« Marketing für Klein- und Familienbetriebe - ...
Screenguide - Bekannte Fachzeitschrift im ... »


Analyse der Einnahmen von 20 englischsprachigen Blogs im April 2012 – Penguin Ausgabe
Peer Wandiger - 16 Kommentare - Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen, Google AdSense - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Der Monat April läutet so langsam den Frühling ein und für viele Blogger ist dies nicht unbedingt positiv, sinken doch die Besucherzahlen und damit oft auch die Einnahmen.

In diesem Artikel schaue ich mir insgesamt 20 englischsprachige Blogs und deren Einnahmequellen genauer an.

Darunter sind diesmal immerhin 4 neue Blogs.

Wie immer der Hinweis, dass diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, da nur ein kleiner Teil seine Einnahmen veröffentlicht. Aber zumindest sind es interessante Einblicke.

Ich kann auch nicht wirklich sicher überprüfen, ob die Angaben korrekt sind. Ich versuche nur Reports hier aufzunehmen, die plausibel erscheinen und halbwegs seriös. Deshalb nehme ich auch nicht alle Reports in die Liste auf, die im Web zu finden sind.

Los geht es mit den Auswertungen.

smartpassiveincome.com = 52.711,27 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Nicht viel verändert hat sich bei smartpassiveincome.com. Die Einnahmen sind noch immer sehr hoch, was vor allem am Affiliate Marketing liegt.

Die Einnahmen im Detail:

  • eBook = 2.681,82 Dollar
  • Nischenseite = 1.571,01 Dollar
  • AdSense-Seite = 131,77 Dollar
  • sonst. Google AdSense = 276,82 Dollar
  • Amazon Affiliate Nischenseite = 272,13 Dollar
  • Affiliate Marketing = 41.788,89 Dollar
  • iPhone App = 5.988,83 Dollar

Viel interessanter war in der Auswertung diesmal der Blick auf 2 Nischenseiten des Bloginhabers.

Eine kleine und recht neue Nischenseite ist durch das Penguin Update deutlich eingebrochen, während eine andere mit natürlicherem Backlink-Aufbau nicht betroffen ist.

Dieser Einblick ist sehr interessant und verrät ein paar Dinge über das Vorgehen von Google.

An Ausgaben fielen diesen Monat 4.315,91 Dollar an.

adsenseflippers.com = 18.552,43 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Zugelegt hat im April adsenseflippers.com.

Hier kommt der Großteil der Einnahmen durch den Verkauf von AdSense-Nischenseiten zustande:

  • Google AdSense = 2.856,31 Dollar
  • Flippa Sales = 0,- Dollar
  • private Verkäufe = 13.761,80 Dollar
  • Affiliate Marketing = 1.934,32 Dollar

Diesmal wurden Nischenseiten ausschließlich direkt verkauft und nicht über spezielle Handelswebsites.

Das Penguin Update ist auch hier ein wichtiges Thema. In Zukunft will man noch mehr auf Qualität und natürlichen Linkaufbau setzen.

Das zeigt sich schon im gedrosselten Output. Nur 56 AdSense-Seiten wurden erstellt (149 im Monat vorher).

truepassiveliving.com = 12.011,62 Dollar (NEU)

Der erste neue Blog in der Liste ist truepassiveliving.com.

Die Einnahmen basieren vor allem auf Cost per Action Werbung, was vor allem Affiliate Marketing sein dürfte.

  • CPC Werbung = 123,93 Dollar
  • CPA Werbung = 10.929,13 Dollar
  • verkaufte physische Produkte = 914,31 Dollar
  • verkaufte digitale Produkte = 44,25 Dollar

Der Penguin hat auch hier zugeschlagen.

Die Ausgaben sind wohl recht hoch, werden aber leider nicht angegeben. Man sollte die angegebenen Einnahmen also mit Vorsicht genießen.

dollarsandroses.com = 8.908,96 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr hat dollarsandroses.com im April eingenommen.

Dabei stammen die Gesamteinnahmen von mehreren Blogs und Nischenseiten.

Die Einnahmen des Top-Blogs “Good Financial Cents”:

  • Google Adsense = 1.442,40 Dollar
  • Adspeed = 2.279,70 Dollar
  • Commission Junction = 114,- Dollar
  • Flex Offers = 378,- Dollar
  • Direktvermarktung = 2.070,99 Dollar

Die positive Entwicklung lag vor allem auch am deutlich gestiegenen Traffic (rund 140.000 Besucher) auf diesem Blog.

Insgesamt gibt es eine sehr positive Entwicklung. Bei Panda wurden die Blogs noch schwer getroffen, nun aber scheinen sie profitiert zu haben.

nerdynomad.com = 7.323 Dollar (NEU)

Ebenfalls neu in der Liste ist nerdynomad.com.

Die Gesamteinnahmen dieses Blogs und einiger weiterer Seiten im April:

  • Google Adsense = 411,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 309,- Dollar
  • Werbung = 6.519,- Dollar
  • Ebook Verkäufe = 84,- Dollar

Die Werbeeinnahmen sind sehr hoch und zumindest kleine Zweifel sind angebracht.

313,- Dollar fielen an Ausgaben (Linkaufbau, Inhalte) an.

Werbung

businessandblogs.com = 8,351.68 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Deutlich weniger als im Januar, als der Blog das letzte mal in meiner Liste auftauchte, hat businessandblogs.com eingenommen.

Dabei dominieren vor allem die Einnahmen durch ein eigenes Produkt:

  • Eigene Produkte = 6,095,85 Dollar
  • Affiliate Marketing = 2.199,81 Dollar
  • Google Adsense = 56,02 Dollar

Leider gibt es keine Traffic Daten, so dass man die Einnahmen nicht wirklich beurteilen kann.


mypassiveincomestream.com = 4.499,93 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Zugelegt hat mypassiveincomestream.com im April.

Auch hier trägt ein eigenes Produkt nicht unwesentlich zu den Einnahmen bei:

  • eigenes Produkt = 2.375,- Dollar
  • Clickbank = 626,24 Dollar
  • Revenue Sharing Einnahmen = 562,33 Dollar
  • Google Adsense = 126,36 Dollar
  • Direktvermarktung = 810,- Dollar

Allerdings ist hier die Verteilung der Einnahmequellen deutlich ausgewogener.

Im April ging auch hier der Traffic von Google runter und damit auch die AdSense Einnahmen.

Die Verkäufe des eigenen Produktes und die Affiliate Einnahmen steigen aber durch eine neue eMail-Marketing-Taktik an.

Damit macht sich der Bloginhaber unabhängiger von Google.


wplift.com = 3.714,03 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Wplift.com kann ebenfalls auf einen guten Monat zurück blicken.

Trotz leicht gesunkener Besucherzahlen (124.035 Visits und 218.219 Seitenaufrufe) sind die Einnahmen gestiegen:

  • BuySellAds = 435,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 3.279,03 Dollar

Der Bloginhaber will auch in Zukunft alle Energie in den Content stecken und sich nicht um manuellen Linkaufbau und ähnliches kümmern.

Und das scheint sich insgesamt auszuzahlen.


leavingworkbehind.com = 3.266,62 Dollar (NEU)

Ein weiterer neuer Blog in der Liste ist leavingworkbehind.com.

Dessen Einnahmequellen sahen im April wie folgt aus:

  • Schreibaufträge = 3.157,05 Dollar
  • Nischenseiten = 18,27 Dollar
  • Blog = 91,30 Dollar

Die indirekten Einnahmen dominieren. Die direkten Einnahmen mit dem Blog sind recht übersichtlich.

Die Besucherzahlen sind deutlich gesunken (7.971 Besucher und 18.603 Seitenaufrufe).

An Ausgaben fielen 236,72 Dollar an.


pinchofyum.com = 2.322,30 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv verlief der April für pinchofyum.com.

Das neue eigene eBook ist gut angekommen und hat für den Großteil der Einnahmen gesorgt:

  • Bluehost Affiliate = 195,- Dollar
  • The Thesis Theme Affiliate = 57,42 Dollar
  • VigLink = 68,- Dollar
  • Google AdSense = 680,24 Dollar
  • Amazon Affiliate = 1,14 Dollar
  • Tasty Food Photography eBook = 1.320,50 Dollar

Mit insgesamt 262.747 Besuchern und 451.581 Seitenaufrufen kann man sehr zufrieden sein, aber sicher auch noch mehr rausholen.


incomepress.com = 2.241,84 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Runter ging es dagegen für incomepress.com.

Es war ein durchwachsener Monat mit den folgenden Einnahmen:

  • Google AdSense = 13,91 Dollar
  • Affiliate Marketing = 2.133,74 Dollar
  • iPhone Apps = 94,19 Dollar

Vor allem die Affiliate Einnahmen sind gesunken.

Der Bloginhaber war stark mit einem anderem Projekt beschäftigt, was den Rückgang erklärt.


magnet4marketing.net = 1.823,03 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Ebenfalls weniger hat magnet4marketing.net verdient.

Mit 11.474 Visits und 18.080 PageViews wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • eBay Verkäufe = 1.300,- Dollar
  • Website Verkäufe = 373,40 Dollar
  • iPhone Dev Secrets Affiliate = 106,72 Dollar
  • Genesis Theme Framework Affiliate = 6,55 Dollar
  • Google AdSense = 32,66 Dollar
  • Infolinks = 3,70 Dollar

Auch hier dominieren die indirekten Einnahmen.

Es fielen zudem mit 914,96 Dollar recht hohe Ausgaben an.

Und der Bloginhaber rechnet für den Mai mit noch weniger Einnahmen.


passiveincomeonlineblog.com = 1.440,17 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Runter ging es im April auch für passiveincomeonlineblog.com.

Die Verteilung der Einnahmequellen sieht aber nicht schlecht aus:

  • Google AdSense = 630,61 Dollar
  • ClickBank = 310,41 Dollar
  • Amazon = 385,01 Dollar
  • andere Affiliateprogramme = 114,14 Dollar

Das Penguin Update hat auch hier Spuren hinterlassen. Seit Ende April sind die Einnahmen niedriger.

An Ausgaben fielen 295,47 Dollar an.


tightfistedmiser.com = 1.299,78 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Nicht sehr gut lief es ebenfalls für tightfistedmiser.com im April.

Die Besucherzahlen sind durch das Penguin-Update gesunken und damit auch die Einnahmen.

Weitere Details gibt es leider nicht, aber sehr positiv scheint der Bloginhaber für die Zukunft wohl nicht zu sein.


smartproblog.com = 953,- Dollar (592 Pfund)

Blog-Einnahmen gesunken
Dieser englische Blog musste ebenfalls einen Rückgang der Einnahmen verkraften.

Der Autor von Smartproblog.com beklagt zudem ebenfalls das Penguin-Update.

Die Einnahmen im Einzelnen:

  • Adsense = £466,-
  • Infolinks = £93,-
  • sonstiges = £33,-

126 Pfund fielen an Ausgaben an.


ademdjemil.co.uk = 943,98 Dollar (601,03 Pfund)

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Der zweite britische Blog in der Liste blieb gegenüber dem Vormonat stabil.

Die Einnahmen von ademdjemil.co.uk im April:

  • Google AdSense = £567,93
  • Amazon = £26,23
  • Ebay Partner Network = £6,87

Auch diese Site ist vom Penguin Update betroffen und im Mai rechnet der Inhaber nur noch mit rund der Hälfte der Einnahmen.


dragonblogger.com = 794,64 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Nicht besonders gut lief es für dragonblogger.com.

Auch dieser Blog musste einen Rückgang der Einnahmen hinnehmen.

Dabei basieren die Einnahmen auf diversen Einnahmequellen, die im verlinkten Artikel genauer aufgelistet werden. AdSense läuft noch recht gut.

103.944 Besucher und 132.671 Seitenaufrufe bedeuten sogar einen Traffic-Anstieg.

Allerdings hat der Bloginhaber 150 Dollar bei einem Gastartikel-Wettbewerb gewonnen, was man eigentlich von den Einnahmen abziehen müsste. Dann würde es noch schlechter aussehen.

Die Ausgaben beliefen sich im April auf 142,98 Dollar.


replaceyoursalary.com = 780,50 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Ebenfalls verloren hat replaceyoursalary.com.

Außer den Einnahmequellen gibt es jedoch keine weiteren Infos:

  • PayDotCom = 28,17 Dollar
  • Clickbank = 28,45 Dollar
  • Responsive Data = 39,- Dollar
  • Google Adsense = 118,28 Dollar
  • Project Payday = 40,80 Dollar
  • AdFish = 105,20 Dollar
  • Advertising Sold = 310,- Dollar
  • E-Junkie = 29,60 Dollar
  • Paul’s Backlink Service Affiliate Program = 36,- Dollar
  • Schreibservices = 45,- Dollar


ineeddiscipline.com = 695,09 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr hat ineeddiscipline.com im April eingenommen.

Die Einnahmequellen im Detail:

  • Adbrite = 1,49 Dollar
  • Fidelity Media (AdJuggler) = 0,24 Dollar
  • Passive Income = 30,82 Dollar
  • Direktvermarktung = 26,- Dollar
  • Schreibaufträge = 530,65 Dollar
  • PulsePoint (AdsDaq) = 0,06 Dollar
  • bezahlte Reviews = 101,25 Dollar
  • Smowtion = 0,10 Dollar
  • TLA = 4,- Dollar
  • UnderDog = 0,35 Dollar
  • Zapunited = 0,13 Dollar

Vor allem die bezahlten Reviews sind zurückgegangen, während indirekte Schreibaufträge gestiegen sind.

Mit nur 3.173 Besuchern und 6.420 Seitenaufrufen (gesunken) kann man aber auch keine höheren direkten Einnahmen erwarten.


thewphowtoblog.com = 288,31 Dollar (NEU)

Den Abschluss der Liste bildet ein weiterer neuer Blog.

Der Blog thewphowtoblog.com und zwei weitere Blogs haben diese Einnahmen erzielt.

Der Top-Blog NYWhatToDo.com hatte 14.482 Besucher und 27.784 Seitenaufrufe. Insgesamt ist der Traffic für alle 3 Blogs stark gestiegen.

Die Einnahmen stammen von AdSense und Affiliate Marketing.

Insgesamt 45 Artikel sind in den 3 Blogs im letzten Monat erschienen.

Ich bin gespannt, ob sich der positive Trend hier in den nächsten Monaten fortsetzt.


Fazit

Der April war ein besonderer Monat. Mehr noch als in Deutschland scheint Google für Aufregung im englischsprachigen Raum gesorgt zu haben.

Mit dem Penguin-Update gegen Ende April hat man viele der aufgelisteten Blog- und Website-Betreiber zumindest teilweise getroffen. Das macht sich dann bei vielen bei den Einnahmen und den Besucherzahlen bemerkbar.

Davon wird man sicher auch im Mai noch viel spüren, weshalb ich schon sehr gespannt auf die nächste Auswertung bin.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Affiliate Marketing'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
16 Kommentare und Trackbacks zu 'Analyse der Einnahmen von 20 englischsprachigen Blogs im April 2012 – Penguin Ausgabe'

Kommentare zu 'Analyse der Einnahmen von 20 englischsprachigen Blogs im April 2012 – Penguin Ausgabe' mit RSS

  1. 1 Michael kommentierte am 29.05.2012 um 10:07 Uhr

    Danke für die Aufstellung! Immer mal wieder interessant zu sehen wie sich die Einnahmen bei den englischen Blogs entwickeln.

  2. 2 Daniel kommentierte am 29.05.2012 um 10:52 Uhr

    Ich bin sehr beeindruckt, die Zahlen sind wirklich enorm! Was allein durch das Affilate an Geld verdient werden kann, glaubt man kaum. Danke für die tolle Aufführung der Details!

  3. 3 Sandra kommentierte am 29.05.2012 um 11:09 Uhr

    Immer wieder interessant – aber auch immer wieder “erschreckend”… – also im Sinne von “Was, so viel kann man mit einem Blog verdienen?” – mich motiviert es immer wieder – wenngleich die Großverdiener allesamt etwas mit “Geld, Internet und Geld verdienen” zu tun haben…

  4. 4 Alltagsoekonom kommentierte am 29.05.2012 um 13:31 Uhr

    Wofür geben denn Seiten wie smartpassiveincome.com oder truepassiveliving.com Geld aus? Machen diese Seiten auch massiv Werbung mit googleAdwords? Wer zig Tausend Dollar mit Affiliate-Marketing einnimmt, für den können sich auch hohe Werbeaufwendungen auszahlen, oder?

    Auffällig ist bei diesen ganzen englischen Seiten, dass im Titel immer davon die Rede ist, wie einfach einem das Geld doch in den Schoß fällt. Wer auch nur halbwegs in der Realität lebt, der sollte wissen, dass ein ,,total passives Einkommen” nur für die wenigsten Menschen, und dann meist nur nach anfangs hohem Arbeitspensum beim Seitenaufbau, möglich ist.

  5. 5 Peter kommentierte am 29.05.2012 um 13:45 Uhr

    Die Großen investieren sicherlich eine gute Summe in Marketing. Hier vor allen AdWords.

    Wer meint es wäre möglich im Bereich Affiliate Marketing Summen in 5 stellige Höhe jeden Monat zu erzielen und hier im Gegenzug kaum was in so eine Form vom Marketing zu investieren, der wird auch weiterhin von solche Zahlen nur träumen können.

    Selbst sehr hohe AdWords Ausgaben lohnen sich, so lange es am Ende mehr “rüber kommt” wie ihr dafür ausgibt.

    Leider wollen viele gerne große Summen im Internet verdienen, wenn aber dann einem gesagt wird “hierfür müsstest du aber auch für Marketing eine bestimmte Summe X aufwenden” da kommt dann meist ein “wofür den?”.

    Oder glaubt ihr das alle Unternehmen nur aus langweile Geld in Marketing investieren?

  6. 6 Vladislav Melnik kommentierte am 29.05.2012 um 14:14 Uhr

    Hey Peer,

    danke für den Report.

    Da dominiert Pat Flynn wieder die Liste. Ich find den Affiliate Umsatz echt beachtlich!

    Viele Grüße
    Vladislav

  7. 7 Benja kommentierte am 29.05.2012 um 14:32 Uhr

    Wow ich wusste nicht das man mit Bloogen soviel Geld verdienen kann! Ich dachte das macht man nur als Hobby:) Mm jetzt hab ich auch Lust bekommen

  8. 8 Daniel kommentierte am 29.05.2012 um 16:46 Uhr

    :mrgreen: Wow, bei solchen Einkommen kommt Freude auf. Aber bei der geleisteten Arbeit die dafür aufgewendet wurde sicherlich nicht.

    Interessant wäre es zu sehen, wieviel Arbeit tatsächlich jeden Monat in die Seiten gesteckt wird und wieviel die Seite wirklich passiv abwirft, auch wenn dann mal nichts mehr gemacht wird.

    Gruß

  9. 9 Patricia kommentierte am 29.05.2012 um 17:52 Uhr

    Hallo Peer,
    das ist mir echt manchmal ein Rätzel wie man so viel Geld damit verdienen kann.

    Zitat:
    “Wer meint es wäre möglich im Bereich Affiliate Marketing Summen in 5 stellige Höhe jeden Monat zu erzielen und hier im Gegenzug kaum was in so eine Form vom Marketing zu investieren, der wird auch weiterhin von solche Zahlen nur träumen können.”

    Mich würde mal interessieren wieviel man so investieren muss um an einen 5-Stellige Summe heranzukommen!?

    Grüße

  10. 10 Matthias kommentierte am 29.05.2012 um 21:56 Uhr

    Sehr motivierend zu lesen. Denke auch das hier bei den Zahlen Einnahmen und Gewinn zwei Paar Schuhe sind.

  11. 11 Fred kommentierte am 29.05.2012 um 23:40 Uhr

    Die Ausgaben stehen doch im Artikel.

    “An Ausgaben fielen diesen Monat 4.315,91 Dollar an.”

    Ich glaube nicht dass Er AdWords anzeigen schaltet. Zuerst gibt es im Englischen viel mehr Produkte womit man echt Geld machen kann und die Leute dort sind auch eher bereit um etwas in ihr Business zu investieren. Digitale Produkte lassen sich zudem weltweit verkaufen und in englischer Sprache erreicht man über 800 Millionen Menschen. Die Konkurrenz ist natürlich auch viel grösser aber die wenigen Blogs Die es schaffen um wirklich bekannt zu werden können ganz schön was einbringen.

    Die Frage ist warum ist smartpassiveincome.com eigentlich populär? Nicht dass Ich behaupten will die Inhalte wären schlecht, aber es gibt viele wenig bekannte Blogs mit gleich guten Inhalten. Pat Flynn weiss anscheinend besser wie man Traffic macht, wie man in der Szene immer im Gespräch bleibt und damit auch immer wieder viele Besucher bekommt.

  12. 12 Peer Wandiger kommentierte am 30.05.2012 um 07:51 Uhr

    Der Blog smartpassiveincome.com hat vor einer Weile mal aufgelistet, was so die typischen Kosten im Monat sind. Diesen Artikel verlinkt er auch in jedem Einnahmereport.

  13. 13 Peter kommentierte am 30.05.2012 um 09:49 Uhr

    Einnahmen mit ein Blog zu erzielen ohne eigene Ausgaben (Hosting & Co mal außen vor)

    Sicherlich gibt es auch Einzelfälle wo man sogar in deutsche Sprache es durchaus schaffen kann im Monat bis zu ein paar tausend Euro zu verdienen, ohne wirklich was in investieren im Bereich Marketing.

    Hier meine ich nicht alleine nur AdWords, obwohl diese Weg oft genutzt wird

    Die meisten werde mit ein Blog den sie ohne eigene Ausgaben im Bereich Eigenvermarktung auskommen wollen, schon recht schnell an Ihre Grenzen kommen.

    Ein paar hundert Euro sind möglich aber schon ab eine 4 stellige Summe wird es eng.

    Übrigens Ausgaben für Marketing können auch so aussehen.

    Ihr veranstaltet ein Gewinnspiel o.a und lobt hierfür Preise aus. Diese müssen auch von irgendwo herkommen.

    Gut Reichtweitestarken Blogs wie SIN bekommen oft Sponsoren die solche Preise zu Verfügung stellen, aber wer meint das so was mit jeden Blog geht, der irrt sich.

    Kaum ein Sponsor ist bereit ein Preis aus zu loben für ein Blog mit vielleicht nur 100 bis 200 Besucher am Tag. Zumindest wird kein Sponsor sich finden der Hochpreis Gewinne zu Verfügung stellt.

    Und die Crux ist noch.

    Egal wie man es wendet oder nicht. Englisch ist halt eine Weltsprache und verfügt über eine enorme Reichweite. Deutsch hingehen können vielleicht nur 1/10 der Menge die englisch beherrschen.

    Diese Tatsache kann man sich nicht ganz verwehren.

  14. 14 Norman kommentierte am 30.05.2012 um 13:30 Uhr

    Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wieviel die Betreiber mit ihren Blogs verdienen und wie sehr sich das Wetter auf die Einnahmen auswirkt…leider steht aber der Sommer erst bevor und auch ich merke immer wieder einen Einbruch bei den Besucherzahlen und den Einnahmen im Sommer.

    Aber da muss man auch durch und den Geschäften Offline geht es nicht viel anders!

  15. 15 Gerrit kommentierte am 31.05.2012 um 11:00 Uhr

    Mal interessant zu sehen was bei den anderen so geht :lol: Hast Du irgendwelche Kriterien, die erfüllt sein müssen um in diese Liste aufgenommen zu werden?

  16. 16 Andy kommentierte am 16.06.2012 um 22:15 Uhr

    Bei den Einnahmen haben uns die Amis einiges vorraus. Aber kein Wunder, bei der viel höheren Einwohnerzahl. Aber trotzdem paar krasse Einnahmen dabei. Werde mir mal paar dieser englisch sprachigen Blogs anschauen. Vielleicht kann man ja da noch was lernen.



Werbung





Twitter Selbständig
5.032
Follower
Facebook Selbständig
922
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.826
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-TooltesterMarket Samurai kostenlos testen
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie hat euer Umfeld auf eure Selbständigkeit reagiert?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Jan
Ich werde in 10 Jahren mit meinen 15 Nischenseiten 5000 € verdienen und mein...
19. August 2014

timo
Danke hans peter, genau sowas ist doch klasse! @ Dewon, vielleicht solltet ihr...
19. August 2014

Johann
Mal wieder ein tolles Interview. Leider für kleinere Nischenwebseiten ein wenig...
19. August 2014

Thomas
Sehr interessante Zusammenfassung. Wieso hast du eigentlich aufgehört, die...
19. August 2014

DrohnenFan
Dass man mithilfe der Verknüpfung zu AdSense die Einnahmen den einzelnen...
19. August 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN