Event-Organisation im Internet – Interview mit Evenito.com

DirectAds
Werbung

Im heutigen Interview spreche ich mit Katja Wiedmann von evenito.com.

Im Gespräch geht es um die Geschäftsidee rund um die Event-Organisation, Geschäftsmodelle, Vermarktung, Umsetzung und vieles mehr.

Das Interview bietet einen interessanten Einblick in die Umsetzung eines erfolgreichen Online-Services.

Guten Tag Frau Wiedmann. Bitte stellen Sie sich meinen Lesern vor.

Hallo Herr Wandiger, zunächst einmal vielen Dank für die Gelegenheit zu diesem Interview!

Mein Name ist Katja Wiedmann, ich bin Geschäftsführerin des Potsdamer Startups evenito.de. Seit 2010 bieten wir mit unserem Portal Nutzern die Möglichkeit, jede Art von Veranstaltung bequem online zu organisieren.

Was genau bieten Sie auf Ihrer Website evenito.com an?

Herzstück von evenito ist unser Event-Planungstool – in nur wenigen Schritten begleitet es durch den Organisationsprozess einer Veranstaltung: von der Einladung bis zur eigenen Event-Website.

Sämtliche relevanten Informationen können so digital an die Gäste und Teilnehmer kommuniziert werden. Diese wiederum haben die Möglichkeit, mit nur einem Klick zu- oder abzusagen, mit anderen Gästen in Kontakt zu treten, Nachrichten / Fotos bzw. Filme einzustellen oder Geschenke vom Wunschzettel zu kaufen.

Abgerundet wird unser Angebot durch zahlreiche Checklisten, Planungshilfen und Anregungen für spezifische Events (Firmen- und Vereinsfeiern, Hochzeiten, Kinderparties etc.) sowie einen Eventshop.

Wie sind Sie auf die Idee zu evenito.com gekommen?

Vor der Gründung von evenito war ich viele Jahre in leitender Position im Eventmanagement der gehobenen Hotellerie tätig. In dieser Zeit hatte ich Gelegenheit, die unterschiedlichsten Veranstaltungen zu organisieren: hochkarätige Wirtschaftstagungen, Bälle, Vereins- und Firmenfeiern, aber auch Hochzeiten und andere private Feste.

Immer wieder habe ich dabei festgestellt, dass es für Veranstalter kaum sinnvolle und praktische Unterstützung zu diesem Thema im Internet gibt. Hier wollten wir Abhilfe schaffen!

An wen richtet sich Ihre Website und warum sollte man diese nutzen?

Unsere Website richtet sich grundsätzlich an jeden, der irgendwann einmal, in welcher Form auch immer, vor der Aufgabe steht, eine Veranstaltung zu organisieren. Das kann die private Party im kleinen Kreis, aber auch ein offizieller Firmenanlass sein.

Das evenito-Planungstool bietet dabei für die unterschiedlichsten Anforderungen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Es ist grundsätzlich kostenfrei bzw. in der Premiumversion kostengünstig, zeitsparend und effektiv. Mit den breitgefächerten Designangeboten für Einladungen und die Event-Website macht es zudem Spaß, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Kann man auch als Selbständiger von Ihrem Service profitieren? Gibt es praktische Beispiele?

Auf jeden Fall! Abgesehen davon, dass natürlich auch Selbständige immer wieder mit der Planung von Events konfrontiert sind, stellen wir einzelne Lösungen unseres Portals auch für die Einbindung bei Kooperationspartnern zur Verfügung. So also zum Beispiel unser Designstudio oder auch das Planungstool.

Betreiber von veranstaltungsaffinen Portalen haben damit die Möglichkeit, das Portfolio und den Service ihrer Website zu erweitern oder abzurunden und einen echten Mehrwert für ihre Nutzer zu bieten. Eine erfolgreiche Kampagne konnten wir so bereits mit Verpoorten anlässlich der Frauen-Fußball-WM im letzten Jahr realisieren.

Wie lief der Start der Website ab? Welche Planungen und Vorbereitungen waren notwendig und welche Probleme mussten Sie überwinden?

Dem Livegang von evenito ging eine ca. anderthalbjährige Planungs- und Entwicklungszeit voraus. All unsere theoretischen Ideen mussten umgesetzt und getestet werden. Insbesondere den Zeitaufwand und bürokratische Hürden hatten wir wohl anfangs etwas unterschätzt.

Dann aber ging es im Oktober 2010 endlich los und der erste Erfolg und die ersten Nutzer ließen nicht lange auf sich warten.


Haben Sie die Website allein aufgebaut oder in einem Team? Und wie sieht es mit der Startfinanzierung aus?

Hinter evenito steht ein Team von 4 Personen, unterstützt werden wir außerdem von einem externen Programmierer. Das Projekt ist komplett eigenfinanziert.

Werbung


Hat sich die Website seit dem Start verändert bzw. wurden neue Funktionen hinzugefügt? Welche Rolle spielt das User-Feedback bei der Weiterentwicklung?

Seit dem Start konnten wir bereits einige Weiterentwicklungen und neue Funktionen ergänzen: unseren Premiumclub etwa, die bereits erwähnten Whitelabel-Lösungen für das Planungstool und unser Designstudio, die Wunschzettelfunktion aber auch neue Kategorien für Mottoparties usw.

Das User-Feedback spielt dabei eine ganz zentrale Rolle – schließlich stellen wir unser Produkt ja für unsere Nutzer zur Verfügung. Nur wenn diese für sich einen echten Wert erkennen, waren wir erfolgreich.

Einige Verbesserungen in der Usability und im Serviceangebot sind ebenfalls auf das Feedback unserer Nutzer zurückzuführen und dafür sind wir sehr dankbar!


Wie verdienen Sie mit Ihrer Website Geld? Was ist das Geschäftsmodell?

Die Finanzierung von evenito erfolgt über verschiedene Wege – zum einen durch unsere Premiummitglieder, die für zusätzliche bzw. umfangreichere Features einen 3-Monats- bzw. Jahresbeitrag zahlen, über Kooperationen mittels Affiliate-Netzwerken und damit einhergehende Provisionierungen und nicht zuletzt durch die Lizenzvergabe für unsere Whitelabel-Lösungen.


Wie haben Sie Ihre Website bekannt gemacht? Welche Marketing-Maßnahmen haben gut funktioniert und welche nicht?

Wir haben bereits vor dem Livegang unseres Portals Kontakt mit veranstaltungsrelevanten Portalen und Anbietern aufgenommen, sind Kooperationen eingegangen, haben uns bei den “einschlägigen” Gründerportalen vorgestellt und uns die Möglichkeiten der Social-Media-Kanäle zunutze gemacht.

Gute Erfahrungen haben wir außerdem mit Produkttest-Bloggern gemacht, die uns getestet und über uns berichtet haben.

Zusätzlich betreiben wir fortwährend Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Advertising. Ersteres dient der langfristigen Positionierung innerhalb der Suchergebnisse bei Google und Yahoo. Hier werden wir zu relevanten Suchbegriffen gefunden, was uns kontinuierlich neue Besucher und Nutzer garantiert.

Das Schalten von AdWords Anzeigen lässt uns hinsichtlich unseres Budgeteinsatzes, der thematischen Fokussierung und der gezielten Nutzeransprache die genannten Maßnahmen optimal ergänzen.

Ein wenig mehr erhofft hatten wir uns durch virale Effekte mittels Empfehlungsmarketing. Hier besteht sicher noch Optimierungspotential.


Zum Abschluss würde ich mich über Ihre wichtigsten Tipps für ein Online-Startups freuen.

Zunächst einmal heißt es, ganz nah am Nutzer dranzubleiben und vorab die Bedürfnisse zu erkennen.

Bevor man sich an die Umsetzung macht, unbedingt eine genaue Analyse und Recherche betreiben – gibt es dafür einen Markt, wie wird das ganze finanziert, welche Wachstumsmöglichkeiten gibt es?

Kritisch Mitbewerber unter die Lupe nehmen, wie kann ich mich von diesen abgrenzen, welchen Zusatznutzen bietet mein Portal?

Ansonsten glaube ich rückblickend, dass man auch nicht zu lange zaudern sollte. Ist man von seiner Idee überzeugt und hat ein Potential ausgemacht, dann sollte die Umsetzung zügig erfolgen, auch wenn anfangs nicht alles perfekt ist. Das Internet ist schnelllebig und wer weiß, ob nicht gerade irgendwo irgend jemand ein ähnliches Projekt verfolgt.


Danke Frau Wiedmann

für die Einblicke.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Die Vorteile, gerade was Verwaltung und Organisation angeht, werden meiner Meinung nach kaum genutzt. Gerade diese Vorteile hätten im Artikel mehr vorgestellt werden sollen. Wenn ich überlege, was in unserem Betrieb da verschenkt wird???

Werbung