Nischenseiten Challenge Woche 10 – Partnerprogramme finden

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Nischenseiten Challenge Woche 10 - Partnerprogramme findenDie Nischenseiten-Challenge neigt sich so langsam ihrem Ende entgegen.

Im heutigen 10. Statusreport möchte ich nochmal auf die Monetarisierung eingehen und mir genauer anschauen, wie man passende Partnerprogramme finden kann.

Zudem werfe ich natürlich wieder einen Blick auf die Besucherzahlen und auf die Einnahmen meiner Nischenseite www.poolheizung-solar.de.

(Hier geht es zum Nischenseiten-Challenge-Hauptquartier)

Die letzte Woche

In der letzten Woche ist nicht wirklich viel passiert.

Ich habe einen neuen Artikel veröffentlicht. Darin stelle ich verschiedene Einsteiger-Solar-Poolheizungen vor und verlinke darin auf Amazon-Produkte.

Ansonsten war die Woche recht ruhig. Es gab eine Menge zu tun, weshalb ich nicht so viel Zeit für die Nischenseite hatte.

Allerdings sind die Grundlagen für die Nischenseite gelegt und die Entwicklung insgesamt recht positiv, wie man auch an den Besucherzahlen sehen wird.

Ich stehe noch mit ein paar Experten in Kontakt, um Interviews zu organisieren. Da kommt wahrscheinlich noch etwas.

Inhaltlich habe aber ich die meisten Artikelideen abgearbeitet.

So langsam muss die Seite auf eigenen Füßen stehen. Schließlich ist es kein Blog, sondern die Nischenseite soll in Zukunft ohne großen Pflegeaufwand auskommen.

Lediglich aktuelle Angebote wird es immer mal wieder geben. Allerdings werde ich da wohl eher die bestehenden Angebots-Artikel updaten und keine neuen schreiben.

15 Artikel sind insgesamt bisher erschienen.

Partnerprogramme finden

Im Know How Bereich möchte ich heute nochmal auf das Affiliate Marketing eingehen.

Eine der größten Hürden stellt für viele die Monetarisierung dar. Es wird beim Start so einer Nischenseite oft nicht auf alle Faktoren geachtet, die dabei eine Rolle spielen:

Idealerweise kommen die folgenden 5 Faktoren zusammen:

  • Man hat Ahnung vom Thema.
  • Es gibt viele Menschen, die das Thema interessiert.
  • Eine überschaubare Konkurrenz.
  • Man sollte Spaß an dem Thema haben.
  • Es sollte gute Monetarisierungsmöglichkeiten geben.

Nicht alle diese Punkte müssen zwangsläufig zu 100% erfüllt sein. Allerdings ist das eine oder andere auch ein K.O.-Kriterium.

Dazu gehören die Monetarisierungsmöglichkeiten. Eine Nischenseite macht keinen Sinn, wenn man damit kein Geld verdienen kann.

Deshalb sollte man, bevor man mit einer Nischenseite loslegt, erstmal klären, ob man das Thema zu Geld machen kann.

spezialisierte Partnerprogramme
Nischenseiten Challenge Woche 10 - Partnerprogramme findenEine Möglichkeit ist es, spezialisierte Partnerprogramme einzusetzen.

Auf der Website 100partnerprogramme.de kann man sehr bequem und flexibel nach bestimmten Begriffen suchen.

Dann wird einem angezeigt, welche passenden Partnerprogramme es gibt und bei welchen Netzwerken diese zu finden sind.

Auf diese Weise bekommt man recht schnell einen Überblick über die grundsätzlich vorhandenen Partnerprogramme, die sich konkret mit einem Thema beschäftigen.

Eine ausführliche Anleitung, wie man das passende Partnerprogramm findet, habe ich in meinem Affiliate Marketing Blog veröffentlicht.

allgemeine Partnerprogramme
Aber selbst wenn es kein Partnerprogramm in der Nische gibt, ist noch nicht alles verloren.

Es gibt einige große Online-Shops, die ein sehr breites Angebot bereitstellen. Oft findet man bei Amazon und Co. Produkte, für die es kein separates Partnerprogramm gibt.

Nischenseiten Challenge Woche 10 - Partnerprogramme findenWer die Nischen-Software Market Samurai* nutzt, der kann damit auch bei Amazon Deutschland bequem recherchieren.

Damit kann man nicht nur thematisch suchen, sondern auch nach Preisspanne filtern und z.B. nach Verkaufsrang sortieren.

Mit Market Samurai kann man zudem auch bei ClickBank, Commission Junction und PayDotCom suchen. Wie man sieht, kommt das Tool aus den USA. :-)

Nützlich ist es dennoch, auch wenn die Suche nach Partnerprogrammen und Produkten nicht die Hauptstärke des Tools ist.

Werbung

Inhouse oder individuelle Kooperation
Eine weitere Möglichkeit besteht darin, mit einem passende Hersteller oder Online-Shop direkt eine Kooperation einzugehen.

Manche Online-Shops betreiben ein Inhouse-Partnerprogramm und sind damit über Affiliate-Verzeichnisse und Netzwerke nicht so gut zu finden.

Manche wollen auch gar nicht von jedem gefunden werden, sondern suchen sich ihre Affiliates gut aus. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, mal eine Mail mit einer Anfrage dahingehend zu senden.

Alternativ könnte man mit einem Hersteller auch eine individuelle Vereinbarung treffen. Hat der Hersteller bisher allerdings noch kein Partnerprogramm betrieben ist die Transparenz meist noch geringer, als das bei Inhouse-Partnerprogrammen sowieso schon ist.

weitere Monitarisierungsmöglichkeiten
Neben Partnerprogrammen gibt es natürlich noch weitere Einnahmequellen, die man für seine Nischenseite in Betracht ziehen sollte.

Ich haben einen Überblick über gut funktionierende Einnahmequellen zusammen gestellt.

Zudem findet ihr weitere Infos und Tipps im Statusreport der letzten Woche.

Rankings

Kommen wir nun wieder zu den Zahlen und Fakten.

Mit einer ganzen Reihe von Keywords war ich bereits auf die vorderen Google-Positionen geklettert.

Nun waren keine großen Sprünge mehr zu erwarten. Allerdings erhoffte ich mir bei ein paar wichtigen Keywords noch den einen oder anderen Anstieg.

Bestes Beispiel ist das Keyword “Poolheizung”. Selbst auf Position 6 hat es in der vorletzten Woche 67 Besucher gebracht. Da kann man sich ungefähr vorstellen, was man auf den Positionen ganz oben an Traffic bekommt.

Hier erstmal die Auswertung der aktuellen Rankings mit Hilfe des Tools Market Samurai*.

Nischenseiten Challenge Woche 10 - Partnerprogramme finden

Wie man sieht, festigen sich viele Rankings. Allerdings haben einige in der vergangenen Woche noch zugelegt (deren Position ist grün und fett markiert).

So ist “Poolheizung” von 6 auf 5 geklettert. In den Besucherzahlen hat sich das deutlich niedergeschlagen. Allein 120 Besucher kamen über dieses Keyword in der letzten Woche.

Der folgende Chart zeigt den wöchentlichen Traffic über das Keyword “Poolheizung”.

Nischenseiten Challenge Woche 10 - Partnerprogramme finden

“Poolheizungen” ist von 3 auf 2 gestiegen. Und “Elektro Poolheizung” von 11 auf 6.

Insgesamt also wieder recht positive Entwicklungen, auch wenn 2 Keywords leicht verloren haben.

Besucherzahlen

Die positive Entwicklung hat sich auch in den Besucherzahlen nieder geschlagen.

In der Woche vom 16.-22.04. konnte ich insgesamt 663 Visits zählen. Dabei wurden 2.295 Seiten aufgerufen. Das ist ein Anstieg von jeweils rund 30%.

Wichtiger sind jedoch die Google-Werte. Von dort kamen in den letzten 7 Tagen insgesamt 435 Besucher. Das ist ein Anstieg von rund 43% gegenüber der Vorwoche (305 Besucher).

Diese sehr positive Entwicklung freut mich natürlich, auch wenn das gute Wetter sicher auch seinen Anteil daran hatte.

Hier nochmal der Vergleich der KW 16 (blau) zur KW 15 (orange).

Nischenseiten Challenge Woche 10 - Partnerprogramme finden

Einnahmen

Bei den Einnahmen gibt es etwas Neues zu vermelden.

Nachdem ich vor 2 Wochen eine eigene Amazon-ID für die Partnerlinks auf meiner Nischenseite angelegt habe, gab es nun die ersten Einnahmen bei Amazon.

Insgesamt 3 Sales sorgten für Einnahmen von 8,35 Euro. Das ist noch kein Grund in Jubel auszubrechen, aber ein guter Anfang. Ich plane noch den einen oder anderen Artikel mit Amazon-Links, so dass sich das hoffentlich noch steigert.

Andere Einnahmequellen habe ich derzeit nicht eingebaut. AdSense ist da eigentlich ein heißer Kandidat, aber so lange die Nischenchallenge läuft, verzichte ich darauf, da es leider ein paar Leser gab, die absichtlich darauf geklickt haben, weil sie mir was gutes tun wollten.

Das könnte Google aber ganz anders sehen und meinen AdSense-Account schließen. Deshalb verzichte ich vorerst darauf.

Ausgaben

An Ausgaben kam auch in dieser Woche nichts neues hinzu.

Rund 1 Stunde habe ich für einen neuen Artikel und ein wenig Vermarktung aufgewendet.


So geht es weiter

Am nächsten Montag widme ich mich dem Thema “Analyse & Optimierung”. Darin gehe ich darauf ein, wie man seine Nischenseite analysiert und darauf aufbauend optimiert.

Bis dahin.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Guter Tipp mit 100partnerprogramme.de. Zu Beginn würde ich mir aber erstmal nen Bild machen, ob ich Direktvermarktung betreiben will oder wo die Reise hin gehen soll. Wenn das Grundgerüst steht, kommt die Frage nach dem passenden Partnerprogramm automatisch :wink:

  2. meint

    Hi Peer,

    na da gratuliere ich doch zu den ersten Sales über Amazon. Schön zu sehen, dass du jetzt endlich konvertierst. Kannst du schon abschätzen, auf welchen Gewinn du in Zukunft abzielst? Ist ja dann doch ein recht begrenztes Thema und bei den Rankings wird die Luft nach oben ja auch recht knapp.

    So, setze mich jetzt mal selbst dran und berichte dann später.

    Gruß

    Marc

  3. meint

    Wie immer ein prima Beitrag :)

    Die ersten Einnahmen sind da und in Sachen Sichtbarkeit hat deine Nischenseite aktuell ohnehin die Nase ganz vorn. Bin gespannt auf den nächsten Teil wenn es um die optimierungen geht.

    Gruss

    David

  4. meint

    Hallo Peer,

    mal eine Frage zu den Artikeln auf der Seite: Hast du quasi zu jedem Keyword einen Artikel veröffentlicht oder ist das nur Zufall, dass du 15 Keywords in der Ranking-Analyse zeigst und 15 Beiträge auf der Seite sind =)?

  5. meint

    Hallo Peer,
    deine Monetarisierungsmöglichkeiten beinhalten einige interessante Gedanken. Direkte Kooperation mit einem Hersteller (noch dazu, wenn der Partner kein Online-Partnerprogramm hat) stelle ich mir aber doch etwas aufwendig und anstrengend vor.

    Eine andere Frage. Pflegt ihr (du und Sebastian) eigentlich noch die Status-Links zu den anderen Challenge-Teilnehmern? Ich wollte mich gerne mal bei den anderen auch umsehen. Manche Status-Links stehen auf Woche4. Oder sind die alle ausgestiegen?

    Ich hatte meine Links sowohl dir, als auch Sebastian per E-Mail geschickt. Mach ich jetzt gleich nochmal, einschl. Link zur Woche 10.

    Gruß, Frank

  6. Benedikt meint

    Warum tust Du Dir die ganze Sache überhaupt, wenn Du dann doch in jedem Bericht schreiben musst, dass Du diese wiederum fast keine Zeit für das Projekt hattest?

  7. meint

    Deine fünf Faktoren für den Erfolg der Nischenseite sind wirklich passend. Und gerade beim letzten aber für die Challenge sicher interessantesten Punkt bin ich gerade am verzweifeln. Ich komme da einfach nicht in die Gänge. Werde mir mal die 100partnerprogramme ansehen, vielleicht finde ich dort noch Alternativen.

  8. meint

    @ Benedikt
    Ach naja, zu wenig Zeit ist eigentlich immer.

    Aber ich habe ja einen Artikel und ein wenig Vermarktung hinbekommen. Immerhin. Und selbst damit geht es vorwärts.

    Ich möchte damit den Lesern auch zeigen, dass ich nicht 4 Stunden am Tag rein investiere, sondern, dass es auch möglich ist, sowas nebenbei aufzubauen.

  9. meint

    Ein sehr hilfreicher Beitrag. Ich bin schon seit dem Start der NSC mit dabei und lese jeden Montag deine und von Sebastian Beträge. Ihr beide geht die Sache sehr unterschiedlich an. Und trotzdem habt ihr das Ranking geschaft (naja fast). Was noch vielleicht hilfreich wäre ist, das man alle Beteiligten zusammenführen könnten und alle NSC-Seiten auflisten könnte. Kannst du Peer das nicht auf deinem Blog hier machen?

  10. meint

    Verfloge nun die Challenge schon von Anfang an und ich muss sagen ich bin begeistert und fasziniert zu gleich, wie ihr beide innerhalb so einer kurzen Zeit ein so tolles Ranking geschafft habt. So schnell und so weit bin ich noch nie nach oben gekommen.

  11. meint

    Hallo Peer, danke für deine Antwort. Das habe ich schon gesehen. Aber vielleicht wäre es auch gut die NSC-Seiten zu nennen?

  12. meint

    @Peer du kannst vielleicht nebenbei machen, weil du das schon ein paar mal gemacht hast. Aber wenn das jemand zum ersten mal macht, dauert die einzelnen Schritt viel länger. Übung macht den Meister :grin:

  13. meint

    Ich verfolge die Challenge nun schon seit einigen Wochen (die ersten, verpassten Berichte hatte ich natürlich nachgelesen :wink:) und ich muss sagen, dass die Motivation, so etwas auch mal selbst auszuprobieren, mit jeder Woche weiter ansteigt.
    Wenn man eure Berichte so liest könnte man meinen, dass es kinderleicht ist so eine Seite aufzubauen, aber für ein Anfänger ist das vermutlich harte Arbeit. Meinen Respekt habt ihr euch zumindest redlich verdient :cool:
    Glückwunsch auch noch zu den ersten nennenswerten Einnahmen.

  14. meint

    Lieber Peer,
    ich hatte deine Berichte zur Nischenchallenge schon Anfang des Jahres mit gelesen, fühle mich aber jetzt herausgefordert, ebenfalls einen Blog aus dem Boden zu stampfen. Werde hierzu deine Artikel als Leitfaden nehmen. Bin schon gespannt, was passiert. Auf jeden Fall danke für die tolle Artikelserie.

Werbung