« So nutzen Gründer das lokale Internet für ...
Marketing mit knappem Budget - 15 Tipps für ... »


SiN SocialShare – 1. Betatest für WordPress-Plugin
Peer Wandiger - 51 Kommentare - Plugin, Social Web - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

SiN SocialShare - 1. Betatest für WordPress-PluginNun ist es also soweit.

Die erste Beta-Version meines SocialShare Plugins steht zum Download bereit.

In diesem Artikel stelle ich das Plugin genauer vor und bitte natürlich auch um eure Mithilfe.

Update: zur 3.Betaversion

SiN SocialShare

Die 3 großen Social Networks Facebook, Twitter und Google+ stellen jeweils eigene Share-Button-Lösungen bereit.

Allerdings sind diese aus datenschutzrechtlicher Sicht sehr problematisch, da bereits beim Aufruf einer Seite, auf der diese eingebaut sind, User-Daten übertragen werden.

Da ich zumindest Google+ und Twitter aber sehr gern nutze, habe ich mir eigene Button gebaut, die ohne die Datensammlung auf meinen Seiten auskommen.

In Woche 6 des “13 Wochen Projektes” habe ich meine bisherige manuelle Lösung nun in ein WordPress-Plugin umgebaut.

Dieses Plugin funktioniert auf meinen eigenen Blogs sehr gut und soll nun auch für alle interessierten WordPress-Nutzer kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

1.Betatest

Bevor es aber soweit ist möchte ich sichergehen, dass es problemlos funktioniert.

Dazu habe ich in der letzten Woche Kontakt zum sicher vielen bekannten WordPress-Entwickler Sergej Müller aufgenommen. Dieser hat schon viele tolle WordPress-Plugins entwickelt, unter anderem wpSEO und Antispam Bee. Empfehlenswert ist auch sein WordPress-Newsletter.

Sergej war so nett sich das Plugin anzuschauen und mir ein paar Sicherheits- und Optimierungstipps zu geben.

Natürlich ist der Code meines Plugins nicht so perfekt und elegant wie das Sergej gemacht hätte, aber es funktioniert problemlos, so dass ich damit leben kann. :-)

Nachdem ich also nun den Profi habe drüber schauen lassen, brauche ich Feedback von Betatestern.

Download

Wer Lust hat an diesem Betatest teilzunehmen, der lädt sich das Plugin einfach herunter und installiert es in seinem WordPress-Blog.

Die Installation läuft ganz normal und die Einstellmöglichkeiten im Optionsfenster (“Einstellungen” > “Sin SocialShare”) sind selbsterklärend.

Die Optik der Buttons können erfahrene Blogger mit Hilfe der CSS-Datei anpassen.

Bevor ihr das Plugin installiert noch ein wichtiger Hinweis:
“Ich übernehme keine Garantie für die Fehlerfreiheit des Plugins. Jeder Benutzer verwendet das “SiN SocialShare”-Plugin auf eigene Gefahr.
Falls es zu Verlusten von Daten durch dieses Plugin oder zu rechtlichen Problemen kommen sollte, unterliege ich keiner Haftung.”

Das ist eine Klausel, die eigentlich jeder Plugin-Entwickler verwendet.

Wenn das für euch Okay ist, würde ich mich freuen, wenn ihr das Plugin testet und mir euer Feedback mitteilt.

Einfach eine Mail an info@selbstaendig-im-netz.de mit euren Erfahrungen und ggf. ausführlichen Fehler-Informationen. Auch wenn alles Okay ist, freue ich mich über ein Feedback.

Und hier ist nun der Download: SiN SocialShare WordPress-Plugin (zip-Datei)

Verbesserungsvorschläge und geplante Features

Neben Fehlermeldungen freue ich mich natürlich auch über konstruktive Kritik.

Das Plugin enthält derzeit nur die wichtigsten Features. In Zukunft soll es unter anderem möglich sein, das Aussehen der Buttons einfacher zu ändern oder unter verschiedenen Versionen auszuwählen.

Auch sind weitere Social Networks denkbar.

Wer also konkrete Wünsche hat, kann diese ebenfalls an info@selbstaendig-im-netz.de mailen. Ich sammle diese dann, werde sie mir anschauen und ggf. umsetzen.

Wann kommt die finale Version?

Ich werde das Feedback der Betatester nun für ein paar Wochen sammeln und das Plugin entsprechend verbessern und optimieren.

Sobald es keine Probleme mehr gibt, werde ich das Plugin im offiziellen WordPress Plugin-Verzeichnis einreichen und dort veröffentlichen.

Ich hoffe, dass dies relativ zügig der Fall sein wird.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Plugin'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
51 Kommentare und Trackbacks zu 'SiN SocialShare – 1. Betatest für WordPress-Plugin'

Kommentare zu 'SiN SocialShare – 1. Betatest für WordPress-Plugin' mit RSS

  1. 1 wowasweb kommentierte am 04.09.2012 um 13:15 Uhr

    Auch ich nutze gern Google+, Twitter und Facebook, daher finde ich die Idee des SocialShare Plugins absolut nicht verkehrt, welche ohne Datensammlung auskommt. Erwarte mit Spannung die Endversion und werde diese dann, sofern sie problemlos funktioniert und der Betatest positiv verlaufen ist, garantiert genauer ansehen.

  2. 2 Michael kommentierte am 04.09.2012 um 13:41 Uhr

    Hallo Peer,

    tolle Idee! Schonmal danke dafür. Habe mich schon gefragt ob es für deine Lösung hier ein Plugin gibt, jetzt weiß ich ja Bescheid.

    Ein Vorschlag: Wenn man auf Retweeten klickt, dann öffent sich ein Fenster mit dem vorausgefüllten Tweet Text. Könnte man da vielleicht noch ein “@selbständig” hinten dran setzen, sodass man direkt per Twitter informiert wird wenn jemand retweetet. Das müsste dann natürlich für die einzelne Website anpassbar sein. Oder wäre das wieder gegen den Datenschutz?

    Grüße
    Micha

  3. 3 Steffen kommentierte am 04.09.2012 um 13:45 Uhr

    Die Installation und Einrichtung des Plugins hat bei mir problemlos funktioniert. Die Einstellungsmöglichkeiten ensprechen auch meinen Vorstellungen. Bin zufrieden und hoffe, dass das Plugin weiterhin so gut läuft.

  4. 4 Peer Wandiger kommentierte am 04.09.2012 um 13:54 Uhr

    @ Michael
    Das ist eine gute Idee. Ich würde einfach in den Optionen ein Feld einbauen, wo man den eigenen Twitternamen angeben kann und dann wird dieser vor dem Retweet-Text eingefügt.

    Das gibt es dann in der nächsten Version.

  5. 5 Cornelia Greiner kommentierte am 04.09.2012 um 14:05 Uhr

    Sehr gut, ich weiß schon, welches Plugin ich nach dem Blog Redesign unter die Artikel setze :)

  6. 6 Michael kommentierte am 04.09.2012 um 14:15 Uhr

    Hallo Peer,

    freut mich. Bin dann auf jedenfall auch mit dabei. Viel Erfolg mit der Idee und ich hoffe auf ein baldiges Release. Ich bin AddThis nämlich inzwischen echt leid :-(

    Grüße
    Micha

  7. 7 Stefan K. kommentierte am 04.09.2012 um 14:17 Uhr

    Teste es gerade. Für alle, die bei HostEurope sind oder andere Provider haben, bei denen solch eine Fehlermeldung kommt:

    Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: URL file-access is disabled in the server configuration in /webserver/website/wp-content/plugins/sin_socialshare/sin_socialshare.php on line 178

    php_allow_url_fopen muss aktiviert sein, was manche Hoster aus sicherheitsgründen deaktiviert haben. Die Änderung lässt sich bei HostEurope in den Webeinstellungen für Skripte vornehmen. Andere müssen evtl. eine Zeile “allow_url_fopen=on” in ihre php.ini einfügen.

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 04.09.2012 um 14:29 Uhr

    @ Stefan
    Danke für den Hinweis.
    Ich schaue mir mal an, ob es eine Alternative gibt, die diese Meldungen nicht erzeugt.

  9. 9 Mike kommentierte am 04.09.2012 um 14:33 Uhr

    Schöne Idee. Flache Buttons sind noch ein muss (Zähler rechts daneben), ansonsten sieht alles schon recht gut aus. Schöne Idee, denn die meisten Plugins kümmern sich ja nur um die Integration von den offiziellen Versionen.

  10. 10 Marco kommentierte am 04.09.2012 um 14:46 Uhr

    Hey, sieht vielversprechend aus. Eine Frage noch was Facebook angeht: Planst du auch einen “Like” Support oder nur das Sharen über Facebook ? Ich nutze lieber die Like Funktion als direkt meinem Nutzer ein Sharing aufzuzwingen.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 04.09.2012 um 17:44 Uhr

    @ Marco
    Ich werde mal schauen, ob ein Like-Button machbar ist.

  12. 12 Karin kommentierte am 04.09.2012 um 18:02 Uhr

    Schöne Idee. Werde das mal auf zwei Blogs testen

  13. 13 Maik kommentierte am 04.09.2012 um 21:51 Uhr

    Sehr nützlich, kommt bestimmt demnächst mal zum Einsatz :-)

    Zu der Fehlermeldung wegen file_get_contents(): Die Lösung heißt cURL.
    http://ppfeufer.de/alternative-zu-file_get_contents/

  14. 14 Michel kommentierte am 04.09.2012 um 22:00 Uhr

    Sehr gute Idee ich werde das Plugin auch mal auf ein paar Seiten von mir testen

  15. 15 Fritz kommentierte am 05.09.2012 um 06:35 Uhr

    Hallo Peer,
    könnte man nicht die originalen Logos mit einbauen, die würden schon eher auffallen und bieten ein schöneres Design.

  16. 16 Peer Wandiger kommentierte am 05.09.2012 um 08:05 Uhr

    @ Fritz
    Das ist so eine Sache. Die Netzworks dulden zwar solche Buttons, aber sie dürfen nicht mit den Original-Buttons verwechselt werden.

    Ich befürchte, dass die Verwendung der Logos der Netzworks genau dafür sorgt und mir dann eines der Networks auf die Füße tritt.

  17. 17 Markus kommentierte am 05.09.2012 um 10:47 Uhr

    Sehr coole Idee. Bisher habe ich immer auf die rechtlich bedenklichen Plugins vertraut. Bei den ganzen Abmahnungen in der heutigen Zeit wird mir das aber langsam zu heikel. Da bin ich froh, dass du mit deinem Plugin die Lösung lieferst. ;-)

    Zur Logofrage: Ich würde das Plugin lieber so lassen. Habe schon sehr schlechte Erfahrungen (Abmahnungen) mit der Verwendung ähnlicher Logos. Ansonsten lieber eine Mail zu viel schreiben, bevor die dicke Rechnung kommt.

    Auf jeden Fall vielen Dank für deine Arbeit!

    Markus

  18. 18 Michael kommentierte am 05.09.2012 um 14:30 Uhr

    Das ist gut, ich warte aber noch auf das Feld mit dem Twitternamen und das umgeschriebene auf cURL.
    Mich würde noch der Xing-Button interessieren und ggf. der Flattr-Button. Wenn das alles drin ist, schwenke ich um zu diesem Plugin weg von dem von P. Pfeufer, der seins auf der Heise-Lösung gecoded hat.
    Auf jeden Fall behalte ich dieses hier im Auge.

    Lieben Gruß

    Michael

  19. 19 Jürgen kommentierte am 05.09.2012 um 15:16 Uhr

    Schick!! Geladen, eingeschalten und läuft!

  20. 20 Steffen kommentierte am 05.09.2012 um 18:05 Uhr

    Habe nun beimAufruf einer Unterseit folgende Fehlermeldung:

    Fatal error: Cannot redeclare get_shares() (previously declared in /var/www/virtual/sdwebdesign.de/htdocs/wp-content/plugins/sin_socialshare/sin_socialshare.php:170) in /var/www/virtual/sdwebdesign.de/htdocs/wp-content/plugins/sin_socialshare/sin_socialshare.php on line 170

    Die anderen Artikel werden angezeigt. Komisch…

  21. 21 Peer Wandiger kommentierte am 05.09.2012 um 22:28 Uhr

    @ Steffen
    Mmmm, merkwürdig. Klingt so, als ob auf dieser Unterseite das Plugin zweimal geladen wird. Ist an dieser Unterseite irgendwas besonders oder ist es ein ganz normaler Artikel?

  22. 22 Maik kommentierte am 06.09.2012 um 01:28 Uhr

    Ich weiß zwar auch nicht warum die Fehlermeldung kommt, aber ein if(!function_exists('get_shares')) { ... } um die Funktion sollte das beheben.

  23. 23 Timo kommentierte am 07.09.2012 um 20:37 Uhr

    Sehr hübsch. Ein LinkedIn Button würde mir auch noch gefallen

  24. 24 konsolengirl kommentierte am 10.09.2012 um 09:17 Uhr

    Tolles Plugin, nach sowas hab ich gesucht. Ich hatte vorher noch keine Social Share Buttons auf meiner Homepage integriert, weil mir keiner der Möglichkeiten wirklich zugesagt hat. Ich hab dein Plugin auf meiner Homepage eingebaut, das ging schnell und ohne Probleme. Ein paar Ideen/Vorschläge hätte ich auch:

    # optionales integrieren der Buttons in Seiten (zusätzlich zu den Artikel) für Leute die WordPress als CMS verwenden und die Buttons auch in den meisten Seiten einbinden möchten (mit Haken an/abwählbar)
    # Ein Feld wo man Artikel/Seiten ausschliessen kann wo keine Buttons angezeigt werden sollen
    # Eine noch kleinere Version der Buttons, z.b. in der Größe der 2-Share-Buttons, oder zumindest kleiner als die derzeit kleine Version, als dritte Größe zur Auswahl anbieten

    Bin gespannt wie sich das Plugin weiterentwickelt :)

  25. 25 Peer Wandiger kommentierte am 10.09.2012 um 11:12 Uhr

    @ konsolengirl
    Danke für die Vorschläge. Ich werde diese umsetzen.

  26. 26 Manuel kommentierte am 12.09.2012 um 13:54 Uhr

    Hallo Peer, habe dein PlugIn nun auch in meinem Blog miteingebunden. Richtig nice und passt zum Design. Fehler gibt’s soweit keine, jedoch wär’s cool, aussuchen zu können, ob der Facebook-Button nun teilt oder liked.

  27. 27 Derjochen kommentierte am 17.09.2012 um 20:01 Uhr

    Seitdem ich das Plugin nutze geht die automatische Verbreitung bei Facebook nicht mehr richtig und Links werden nur noch als Links geteilt…

  28. 28 Peer Wandiger kommentierte am 17.09.2012 um 20:35 Uhr

    @ Jochen
    Leider kann ich auf Grund deiner Fehlerbeschreibung nicht viel machen.

    Wie funktioniert denn bisher die automatische Verbreitung? Hast du dafür ein weiteres Plugin installiert?

    Mein Plugin heißt “Social Share”. Das bedeutet, dass es ausschließlich für das manuelle Teilen in Facebook, Google+ und Twitter gedacht ist.

    Was meinst du mit “Links werden nur noch als Links geteilt”?

  29. 29 Daniel kommentierte am 03.10.2012 um 21:18 Uhr

    Hallo Peer,

    vielen Dank für dieses Plugin. Gerade der Hinweis mit dem Datenschutz finde ich extrem wichtig um Rechtssicherheit zu haben.

    Ich kann mich Konsolengirl anschließen, dass eine Funktion ergänzt werdenn sollte, um auch die Seiten mit den Buttons zu versehen.

  30. 30 patrick kommentierte am 04.10.2012 um 10:54 Uhr

    Hallo Peer,

    finde das Plugin toll und habe es auch gleich einmal installiert. Das Plugin “streitet” sich mit efficient-related-posts um den Platz, sodass beide nun nebeneinander sind, was ein wenig unschön aussieht.

    Hast du eine Idee wie ich nach dem Artikel beide nacheinander und nicht nebeneinander anordnen kann?

  31. 31 Steve kommentierte am 04.10.2012 um 19:06 Uhr

    Hallo,

    ich habe dasselbe Problem wie Patrick. Falls es deine Zeit zulässt, kannst du es dir ja mal anschaun. Ich lasse es mal vorerst eingebaut. In meinem noch unfertigen Blog schadet es ja nicht.

    Steve

  32. 32 patrick kommentierte am 04.10.2012 um 19:22 Uhr

    Im Nachhinein stellte sich jetzt noch der selbe Fehler heraus wie bei Steffen in Kommentar Nr. 20.

    Fatal error: Cannot redeclare get_shares() (previously declared in/xyz/wp-content/plugins/sin_socialshare/sin_socialshare.php:170) in /(xyz/wp-content/plugins/sin_socialshare/sin_socialshare.php on line 170

    Der Fehler tauchte komischerweiße nur bei älteren Artikeln auf. In den neueren Artikel funktionierten die Buttons (mit kleinen Platzproblem aus dem vorherigen Post Nr.30)

    Wie ich sehe hat Steffen das Plugin scheinbar wieder deaktiviert. Vielleicht weiß jemand Abhilfe? Das Plugin an sich ist nämlich weltklasse.

    Vielleicht hilft Kommentar Nr. 22 von Maik, allerdings bin ich programmiertechnisch nicht soweit, das umzusetzen.

    Gruß Patrick

  33. 33 Peer Wandiger kommentierte am 05.10.2012 um 08:10 Uhr

    Ich schaue mir das in den nächsten Tagen mal an.

  34. 34 Kapahnke Philipp kommentierte am 07.10.2012 um 22:15 Uhr

    Hallo Peer,

    Ich find das Plugin klasse. Gibt es die Möglichkeit, dass Du da noch Pinterest mit rein nimmst?

  35. 35 Thomas M. kommentierte am 12.10.2012 um 18:09 Uhr

    Das Plugin gefällt mir soweit sehr gut.
    Vor allem das Design der Buttons ist toll (vllt. könnte man den Google+-Button orange machen, aber das graue ist auch gut).

    Der file_get_contents-Fehlermeldung kann man für den Moment Abhilfe schaffen, indem man vor den Aufruf der Funktion im Plugin-Editor ein @ hinzufügt. Das unterdrückt aber nur die Fehlermeldung. Vielleicht sollte in einer der nächsten Versionen eine Überprüfung stattinden, ob der Server https unterstützt.

    Wenn ich genug Zeit habe, werde ich das Plugin in den nächsten 2 Wochen vllt. auch in eine Klasse portieren.

  36. 36 patrick kommentierte am 16.10.2012 um 07:38 Uhr

    Hallo Peer,

    wann wird es denn Abhilfe für die Fehler geben?
    Würde das Plugin gerne wieder einbauen.

  37. 37 Peer Wandiger kommentierte am 16.10.2012 um 09:41 Uhr

    Ich gehe davon aus, dass Anfang kommender Woche ein Update erscheint.

  38. 38 Maik kommentierte am 18.10.2012 um 21:48 Uhr

    Du hast nen kleinen Tippfehler in der Domain, die du als Author URI angegeben hast. Da ist “selbtsaendig-im-netz.de” verlinkt.

  39. 39 Tina kommentierte am 23.10.2012 um 08:07 Uhr

    Mal ganz am Rande von jemandem der keine Ahnung von technischen Zusammehängen hat : Bei mir läuft es ganz wunderbar und ohne Fehler :-)

    LG
    Tina

  40. 40 Lothar kommentierte am 23.10.2012 um 20:58 Uhr

    Danke für das geniale Plugin! Habe es schon länger gelesen aber erst heute installiert und getestet. Genial – echt super! :)

  41. 41 Sylvi kommentierte am 28.10.2012 um 23:08 Uhr

    Hallo Peer,

    ich habe glatt meinen manuellen statischen (validen) Buttoneinbau der Social-Media-Buttons über Bord geworfen, um Dein Plugin anzutesten, weil das Teilen bei Google+ bei mir nicht mehr funktionierte.

    Mir gefällt an Deinem Plugin so gut, dass ich nicht extra erst den jeweiligen Button freischalten muss, um einen Beitrag zu teilen. Auch die schlichte Optik finde ich schön (ich habe die kleine Variante gewählt, da mir die große doch ein wenig zu wuchtig erschien).

    Allerdings musste ich unter den Einstellungen den “manuellen Einbau” auswählen, da die Teilen-Button direkt neben meine PollDaddy-Sterne-Bewertung unter den jeweiligen Beiträgen erschienen und alles etwas “verschoben” aussah. War aber auch kein Problem. Die Abstände habe ich auch noch in der css-Datei vergrößert, weil meiner Ansicht nach die Abstände mit 5 px etwas zu knapp bemessen sind. Aber das ist ja reine Geschmackssache. ;-)

    Ansonsten klappt alles wunderbar bei mir. :-)

    Gruß Sylvi

  42. 42 Birgit kommentierte am 30.10.2012 um 16:03 Uhr

    Aber so ein Plugin – D datenschutzkonform – gibts doch schon:
    http://wordpress.org/extend/plugins/2-click-socialmedia-buttons/
    bei dem finde ich den 2 Schritte (!) Algorithmus rechtlich unbedenklicher!

  43. 43 AM kommentierte am 08.11.2012 um 11:36 Uhr

    @Birgit Wo genau liegen denn Deine rechtlichen Bedenken?

  44. 44 Cassy kommentierte am 18.11.2012 um 16:11 Uhr

    Hallo Peer!

    Vielen Dank für dieses nützliche Plugin. Ich habe es (teilweise, da kein Facebook) getestet und es läuft einwandfrei. Wenn ich mehr Erfahrungen gesmmelt habe, gebe ich gerne nochmal ein Feedback.

  45. 45 Andre kommentierte am 04.03.2013 um 21:38 Uhr

    Hallo Peer,

    vielen Dank für das tolle Plugin ich habe es jetzt mit der letzten WordPress 3.5.1 getestet und es funktioniert :-) Eine Frage habe ich allerdings wäre es möglich, das ich den Code nur auf bestimmten Seiten anzeige? Zum Beispiel nur auf einzelnen Seiten des Typs “Seiten” ? Über eine Antwort würde ich mich freuen. lg Andre

  46. 46 Peer Wandiger kommentierte am 05.03.2013 um 13:32 Uhr

    @ Andre
    Das könntest du direkt mit PHP und dem manuellen Code für die Buttons umsetzen.

    Im Plugin selber ist so eine differenzierte Darstellung allerdings nicht geplant.

Trackbacks

  1. Neues WordPress Plugin SiN SocialShare – Datenschutzgerechte Sharing Buttons (beta) » bohncore
  2. Wordpress Plugin Beta – Social Share von SiN > TEILEDEALER.com - Weblog
  3. G+ Button selber bauen » Social Web, Technik, WordPress-Plugins » Google+, +1, G+, Google, Button, Social
  4. Neues Social Share-Plugin von Selbständig im Netz » Wordpress
  5. Einrichtung, Optimierung und Umzug eines WordPress-Blogs - Reflections of a Poet



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Habt ihr schon mal einen Penalty von Google erhalten?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Speedy
Musterbrand beobachte ich auch schon länger, aber mal ehrlich, die Klamotten...
24. Oktober 2014

Franz
Jaja, die “Texter” haben es heutzutage nicht leicht mit diesen...
24. Oktober 2014

Bernhard von Gut oder schlecht
Ich denke, dass der Job des Texters bzw. Content...
24. Oktober 2014

samuel schneider
sehr cooles redesign von linkedin. saubere arbeit. mal gucken ob...
24. Oktober 2014

Antje Berg
Sehr interessanter Artikel.. Ein Journalist bei einer Tageszeitung zu sein...
24. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN