« 13 Wochen Projekt - Planung 2012/2013 und ...
Machen Spenden-Buttons Sinn? »


11 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im September 2012
Peer Wandiger - 26 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
Fanpage Generator
Werbung

Der Sommer ist nun endgültig vorbei und der Herbst ist mit Kälte und Dunkelheit angekommen.

Was sicher viele “Normal-Bürger” schade finden, zaubert Website-Besitzern meist ein Lächeln ins Gesicht, steigen doch normalerweise die Besucherzahlen wieder an.

Ob es auch schon im September Grund zur Freunde gab, analysiere ich in meinem heutigen Einnahmereport. 11 deutsche Blogs haben ihre Einnahmen veröffentlicht und ich habe mir diese genauer angeschaut.

Hinweis: Die hier aufgelisteten Blogs haben ihre Einnahmen selber veröffentlicht und wurden aus diesem Grund in die Liste aufgenommen. Ich kann weder für die Richtigkeit der Angaben garantieren, noch handelt es sich dabei um eine endgültige Top-Liste oder ähnliches. Stattdessen sollen die folgenden Infos einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten, Entwicklung und Einnahmequellen deutschsprachiger Blogs geben.

geld-im-internet-verdienen-blog.de = 1.351,74 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Gestiegen sind die Einnahmen von geld-im-internet-verdienen-blog.de.

Im September sind lediglich die eBook-Einnahmen gesunken, während sich die anderen Einnahmequellen positiv entwickelt haben oder zumindest stabil geblieben sind:

Die Verteilung der Einnahmen ist recht ausgeglichen.

Mit 11.015 Lesern und 20.721 Seitenaufrufen ist der Traffic leicht gestiegen.

An Ausgaben fielen 182,30 Euro an, unter anderem für Hosting und Newsletter-Versand.

wirtschafts-butler.de = 469,84 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls mehr hat wirtschafts-butler.de eingenommen.

Dies lag unter anderem daran, dass man sich von 4 auf 9 Einnahmequellen gesteigert hat:

  • Bloggerjobs = 30,- Euro
  • Rankseller* = 72,- Euro
  • RankSider* = 64,40 Euro
  • Teliad* = 3,17 Euro
  • Everlinks* = 113,53 Euro
  • Trustlink = 20,- Euro
  • Blogdienstleistungen = 120,- Euro
  • SEO-Agentur = 40,- Euro

Der Großteil der Einnahmen stammt aus bezahlten Artikeln/Links, was nicht sehr überraschend ist, da die Besucherzahlen (1.120 Besucher) zwar gestiegen sind, aber immer noch recht niedrig liegen.

Insgesamt sehr gute Einnahmen.

geldimwww.de = 462,84 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv verlief der September auch für geldimwww.de.

Die folgenden Einnahmen stammen allerdings von mehreren Blogs:

  • Affiliate Marketing = 166,96 Euro
  • Direktvermarktung = 281,- Euro
  • Google AdSense = 14,88 Euro

Google AdSense hat sich verdoppelt, ist aber immer noch recht niedrig.

Die Einnahmen der Direktvermarktung stammen aus einer Buchung für 12 Monate, so dass man eigentlich diesen Wert auf die folgenden 12 Monate hätte aufteilen müssen.

Durch Umzugsstress kamen wenig neue Inhalte, was aber der positiven Entwicklung nicht abträglich war.

An Ausgaben fielen 8 Euro an.

literaturasyl.de = 344,43 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls zufrieden kann literaturasyl.de sein.

Das Wunschziel von 500 Euro im Monat wurde zwar noch nicht erreicht, aber es geht aufwärts.

  • Mochiads = 5,56 Dollar
  • Affiliate Marketing = 27,61 Euro
  • Bannerwerbung = 312,82 Euro

Vor allem die Bannerwerbung funktioniert gut.

Allerdings muss ich mich auch wiederholen. Bei 72.020 Besuchern und 112.085 Seitenaufrufen wäre sicher mehr drin.

Negativ fällt die niedrige Seiten pro Besucher Rate auf. Das sollte der Autor auf jeden Fall mal analysieren.

Werbung

ptc-tests.de = 342,72 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben ging es ebenfalls für ptc-tests.de.

Der Herbst hat dafür gesorgt, dass die Einnahmen gestiegen sind:

  • Bezahlte Artikel und Backlinks = 104,66 Euro
  • Affiliate Marketing = 114,36 Euro
  • Referrals = 115,60 Euro
  • Google AdSense (PPC) = 11,49 Euro
  • Direktvermarktung = 30,- Euro

Die Direktvermarktung ist neu. Allerdings ist AdSense gesunken, während sich die anderen Einnahmequellen positiv entwickelt haben.

Für das Hosting des Blogs fielen 3,39 Euro an.

blog-ueber-fotografie.de = 316,25 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Bei blog-ueber-fotografie.de gab es keine große Veränderung.

Noch immer stammt der Großteil der Einnahmen von Stockagenturen, während die direkten Einnahmen recht niedrig sind:

  • Google Adsense = 11,35 Euro
  • AdScale = 0,22 Euro
  • Amazon = 2,05 Euro
  • Direktwerbung = 17,56 Euro
  • Stockagenturen = 285,25 Euro

Der Autor schreibt aber auch nicht viele Artikel, weshalb sich die Besucherzahlen (2.260 Besucher und 5.045 Seitenzugriffe) nicht verändert haben.

Im Oktober ist er zudem 3 Wochen im Urlaub, so dass da auch nicht viel passieren wird.


mein-geld-blog.de = 201,01 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Gesteigert hat sich dagegen mein-geld-blog.de gegenüber dem Vormonat.

Mit 5.215 Besuchen und 7.441 Seitenaufrufen konnten die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • bezahlte Artikel = 177,- Euro
  • Google AdSense = 23,71 Euro
  • Affiliate Marketing = 0,30 Euro

Hier dominieren allerdings ebenfalls die indirekten Einnahmen durch bezahlte Artikel.

Diese sind nicht von den Besucherzahlen abhängig und können auch bei kleinen Blogs gute Einnahmen bringen.

Meist sind es heute allerdings bezahlte mit Follow-Links, was Google nicht gern sieht und deshalb könnte es evtl. noch zu einem Problem werden.


mmui.de = 158,21 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben ging es für mmui.de im September.

Dabei sah vor allem das Affiliate Marketing recht gut aus:

  • Affiliate Marketing = 92,34 Euro
  • Google AdSense = 40,87 Euro
  • Direktvermarktung = 25,- Euro

AdSense kann sich für die Besucherzahlen (8.070 Besuche und 24.785 Seitenaufrufe) sehen lassen, auch wenn es nicht überragend ist.

Ca. 3 Euro an Ausgaben fielen an.


omas-geheimtipp.de = 130,11 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Nicht wirklich nach vorn geht es für omas-geheimtipp.de.

Nach dem Absturz vor ein paar Monaten liegen die Einnahmen noch immer recht niedrig:

  • Textlinkmarktplätze = 89,- Euro
  • Google Adsense = 1,11 Euro
  • Direktvermarktung = 30,- Euro
  • Werbung über Drittanbieter = 10,- Euro

Google AdSense und Affiliate Marketing laufen einfach nicht. Der Textlink-Verkauf/Vermietung dagegen schon, was aber evtl. auch der Grund für den Trafficverlust war.

2.874 Besucher riefen 8.042 Seiten auf.

Es gab immerhin 30 neue Artikel im September.


bonsai-als-hobby.de = 62,81 €

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas verbessert hat sich bonsai-als-hobby.de.

Es gab zwar keine Schreibaufträge, aber dafür sieht AdSense ganz gut aus:

  • Google AdSense = 55,69 Euro
  • Amazon Verkäufe = 3,99 Euro
  • AdScale = 3,13 Euro

Angesichts der gestiegenen Besucherzahlen (17.815 Besucher und 47.816 Seitenzugriffe) sollte aber eigentlich mehr drin sein.

Das Beispiel zeigt allerdings auch, dass manche Themen/Zielgruppe schwerer zu monetarisieren sind als andere.

Eine ALDI Bonsai-Aktion brachte Rekordbesucherzahlen.

17 neue Artikel erschienen im September.


netz-leidenschaft.de = 55,37 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Der einzige Verlierer in diesem Monatsreport ist netz-leidenschaft.de.

Die Einnahmen im Detail:

  • Affiliate Marketing = 4,83 Euro
  • Direktvermarktung = 28,35 Euro
  • Google AdSense = 2,19 Euro
  • Textreviews = 20,- Euro

Es sind 7 Artikel erschienen und die Besucherzahlen stiegen auf 3.403 Besucher und 4.296 Seitenaufrufe. Übrigens gibt es hier ebenfalls eine sehr schlecht Seiten/Besucher Rate.

Der Blog hat vier mal so viele Besucher wie vor einem Jahr, aber die gleichen Einnahmen. Hier scheint also noch einiger Optimierungsbedarf bei der Monetarisierung zu bestehen.


Fazit

Der September war ein sehr guter Monat. Trotz teilweise gutem Wetter hat sich das Ende der Ferien- und Urlaubszeit positiv ausgewirkt und bei den meisten Blogs sind nicht nur die Besucherzahlen gestiegen, sondern auch die Einnahmen.

Man sieht bei vielen Blogs aber auch, dass es mit mehr Besuchern nicht getan ist. Es muss regelmäßig eine Optimierung der Einnahmequellen durchgeführt werden. Nur so können auch die Einnahmen signifikant gesteigert werden.

Ich bin gespannt, wie die Entwicklung im Oktober aussieht.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
DomainBoosting
Werbung
Rankseller
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
26 Kommentare und Trackbacks zu '11 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im September 2012'

Kommentare zu '11 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im September 2012' mit RSS

  1. 1 Eric kommentierte am 16.10.2012 um 09:55 Uhr

    Es wundert mich dass “Omas GeheimTipps” nicht besser läuft. In der Regel sollten Haushaltstipps und Rezepte doch recht häufig aufgerufen werden, aber anscheinend verdient man an diesen Besuchern wenig. Allerdings gibt es mit “Frag Mutti” wohl auch einen starken Konkurrenten.

  2. 2 Peter kommentierte am 16.10.2012 um 11:06 Uhr

    Als Problem zu eine wirklich nennenswerte Steigerung der Einnahmen, sehe ich das zwar durch Werbeplätze, Partner Programme und bezahlte Artikel sicherlich Einnahmen generiert werden können.

    Das es aber bei vielen auch möglich wäre indirekte Einnahmen zu erzielen, leuchtet noch zu wenige wirklich an.

    Wer als Blogger sich ein Namen macht, könnte doch durch Vorträge, Seminare und weitere Sachen Geld verdienen.

    Nun gut dazu müsste man auch sein “kuscheligen Schreibtisch” verlassen und könnte nicht noch neben schauen was sich so auf FB, Twitter und You Tube tut.

    Aber wer sich bequemt sein Sessel zu verlassen, der kann durchaus Einnahmen erzielen eine nicht zu verachtende Höhe.

  3. 3 Klaus kommentierte am 16.10.2012 um 11:42 Uhr

    Es ist sehr interessant zu sehen, wie man mit Blogs tatsächlich auch ein zusätzliches Monatseinkommen erwirtschaften kann. Immerhin wird über einen Blog zunächst einmal nichts verkauft und anders als in einem Online Shop wird nach außen hin auch keine Gewinnabsicht erzeugt. Ein sehr guter Blog überzeugt stattdessen mit hochwertigem Content und setzt die Werbung und bezahlten Einnahmequellen derart geschickt ein, dass man als Leser davon nicht abgeschreckt wird. Das ist ein Spiel, das nicht jeder versteht und bei zu viel Werbung, bin ich als Besucher dann oftmals schneller wieder weg, als ich auf eine Webseite gekommen bin.

  4. 4 Raphael63 kommentierte am 16.10.2012 um 11:44 Uhr

    Hallo an alle,
    sehr effektiv ist der Blog “wirtschafts-butler.de” der mit etwas mehr als 1100 Besucher sehr gute Einnahmen erzielt. Während ein Blog wie “Literaturasyl” mit über 70.000 Besuchern, da nicht heran kommt. Die Einnahmen machen deutlich, dass manche Nischen nur sehr schwer monetarisierbar sind. Allen wünsche ich weiterhin viel Spaß am Bloggen und gute Einnahmen.
    Liebe Grüße Raphael63

  5. 5 Benni kommentierte am 16.10.2012 um 13:39 Uhr

    Wobei literaturasyl.de in meinen Augen jetzt kein Nischenblog ist, sondern eher ein Mischblog.

  6. 6 Peer Wandiger kommentierte am 16.10.2012 um 14:07 Uhr

    Ja, hier ist Thema und Zielgruppe sehr entscheidend. Zudem ist wirtschafts-butler.de wohl auch besser optimiert, was die Einnahmequellen angeht.

  7. 7 Michel kommentierte am 16.10.2012 um 16:27 Uhr

    Ich finde diese Aufstellungen immer sehr gut die Monat für Monat von Peer zusammen getragen werden! Vielen Dank für deine Arbeit mal an dieser Stelle

  8. 8 Chris kommentierte am 17.10.2012 um 10:27 Uhr

    Ich finde es immer wieder toll wie die Einnahmen hier ganz transparent für alle aufgelistet werden. Das hilft auch ungemein bei eigenen Blogs sich ständig weiter zu optimieren. Wollte dafür nur mal danke sagen und liebe Grüße aus Bochum.

  9. 9 Niklas H. kommentierte am 17.10.2012 um 15:09 Uhr

    Gute Sache, aber auch sehr risikobehaftet. Somit würde jeder User auf die Idee kommen, sich einen eigenen Affiliate-Account zu machen – nicht so toll. Außerdem ist der Geiz insbesondere hierzulande sehr groß und gegönnt wird hier sowieso niemanden mehr etwas. Sprich, Amazon-Affiliates werden ausgemerzt, indem der dazugehörige Tag herausgenommen wird.

  10. 10 Eric kommentierte am 17.10.2012 um 15:26 Uhr

    Peer, würdest du bei einem Blog der etwa 3500 Besucher und 4770 Seitenaufrufe im September hatte Adsense schalten? 24,62% sind wiederkehrende Besucher, 75,38% neue Besucher. Oder laufe ich hier Gefahr meinen AdSense Account für immer abzuschießen?

    Bin bei so etwas eher vorsichtig, habe es jetzt aber mal eingebaut um zu testen.

  11. 11 Sarah Krause kommentierte am 17.10.2012 um 15:46 Uhr

    Das ist sehr interessant aber ich bin etwas skeptisch, ob das verdiente Geld wirklich Profit ist. Wie viel Zeit steckt man rein, um ein bisschen Gewinn rauszuholen? Hauptsache muss der Blog für die Leser inhaltlich interessant sein. Schade, dass die meisten nicht so sind. Aber danke, der Einblick war schon faszinierend!

  12. 12 Ioannis kommentierte am 17.10.2012 um 16:02 Uhr

    @Eric: Hab vor ein paar Monaten ähnliche Zugriffszahlen gehabt und mit Adsense nie Probleme gehabt. Hat meist nie mehr als 10 EUR im Monat gebracht, geschadet hat es definitiv nicht. Mit ein wenig Optimierungsarbeit kann man bei so 2-3 % Clickrate schon so 20-30 EUR mind. verdienen, je nach Themengebiet.

  13. 13 Peer Wandiger kommentierte am 17.10.2012 um 16:03 Uhr

    @ Eric
    Ich würde noch etwas warten, bis du so 10.000 Seitenaufrufe hast. Dann sollte es eigentlich keine Probleme geben und die Einnahmen lohnen sich dann auch.

  14. 14 Eric kommentierte am 17.10.2012 um 19:38 Uhr

    Vielen Dank für eure Tipps. Ich werde es jetzt noch ungefähr 1 Woche testen und wenn nicht wirklich was dabei rumkommt, was ich nicht annehme, werde ich AdSense erst später einbinden.

    @Sarah Interessanter Blog, freu mich auf mehr Inhalte. :)

  15. 15 mike kommentierte am 17.10.2012 um 20:04 Uhr

    Es wäre doch einmal interessant einen Jahresverlauf zu sehen. So kann man wesentlich besser beurteilen wie gut ein Blog läuft. Monatliche Highlights hat jeder Blog. Nur kann man diese auch über ein Jahr halten??

    Gruss Mike

  16. 16 Arthur kommentierte am 17.10.2012 um 22:04 Uhr

    Die Webseiten und Webmaster zeigen das man im Internet Geld verdienen kann.
    Klar es ist nicht einfach und braucht seine Zeit.
    Und bitte wer möchte nicht solche Einnahmen wie “geld-im-internet-verdienen-blog.de” haben?

  17. 17 Arthur kommentierte am 17.10.2012 um 22:04 Uhr

    Die Webseiten und Webmaster zeigen das man im Internet Geld verdienen kann.
    Klar es ist nicht einfach und braucht seine Zeit.
    Und bitte wer möchte nicht solche Einnahmen wie “geld-im-internet-verdienen-blog.de” haben?

  18. 18 David kommentierte am 20.10.2012 um 23:28 Uhr

    Es ist mal wieder unglaublich, wieviel Geld eingenommen werden kann. Ich habe damals auch das “Battle” etwas verfolgt. Ich frage mich bis heute, wieviel “Durchhaltevermögen” man haben muss dies zu schaffen. Ich habe zwar ähnliche kleine Erfolge mit meinem “Portal” aber die sind nicht so enorm hoch. Also irgendwas mache ich ja falsch.

  19. 19 Peter kommentierte am 21.10.2012 um 19:52 Uhr

    Haben wir Blogger nicht ein herrliches Leben? Im Sommer werden wir für unsere geringeren Einnahmen durch Sonne entschädigt. Und wenn die anderen ihren Herbstblues bekommen, sprudeln bei uns die Einnahmen. ;)

  20. 20 Mary Ann kommentierte am 23.10.2012 um 12:12 Uhr

    Wäre interessant zu wissen wie hoch der Zeitaufwand der einzelnen Blogger ausfällt. Einige werden richtig Zeit investieren. Andere haben auch 20 solcher Blogs am laufen. Da kann schon was zusammen kommen … Viel Glück weiterhin.

  21. 21 Yasmin kommentierte am 25.12.2012 um 22:43 Uhr

    Sehr interessanter Artikel! Gut zu wissen, dass man mit einem oder mehreren Blog Geld verdienen kann. Natürlich geht das, wie alles im Leben, nicht ohne harte Arbeit. Interessieren würde ich mich auch mal, wie viel Zeit und Geduld man haben muss, bis man solche Einnahmen verzeichnet. Wobei ich denke, dass man das sicher so pauschal nicht sagen kann. Das kommt bestimmt auch auf das Thema usw an.

  22. 22 Klaus kommentierte am 10.02.2013 um 17:35 Uhr

    hallo, habe viele interessante kommentare gelesen. partnerprogramme sind meiner meinung nach auch unerlässlig und das man als blogger auch gutes geld verdienen kann wusste ich allerdings noch nicht. danke für die tips.

  23. 23 Jürgen Klos kommentierte am 06.03.2013 um 15:12 Uhr

    ich schätze ebenfall die dunkele Jahreszeit um mich meinem Online-Business zu widmen. Bisher habe ich mit meinem Blog ganz gutes Geld verdient, aber ehrlich, ich habe bisher noch keine monatliche Gewinnauswertung gemacht. Sicherlich schankt der Umsatz je nach Jahreszeit, aber als Affiliat muss man sich nach guten Partnern umschauen, dann klappt es auch mit dem Verdienst

  24. 24 Marco kommentierte am 21.04.2013 um 00:44 Uhr

    Mein Blog hat bisher ganze 68 Cent eingespielt. Es ist wirklich krass, wieviele Besucher man braucht um überhaupt die Hostingkosten wieder rauszukriegen. Ich liege bei ca. 40 am Tag. Das ist für mich schon viel :)

    Aber kommt natürlich auch dran über welches Thema man blogt… ich hab mir eins ausgesucht wo die Leute eher im Spar- als im Kaufmodus sind, was relativ dumm war.

    Aber aus Fehlern lernt man und ich geb nicht auf :)

Trackbacks

  1. Ist ein Blog zum Geld verdienen geeignet? > Allgemein > Blog, Blog Geld verdienen, Geld, Geld verdienen mit Blog, Mit Blog erfolgreich sein, verdienen
  2. Unser Verdienst im Oktober 2012 | Wirtschafts-Butler



Werbung





Twitter Selbständig
4.819
Follower
Facebook Selbständig
716
Fans
Google+ Peer Wandiger
4.464
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
LinkHAMMER
PKV VergleichWebsite-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Bildquellen nutzt ihr auf eurer Website?

  • selbst gemachte Fotos und Bilder (68%, 88 Votes)
  • gekaufte Stockfotos (46%, 60 Votes)
  • Fotos aus kostenlosen Bilddatenbanken (25%, 32 Votes)
  • Ich nehme einfach irgendwelche Bilder aus dem Netz. (5%, 7 Votes)
  • direkt vom Fotografen gekaufte Fotos (4%, 5 Votes)
  • Ich nutze gar keine Fotos oder Bilder. (3%, 4 Votes)

Total Voters: 130 (5 Stimmen)

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Steffen
Dankeschön für den informativen Artikel zum Thema Geld verdienen im Internet....
23. April 2014

Adrian
Bei mir ist es genau so wie bei Markus. Mein Blog wird eher als Hobby betrieben,...
23. April 2014

Robert
Vielen Dank für die Tipps! Ich nutze über AdWords ausschließlich Landingpages,...
23. April 2014

Dimitri Weimer
Ich bin schon länger mit den Suchanfragen des Webmasters von Google...
23. April 2014

Dimitri Weimer
Ich persönlich bin kein Fan von gekauften Link. Klar ist die Versuchung...
23. April 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN