« Interessante Konferenzen 2013 - Termine für ...
Jahresrückblick 2012 - Teil 1 - Gewinner, ... »


Eure Ziele, Pläne und Erwartungen 2013 – Auswertung der Blogparade Teil 1
Peer Wandiger - 7 Kommentare - Planung - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Eure Ziele, Pläne und Erwartungen 2013 - Auswertung der BlogparadeMeine Blogparade am Ende des Jahres ist schon eine Tradition in meinem Blog.

Auch Ende letzten Jahres habe ich natürlich wieder dazu aufgerufen, Ziele, Pläne und Erwartungen in einem Artikel nieder zu schreiben und für die Blogparade einzureichen.

Und mit 35 Teilnehmern sind eine ganze Menge Artikel zusammengekommen. In diesem Beitrag liste ich die Teilnehmer auf und schaue mir diese genauer an.

Auf Grund der hohen Teilnehmerzahl erscheint dieser Artikel in 2 Teilen.

Eure Ziele, Pläne und Erwartungen 2013

Das Ende eines Jahres eignet sich sehr gut dazu einfach mal inne zu halten und zurück zu blicken.

Deshalb habe ich in meinem Blogparade-Artikel nicht nur dazu aufgerufen, sondern auch diverse Fragen gestellt, die man in seinem Beitrag beantworten konnte. Natürlich war das keine Pflicht, aber sicher haben die Fragen dabei geholfen, sowohl das Jahr 2012 zu analysieren, als auch nach vorn zu blicken.

Und die Resonanz war diesmal wirklich sehr gut. 35 Blogger haben sich an der Blogparade beteiligt und jeweils einen Artikel veröffentlicht.

Ob diese tolle Beteiligung nun vor allem an den Preisen lag, die ich ausgeschrieben hatte, oder ob es immer mehr Bloggern bewusst geworden ist, dass man ohne Analyse und Planung nicht erfolgreich sein wird, kann ich natürlich nicht sagen. Es freut mich einfach nur, dass so viele teilgenommen haben.

Im Folgenden werde ich ersten 20 Teilnehmer der Blogparade auflisten und mir jeweils kurz anschauen, wie das Jahr 2012 gelaufen ist und welche Pläne für 2013 auf dem Programm stehen. Natürlich habe ich die jeweiligen Beiträge verlinkt, so dass ihr euch bei Interesse mehr Infos holen könnt.

Der zweite Teil der Auswertung mit den restlichen 15 Teilnehmern und die Bekanntgabe der Gewinner der Preise folgt dann in ein paar Tagen.

Die Blogparade-Teilnehmer (Teil 1)

Ich liste die Teilnehmer-Beiträge in der Reihenfolge auf, in der sie in den Kommentaren bzw. den Trackbacks eingegangen sind.

stefanienorden.de
Stefanie von stefanienorden.de hat auch diesmal wieder an der Blogparade teilgenommen. Nachdem das Jahr 2011 sehr schwer war, hat sich Stefanie 2012 ein Herz gefasst und sich auf die Selbständigkeit vorbereitet.

In Gründerseminaren hat sie viel gelernt und sich auf eine Tätigkeit im Bereich Social Media vorbereitet. Und da es sich allein nicht so gut arbeitet, hat sie zum Anfang Januar 2013 auch gleich noch eine Firma mit 2 Partnern gegründet.

Ihre Ziele sind: Dieses Unternehmen etablieren, von der Selbständigkeit leben zu können und aus 2013 ein positives und erfolgreiches Jahr machen. Aufregend wird es sicherlich.

In dem verlinkten Artikel gibt es übrigens ebenfalls die Ziele und Ausblicke der beiden anderen Partner.

mal-alt-werden.de
Auch mal-alt-werden.de ist nicht das erste mal bei dieser Blogparade dabei. Als erstes blickt Natali deshalb zurück und analysiert, ob ihre Ziele für 2012 erreicht wurden. Es wurden zwar nicht alle erreicht, aber das ist bei ambitionierten Zielen auch kein Problem. Alles in allem lief 2012 wohl recht gut.

Für 2013 hat sie sich einiges vorgenommen. Neben dem Abschluss der Masterarbeit und der Geburt ihres ersten Kindes gibt es viele Pläne für ihre Seite. So soll es einige neue Inhalte und Rubriken geben.

Zudem fordert sie ihre Leser dazu auf, Wünsche zu äußern und sich so zu beteiligen.

bulaland.de
Auf bulaland.de ist ebenfalls ein Beitrag zur Blogparade erschienen. Darin sieht man z.B. recht gut, dass sich der Blog aus Traffic-Sicht sehr gut entwickelt hat, auch wenn es am Ende des Jahres einen kleinen Einbruch gab. In 2012 hat der Autor viel gelernt über Google, SEO, AdSense und auf was es bei Blogs vor allem ankommt, guten Content.

Für 2013 hat er sich das Ziel gesetzt, die Marke von 20.000 Seitenaufrufen zu knacken. Zudem möchte er seine Einnahmen auf über 100 Euro pro Monat steigern.

Wie er diese Ziele erreichen möchte, hat er ebenfalls niedergeschrieben. Alte Artikel sollen optimiert werden und er möchte mehr Kontakte zu anderen Bloggern knüpfen. Aber natürlich soll es auch weiterhin viele gute neue Artikel geben, die sich thematisch aber etwas verschieben werden.

Als größte Herausforderung sieht er die Motivation bzw. deren Aufrechterhaltung. Das ist bei einem Blog, den man neben dem eigentlichen Job führt, gar nicht so einfach.

wirtschafts-butler.de
Mitte 2012 startete dieser Blog und er hat sich seitdem gut entwickelt. Im Rückblick geht der Autor auf die ersten 6-7 Monate und die wichtigsten Erkenntnisse aus dieser Zeit ein.

Für 2013 sind unter anderem neue Kategorien und damit neue Inhalte geplant. Zudem soll die Usability verbessert werden und ein Logo und ein neues Design sollen kommen.

Des Weiteren gibt es noch Einblicke in die Ziele abseits des Blogs. Dort gibt es z.B. Pläne für neue Blogs.

bloggasse.de
Recht kurz und knapp geht es auf bloggasse.de zu. In 2 Sätzen wird auf 2012 zurück geblickt. Die Planungen und Ziele wurden für den Blog nicht erreicht, da das Gewerbe für den Autor Priorität hatte.

2013 soll dagegen der Blog ausgebaut werden und es soll ein weiteres Einnahmestandbein damit entstehen. Unter anderem ist ein neues Design geplant und es sollen Maßnahmen für mehr Besucher umgesetzt werden.

Ebenfalls geplant ist der Aufbau von Nischenseiten.

adriankubitza.com
Das Jahr 2012 war etwas durchwachsen für den Autor. Beruflich lief es gut (besonders die insgesamt 50 Tage Urlaub im Jahr 2012 lassen mich neidisch werden), während es privat nicht so glatt lief.

Anfang 2013 möchte er gleich mal dazu nutzen, seinen eigenen Blog nach vorn zubringen. Neben seinem Job möchte er online zumindest etwas dazu verdienen.

Genauere Infos und Pläne gibt es allerdings nicht.

tobdichaus.blogspot.co.at
Etwas ausführlicher geht es im Beitrag von tobdichaus.blogspot.co.at zu. 2012 hat der Betreiber des Blogs dazu genutzt, Erfahrungen mit dem Bloggen zu sammeln.

In 2013 sollen mindestens 100 neue Beiträge erscheinen und insgesamt 20.000 Besucher kommen.

Dazu wird unter anderem Facebook Werbung getestet und andere Vermarktungsmaßnahmen werden ebenfalls in Angriff genommen.

Werbung

axel-schroeder.de
Ausführlich wird hier auf das Jahr 2012 zurück geblickt. Die angepeilten 60 Blog-Artikel wurden erreicht, trotz einer kleinen Sommerflaute. Die Besucherzahlen gingen im Laufe des Jahres zudem deutlich nach oben.

Ebenfalls blickt der Autor auf die Layoutänderung zurück und wie er die Artikel eines anderen Bloggers (natürlich nach Absprache) in seinen Blog übernehmen konnte. Interessant sind auch die Ausführungen zum Networking. Daran sieht man, wie wichtig das ist.

Für 2013 soll die positive Entwicklung des Blogs fortgesetzt werden. Das soll unter anderem mit einem eBook geschehen.

j-breuer.de
Auch auf j-breuer.de ist ein Beitrag zur Blogparade erschienen. Darin gibt es ein paar Worte zum vergangenen Jahr und die wichtigste Erkenntnis war, dass die Selbständigkeit zum Leben reicht.

Bei den Zielen für 2013 gibt es ein paar konkret formulierte, die man dann am Ende des Jahres überprüfen kann. Vorbildlich.

So soll es im Schnitt 1 Artikel pro Woche geben und 100 Leser pro Tag. Zudem soll der Blog Kunden und Projekte an Land ziehen, da er dafür hauptsächlich gedacht ist. Es gibt außerdem Ziele für andere Projekte.

buerojob-blog.de
Rund um das Büro geht es auf buerojob-blog.de.

Der Blog ist noch recht neu, existiert er doch erst seit Oktober 2012. Deshalb kann man im Rückblick auch noch nicht so viel auswerten. Aber es scheint wohl recht gut gelaufen zu sein. Die Besucherzahlen entwickeln sich gut.

Für 2013 gibt es einige Pläne. So soll es pro Woche 2-3 Artikel geben und der Download-Bereich soll erweitert werden. Ebenso soll die Vermarktung im Social Web verstärkt werden und es gibt noch weitere Ideen für neue Projekte.

rhetorikseminar.org
Judith von rhetorikseminar.org hat ebenfalls wieder an der Blogparade teilgenommen.

Im Rückblick auf 2012 geht es um ihre Seminare und wie diese gelaufen sind. Es wird neue Schwerpunktthemen geben und Partnerschaften werden ausgebaut. Auch der Podcast wurde weiter veröffentlicht, wenn auch nicht so häufig wie geplant (das kenne ich). Insgesamt war das Jahr 2012 sehr erfolgreich.

Der Ausblick auf 2013 ist dagegen leider noch nicht erschienen, aber das wird wohl in den nächsten Tagen dann der Fall sein.

geld-verdienen-mit-nischenblog.de
Der Rückblick auf 2012 fällt durchwachsen aus. Die Besucherzahlen sind ausbaubar, was aber auch daran lag, dass der Autor erst ab Oktober wieder angefangen hat regelmäßig zu bloggen. Es gibt ein paar Daten zu den erfolgreichsten Beiträgen und den Besucherquellen.

Für 2013 hat man sich einiges vorgenommen. So soll der Blog optimiert werden, was vor allem die Übersichtlichkeit und die Navigation betrifft. Natürlich soll es auch wieder neue Artikel geben, diesmal aber ohne längere Pausen. Ganz konkret sollen es 2013 mehr als 20.000 Seitenaufrufe werden.

Zudem sollen die weiteren Projekte betreut und ausgebaut werden.

phuketastic.com
Der Reiseblog zu Phuket hat ebenfalls an der Blogparade teilgenommen. Da der Blog erst im Oktober gestartet ist, sind die Besucherzahlen noch übersichtlich. Aber mit bereits 20 Artikeln entwickelt sich der Blog recht gut. Im Artikel wird unter anderem auf eine erfolgreiche Aktion zurück geblickt.

Für 2013 gibt es zu Beginn erstmal Urlaub in Thailand. Dabei sollen viele Sehenswürdigkeiten besucht werden und sicher gibt das neuen Stoff für den Blog. Recherche vor Ort also. ;-)

Zudem werden neue inhaltliche Pläne für den Blog vorgestellt und es sollen neue Kontakte geknüpft werden.

marketing-im-business.de
2012 lief nicht ganz so wie geplant. Für den Blog gab es viele Ideen und Pläne, aber die sind vor allem durch Zeitmangel (die eigentliche Selbständigkeit ist nun mal wichtiger) nicht so zu realisieren gewesen, wie sich das der Autor vorgestellt hat.

Für 2013 möchte er aber unter anderem 2-3 Artikel pro Woche schreiben, das Blog-Layout überarbeiten, mit Werbung Einnahmen erzielen, und weitere externe Projekte umsetzen.

Damit sind die Pläne auch diesmal wieder ambitioniert, aber nur so hat man auch einen großen Ansporn.

blogverdiener.de
Auf blogverdiener.de begann das Jahr 2012 sehr vielversprechend. Die Besucherzahlen und Einnahmen stiegen. Danach gab es aber Veränderungen, die dazu geführt haben, dass nicht mehr so intensiv gebloggt wurde.

Die Ziele für 2012 wurden deshalb nicht wirklich erreicht, wie im verlinkten Artikel ausführlich analysiert wird. Für 2013 übernimmt der Autor deshalb die Ziele des Vorjahres fast 1:1. Durststrecken soll es nicht mehr geben und es sollen mehr Maßnahmen zur Vermarktung ergriffen werden.

Zur Selbstmotivation hat der Autor zudem eine eigene Seite “Ziele 2013″ erstellt, damit er und seine Leser immer wieder daran erinnert werden. Gute Idee.

game-check.de
Auf game-check.de verlief das Jahr 2012 ebenfalls nicht perfekt. Es war laut dem Autor nicht viel los, da andere Projekte im Vordergrund standen. Zudem hat der Autor schmerzhaft lernen müssen, dass Backups sehr wichtig sind.

Für 2013 soll der Blog allerdings wiederbelebt werden. Dafür hat sich der Autor einen Mitstreiter ins Boot geholt. Zudem soll es nicht nur regelmäßige, sondern auch neue Inhalte geben.

ptc-tests.de
Als erstes gibt es hier einen Rückblick auf 2012. So musste der Autor die leidvolle Erfahrung machen, dass kostenlose Bloghoster durchaus mal schnell die AGBs ändern und den gesamten eigenen Blog löschen können. Deshalb läuft der Blog nun auf WordPress und einem ordentlichen Hoster.

Insgesamt haben sich die Besucherzahlen positiv entwickelt und der Artikel listet die erfolgreichsten Blogbeiträge auf. Ebenso gibt es eine Zusammenfassung der Einnahmen in 2012.

Für 2013 hat sich der Betreiber einiges vorgenommen: neues Layout, alte Testberichte überarbeiten, neue Inhalte/Kategorien, Ausbau einer Artikelserie …

erfolgreich-und-selbständig.de
Höhen und Tiefen gab es für den Blog-Inhaber in 2012. Einige Projekte wurden auf WordPress umgezogen und das läuft insgesamt recht gut.

Allerdings gab es einen Malware-Angriff, der recht fies war und sich negativ auf die Projekte ausgewirkt hat. Davon erholen sie sich immer noch. Für die Zukunft will er sich deshalb stärker davor schützen.

Für 2013 möchte der Autor zudem normalere Arbeitszeiten umsetzen und weiter an seinen Projekten arbeiten. Zudem betätigt er sich als Buchautor.

geschenkefreunde.de
Eine Jahresvorschau findet sich auf geschenkefreunde.de. So sollen 2013 vermehrt Videos gedreht und veröffentlicht werden. Ebenso soll Social Media intensiver genutzt werden.

Bis zu 500 Euro im Monat möchte man mit der Website in 2013 einnehmen und dafür sollen Ende 2013 insgesamt mehr als 300 Artikel online sein.

Ebenfalls sollen neue Einnahmequellen getestet werden, da bisher lediglich Amazon im Einsatz ist.

andireit.de
Ebenfalls wieder dabei ist dieser Blog. In 2012 hat sich unter anderem deutlich gezeigt, dass die Leser vor allem Problemlösungen suchen. Diese Artikel kamen am besten an.

Weniger erfolgreich waren dagegen Gewinnspiele, die bei den Leser nicht gut ankamen.

Für 2013 plant der Blog-Inhaber mehr Artikel mit Problemlösungen. Zudem sollen mehr Artikel erscheinen und es soll mehr Videos geben. Nicht zuletzt soll mehr Networking betrieben werden, da Kontakt immer gut für die Entwicklung eines Blogs sind.

Erstes Fazit

Nach der Vorstellung der ersten 20 Blogparade-Teilnehmer möchte ich ein kleines Fazit ziehen. Es freut mich sehr, dass viele der letztjährigen Teilnehmer auch diesmal wieder dabei sind. Das zeigt, dass die Idee gut angekommen ist und die Blogger die Vorteile so eines Artikels sehen.

Sehr gut finde ich ebenfalls, dass fast alle Beiträge einen Rückblick auf 2012 enthalten. Eine fundierte Planung kann nur funktionieren, wenn man das abgelaufene Jahr Revue passieren lässt und analysiert. Teilweise war diese Analyse zwar recht kurz, aber immerhin.

Nicht so ideal war allerdings die Definition der Ziele für 2013 bei einigen Blogs. Natürlich ist es schwer konkrete Zahlen zu nennen, aber nur so kann man später (und auch im Verlauf des Jahres) kontrollieren, ob man auf dem richtigen Weg ist bzw. die Ziele erreicht hat. Zu schwammige Ziele bieten dagegen eher Potential sich herauszureden und sich selber gegenüber Ausreden zu erfinden.

Interessant war übrigens, dass mein Name einige male Wandinger (das zweite n ist zu viel) lautete. Ich mache aber niemandem eine Vorwurf. Das Problem kenne ich seit meiner Kindheit und deshalb stört es mich nicht wirklich mehr. :-)

In den nächsten Tagen liste ich dann die restlichen 15 Teilnehmer auf und gebe die Gewinner der Bücher und Zeitschriften bekannt.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Planung'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
7 Kommentare und Trackbacks zu 'Eure Ziele, Pläne und Erwartungen 2013 – Auswertung der Blogparade Teil 1'

Kommentare zu 'Eure Ziele, Pläne und Erwartungen 2013 – Auswertung der Blogparade Teil 1' mit RSS

  1. 1 Judith @Rednermacherinn kommentierte am 09.01.2013 um 11:38 Uhr

    Wow danke für die viele Arbeit – ich selbst habe nur für eine Seite die Rückschau bewältigt, aber ich habe für diese Woche fest den Ausblick im Visier – auch ohne Blogparade – sie war jedoch eine sehr gute Erinnerungshilfe

  2. 2 Holger kommentierte am 09.01.2013 um 11:59 Uhr

    Sehr interessant. Vor allem weil auch ein Blog vorgestellt wird, der wie mein eigener, relativ neu ist (Start Oktober 2012). Diesen werde ich auf jeden Fall im Blick behalten. Freue mich auf die Auflistung der restlichen Blogs.

  3. 3 Rico kommentierte am 09.01.2013 um 12:52 Uhr

    Ich habe meine Ziele auch versucht zu beschreiben, aber musste dabei auch feststellen, dass schon diese Aufgabe nicht so einfach ist. Man läuft hier schnell Gefahr, nicht konkret genug zu werden und sich dadurch zu verrennen. Ich werde trotzdem daran arbeiten, meine Ziele zu erreichen und wünsche auch den anderen bei ihren Zielen viel Erfolg!

  4. 4 Sebastian kommentierte am 09.01.2013 um 16:05 Uhr

    Danke für die Mühe. Übrigens ist mein Thailand-Aufenthalt kein Urlaub. Nach 14 Monaten Thailand-Abstinenz und einem zwar sehr lehrreichen, aber sonst eher erfolglosen Abstecher nach Deutschland geht es wohl wieder ganz zurück nach Thailand…

  5. 5 Robert kommentierte am 09.01.2013 um 20:12 Uhr

    Ach die Anmeldung zur Blogparade 2013 war schon und die Teilnehmer stehen schon fest? oder hab ich da was falsch verstanden? Schade!

  6. 6 Peer Wandiger kommentierte am 09.01.2013 um 20:24 Uhr

    @ Robert
    Die Blogparade lief rund 5 Wochen von Anfang Dezember bis Ende letzte Woche. In dieser Zeit konnten Blogger einen Artikel zu diesem Thema verfassen. Nun stelle ich alle eingereichten Artikel vor.

  7. 7 Robert kommentierte am 09.01.2013 um 21:12 Uhr

    Ahhhh… Habe die Blogparade mit der Blog-EM verwechselt! Kommt die 2012 auch wieder?



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
944
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.918
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-Tooltester
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Geschäftspapiere habt ihr gestaltet und nutzt ihr wirklich aktiv?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Frank
Sehr interessanter Artikel. Es sollte mal Alternativen zu Google geben.
2. September 2014

Arne
Denke es ist mittlerweile enorm wichtig, wenn ich sehe wie viele Besucher auch...
2. September 2014

Anja
Hallo Peer, was mich am meisten brürht ist das du den erlös spenden möchtest....
2. September 2014

Alina
Super Peer! Das sollte alle, die meinen das reine Nischenseiten nicht mehr...
2. September 2014

Alina
Wow das die Ice Bucket Challenge solche Ausmaße angenommen hat, hätte ich...
2. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN