Links der Woche – Schinken, Apple-Einblicke, Koch-Simulator und mehr

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Links der Woche - Schinken, Apple-Einblicke, Koch-Simulator und mehrInteressante Einblicke und unterhaltsame Links findet ihr auch diesmal in meinen Links der Woche.

So z.B. eine tolle Marketing-Aktion, die zeigt, wie man mit kreativen Ideen und wenig Geld viel Aufmerksamkeit erreichen kann.

Ich wünsche euch viel Spaß damit.

Geniales Marketing

Die Amerikaner sind einfach irgendwie kreativer. Das meiste, was in Deutschland gemacht wird, kupfert doch nur von da ab. Egal ob man sich die Internet-Startups anschaut oder z.B. das Fernsehprogramm.

Ein gutes Beispiel für wirklich kreative Aktionen findet sich auf baconbarter.com.

Hier ist der Marketing-Chef einer Schinkenfabrik selbst unterwegs durch die komplette USA. Er hat kein Geld und keine Kreditkarten dabei, lediglich einen Anhänger voller Schinken.

Für alles was er braucht, bezahlt er mit Schinken. Auf der Website kann man verfolgen, wo er gerade ist. Tolle Aktion.

Hier noch ein Video dazu.

Auf Sand gebaut

Auf hongkiat.com gibt es mal wieder wunderschöne Bilder. Diesmal werden 30 Sandburgen und -skulpturen gezeigt.

Es ist schon erstaunlich, was manche aus Sand und Wasser zaubern können.

Ich finde ja das Alien und Bender am besten. :-)

Geld für ein iPad Zeichenblock

Geld für Projekte über Kickstarter und Co. zu sammeln ist gerade sehr beliebt.

Damit umgeht man den klassischen Publishing-Weg und kann Projekte realisieren, die früher nicht möglich waren.

Aber auch kleinere Vorhaben werden auf diese Wege finanziert. Wie z.B. ein iPad Zeichenblock. 1.300 Dollar sollen hierfür eingesammelt werden.

Bisher sind 345 Dollar zusammen gekommen und noch 39 Tage Zeit.

Apple Einblicke

Ein paar interessante Einblicke in die aktuelle Apple-Website gibt es als Google Docs Dokument.

Die Bilder und der Code wurden genauer analysiert. Da kann man mal sehen, wie das die Profis so machen.

Stichwort Einblicke. Auf gutscheinpony.de gibt es eine lange Infografik zum iPhone 5 mit vielen interessanten Fakten.

Koch-Simulator

Die Japaner sind schon irgendwie anders und das finde ich recht sympathisch.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Koch-Simulator, der am Tokio Institute of Technology entwickelt wurde.

Auf jeden Fall eine kreative Leistung, die sicher nicht nur beim Kochen lernen Verwendungen finden kann.

Slashdot und SourceForge

Die beiden bekannten Plattformen Slashdot und SourceForge wurden verkauft. Dice Holdings, ein großer Anbieter von Job-Websites, hat die beiden Websites erworben.

Bei Slashdot handelt es sich um eine Technik-Community mit fast 4 Millionen Besuchern im Monat.

SourceForge ist eine Entwickler-Community mit rund 40 Millionen Besuchern im Monat. Viele freie Tools die ich nutze, kann man dort herunterladen.

20 Millionen Dollar hat man für beide Websites bezahlt.


Das Klout-Büro

Bei Klout handelt es sich um einen Service, der den Einfluss im Social Web misst.

Indem man Erwähnungen, Listeneinträge, Retweets, Followers, Likes, Subscribers, +1 und so weiter misst und in einem Wert darstellt, will man eine übergreifende Vergleichbarkeit ermöglichen.

In einem Video werden nun die Büros von Klout gezeigt. Schöner Arbeitsplatz, wenn auch ein bisschen zu viel Großraum-Atmosphäre.


Umfrage zur nächsten Artikelserie

Am Ende möchte ich nochmal auf die aktuelle Umfrage zur nächsten Artikelserie hier auf selbstaendig-im-netz.de hinweisen.

Ich habe 3 Themen vorgeschlagen und ihr könnt abstimmen, welche Artikelserie das Rennen machen soll.

Derzeit liegen der “AdSense Guide” und die “Blogaufbau Serie” Kopf an Kopf vorn. Ihr habt es in der Hand.

Welche Artikel-Serie wünscht ihr euch?

  • Blogaufbau - Start und Ausbau eines professionellen Blogs (44%, 143 Stimmen)
  • AdSense Guide - Schritt für Schritt zu guten Einnahmen (43%, 138 Stimmen)
  • Google Analytics von A bis Z (13%, 43 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 323 (1 Stimmen)

Loading ... Loading ...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. Selcuk meint

    Also schlagt mich aber bei den Sandskulpturen, das Bild “Fusion”, sieht doch aus wie ne Vagina.

  2. meint

    Bacon ist aber Speck und nicht Schinken ;-)
    Der muss mal aufpassen, dass er nicht von den Jungs von Epic Meal Time überfallen wird… :)

  3. meint

    Also mir persönlich hat baconbarter.com sehr gut gefallen. Das Design der Seite ist absolut stimmig und sehr ansprechend, wenn man gerne isst ;-)

Werbung