« Weiterbildung mit Online-Videos
Nischenseiten Challenge Woche 4 - Backlinks, ... »


Contaxe – Make Money Monday
Peer Wandiger - 13 Kommentare - Einnahmequellen - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Contaxe als Einnahmequelle - Make Money MondayUnd schon wieder ist es Montag und die Arbeitswoche hat begonnen.

Doch so schlimm sind Montage gar nicht. :-)

Unter anderem gibt es wieder eine neue Ausgaben des Make Money Monday, in der ich diesmal die Einnahmequelle Contaxe* vorstelle.

Um was es sich bei Contaxe genau handelt und was man damit verdienen kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Dieser Artikel ist Teil der “Make Money Monday”-Artikel-Serie, in der ich jede Woche eine neue Einnahmequelle vorstelle.

Was ist Contaxe?

Bei Contaxe handelt es sich wohl um die bekannteste deutschsprachige AdSense-Alternative.

Das liegt daran, dass Contaxe ebenfalls auf kontextsensitive Werbeeinblendungen (sowohl Text, als auch Grafik- und Flash-Banner) setzt, die man ja von AdSense kennt.

Allerdings bietet Contaxe noch mehr an. Beliebt ist auch das InText Feature, auf das ich aber später noch eingehen werde.

Bei Contaxe anmelden

Contaxe als EinnahmequelleAls erster Schritt steht natürlich erstmal die Anmeldung bei Contaxe.

Dazu geht man auf www.contaxe.com* und klickt in den Navigation ganz oben auf den Button “Anmeldung”.

Damit gelangt man zum Anmeldeformular.


Contaxe als EinnahmequelleIn diesem Formular muss man ein paar Daten eingeben.

Benutzername, eMail-Adresse und das gewünschte Passwort.

Zudem kann man sich entscheiden, ob man sich als Websitebetreiber, Werbekunde oder als beides anmelden möchte.

Wer mit Contaxe Geld verdienen will, aber auch mal vorhat Werbung mit Contaxe zu schalten, sollte letzteres wählen.

Am Ende gibt es noch ein Captcha und man muss die AGBs von Contaxe akzeptieren.

Hat man das erledigt, wird eine Bestätigungsmail an einen gesendet. Darin muss man auf den Bestätigungslink klicken.

Werbung


Contaxe als EinnahmequelleNun kann man sich in seinem Account einloggen.

Als erstes sollte man seine Benutzerdaten (im Benutzerkonto) ergänzen.

Dazu gehört die komplette Adresse und natürlich auch die Bankverbindung.

Die Auszahlungen erfolgen per Überweisung aus der Schweiz, weshalb man seine internationalen Konto-Angaben hier eintragen muss.

Website anlegen

Contaxe als EinnahmequelleAls nächstes geht es an das Anlegen neuer Werbeflächen.

Dazu klickt man entweder oben im Menü “Channels” auf “Websites” oder man klickt auf der Startseite des Admin-Bereiches auf den Link “Website eintragen”.

Neben dem Namen der eigenen Website, der URL und einer kurzen Beschreibung muss man hier noch eine (oder mehrere) thematische Kategorien auswählen.

Zudem gibt es 3 Fragen über die eigenen Leser, so z.B. das Alter und das Geschlecht. Damit möchte Contaxe eine bessere demografische Werbeeinblendung ermöglichen.

Übrigens gibt es auch bei Contaxe einige Anforderungen an teilnehmende Websites. So dürfen diese unter anderem nur jugendfreie Inhalte haben und natürlich auch keine rechten oder gewalttätigen Inhalte.

Es gibt noch mehr Anforderungen, die man sich anschauen sollte. Eine Mindestbesucherzahl wird allerdings nicht gefordert.

Werbefläche anlegen

Contaxe als EinnahmequelleAls nächster Schritt ist es notwendig, eine neue Werbefläche anzulegen.

Dabei wählt man die zuvor angelegte Website aus und gibt der Werbefläche einen Namen.

Zudem entscheidet man sich für eine Position (z.B. “oben links”) und für ein Format. Als Formate stehen alle üblichen Größen zur Verfügung.

Indem man auf “Auslieferungseinstellungen” klickt bekommt man noch weitere Einstellungsmöglichkeiten.

So kann man hier zum Beispiel einstellen, ob man Direktbuchungen zulassen möchte.

Ein Fallback-Banner ist ebenfalls möglich.

Sehr gut ist auch, dass man entscheiden kann, ob man nur Textwerbung oder nur Banner oder beides anzeigen lassen möchte.

Und man kann sogar zusätzliche Wörter eingeben, die dabei helfen sollen, dass besser passende Werbung angezeigt wird. Das ist aber eher ein Zeichen dafür, dass die kontextsensitive Erkennung wohl nicht so 100% funktioniert.

Channel anlegen

Als letztes muss nun noch ein Channel angelegt werden.

Dabei handelt es sich um eine Hilfe für die Auswertung. Einem Channel kann man dann beliebig viele Werbeflächen zuordnen.

Code

Contaxe als EinnahmequelleIm letzten Schritt erzeugt man einen Bannercode für die Werbefläche.

Dabei wählt man auch einen Auswertungs-Channel aus.

Zudem könnte man an dieser Stelle nochmal eigene Wörter eingeben.

Am Ende bekommt man einen JavaScript-Code, den man an der entsprechenden Stelle in der eigenen Website einbaut.

Werbemittel

Noch ein paar Worte zu den Werbemitteln.

Contaxe als EinnahmequelleDie klassische kontextsensitive Werbung ist gut gemacht und es stehen viele Formate und Ausführungen zur Verfügung. Bis zu 5 Banner sind pro Seite möglich.

Alternativ gibt es dazu noch die InText-Anzeigen. Dabei werden einzelne Wörter mit einer gepunkteten Linie unterstrichen und beim darüberfahren wird ein kleines Werbefenster eingeblendet.

Etwas kreativer ist da noch die Custom InText-Anzeige. Dort kann man einen eigenes Werbefenster gestalten, was dann natürlich deutlich kreativer sein kann, als das Standard-Werbefenster von Contaxe. Branding-Werbung wird das von Contaxe genannt.

Contaxe als EinnahmequelleAls weitere Alternative gibt es die Intelligent Search Ads. Dabei handelt es sich um ein Werbefenster, welches mit einem Suchfeld verknüpft wird.

Bei der Eingabe eines Wortes in das Suchfeld wird automatisch ein Werbefenster eingeblendet.

Für mich persönlich kommen InText-Anzeigen und Intelligent Search Ads nicht in Frage, zumindest nicht auf meinen Hauptprojekten und Blogs. Dazu finde ich diese Werbeformen einfach zu aufdringlich und störend. Das muss aber jeder selbst wissen.

Eine Besonderheit stellt noch das Website-Exposé dar. Will man Direktbuchungen von Werbekunden ermöglichen, dann kann man einen eigenen Link für eine Vorstellungsseite der eigenen Website publizieren und an interessierte Firmen weitergeben. Dann sollte man diese Seite vorher aber auch gut gepflegt haben.

Statistik

Die Auswertung der Contaxe-Werbung ist recht ausführlich.

Man kann sich die Daten für verschiedene Zeiträume ausgeben lassen.

In der Auswertung sieht man die Anzahl der Werbeeinblendungen und der Klicks. Zudem werden die Einnahmen und die Klickrate ausgegeben.

Die Einnahmen werden sogar auf einen TKP umgerechnet.

Zu guter Letzt kann man die Daten auch exportieren (csv, xls, xml).

Vor- und Nachteile

Contaxe macht eine sehr gute Figur. Nach dem Relaunch vor einer Weile ist die Oberfläche noch besser und übersichtlicher geworden.

Zudem sind die angebotenen Werbemittel recht umfangreich und die Erstellung von Werbeplätzen geht schnell und einfach.

Positiv ist auch, dass man Contaxe zusammen mit AdSense nutzen darf.

Für alle WordPress-Nutzer gibt es ein kostenloses Plugin, was den Einbau von Werbeplätzen erleichtert.

Negativ fällt auf, dass der Pool an Werbetreibenden natürlich nicht annähernd so groß ist, wie das bei AdSense der Fall ist. Das merkt man dann leider immer wieder an unpassenden kontextsensitiven Werbeeinblendungen. Gerade bei Nischenthemen wird das meist deutlich.

Zudem sind zumindest nach meinen Erfahrungen die Klickpreise auch deutlich niedriger, so dass man bei gleicher Klickanzahl weniger verdient als bei AdSense.

Lesermeinung

Zu Contaxe gab es auch eine Lesermeinung. Ricardo von smashingweb.de hat sich Contaxe ebenfalls über einen längeren Zeitraum angeschaut.

Seine Erfahrungen decken sich mit meinen. Oft unpassende Werbung und vergleichsweise geringe Einnahmen machen Contaxe nicht zum AdSense-Killer.

Mehr Infos zu Ricardos Erfahrungen mit Contaxe gibt es in seinem Auswertungsartikel.

Fazit

Alles in allem kann Contaxe* den Platzhirsch AdSense nicht ersetzen. Aber man kann Contaxe auf jeden Fall mal testen und evtl. passt es für das eigene Thema gut.

Wer bei AdSense gesperrt ist, kann und sollte sich Contaxe sowieso mal anschauen.


Die nächsten Themen

Die Einnahmequellen, die ich in den nächsten 3 Wochen vorstelle, sind “Direktvermarktung”, “eBooks” und “Ebuzzing/Trigami”.

Wer damit Erfahrungen hat, kann mit seiner Meinung und seinen Tipps in meine Artikel kommen, inkl. Backlink.

Mehr dazu erfahrt ihr auf der “Make Money Monday“-Seite.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Einnahmequellen'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
13 Kommentare und Trackbacks zu 'Contaxe – Make Money Monday'

Kommentare zu 'Contaxe – Make Money Monday' mit RSS

  1. 1 Andy kommentierte am 12.03.2012 um 10:38 Uhr

    Wir haben früher immer Contaxe benutzt, sind aber in der Zwischenzeit bei Adiro gelandet. Vor allem die Einbledungen waren daran schuld. Es hat sich aber auch wieder einiges geändert und man sollte sich auf jeden Fall Contaxe mal genauer anschauen. Gut fand ich auch dein persönliches Statementzur Intext Werbung. Ist schon recht aufdringlich und nervig ;-)

  2. 2 Ansgar Offermanns kommentierte am 12.03.2012 um 10:55 Uhr

    Die InText Werbung finde ich auch total nervig und aufdringlich. Deshalb kommt sie für mich nicht in Frage. Ich habe die herkömmlichen Kontext-Werbebanner längere Zeit getestet. Bei mir kam da nur selten Werbung, die auch wirklich paßte. Der TKP lag bei mir immer so im Cent Bereich. Dementsprechend ist Contaxe für mich völlig unbrauchbar. Würde mich interessieren, ob es User gibt, bei denen Contaxe gut performt, sprich ob das an meinen Nischen liegt oder ein generelles Problem von Contaxe ist.

  3. 3 Carsten - Unity3D News kommentierte am 12.03.2012 um 10:58 Uhr

    Ich sehe das sehr ähnlich wie Du, Peer. Intext-Werbung is nervig und die anderen Anzeigen können nicht mit Adsense mithalten. Trotzdem ist es (leider) die einzige echte deutschsprachige Alternative, wenn man wirklich mal von Google für Adsense gesperrt werden solllte.

  4. 4 Michael kommentierte am 12.03.2012 um 11:02 Uhr

    Ich selbst wollte immer Adsense verwenden aber Google hat mir von Anfang an das leben schwer gemacht und mir irgendwann einfach die Werbung abgedreht. Mehreres Nachfragen ergab nichts, seitdem verwende ich Contaxe und bin eigentlich mehr als zufrieden damit.
    Das es allerdings nicht der Adsense Killer ist, ist ja irgendwie klar bei einem eindeutigen Marktführer wie Adsense.

  5. 5 Koppi kommentierte am 12.03.2012 um 11:03 Uhr

    Danke für diesen Tip. Contaxe kannte ich noch gar nicht und werde ich jetzt auf jeden Fall mal ausprobieren. Gerade weil es für WordPress ein Plug-In gibt.
    Zur Intext-Werbung kann ich dir und Andy nur zustimmen. :smile:

  6. 6 Kai Köpke kommentierte am 12.03.2012 um 11:33 Uhr

    Auch ich gehöre zu den vielen Leuten, denen Google irgendwann einfach und ohne Begründung den Adsense-Hahn abgedreht hat, worauf ich für einige Monate Contaxe testete.
    Die Erfahrungen mit Contaxe stimmen auch in etwa mit meinen Beobachtungen überein. Das Backend ist aufgeräumt, übersichtlich und durchweg selbst erklärend. Die eingeblendete Werbung (Bannerwerbung) passte aber auch nach einigem Training eher selten zum Content, was sich auch in der Klickrate nicht unbedingt positiv bemerkbar machte. Die Klickpreise lagen durchweg bei 4 Cent. Für mich ist Contaxe daher absolut kein Ersatz für Adsense – aber ob der überhaupt existiert?

  7. 7 Ricardo kommentierte am 12.03.2012 um 11:39 Uhr

    Hallo liebe Leser, hallo Peer,
    danke für das einbinden meines Erfahrungsberichts. Ich hoffe ja mehr oder weniger, dass Contaxe irgendwann ein vernünftiger Ersatz/eine Alternative zu AdSense sein wird. Wer nämlich bei AdSense gesperrt wird, kann sein Konto idR. nie wieder herstellen und AdSense nutzen.
    Contaxe muss also wachsen, ein breiteres Angebot an Werbetreibenden bieten und dann kann man einen genaueren Blick darauf werfen.

  8. 8 Kurt Waldmeier kommentierte am 12.03.2012 um 12:04 Uhr

    Contaxe mag zwar vom Prinzip und der Benutzeroberfläche in Ordnung sein, in der Praxis ist Contaxe aber meiner Meinung nach nicht verwendbar.

    Die Klickpreise sind sehr niedrig, und da es nur wenige Werbende gibt, ist auch die CTR äußerst gering. Wenn auf einer Nischenseite über Fahrradbeleuchtung Werbung für Zahnersatz auftaucht, ist das meiner Meinung nach nicht contextsensitiv!

  9. 9 Nico kommentierte am 12.03.2012 um 12:46 Uhr

    Nicht gut.. Contaxe hat mich enttäuscht und ich hab über 50 Euro verloren. Angeblich war ich auch noch Schuld.. Zudem ist die neue Benutzeroberfläche nicht mehr so übersichtlich wie die alte.

  10. 10 Jens kommentierte am 13.03.2012 um 07:44 Uhr

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Auch ich habe Contaxe eineZeit lang als Adsense Alternative getestet. Aber die Werbung war einfach nicht passend und Klickpreise und -raten einfach sehr niedrig. Daher habe ich den Contaxe-Code wieder entfernt.

  11. 11 Matthias kommentierte am 13.03.2012 um 14:38 Uhr

    Seit ich die Möglichkeit der direkt buchbaren Werbeblätze von Contaxe nutze, sind die Einnahmen deutlich besser geworden. Die Klickpreise kommen an AdSense aber nicht annäherungsweise ran.

  12. 12 Maggus kommentierte am 14.03.2012 um 08:34 Uhr

    Moin! Wie hoch ist den eigentlich eine gute Klickrate bei der Intext-Werbung? Wie sieht es bei euch hier aus? Bei mir ist es gerade ein wenig mager. Liegt bei 0,03% als Werbender. Da ist echt mager. Zugegeben, die Kampagne ist ganz frisch aufgesetzt.

  13. 13 Michael N kommentierte am 14.03.2012 um 09:56 Uhr

    Hallo zusammen,

    in dem Zusammenhang könnten auch meine recht ausführlichen Vergleiche zwischen Contaxe und AdSense interessant sein. Ich vergleiche hier Impressionen, Klicks, Einnahmen, Verdienste und die Einnahmen pro Klick miteinander.

    http://www.news-und-tests.de/stichwort/contaxe/

    Vielleicht hilft euch das bei der Entscheidung ;)

    Schönen Gruß

    Michael



Werbung





Twitter Selbständig
5.102
Follower
Facebook Selbständig
990
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.107
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-TooltesterAffiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Jahreszeit ist für deinen Blog die beste (Traffic/Einnahmen)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
H. Schmidtke
Ich nutze CleverReach auch schon seit ca. einem halben Jahr, aber muss...
30. September 2014

Jörg Middelkamp
Auf einen Punkt wurde scheinbar noch nirgends eingegangen. Wie...
29. September 2014

Christoph N.
Richtig feine Sache! Die Deckelung ist endlich wieder weg. Die gab es...
29. September 2014

Lukas
Ich verwende mailchimp und bin ziemlich zufrieden damit. Mailchimp ist eben...
29. September 2014

Anne
Des einen Leid ist des anderen Glücks. Denn wenn Deutschland in den Ferien...
29. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN