30 nützliche iPhone Apps für Webentwickler und Webdesigner – Teil 1

DirectAds
Werbung

Das iPhone ist für viele Entwickler und Webdesigner mittlerweile unverzichtbar geworden.

Das liegt nicht zuletzt an den vielfältigen Apps, die bei der täglichen Arbeit nützliche Dienste leisten können.

Ich nutze auf meinem iPod-Touch eine Reihe von Webdesign-Apps und möchte euch heute einige empfehlenswerte vorstellen.

Darunter befinden sich neben kostenpflichtigen Apps auch einige kostenlos.

Viel Spaß damit.

nützliche iPhone Apps für Webentwickler

Im Folgenden stelle ich 15 nützliche iPhone Apps für Webentwickler und Webdesigner vor. Im zweiten Artikel gibt es dann 15 weitere.

Webdesign101
iPhone Apps für WebentwicklerWer das erste mal eine Website erstellen möchte, weiß meist nicht wo er anfangen soll. Eine iPhone-App namens Webdesign101* kann dabei helfen.

In 35 Lernvideos mit über 2 Stunden Laufzeit werden die Grundlagen der Webprogrammierung vermittelt.

Es geht hier also weniger um Webdesign, sondern eher um die Basics der Webprogrammierung, nämlich HTML und CSS.

Auch wenn es heute viele Content Management Systeme gibt, die einem viel Programmierarbeit abnehmen, sollte man diese Grundlagen als Webdesigner kennen.

Die App kostet 3,99 Euro und kann auch auf dem iPad genutzt werden.

ProPrompter
Wer Vorträge hält oder z.B. ein Video aufnimmt, der ist nicht immer wirklich textsicher.

Hier kann ein Teleprompter abhilfe schaffen. Eie entsprechende App gibt es in Form von ProPrompter*.

Mit weichem Scrollen und der Fernsteuerung eines zweiten iOS Gerätes (also z.B. mit dem iPhone steuert man ein iPad, welches man als Teleprompter verwendet), bietet die App eine professionelle Lösung.

Allerdings ist auch der Preis mit 7,99 Euro eher für Profis gedacht. :-)

Toodledo – To Do List
iPhone Apps für WebentwicklerToodledo* ist eine App, um ToDo-Listen bequem zu erstellen und zu verwalten.

Auch diese App kann sowohl auf dem iPhone, als auch in angepasster Darstellung auf dem iPad genutzt werden.

Das Besondere ist dabei, dass man den Funktionsumfang sehr stark den eigenen Wünschen anpassen kann.

Es geht also sehr simpel, aber man kann auch Prioritäten setzen, ein End-Datum festlegen, Aufgaben in Gruppen zusammenfassen, eine Alarm-Funktion nutzen, wiederholende Aufgaben erstellen, die integrierte Zeitmessung nutzen, Aufgaben auf einer Karte sehen, eine automatische Hotlist nutzen, Notizen machen, die ToDo’s mit Toodledo.com synchronisieren und vieles mehr.

Manche Funktionen sind allerdings nur nutzbar, wenn man die Pro Version für 15 Dollar/Jahr erwirbt.

Trotzdem eine der besten ToDo Apps, die es für 2,39 Euro im App-Store gibt.

Blogger
Für aktuell nur 79 Cent gibt es die App Blogger*.

Dabei handelt es sich um eine Sammlung rund um den Blog-Service Blogger.

Einsteiger-Guides, Tipps zum Geld verdienen auf Blogger, SEO-Tipps für Blogger und einiges mehr finden sich in dieser App.

Allerdings ist alles auf Englisch.

myPantone
iPhone Apps für WebentwicklerDie iPhone App myPantone* beschäftigt sich erwartungsgemäß mit den Pantone®-Farben.

Für Grafiker weltweit stellen diese seit mehr als 50 Jahren den Standard dar und mit Hilfe dieser App kann man auf über 13.000 Farbetöne zugreifen.

Man kann sogar einzelne Farben z.B. aus Fotos extrahieren und bekommt den Pantone-Wert angezeigt. Zudem kann man eigene Farb-Paletten anlegen.

Natürlich ist die Farbechtheit nicht perfekt, aber für Grafiker ist die App eine mobile und mit 7,99 Euro recht kostengünstige Alternative zu teuren Farbfächern.

Web Developer Bible
Wer kann sich schon alle HTML-Sonderzeichen, RGB Hex Codes, URL Encoding Möglichkeiten und so weiter merken?

Deshalb gibt es mit der kostenlosen App Web Developer Bible eine sehr gute, allerdings englischsprachige Referenz.

Ich nutze diese immer wieder zum Nachschlagen und kann sie nur empfehlen.

Werbung

PhotoKeys
iPhone Apps für WebentwicklerWebdesigner nutzen meist auch Photoshop.

Eine nützliche kleine App namens PhotoKeys* ermöglicht es, dass man diverse Shortcuts einfach per iPhone anwählen kann, mit einem einzigen Klick.

Man braucht sich die Shortcuts in Photoshop also nicht mehr zu merken, sondern legt einfach sein iPhone neben den Rechner und nutzt diese App.

Die App funktioniert mit Mac OS und Windows und kostet 2,39 Euro.

PhpRiot PHP Reference
Die App PhpRiot PHP Reference* ist, wie der Name schon andeutet, eine PHP-Referenz.

Neben dem PHP-Handbuch gibt es auch Zend Guides. Zend ist ein professioneller Anbieter im PHP-Bereich und die einzelne Trainings-Handbücher von Zend kosten nochmal zusätzlich.

Trotzdem ist die App auch schon für den Grundpreis von 1,59 Euro für PHP-Entwickler sehr nützlich.

Diese App passt sich übrigens optimal dem iPad-Display an, falls man sie darauf nutzen möchte.

I Spy Analytics
iPhone Apps für WebentwicklerWer Google Analytics zur Erfassung von Website-Statistiken nutzt, kann diese mit der kostenlosen App I Spy Analytics auch auf den iPhone oder dem iPod Touch auswerten.

Dabei ist die Auswertung optisch sehr schön gemacht und wirklich umfangreich.

Auf dem kleinen Display kann an die Daten deshalb sehr gut erkennen und erfassen.

Für den täglichen Blick in die Analytics-Statistiken auf jeden Fall eine der besten Apps.

Chmod
Die kostenlose App Chmod hilft allen Webdesignern dabei, die richtigen Berechtigungen für Verzeichnisse und Dateien auf dem eigenen Server zu setzen.

Das Chmod Prinzip ist gar nicht so einfach zu durchschauen und sich alle Varianten zu merken ist noch schwieriger.

Diese App hilft dabei und ist ein kleiner, einfacher und nützlicher Helfer.

DESIGNFEE Honorar Kalkulator
iPhone Apps für WebentwicklerAls Freelancer in der Webentwicklung muss man immer wieder das Honorar für Kundenaufträge kalkulieren.

Dabei hilft die App DESIGNFEE Honorar Kalkulator*.

Man kann eigene Stundensätze anlegen und die Leistungen mit einfach, mittel und schwer kalkulieren. Zudem kann man auch Nutzungsrechte kalkulieren.

Die Kalkulation kann man ausdrucken oder per Mail senden und es sind sogar unterschiedliche Währungen möglich.

Zudem sind über 230 Beispielkalkulationen in der App enthalten.

Eine sehr nützliche App für gerade mal 1,59 Euro.

WhatTheFont
Die App WhatTheFont ist kostenlos und hilft bei der Identifikation von Schriftarten.

Es geht mir häufiger so, dass ich ein gelungenes Design sehe und gerne wissen würde, welche Schrift dort verwendet wird.

Mit dieser App kann man versuchen die Schriftart zu identifizieren. Die App funtioniert nicht perfekt, ist aber zumindest dann recht gut, wenn die Vorlage klar und eindeutig ist.

Colorpedia
iPhone Apps für WebentwicklerFarbpaletten für Websites, Grafiken etc. anzulegen ist eine der grundlegenden Designaufgaben.

Mit einer App wie Colorpedia* wird das deutlich einfacher und flexibler.

Neben den Kernfunktionen zur Paletten-Zusammenstellung gibt es unter anderem ein Stichwortverzeichnis mit über 700 englischsprachigen Begriffen.

Zudem werden automatisch Variationen von Farbpaletten erzeugt. Die App kostet 2,39 Euro.

Dropbox
Den Service Dropbox brauche ich sicher nicht mehr vorstellen.

Dieser Online-Speicherplatz ist sehr beliebt und die kostenlose gleichnamige App ermöglicht die Nutzung vom iPhone aus.

Mal abgesehen von Sicherheitsbedenken ist es eine sehr bequeme und gut funktionierende App.

Adobe Ideas
iPhone Apps für WebentwicklerEin digitaler Zeichenblock ist die App Adobe Ideas*.

Damit kann man unterwegs Vektorskizzen anfertigen, Farbdesign speichern und bis zu 10 Ebenen (+ 1 Foto-Ebene) verwenden. Mehr sind gegen einen kleinen Aufpreis möglich.

Für unproduktive Wartezeiten ist es genau die richtige App, um sich kreativ auszuleben.

Natürlich kann man die Skizzen dann auch in Illustrator übernehmen.

Die App ist auf iPhone und iPad optimal nutzbar, mit 7,99 Euro aber auch nicht ganz billig.



weitere nützliche iPhone Apps für Webentwickler

Im zweiten Teil dieses Artikel stelle ich 15 weitere iPhone Apps vor.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Danke für die Tipps! Die ToDo Listen App und vor allem die I Spy Analytics App werde ich demnächst mal genauer testen.

  2. meint

    Ich werde mir i Spy Analytics auch mal näher anschauen. Bis vor einiger Zeit habe ich immer Analytics Pro genutzt, leider funktioniert die App bei mir schon seit geraumer Zeit nicht mehr.

  3. meint

    Danke :) Mal eine wirklich nützliche Liste zwischen all den “Nonsens-Apps”. Vor allem die ToDo-Liste kann ich empfehlen, sie geht wirklich gut.

  4. meint

    Eine nützliche Zusammenstellung. Einige davon kannte ich schon (z.B. I Spy Analytics) andere noch nicht (Die Idee von PhotoKeys ist ganz interessant).

    Und was die ToDo App angibt, hier gibts – soweit ich weiß – noch zahlreiche andere Apps, die den gleichen Zweck erfüllen.

  5. Martin meint

    Sorry für die Kritik, aber ToDo Apps gibts wirklich deutlich bessere, die kostenlos sind.
    Und wer Webentwickler ist, braucht sicher keine Einführungstutorials.

    Ich bezweifle nicht, das die Apps für manche praktisch sind, aber eine Auswahl anhand von Produktivitätskriterien wäre sinniger gewesen als “krampfhaft” Affiliate Links unterzubringen.

    Was ist mit Prompt, Textastic, gTask, Wunderlist, MiniKeePass oder Diet Coda? Nur so als Inspiration für die nächsten Artikel…

  6. Flötenschlumpf meint

    Hat schon mal jemand mit WhatTheFont einen Font wirklich identifizieren können? Bei mir hat es nie was sinnvolles ausgespuckt.

  7. meint

    Ich konnte gleich 2 neue Apps aus deinem Beitrag für mich verwenden. Besten Dank für die Zusammenstellung.

  8. meint

    Danke für den Tip mit I Spy Analytics, es funktioniert wirklich Super, die ToDo Liste werde ich mir auch anschauen.

  9. meint

    ProPrompter ist mal eine lustige Sache. Die App kommt mir derzeit sehr gelegen. Werde es sofort teste. Danke!!!

  10. meint

    In diesem Bereich habe ich noch kaum mit iPhone Apps gearbeitet. Daher finde ich diesen Artikel sehr nützlich. Ist auch die eine oder andere App dabei, die man sich durchaus mal näher anschauen kann.

Werbung