13 Wochen Projekt 2012 – Übersicht und Woche 1

DirectAds
Werbung

13 Wochen Projekt - Übersicht und Woche 1Es ist soweit. Das 13 Wochen Projekt 2012 startet.

In den letzten Tagen habe ich mir überlegt, welche Aufgaben ich in den kommenden 13 Wochen erledigen möchte.

In diesem Artikel findet ihr eine Übersicht über die kommenden 13 Aufgaben und ich gehe schon etwas genauer auf die heute startende Woche 1 ein.

13 Aufgaben finden

In den vergangenen Tagen habe ich mir überlegt, welche Aufgaben ich gern erledigen würde. Dazu habe ich unter anderem meine ToDo-Listen ausgewertet, meine Projekte gechecked und Ideen gesammelt.

Heraus gekommen ist eine Sammlung von rund 20 Aufgaben, die ich seit einer Weile vor mich herschiebe und gern erledigen möchte. Darunter sind ein paar größere Projekte, für die eine einzige Woche recht knapp ist, aber auch kleinere Aufgaben, die recht gut in ein paar Tagen zu schaffen sind.

Als nächstes habe ich mir eine Excel-Tabelle angelegt und die 13 Wochen samt Datum vorbereitet. Dabei habe ich auch darauf geachtet, meinen Urlaub mit einzutragen, denn in dieser Woche muss ich mir eine sehr einfache Aufgaben geben. :-)

Es ist allerdings gar nicht so einfach diese Planung vorzunehmen. Wie schon in meinem Startartikel zu diesem 13 Wochen Projekt geschrieben, versuche ich aufwändige mit etwas einfacheren Aufgaben abzuwechseln. Schließlich braucht man nach einer sehr intensiven Woche etwas Erholung. Es wird nicht funktionieren, wenn ich jede Woche bis ganz oben voll packe. 13 Wochen sind eine lange Zeit und da sollte man mit seiner Energie gut haushalten.

Am Ende habe ich dann aber einen guten Plan gefunden. Wenn ich davon den Großteil wirklich schaffe, bin ich schon sehr zufrieden.

13 Wochen Projekt 2012 – Übersicht

Hier ist mein Aufgaben-Plan für die nächsten 13 Wochen. In Klammern steht der jeweilige Starttag der Woche.

  1. SiN Layout (16.Juli)
    Das ist eine meiner großen Baustellen und deshalb beginne ich damit. Das Layout auf SiN ist zwar mittlerweile schon mehrmals überarbeitet wurden und insgesamt bin ich immer noch recht zufrieden, aber trotzdem trage ich schon lange ein paar Ideen für die Überarbeitung des Layouts mit mir herum. Unter anderem möchte ich das Layout moderner machen und dafür sorgen, dass die Verweildauer steigt. Ich möchte zudem das Theme mobil-tauglich machen. Mal sehen ob mir das in der kurzen Zeit gelingt.
    zur Auswertung von Woche 1
  2. SiN Optimierung (23.Juli)
    Diese Aufgabe lässt sich von der vorherigen kaum trennen. Im Zuge der optischen Überarbeitung möchte ich zudem den Blog selber optimieren. Dazu fliegen unter anderem einige Plugins raus bzw. werden ausgetauscht, die Datenbank wird gewartet, das Theme wird auch technisch überarbeitet und evtl. wechsle ich sogar den Server. Mal schauen. Ziel ist es, die technischen Grundlagen für ein weiteres Wachstum zu legen.
    zur Auswertung von Woche 2
  3. SiN Google+ Seite (30.Juli)
    Google+ gefällt mir persönlich viel besser als Facebook. Natürlich ist mir bewusst, das Facebook mehr Nutzer hat, aber warum soll ich Energie und Zeit in etwas investieren, wo ich mich gar nicht wohl fühle. Stattdessen erstelle ich also eine “Fanpage” für Selbständig im Netz auf Google+. Dort möchte ich dann in Zukunft etwas interaktiver mit meinen Lesern agieren und z.B. Infos veröffentlichen, für die sich Artikel auf meinen Blog nicht lohnen würde.
    zur Auswertung von Woche 3
  4. Interaktivität steigern (6.August)
    In Woche 4 geht es um die inhaltliche Optimierung von “Selbständig im Netz” und “Blogprojekt“. Ich werde das eine oder andere neue Feature einbauen, um den Lesern noch mehr Möglichkeiten zur Teilnahme zu bieten.
    zur Auswertung von Woche 4
  5. eBook schreiben 1 (13.August)
    Weiter geht es mit einem Projekt, an dem ich auch schon eine Weile arbeite. Basierend auf der 13 Wochen Challenge schreibe ich gerade an einem eBook. Da bin ich auch schon weit voran gekommen, aber es gibt noch viel zu tun. In dieser Woche will ich mich ganz darauf konzentrieren, weitere Inhalte zu verfassen. Das mache ich zwar sonst auch, aber in diesen 7 Tagen möchte ich das deutlich intensiver tun.
    zur Auswertung von Woche 5
  6. Social Plugin (20.August)
    Ich nutze auf meinen Blogs eigene Social Buttons für Google+, Facebook und Twitter. Hauptgrund dafür ist der Datenschutz. Da mich immer wieder Leser fragen, wie man diese Buttons selber einbauen kann, möchte ich daraus ein WordPress-Plugins basteln. Erfahrungen mit Plugins habe ich bereits und die grundsätzliche Funktion der Social-Buttons steht ja auch schon. Nun gilt es, das in ein bequemes und flexibles Plugin zu packen.
    zur Auswertung von Woche 6
  7. Hardware-Bereich (27.August)
    Ein Themenbereich, der bisher auf Selbständig im Netz etwas zu kurz gekommen ist, ist die Hardware. Als Selbständiger im Netz hat man damit aber recht viel zu tun. Angefangen vom Computer, über Monitore, Backup-Festplatten, Drucker, Scanner, Laptops etc. gibt es doch so einiges, was man benötigt. Ich werde dazu einen eigenen Bereich aufbauen, der sich um solche nützliche und sinnvolle Hardware für Selbständige im Netz dreht.
    zur Auswertung von Woche 7
  8. neuer Blog (3.September)
    Auch wenn ich mit meinen bestehenden Blogs schon genug zu tun habe, reift seit Monaten eine Idee für einen neuen Blog in meinem Kopf. Und diesen neuen Blog werde ich in Woche 8 dieses Projektes endlich starten. Layout, Technik und erste Inhalte sind dafür notwendig. Um was es darin geht, wird allerdings noch nicht verraten.
    zur Auswertung von Woche 8
  9. eBook schreiben 2 (10.September)
    Meine zweite Schreibwoche gilt natürlich wieder dem Nischen-eBook. Damit hoffe ich, der Veröffentlichung deutlich näher zu kommen.
    zur Auswertung von Woche 9
  10. FAQ (17.September)
    Immer wieder tauchen die selben Fragen von Lesern auf. Deshalb werde ich diese sammeln und auf einer neuen FAQ-Seite beantworten.
    zur Auswertung von Woche 10
  11. Affiliate-Sites pushen (24.September)
    Diese Woche werde ich dazu nutzen ein paar meiner bestehenden Affiliate-Sites zu optimieren, aktualisieren und zu vermarkten. Solche Nischenseiten brauchen zwar nicht permanente Aufmerksamkeit, aber hin und wieder muss man sich trotzdem darum kümmern.
    zur Auswertung von Woche 11
  12. Layout-Arbeiten Screencasts (1.Oktober)
    Seit der Umsetzung des neuen Layouts habe ich einige Ideen für Optimierungen und Detailverbesserungen gesammelt. Diese möchte ich in dieser Woche umsetzen.
    Zudem werde ich ein mobiles Theme für SiN erstellen, damit der Blog auch auf Smartphones gut lesbar ist.
    Ebenfalls schon lange auf meiner Wunschliste stehen eigene Screencasts. In der vorletzten Woche werde ich mich dieser Aufgabe widmen. Ich werde sowohl für Blogprojekt, als auch für SiN Screencasts aufnehmen und veröffentlichen.
    zur Auswertung von Woche 12
  13. Plan 2012/2013 (8.Oktober)
    Zum Abschluss des 13 Wochen Projektes werde ich dann das tun, was für den langfristigen Erfolg so wichtig ist. Ich werde die restlichen Monate des Jahres 2012 planen und mir schon mal Gedanken über das erste Halbjahr 2013 machen. Gerade größere und aufwendigere Projekte sollte man langfristig planen und vorbereiten.

Am 15. Oktober wird dann der letzte Statusreport erscheinen und ich werde natürlich einen Rückblick auf das gesamte Projekt veröffentlichen

Werbung

Woche 1

In der ersten Woche gehe ich gleich mal die für mich wichtigste Aufgabe an. Ich werde das SiN-Layout überarbeiten.

Dafür habe ich bereits in den letzten Monaten viele Ideen und Wünsche gesammelt. Diese muss ich nun in einem Layout unterbringen.

Natürlich ist das kein abgeschlossenes Projekt. Falls mir nach der Fertigstellung Probleme auffallen oder bestimmte Dinge in der Praxis einfach nicht so gut funktionieren, gibt es natürlich weitere Anpassungen.

Trotzdem möchte ich die Grundlage für ein neues Layout legen. Allerdings wird das neue Layout eine natürlich Weiterentwicklung des bisherigen sein und keine Revolution. Schließlich ist mein Blog mittlerweile recht bekannt und viele verbinden damit auch das Layout als Wiedererkennungsmerkmal.

Und auch ich bin grundsätzlich mit dem bisherigen Layout zufrieden, so dass es keinen Grund gibt, es komplett zu ändern. Stattdessen wird es eine Evolution sein.

Wichtig ist mir zudem, dass SiN in Zukunft auch auf Smartphones gut nutzbar ist.

Da die Überarbeitung des Layouts stark mit der Aufgabe in Woche 2 zusammenhängt (Optimierung meines Blogs), könnte es sein, dass das neue Layout erst Ende der 2. Woche online geht. Aber ich werde euch auf jeden Fall bereits am kommenden Montag Screenshots zeigen.

Einfach mitmachen

Wer bei diesem 13 Wochen Projekt dabei sein möchte, der kann sowohl noch in dieser Woche starten, als auch später. Die Hauptsache ist, dass ihr überhaupt loslegt und die angestauten Aufgaben abarbeitet.

Dazu solltet ihr auf eurem eigenen Blog einen Übersichtsartikel über eure geplanten 13 Aufgaben verfassen, so wie ich es in diesem Artikel getan habe.

Jede Woche Montag veröffentliche ich einen Statusreport, in dem ich die vergangene Woche Revue passieren lasse und die aktuelle Aufgabe präsentiere.

Übrigens nutze ich bei Twitter den Hashtag “#13wp”. Wenn ihr das auch macht, fällt es einfacher die Teilnehmer Artikel zu finden.

Am Ende hoffe ich dann, so viele Aufgaben wie möglich von meiner Liste erledigt zu haben.

Ich würde mich freuen, wenn ihr dabei seid.

So geht es weiter

Nun geht es also ran ans Werk und ich melde mich am kommenden Montag mit dem Rückblick auf Woche 1 und der Aufgabe für Woche 2 wieder.

Ich wünsche allen, die am 13 Wochen Projekt teilnehmen, viel Erfolg.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Du hast mich auch ein bisschen aufgeweckt mit deinem 13 Wochen Projekt. Ich habe mir nach deinem ersten Artikel darüber auch erst einmal eine ToDo Liste geschrieben und will diese (nicht gerade öffentlich) abarbeiten.
    Danke schon mal für die Motivation :wink:

  2. meint

    Ich hab bzgl. meiner Startaufgabe vor-/gestern bereits etwas vorgearbeitet. :lol:
    Egal, Hauptsache am kommenden Montag kann Vollzug gemeldet werden.

    Viel Erfolg allen Teilnehmern.

  3. meint

    Wow, da hast du dir aber wahnsinnig viel vorgenommen!

    Mir wird ganz schwindelig, wenn ich das so lese, ein riesen Berg Arbeit vor sich zu haben ist nicht einfach.

    Ich glaube es ist schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht selber hauptberuflich davon lebt, wenn ich das so lese denke ich immer an die Stunden nach der Arbeit, aber du hast ja einen ganzen Arbeitstag dafür ;).

    Ich wünsch dir viel Erfolg und freue mich auf die Neuerungen und vorallem auf den neuen Blog!

  4. meint

    Da hast du dir ein imposantes Programm vorgenommen. Denn nebenher werden hoffentlich auch weiterhin Artikel auf deinen Blogs erscheinen. ;) Chapeau, wenn du das alles schaffst.

  5. meint

    Nicht schlecht, das ist wirklich viel Arbeit, die du dir da vorgenommen hast!
    Ich wünsche viel Erfolg!

  6. meint

    Eine Herausforderung sollte es sein, das ist richtig, allerdings muss es auch realistisch machbar sein. Für mich ist es auf jeden Fall viel wichtiger die entsprechenden Aufgaben erledigt zu bekommen, als am Ende derjenigen zu sein, der am meisten geschafft hat. :)

    Aber Reeny hat schon Recht. Es ist eben auch ein Unterschied, ob man “den ganzen Tag” dafür Zeit hat oder nur die Stunden nach der Arbeit.

  7. meint

    @ Alex
    Die genannten Termin sind die Starttermine der jeweilige Aufgaben. Also habe ich noch die ganze Woche Zeit für das neue Layout. :-)

    @ Benni
    Natürlich muss man die Aufgaben so wählen, dass sie machbar sind. Wer arbeiten geht und ausschließlich Abends dazu kommt, etwas zu machen, der muss das bei der Planung beachten.

    Aber auch ích habe nicht den ganzen Tag für diese Aufgaben frei. Schließlich habe ich Kundenprojekte und meine eigenen Websites. Deswegen werden auch viele Abende und sich auch mal der eine oder andere Samstag oder Sonntag drauf gehen.

  8. meint

    @Peer:
    Deswegen auch die Anführungsstrichen um “den ganzen Tag” ;)

    Ich versuche die Wochenenden soweit stressfrei zu halten. Bin wirklich gespannt, wie und ob das gelingt.

  9. meint

    Ich habe auch bereits etwas vorgearbeitet.:mrgreen: habe allerdings auch eine menge auf meine to do und immer noch nicht erledigt liste stehen, jetzt mal hoffen das die nächste 13 Wochen produktiv verlaufen

  10. meint

    Da ist ja in deinen 13 Wochen wirklich einiges zu tun. Ich bin mal gespannt wie du das Layout veränderst (1./2./4.) und freue mich natürlich auch auf die restlichen Wochen.

    Viel Erfolg mit den Sachen, die du dir da vorgenommen hast.

  11. Daniel meint

    Da haste dir wirklich einiges vorgenommen. “Interaktivität steigern” hört sich gut an und ich bin gespannt, was du dir da einfallen lässt ;-)
    Viel Erfolg bei der Umsetzung des Planes!

  12. meint

    Ich bin besonders auf die google + Geschichte gespannt. Bei Facebook bin ich nicht, da fühle ich mich auch nicht wohl, aber irgendwie muss man wohl in diesen social Netzen mitspielen. Da dachte ich schon mal an google +. Deswegen freue ich mich auf diesen Bericht besonders.

  13. meint

    Hey!
    Das klingt ja super mit dem 13-Wochen-Projekt. Da werde ich doch gleich mal mitmachen.
    habe auch schon einen Übersichtsartikel geschrieben und auf meinen Blog gestellt.
    http://www.michi-bird.de/das-13-wochen-projekt/
    Da ich meinen Blog nur nebenbei betreibe, habe ich geplant jede Woche einen neuen Artikel zu verfassen. Dabei wird es v.a. um Reisen und Backrezepte gehen. Ich hoffe, dass ich am Ende die Herausforderung an mich selbst gewinne und alle Aufgaben erfüllt habe.

    Liebe Grüße,
    Michaela

  14. meint

    Huhu,
    wünsche Peer und allen Teilnehmern viel Erfolg bei ihren Aufgaben! Werde das ganze als Leser mitverfolgen und evtl. auch das ein oder andere auf meiner endlosen Liste umsetzen ^^

  15. meint

    Peer mal wieder eine ganz tolle Aktion! Da möchte ich doch auch dabei sein, denn schon seit Wochen schiebe ich das Re-Design meiner Website vor mich her, ähnlich wie bei dir. Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr, ran an die Arbeit. Einen ersten Übersichtsartikel meiner kommenden Aufgaben gibt’s auch schon und ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr Teilnehmer finden würden. In diesem Sinne, packen wir es an.

  16. meint

    @Peer (12)
    Ist mir bewusst, könnte trotzdem knapp werden, kann ich mir gut vorstellen.

    Viel Erfolg euch allen! Grüße

  17. meint

    Danke für den wirklich interessanten Artikel, auch wenn ich den Beitrag mit einem schlechten Gewissen gelesen haben. Eigentlich müsste ich mir ebenfalls einen entsprechenden Schlachtplan zurechtlegen.

  18. meint

    Sehr gute Idee, wünsche dir, dass es mit der Umsetzung klappt!
    Viel Erfolg und beste Grüße aus NRW

  19. meint

    Ich finde Deine Idee mit den 13-Wochen Projekten ziemlich inspirierend. Habe ich nun endlich auch einmal geschafft. Ich nutze dafür nun Mindmaps, die sind wunderbar flexibel und man kann Ideen und Gedanken noch wunderbar verfeinern wenn ein neuer Gedanke hinzukommt.

  20. meint

    Bin gerade darüber gestolpert…coole Sache! Gibt es ein Folgebeitrag mit einem detaillierten Fazit?
    VG, Malte

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Peer hat auf seinem Blog dazu aufgerufen dieses Jahr an seinem 13 Wochen Projekt teilzunehmen. Ich setzte mir ohnehin regelmäßig Ziele damit ich weiß welchen Weg ich gehen muss und so zeige ich Dir nachfolgend meinen Plan für die nächsten 13 Wochen, in dem ich auch einige meiner Jahresziele aufgreifen werde. […]

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung