« Passive Income - 1. Einführung
Crowdsourcing-Immobiliensuche - Interview ... »


SEO-Praxisbeispiel – Experten über die Schulter schauen
Blanka Szczebak - 28 Kommentare - Landing Page, Online-Shops, SEO - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Im heutigen Gastartikel von Blanka Szczebak geht es um die zielorientierte Suchmaschinenoptimierung im konkurrenzstarken Bereich der Wandverschönerung.

Der Gastartikel gibt Einblicke in ein praktisches SEO-Beispiel und bietet viele Tipps.

Immer mehr Onlinehändler und Unternehmer interessieren sich für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Online Marketing, doch wie genau gehen die Profis dabei vor?

Welche Faktoren muss man für den erfolgreichen Ablauf eines SEO-Projektes beachten?

Diese Fragen können am besten anhand einer Fallstudie beantwortet werden. Die Suchmaschinen-Experten von Sumax lassen sich hier ein wenig über die Schulter schauen und bieten in folgendem Beitrag exklusive Einblicke in das tägliche Geschäft eines Suchmaschinenoptimierers.

SEO-Praxisbeispiel – Experten über die Schulter schauen

Das Unternehmen Wandwerke.de bietet ein umfangreiches Sortiment an Wandaufklebern für die Innenraumdekoration an und hat sich dementsprechend primär auf das Endkunden-Geschäft ausgerichtet.

Im Februar 2011 entschloss sich Wandwerke.de, mit einem Online Marketing-Anbieter zusammenzuarbeiten und entschied sich für das Angebot von Sumax.

Zuvor hat der eigene Webmaster den Onlineshop des Unternehmens bereits in einigen Punkten suchmaschinenkonform optimiert. Eine organisierte Struktur mit Kategorie- und Produktseiten war vorhanden, jedoch war das Ganze unzureichend mit textlichen Inhalten untermauert sowie nicht relevant genug verlinkt.

Die vom Kunden favorisierten und für den Umsatz wichtigen Suchbegriffe “Wandtattoo” und “Wandtattoos” standen zu Beginn der Auftragserteilung auf den Plätzen zehn und acht in der organischen Suchergebnisanzeige der Suchmaschine Google.

Zielsetzung

SEO-Praxisbeispiel - Experten über die Schulter schauenSumax bietet ganzheitliche Online-Marketing-Konzepte für eine bestmögliche Sichtbarkeit in Suchmaschinen.

Bei der Optimierung der Website www.wandwerke.de ging es zielgerichtet darum, die Website des Kunden unter den stark umkämpften Einzelsuchbegriffen “Wandtattoo” und “Wandtattoos” langfristig und stabil auf den ersten Positionen im organischen Google-Ranking zu etablieren – daraus resultierend ging es natürlich auch um eine Steigerung der Besucherzahl der Webseite sowie der Verkaufszahlen des Onlineshops.

Umsetzung

Die Entwickler von Google äußern sich regelmäßig auf ihrem Blog zu den Motiven, die hinter den zahlreichen Updates des Suchalgorithmus stehen. Sie betonen, dass es generell darum geht, die Nutzer der Suchmaschinen dabei zu unterstützen, qualitativ hochwertige Inhalte zu finden.

Die Aufgabe für Suchmaschinenoptimierer und Webseitenbesitzer ist also klar: Mehr Qualität für den Nutzer auf der eigenen Online-Präsenz schaffen und die eigene Webseite so aufbereiten, dass die Suchmaschine diesen Mehrwert und eine hohe Themenrelevanz erkennen kann.

Doch in der praktischen Umsetzung fragen sich Viele: “Wie genau soll ich das nun machen?”

Am Beispiel dieses Kundenprojektes möchte ich anschaulich aufzeigen, welche Ansätze man bei der Optimierung befolgen kann. Der erste Schritt sollte in jedem Fall ein Perspektivwechsel sein. Wer die eigene Internetseite mit den Augen der Besucher betrachtet, kann Schwachstellen besser erkennen und Besonderheiten hervorheben.

  1. Im ersten Schritt wurde die Website einer grundlegenden Vorabanalyse unterzogen. Dabei überprüfte der betreuende Sumax-Techniker die Struktur der Website und deren Inhalte im Bezug auf die Richtlinien der Suchmaschinen.

    Relevante Kriterien sind hierbei der technische Aufbau des Onlineshops und die Einzigartigkeit der textlichen Inhalte. Natürlich gehört auch eine ausführliche Konkurrenzanalyse zum Aufbau eines SEO-Projektplans.

  2. Parallel dazu erstellte das Sumax-Team eine Suchbegriffsanalyse für wandwerke.de und legte dabei den Fokus auf umsatzrelevante Suchbegriffe. Eine gute Mischung aus Einzelkeywords (Beispiele: “Wandtattoo” oder “Wandaufkleber”) und Keyword-Kombinationen ist dabei wichtig, denn die Suchbegriffe sind unterschiedlich umkämpft.

    Bestimmte Kombinationen können auch spezifischer auf die angebotenen Produkte zugeschnitten werden und sprechen so eine genauer eingegrenzte Zielgruppe an (Beispiele: “Wandtattoo Blume” oder auch “Wandtattoo selber machen”).

    Eine lokale Eingrenzung wäre auch eine Möglichkeit für Keyword-Kombinationen, diese war für dieses Kundenprojekt allerdings nicht notwendig.

  3. Nachdem die wichtigsten Kriterien überprüft wurden, stellte sich heraus, dass das größte Problem des Kunden in erster Linie ein erhöhtes Aufkommen von “Duplicate Content” (DC) war. Dieser wurde zunächst detailliert identifiziert.

    Anschließend versuchte der Sumax-Techniker, die Inhalte zu entfernen, sie so umschreiben zu lassen, dass diese als absolut einzigartig einzustufen waren, oder mit Hilfe von Weiterleitungen eine Dopplung zu umgehen.

    Dabei handelte es sich hauptsächlich um Inhalte auf weiteren Seiten des Kunden, somit konnte das Problem intern gut gelöst werden. Externer DC erfordert mitunter aber auch rechtliche Vorgehensweisen und Abmahnungen.




Exkurs: Einzigartigkeit als Qualitätskriterium
Qualitativ hochwertige Inhalte mit Mehrwert für die Besucher sind für Google ein sehr wichtiges Kriterium, um die Relevanz einer Webseite zu beurteilen.

Kommen die auf der Webseite veröffentlichten Texte in genau gleicher Art auf anderen Seiten im Internet vor, geht Google davon aus, dass hier keine eigenen Texte erstellt, sondern bereits vorhandene kopiert wurden und stuft die Relevanz dieser Seite herunter.


  1. Die Optimierung der Startseite ist ein Hauptelement der Suchmaschinenoptimierung von Sumax. Dabei wird nach enger Absprache mit dem Kunden ein informativer Text erstellt, der das Unternehmen beschreibt und gleichzeitig die wichtigsten Suchbegriffe, unter denen die Website bei Google gelistet werden soll, aufgreift.

    Auch eine technische Überarbeitung war bei wandwerke.de notwendig: Der persönliche Kundenberater untersuchte die Website im Hinblick auf die Meta-Elemente, das interne Linkkonstrukt und einen suchmaschinenfreundlichen Aufbau des Quellcodes.

    Aufgrund der gewonnen Informationen wurden sogenannte Onsite-Maßnahmen formuliert, welche im Fall von Wandwerke.de im Rahmen des SEO-Consultings an den betreuenden Webmaster kommuniziert wurden.

  2. Bei der Optimierung von Onlineshops ist es ratsam, bereits existierende Kategorien und Produktseiten zu stärken, statt noch weitere zusätzliche Landing Pages einzurichten.

    Das bedeutet vor allem, dass die Seiten mit relevanten Textinhalten – bestmöglich auf die wichtigsten Suchbegriffe abgestimmt – aufgewertet werden und eine schlanke aber für den Nutzer sinnvolle interne Verlinkung ausgearbeitet wird.




Exkurs: Suchmaschinenoptimiertes Texten
Professionelle SEO-Texter haben bei der Erstellung von Webseitentexten immer zwei Zielgruppen vor Augen, die gleichzeitig angesprochen werden müssen: Zum einen müssen hier Besucher der Website und damit potentielle Kunden abgeholt werden. Diese möchten natürlich die wichtigsten Informationen zum angebotenen Produkt – hier Wandtattos – und zum Unternehmen allgemein bekommen.

Zusätzlich ist aber auch die Suchmaschine selbst einer der Adressaten des Textes. Die Crawler der Suchmaschinen lesen ebenfalls alle auf einer Webseite veröffentlichten Texte und ordnen die Seiten so relevanten Suchbegriffen zu.

Das Ziel von suchmaschinenoptimierten Texten ist es, ansprechende Formulierungen zu finden, dem Kunden einen Mehrwert und bestenfalls neue bisher unverarbeitete Informationen zu bieten und trotzdem die Relevanz des Textes für den Suchmaschinen-Crawler auf einem hohen Level zu halten.


  1. Um die angestrebten Zielsetzungen zu erreichen musste bei der technischen Umsetzung auf verschiedenen Ebenen gearbeitet werden. Ein Fokus wurde zudem auf die Steigerung der Linkpopularität gelegt. So fand eine umfassende Off-Site Optimierung statt, um die Bekanntheit der Webseite www.wandwerke.de im Netz zu stabilisieren.

    Durch das Wachstum themenrelevanter Verweise anderer Websites auf Wandwerke.de erkennt Google eine steigende Relevanz der Seite und positioniert diese dann prominenter in den Suchergebnissen.

  2. Um potentiellen Kunden und Bestandskunden von Wandwerke.de noch zusätzliche Informationen zu bieten und die Webseite zudem attraktiv für Besucher ohne direkte Kaufabsicht zu gestalten, wurde auch das Konzept für einen Blog rund um das Thema Innenraumgestaltung und Wanddekoration aufgestellt.

    Ein Blog bietet jedoch nicht nur Informationen, sondern auch Interaktionsmöglichkeiten – wichtig für die Bindung der Besucher an die Webseite. Viele, die einen Kommentar hinterlassen, kommen wieder, um nach Reaktionen auf diese zu schauen. Das ist auch für die Suchmaschine ein guter Hinweis auf die Wichtigkeit der Webseite im Bezug auf den Suchbegriff.

Werbung

Ergebnisse

Einleitend ist wichtig festzustellen, dass es sich bei den Suchbegriffen “Wandtattoo” und “Wandtattoos” um stark umkämpfte Begriffe handelt, da es aktuell ein beliebtes Produkt und ein Trendgeschäft ist.

Durch die umgesetzten Maßnahmen konnte Sumax die Webseite www.wandwerke.de deutlich besser in den Suchmaschinen positionieren. Die beiden Hauptsuchbegriffe “Wandtattoo” und “Wandtattoos” haben sich unter den ersten drei Ergebnistreffern in Google eingependelt. Die Frequentierung der Webseite konnte im Vergleich zum Januar 2011 um knapp 60 Prozent gesteigert werden – vergleicht man die Anzahl der Besucher (aus der organischen Suche) im gesamten Jahr 2010 vor der Suchmaschinenoptimierung mit dem Traffic im Jahr 2011, so erkennt man eine Steigerung von 56 Prozent.

SEO-Praxisbeispiel - Experten über die Schulter schauen

In der Grafik ist zudem zu erkennen, dass die Besucherzahlen im Dezember 2011 kurzfristig zurückgingen. Hier zeigt sich sehr deutlich, welche Auswirkungen es haben kann, wenn die eigene Webseite im Google-Ranking abrutscht: Schon auf der ersten Suchergebnisseite variieren die Besucherzahlen je nach Platzierung stark.

Wer von einer Spitzenposition auf Platz 5-10 abrutscht, dem wiederfährt sehr häufig eine Verminderung des Traffics. Gerade zu saisonalen Höhepunkten sollten Onlineshops darum einen Fokus auf Suchmaschinenoptimierung setzen, denn die Konkurrenz schläft nicht.

Hat ein Mitbewerber gerade mit Nachdruck an den Inhalten seiner Seite gearbeitet oder eine aufmerksamkeitsstarke Aktion gestartet, kann es schnell passieren, dass er im Ranking an Ihnen vorbeizieht.

Die Optimierung einer Webseite sollte also als langfristiges und kontinuierliches Projekt gesehen werden. Ein genaues Monitoring der Ergebnisse und weiterer wichtiger Kennzahlen gehört unbedingt zu einem SEO-Projekt dazu, denn nur so kann der Suchmaschinenoptimierer schnell wichtige Anpassungen vornehmen, um das eigene Ranking zu halten.

Autor

Gastbeitrag verfasst von Blanka Szczebak (zuständig für die Unternehmenskommunikation der der Online Marketing Solutions AG und ihrer Marken)

Du hast Interesse einen Gastartikel hier auf “Selbständig im Netz” zu veröffentlichen?
Die Anforderungen an Gastartikel und ein Kontaktformular findest du auf der Gastautoren-Seite.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Landing Page'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
28 Kommentare und Trackbacks zu 'SEO-Praxisbeispiel – Experten über die Schulter schauen'

Kommentare zu 'SEO-Praxisbeispiel – Experten über die Schulter schauen' mit RSS

  1. 1 Daniel Grosch kommentierte am 04.04.2012 um 09:05 Uhr

    Recht interessanter Beitrag, wobei meiner Meinung nach von vielen Webseitenbetreibern oftmals die absoluten Basics vernachlässigt werden :shock: Beispielsweise eine gute Strukturierung der Inhalte. Also aussagekräftige & neugierig machende Titel , Headlines , Listen , Absätze , Fett-Schreibungen , etc.

  2. 2 Andy kommentierte am 04.04.2012 um 09:12 Uhr

    Schnöner Artikel, aber die Referenz ist nicht besonders gelungen, da aktuell die Positionierungen nicht unter den ersten drei Plätzen sind.

  3. 3 Florian kommentierte am 04.04.2012 um 09:37 Uhr

    @Daniel: Wenn es zumindest so wäre, dass sie die Basic machen würden. Das stimmt. Aber die meisten meinen ja wirklich: “Jetzt machen wir mal nen Shop und schauen mal was passiert” :-) Die Enttäuschung ist hinterher natürlich groß.

  4. 4 Sebastian kommentierte am 04.04.2012 um 09:42 Uhr

    @Andy (#2): Dieser Artikel soll ja dabei helfen, dass es irgendwann mal so ist. :wink:

  5. 5 oled kommentierte am 04.04.2012 um 10:29 Uhr

    “Unter den ersten drei Ergebnistreffern” sind sie nicht. Platz 7 und 15 derzeit.
    Neben der OnPage wurde bestimmt viel OffPage vorgenommen später, wurde gar nicht erwähnt im Text.

    LG

  6. 6 Marcus Franke kommentierte am 04.04.2012 um 10:35 Uhr

    Schöner Grundlagen Artikel mit gut eingebauten Keywordlinks ;)

  7. 7 Adam kommentierte am 04.04.2012 um 11:04 Uhr

    Danke für das Praxisbeispiel. Ich lese solche Berichte immer gerne und finde es schade dass es so wenig davon gibt.

    Peer vielleicht startest Du eine neue Artikelserie: “SEO Praxisbeispiele” ?
    Ich bin sicher, dass sich dann so einige melden die gegen einen Link gerne über Ihre SEO Arbeit berichten :wink:

    Zu der Website aus dem Artikel:

    - warum ist der Wandwerke Blog (wandtattoo-weblog.de) nicht auf der Startseite verlinkt ? Link zum Gästebuch ist da, warum keins zum Blog ? Oder finde ich es nur nicht ?

    - auch wenn die Website zu den wichtigsten Suchbegriffen (Wandtattoo und Wandtattoos) nicht auf den Toppositionen zu finden ist, denke ich nicht dass sich der Shop über mangelnde Aufträge beklagen kann.
    Auf der Startseite steht ja, dass aufgrund des hohen Bestellaufkommens man mit einer Lieferzeit von bis zu 2 Monaten (!!) rechnen muss.
    Na ja, ich denke dass jeder potenzielle Kunde der auf der Seite landet und diesen Text liest woanders bestellen wird. Wer hat schon Lust 2 Monate auf seine Bestellung zu warten ?

    Gruß,

    Adam

  8. 8 Philip kommentierte am 04.04.2012 um 11:36 Uhr

    Schöner und hilfreicher Artikel.
    Allerdings ist mir ein Punkt nicht ganz klar.
    Zu Beginn war von “unzureichend mit textlichen Inhalten untermauert” die Rede, aber der Techniker musste vor allem das DC-Problem beheben. Wie kann das sein, wenn kaum Text vorhanden ist?

    Gruß

  9. 9 Hamza kommentierte am 04.04.2012 um 11:40 Uhr

    Für ein “Praxisbeispiel” finde ich es dennoch zu allgemein gehalten.

  10. 10 Matthias Griesbach kommentierte am 04.04.2012 um 11:48 Uhr

    Ein Blick in den Quelltext der Seite zeigt, dass da noch sehr viel Potential für weitere Optimierungen vorhanden ist.

    Bsp.
    Die wichtigste Überschrift kommt erst beim letzten Textabschnitt. h2 / h3 kommen werden garnicht verwendet.

  11. 11 Dominik Schwarz kommentierte am 04.04.2012 um 11:59 Uhr

    Praxisbeispiele finde ich immer spannend – es ist für alle Seiten ein Gewinn, etwas über die Vorgehensweise von anderen zu lernen. Allerdings ist auch der Artikel leider sehr vage gehalten, denn eigentlich sind ja genau die Details das Spannende. Beispiel: Dass “umsatzrelevante Keywords” gewählt werden sollten versteht sich von selbst – wie aber die Keywords im detail ermittelt, verwaltet und bewertet wurden, das wäre doch ein spannender Inhalt für Teil 2.

  12. 12 Timo Kuchenbuch kommentierte am 04.04.2012 um 12:25 Uhr

    ich finde die Agentur hat alles richtig gemacht! Mit dem Gastbeitrag wurden kostenlos (?) wichtige Links platziert was für die Agentur und für den Kunden gut ist. Inhaltlich, naja…

    Ich denke bei einem Titel “Experten über die Schulter schauen” hätte ich keine Überschriften erwartet (“Ein Fokus wurde zudem auf die Steigerung der Linkpopularität gelegt. So fand eine umfassende Off-Site Optimierung statt…” ), sondern konkrete Handlungsbeschreibungen. Also wie wurde recherchiert, warum wurde ein Link ausgewählt, worauf ist zu achten etc. Das hier geschriebene findet man überall im Netz. ABER ich kann schon verstehen warum es so gemacht wurde! Ist also nicht als Vorwurf gemeint. ;-)

  13. 13 Woody kommentierte am 04.04.2012 um 12:34 Uhr

    Super, ein sehr toller Artikel mit vielen Fakten und Zahlen aus der Praxis. Für mich wäre noch interessant wie viele Stunden insgesamt daran gearbeitet wurde und ob die Aktivitäten nun gänzlich eingestellt werden. Oder geht es noch weiter?

  14. 14 Jürgen - Webdesign aus Wien kommentierte am 04.04.2012 um 13:17 Uhr

    Vielen Dank, waren viele sehr interessante und hilfreiche Tipps dabei.

  15. 15 Greg kommentierte am 04.04.2012 um 13:43 Uhr

    Das ist mal ein ganz guter und ausführlicher “Gastbeitrag” :lol: auch wenn doch schon sehr viele Links incl. sind und der “trustlink” zur webmasterzentrale etwas unter geht :)

  16. 16 Daniel Grosch kommentierte am 04.04.2012 um 14:12 Uhr

    @Florian, ja, da gibt es wirklich viele da draußen. Besonders cool, wenn man einen ShopInShop der im IFrame läuft zum ranken bekommen will wo es dann 10k x den gleichen Content gibt :twisted:

  17. 17 Simon kommentierte am 04.04.2012 um 14:21 Uhr

    Sieht so ein gesunder Sichtbarkeitsindex aus? http://www.bilderhoster.net/img.php?id=yf9gm2s7.png

  18. 18 Amir kommentierte am 04.04.2012 um 15:26 Uhr

    Vielen Dank für die interessanten und hilfreichen Tipps:grin:

    Es würde mich noch der Zeitaufwand interessieren.

    Viele Grüsse

    Amir

  19. 19 Felix Buller kommentierte am 04.04.2012 um 15:54 Uhr

    Das lustigste an der ganzen Sache ist, dass der Läden nicht mehr mit der umsetzung der Bestellungen nachkommt:

    “aufgrund des hohen Bestellaufkommens haben sich erhebliche Lieferverzögerungen ergeben. Wir produzieren rund um die Uhr und bemühen uns alle Bestellungen schnellstmöglich auszuliefern. Es kann im Moment zu Lieferzeiten von bis zu 2 Monaten kommen! Wir Bitten um Ihre Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis”

    Ist halt nicht nur SEO was im UN richtig gemacht werden muss….

  20. 20 Lennard kommentierte am 04.04.2012 um 17:09 Uhr

    @Simon ist das die Sichtbarkeit von wandtattoo?
    Ich finde der Gastartikel ist auf nichts wirklich eingegangen, was die leute, die hier regelmäßig lesen, nicht eh schon wussten. Und die ganzen Links im Text zusammen mit der allgemeinen Art des Artikels erinnern mehr an einen von Sumax über Content-Agenturen gekauften Artikel, als an einen “Experten” Beitrag. Bin mäßig begeistert.

  21. 21 Selcuk kommentierte am 04.04.2012 um 17:28 Uhr

    @Daniel Grosch (Kommentar Nr.1)

    Das gute Beiträge Links bringen ist meiner Meinung nach immer noch ein Märchen. Gerade im Affiliate Bereich geizen andere Webmaster deutlich mit Links. Da kann der Content noch so gut sein. Und der Besucher, der will einfach nur kurz Infos und dann weiter. Der empfiehlt in 99% der Fälle die Seite nicht weiter oder aber nur in Foren. Und wer gibt schon auf einer Seite zum Thema “Strümpfe” ein “Gefällt mir”.

    Ich hab 3. Jahre Erfahrung. Im Affiliate Bereich bzw. bei umkämpften Nischen kann man lange warten bis man freiwillig Links bekommt. Da muss man leider tricksen. Oder meint ihr die Seiten zum Thema Kredit auf den Plätzen 1-5 haben alle freiwillig gesetzte Links bekommen weil ihr Conten so gut ist?

  22. 22 Marc Nemitz kommentierte am 04.04.2012 um 21:38 Uhr

    Sehr schöner Gastbeitrag und ausführlich. Hilf- und lehrreich sind die Kommentare ebenfalls.

    Gruß

    Marc

  23. 23 Seb kommentierte am 05.04.2012 um 07:59 Uhr

    Interessanter Beitrag. Praxisbeispiele sind ja immer eine gute Idee

  24. 24 Tim | Racewars.de kommentierte am 05.04.2012 um 09:55 Uhr

    Man könnte die Checkliste noch etwas erweitern, denn “Unique Content ausschließen, Titles und Texte optimieren und Links aufbauen” sind jedem Webmaster bekannt.

    Dass man z.B. per Scaping der Suggest Tools und Abgleich mit dem Google Keywordtool in Excel eine sehr gute Datenbasis hat, finde ich z.B. erwähnenswert.

    Sistrix-SI und Xovi Wert geben grob Auskunft über den Fortschritt des Projektes, dessen harte Keys man z.B. über Cuterank oder andere Gratistools tracken kann. Will man nur ganz grob wissen, wie viel verlinkt wird, würde ich Majestic empfehlen. Die Seomoz Toolbar und SeoQuake helfen beim Linkaufbau ebenfalls sehr.

    Für einen Werbepost ist es aber ganz okay :grin:

    Gruß Tim

  25. 25 Blanka kommentierte am 05.04.2012 um 11:26 Uhr

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für Euer Interesse und die Kommentare zu meinem Beitrag!
    Ich kann verstehen, dass sich einige von Euch hier und da noch etwas genauere Informationen gewünscht hätten, aber ich hatte mir als Ziel für diesen Artikel gesetzt einen Überblick über die Orga eines SEO-Projekts anhand eines Beispiels darzustellen. Das Thema SEO ist so breit gefächert & hat ja schon so die einen oder anderen Blogs, Podcasts, Büchen, Konferenzen und vielees mehr gefüllt – ich hoffe ihr versteht, dass es da schwierig ist, alle Details eines Projektes in einem Artikel unterzubringen.
    Zudem, um auch die Frage nach dem Zeitaufwand zu beantworten, ist das ein laufendes Projekt. Es befindet sich noch in vollem Gange – die Maßnahmen werden kontinuierlich umgesetzt. Ich freue mich aber sehr über zusätzliche Hinweise und Anmerkungen – dafür ist die Kommentarfunktion ja nunmal da :wink:
    @Adam: Der Blog ist noch! nicht auf der HP verlinkt. Der ist noch relativ neu.
    @Philip: Mit „unzureichende textliche Inhalte“ ist in dem Zusammenhang gemeint, dass
    1. Nicht genug Texte vorhanden waren, bspw. keine Kategoriebeschreibungen.
    2. Die vorhandenen Texte nicht die nötige Relevanz aufwiesen.
    3. Bei dem DC handelte es sich z.B. um Produkte und deren Kurzbeschreibungen, die sich extern gedoppelt hatten.
    Gruß Blanka

  26. 26 Heiko kommentierte am 05.04.2012 um 11:29 Uhr

    Ich finde den Punkt den Daniel @1 anspricht besonders wichtig: Typographie & Gestaltung – die Usability der Zielseite. Was nützt es, wenn die Agentur es schafft reichlich Traffic zu beschaffen, aber der Kunde dann orientierungslos im Shop aufschlägt. Das Stichwort wäre hier wohl Conversion Optimierung, wobei die Frage ist, gehört das noch zu SEO. Ich denke ja, denn für Google gibt es nur eine Orientierung in Sachen Algo-Updates: Der Nutzer. Wenn ich erst lange nach dem Kauf-Button suchen muss, die Message nicht klar gesetzt ist, dann geht’s zurück in die Serps… Na ja, aber letztendlich ist es wie im klassischen Marketing, die Agenturen sorgen für Aufmerksamkeit, den Lead / Sale muss der Shop / die Seite machen…

  27. 27 Christian Türk kommentierte am 09.04.2012 um 10:02 Uhr

    An einigen Stellen hätte ich mir gewünscht das der Artikel etwas mehr ins Detail geht. Aber er zeigt sehr schön die möglichen Ergebnisse von guten maßnahmen auf.

    Wie sieht es denn mit der Verknüpfung zu sozialen Netzwerken aus? Wird dem Thema noch so wenig Beachtung geschenkt?

Trackbacks

  1. Die Online-Splitter des Tages - das wichtigste des heutigen Tages auf einen Blick: | Berlin Valley



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.032
Follower
Facebook Selbständig
927
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.853
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-TooltesterMarket Samurai kostenlos testen
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie hat euer Umfeld auf eure Selbständigkeit reagiert?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Matthias
Wer liest denn heute noch Tageszeitungen? Online ist alles minutenaktuell,...
23. August 2014

Geo
Ich dachte auch erst, ich hätte mich verlaufen. Wenn es heiß ist, grillen wir, das...
23. August 2014

Tom
Das hört sich ja gut an. Ich persönlich bevorzuge an heißen Sommertagen Salat in...
23. August 2014

www.geldschlaeftnicht.blogspot.de
Ich finde es wirklich bemerkenswert, dass die...
22. August 2014

Dia
Ich dachte zuerst, das wäre ein Gastbeitrag. :D So ungesund finde ich das Gericht...
22. August 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN