Selbständig im Netz Newsletter – Urheber-Tipps, Gründungszuschuss, Buttonlösung und mehr

DirectAds
Werbung

Die neue Ausgabe des SiN-Newsletters wurde gerade versendet.

Auch heute habe ich wieder viele interessante Linktipps zusammen getragen.

Unter anderem geht es um den Gründungszuschuss, wie sich Urheber im Netz wehren können, Wirtschaftsnews und mehr.

Ich freue mich natürlich auch diesmal wieder über euer Feedback.

Hinterlasst Wünsche, Kritik oder Anregungen einfach hier in den Kommentaren oder schreibt eine Mail an news@selbstaendig-im-netz.de.

Der SiN-Newsletter erscheint alle 2-3 Wochen und enthält unter anderem folgende Inhalte:

  • Links zu interessanten Artikeln
  • Tipps zur Existenzgründung und Selbständigkeit
  • Erfahrungen aus meiner beruflichen Tätigkeit
  • Infos und Tricks zum Geld verdienen im Web
  • interessante News aus dem Web
  • Praxisbeispiele
  • und mehr

Wer also regelmäßig kostenlose Bonus-Informationen zusätzlich zum Blog erhalten möchte, der abonniert einfach den “Selbständig im Netz”-Newsletter.

Deine eMail-Adresse behandle ich natürlich vertraulich und gebe diese an niemanden weiter und ich selber verwende deine eMail-Adresse ausschließlich für den “Selbständig im Netz”-Newsletter.

Natürlich kannst du den “Selbständig im Netz”-Newsletter auch jederzeit abbestellen.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Leider wurde der Gründungszuschuss in vielen Bundesländern gekürzt. Das hat glaube ich etwas mit der Zuteilung der Europäischen Union zutun.. Liege ich da richtig? Das Thema liegt mir sehr am Herzen..

  2. meint

    Das Thema Urheberrecht finde ich sehr interessant, vielleicht könntest du da auch mal einen Artikel drüber machen. Wie und welche Bilder man verwenden darf (sicherlich nicht pauschal beantwortbar) und wie du die Sache hier bei dir im Blog so handelst. :smile:

  3. meint

    @Patrick: Generell würde ich davon ausgehen, dass Du keine Bilder verwenden darfst, die Du nicht selbst gemacht hast. Selbst wenn Du sie selbst gemacht hast, müssen weitere Punkte beachtet werden, wie z.B. Persönlichkeitsrechte. Da sollte man sich wirklich sehr gut informieren und eigentlich immer den Urheber um eine schriftliche Erlaubnis bitten, damit das alles niet- und nagelfest ist.
    (Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung!)

  4. meint

    Seh das genauso wie EinLeser. Bei Bildern muss man unglaublich vorsichtig sein. Wenn man eigens geschossene Bilder veröffentlicht, so dürfen darauf keine Menschen erkennbar sein, oder Häuser oder Autos (bzw. deren Kennzeichen). Wenn doch, braucht man die Erlaubnis dieser Personen. Ich frage mich grad, wie das bei Bildern von großen Veranstaltungen abläuft? Die Veranstalter zeigen doch oft auch Fotos und da wurden sicherlich viele der darauf abgebildeten Personen nicht gefragt …

  5. meint

    @Sabrina
    das ist so nicht ganz richtig. Bei Autos die Nummernschilder undkenntlich machen, reicht aus. Bei Häusern wieder so eine Sache…wenn es eine Fotografie einer Straße ist oder Fußgängerzone, dann ist das öffentliches Material. Genauso übrigens bei Personen…eine öffentliche Veranstaltung kann abgelichtet werden, da bedarf es keiner Zustimmung.
    Die Aufzählung ist natürlich nur groß gehalten, ansonsten könnte ich das Blog hier zuknallen mit dem Thema :-)

    @Peer: Ich habe gerade den NL abonniert, bin mal gespannt. Hört sich von den Themen her nicht schlecht an.
    Ach nochwas am Rande…seit einiger Zeit stellst du meinen Link auf nofollow. Liegt das am neuen Keyword? War beim vorherigen nicht so.

  6. meint

    Das mit Thema “Welche Bilder darf ich wie verwenden” wäre echt ein Artikel wert. Gerade Neustarter in unserer Branche haben da immer wieder Fragen zum Urheberrecht und wie man welche Art von Fotos verwenden sollte.

    P.S. Hab mir auch gleich mal den Newsletter abonniert.

  7. meint

    Ich hab vor kurzem eine Vorlesung über Medienrecht an einer Universität gehört und muss sagen, dass ich noch nie ein Rechtsgebiet gesehen habe bei dem so viel vom individuellen Richter abhängt und so wenig ganz klar geregelt ist. Beiträge über Urheberrecht sind immer interessant aber da ändert sich so viel in so kurzer Zeit das Dozenten nur noch Onlinelinks als Fachliteratur angeben weil Bücher nach einem halben Jahr die Tinte nicht mehr Wert sind. Viele denken sie wüssten eine Menge und fühlen sich sicher aber als Urheber und Kreativer muss man sich wirklich damit außeinander setzen und momentan gibt es in einigen Bereichen keine 100%ige Rechtssicherheit

  8. meint

    Hm…schade, gibts eine Chane, den von April noch zu bekommen?
    Und da ich diesen ja am 13.04. abonniert habe mal die Frage: Hast du feste Zeiten oder schickst du den irgendwann im Monat halt mal raus? Kann ja auch mal sein, dass meine Addresse in der Datenbank verloren gegangen ist, den Fall gibts nicht häufig…aber alles schon erlebt :grin:

  9. meint

    @ Suchmaschinenoptimierung
    Leider nicht.

    eMail-Adresse gehen eigentlich nicht verloren. Dann ist schon eher der Spamfiler schuld und der Newsletter landet im Spamordner.

    Das kommt leider häufiger vor.

  10. meint

    hm…wer sollte meine E-Mail Addresse auf ne Blacklist setzen? Ich schicke keinen Spam :cool:
    Naja, ich warte einfach mal diesen Monat so bis Ende, wenn bis dahin nichts da ist…melde ich mich ^^

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung