommentierte am 21.02.2012 um 17:29 Uhr

    @ Peer Wie sieht es denn mit Deinen Überlegungen aus, im Blogprojekt die Einnahmen zu veröffentlichen. Hast Du das aus besagten Gründen auch abgewählt?
    :cool:

  10. 10 Josef kommentierte am 21.02.2012 um 19:29 Uhr

    Hallo,

    die Einnahmen vieler Blogs hauen mich jetzt nicht gerade vom Hocker. Ich versteh allerdings
    dass viele die wirklich gutes Geld verdienen Einnahmen nicht herausgeben.
    Bei uns z.B. passt es auch garnicht zum Blog. Im Bereich Geld verdienen ist das o.k. . Aber
    in anderen Bereichen ist es halt nicht passend die Blogeinnahmen anzugeben.

    freundliche Grüße
    Josef

  11. 11 Frank kommentierte am 21.02.2012 um 19:40 Uhr

    Ich hätte ne Frage: Was sind bezahlte Posts? Bei manchen Seiten scheint das ja ne gute Einnahmequelle zu sein.

  12. 12 Steff kommentierte am 21.02.2012 um 19:59 Uhr

    @Frank

    Schau dir mal Teliad und Hallimash an. ;)

  13. 13 Joshi kommentierte am 21.02.2012 um 21:47 Uhr

    @ Frank
    Wie der Name schon sagt werden die Blogger dafür bezahlt Posts auf ihren Blogs zu veröffentlichen.
    Sowas kann man machen, wenn man sich schon eine etwas größere Leserschaft aufgebaut hat und der Blog auch einen guten Pr hat. ;)

  14. 14 Arne kommentierte am 22.02.2012 um 06:01 Uhr

    @Joshi Das geht im Zweifelsfall auch ohne guten PR, ich hatte schon Blogs mit PR1 wo ich einige Euro mit verdienen konnte.

  15. 15 Ulli kommentierte am 22.02.2012 um 08:32 Uhr

    Wow.

    Da sind ja wieder einige Quellen zusammen gekommen und auch mit recht guten Verdiensten.

    Arbeit zahlt sich aus, man darf nur nicht nachlassen.

  16. 16 Josef kommentierte am 22.02.2012 um 16:35 Uhr

    Ich finde es auch ein wenig schade das du deine Einnahmen nicht mehr zeigst. Aber ich kann die Gründe dafür auch verstehen. :cool:

    Das Prinzip von Everlinks scheint aufzugehen, das haben ja wirklich viele Projekte als Einnahmequelle. Dabei gibt es das erst ein paar Monate?! :roll:

  17. 17 Rene kommentierte am 22.02.2012 um 21:57 Uhr

    Bei den Einnahmen muss schon eine Menge Idealismus dabei sein.

  18. 18 Kurt Waldmeier kommentierte am 23.02.2012 um 17:36 Uhr

    Ich werde demnächst anfangen, meine Einnahmen zu veröffentlichen. Wenn ich denn welche habe :smile:

    Naja, man sollte erst eine Leserschaft und einen Pagerank aufbauen, bevor man anfängt, seine Seite zu monetarisieren. Meine Seite ist erst 1 Monat alt, also warte ich noch was :cool:

  19. 19 Frank kommentierte am 24.02.2012 um 02:40 Uhr

    @Steff und @Joshi

    Vielen Dank für die Infos:smile:

  20. 20 Adrian Anger kommentierte am 24.02.2012 um 08:54 Uhr

    Toller und interessanter Artikel. Schön zu sehe, wie viel man mit der eigenen Seite/ dem Blog verdienen kann.
    Meine Seite läuft nun seit einem Monat und von einnahmen ist da noch nicht viel zu sehen…

  21. 21 Christian kommentierte am 25.02.2012 um 22:53 Uhr

    Ist ja wirklich beachtlich und interessant, was einige (wenige) mit ihren Blogs verdienen … vor allem wie unterschiedlich sich die Einnahmequellen zwischen den einzelnen Blogs zusammensetzen. Insbesondere bezahlte Posts/Aufträge scheinen momentan hoch im Kurs zu stehen.

    Ich finde es jedenfalls mutig von den Betreibern ihre Einnahmen so detailliert und offen darzulegen.

  22. 22 Herby kommentierte am 10.08.2012 um 12:50 Uhr

    Ich frage mich immer wieder wie die Blogger an die Auftraege fuer die bezahlten Posts kommen. Einige wenige bezahlte Links konnte ich bei mir platzieren, das war es schon.



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.231
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate Booster
Mittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie wichtig sind Know How und Erfahrungen für Gründer?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Christian Möller
Sehr interessanter Beitrag, der die Problematik auf den Punkt...
22. Oktober 2014

Denis
Ich denke so langsam begreifen alle Unternehmen, dass ein Blog fürs Online...
22. Oktober 2014

Patrick
Sehr informativer Einblick in die Arbeit als selbstständiger Buchautor. Eines...
22. Oktober 2014

Peter
Ich bin ein Trottel. Im Nachhinein habe ich mir gedacht, dass ich ja auch mal...
22. Oktober 2014

Wolfgang
Die eBook-Flatrate ist für Autoren meiner Meinung nach eine große Chance....
22. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN