Die Werbepropheten und ihre dröhnenden Lautsprecher – Buchreview

DirectAds
Werbung

Die Werbepropheten und ihre dröhnenden Lautsprecher - BuchreviewDie Werbebranche hat sich in den letzten 10 Jahren dramatisch verändert.

Früher war es einfach. Da hat man einfach das große Budget genommen und einen Werbespot gedreht oder eine Anzeige geschaltet und das war es.

Einen perfekten Blick in die gute alte Zeit bietet die US-Serie Mad Men, die ich nicht nur Marketing-Interessierten nur wärmstens empfehlen kann.

Heute sieht die Sache anders aus. Einen aktuellen Einblick in die Werbebranche und eine Analyse, was erfolgreiche Werbung ausmacht, möchte das Buch “Die Werbepropheten und ihre dröhnenden Lautsprecher*” bieten.

Mal schauen, ob es die eigenen Ansprüche erfüllen kann.

Das Buch wurde vom Verlag für eine Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt.

Blick hinter die Kulissen der Werbebranche

Der Untertitel des Buches lautet “Führende Köpfe lüften das Geheimnis erfolgreicher Werbung”.

Dieser deutet schon darauf hin, woher der Autor Heiko Burrack die Informationen für das Buch bekommen hat. In Interviews mit Werbeprofis aus allen möglichen Bereichen hat er versucht Geheimnisse und Tipps zu erfahren.

Dutzende dieser Gesprächspartner hat der Autor interviewt. Darunter viele Marketing-Fachleute wie Matthias Schrader (SinnerSchrader) oder Niels Alzen (Scholz & Friends), aber auch Marketing-Verantwortliche von Firmen wie Ford, Carglass oder der Telekom.

(Eine ganze Menge dieser Interviews kann man übrigens auf podcast.burrack.de nachhören. Ein netter Zusatz-Service.)

Das Ergebnis dieser Vorgehensweise ist, dass das Buch voller Zitate ist und die Inhalte sich auch sehr stark danach ausrichten.

Inhalt

240 Seiten umfasst das Buch und der Inhalt arbeitet die verschiedenen Aspekte von Werbeagentur-Arbeit ab.

Nach einer Einleitung geht es los mit dem Kapitel “New Business oder vollen Einsatz wagen”. Dort wird unter anderem darauf eingegangen, was Unternehmen von Werbeagenturen erwarten und wie sich diese bei Werbekunden bewerben sollten. Auch Gründe für die Kündigung von Agenturen werden angesprochen.

Im nächsten Kapitel “Pitch oder wir springen nicht für Lau” geht es um die aktuelle Situation der Ideen-Präsentation und wie Agenturen damit umgehen.

Und so geht es dann in den nächsten Kapiteln weiter um interessante Teilaspekte der Agentur-Welt. Mal aus Sicht der Kunden und mal aus Sicht der Agenturen.

So wird unter anderem auf den “Einkauf”, “Marktforschung”, “Online-Marketing”, “Mobile Marketing” und viele weitere Themen eingegangen.

Optik

Die Gestaltung des Buches ist ungewöhnlich und erinnert mich mehr an Computerfachbücher aus den 80er Jahren.

Eine Courier-artige Schrift mit festen Zeichenbreiten macht das Lesen nicht gerade angenehm. Zudem hat man das Gefühl, dass damit auch etwas Platz geschunden wurde. Mit einer anderen Schriftart und -größe wäre das Buch wohl dünner ausgefallen.

Gut gemacht sind die immer wieder auftretenden Zitate, die hervorgehoben sind. Das lockert den Text etwas auf.

Das Fehlen von jeglichen Bildern mag beim Thema das Buches nachvollziehbar sein, aber es trägt zur etwas eintönigen Gestaltung des Buches bei.

Insgesamt ist das Buch meiner Meinung nach optisch sicher kein Hochgenuss. Das mag aber Geschmackssache sein.

Fazit

Ob der Ansatz des Buches, Interviews mit Branchenteilnehmern zu führen und daraus den Großteil der Inhalte zu beziehen, so ideal ist, weiß ich auch nach der Lektüre nicht.

Sieht man es positiv, so bekommt man Insider-Infos, die ein Autor allein nie bringen könnte. Allerdings habe ich bei solchen Interviews auch immer Zweifel daran, was von den Aussagen wirklich wahr ist und was die Leute einfach nur erzählen.

Ich tendiere aber mehr zur positiven Sichtweise, da das Buch wirklich tiefe Einblicke in die Werbe-Branche gewährt. Viele der Aussagen (sowohl von Kunden- als auch von Agentur-Seite) hört man normalerweise sicher nicht.

Deshalb ist das Buch sowohl für Agenturen, als auch für Unternehmen sehr interessant, um mehr über die jeweils andere Seite zu erfahren.

Wer mit Marketing-Agenturen zu tun hat oder sogar in einer arbeitet, für den ist das Buch sicher lesenswert.

Was man nicht erwarten sollte ist eine Schritt für Schritt Anleitung für erfolgreiche Werbung. Stattdessen sind über das ganze Buch viele Tipps, Erfahrungen und Beispiele verstreut, von denen man viel lernen kann.

Das Buch aus dem Verlag BusinessVillage kostet 24,80 Euro inkl. MwSt. bei Amazon* (keine Versandkosten).

Review-Zusammenfassung
Reviewer:
Peer Wandiger
Datum:
Artikel:
Die Werbepropheten und ihre dröhnenden Lautsprecher
Bewertung:
3

Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Grundsätzlich sicherlich ein interessantes Thema, ich denke früher konnten sehr viel mehr Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen werden, heute sind viele Entscheidungen durch Marktforschungen, Tests und Psychologen abgesicherter. In großen Konzernen kommen dann noch viele Einschränkungen in der Werbung durch Beispielsweise einen “Code of Conduct” hinzu.

    Was ich allerdings nicht verstehen kann ist, dass ein Marketing Profi in seinem Buch eine schlecht leserliche Schrift verwendet. Sollte nicht gerade dieser viel über Lesbarkeit von Schriften wissen? Aber dieses Thema scheint ja bei vielen eine untergeordnete Rolle zu spielen, wenn man bedenkt, wieviele Unternehmen mit ganzen Wörtern in Großbuchstaben werben.

  2. meint

    Ich denke der größte Faktor der sich in der Werbung in den letzten Jahren verändert hat, ist der Rückkanal. Das direkte Feedback vom Kunden z.B. zu unsinnigen Werbekampagnen wird heute über die sozialen Netzwerke gebündelt und kann schnell auch wie ein Bummerang zurück kommen.

    Die Leseprobe macht auch Lust auf mehr. Bei Amazon hat das Buch zur Zeit nur Bewertungen mit 5 Sternen und der Preiss ist, für mich zumindest, auch OK. Werde es mir auf jeden Fall bestellen.

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung