« Jahresrückblick 2012 - Teil 1 - Gewinner, ...
Was sind Heatmaps und was bringen sie? - ... »


Jahresrückblick 2012 – Teil 2 – weitere Highlights, Einnahmen und Erkenntnisse
Peer Wandiger - 16 Kommentare - Intern - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Und weiter geht es mit meinem Jahresrückblick für Selbständig im Netz. Wie schon im ersten Teil werde ich das letzte Jahr analysieren und schauen, was gut lief und was weniger gut.

Zudem gehe ich auf besondere Highlights ein und werfe einen Blick auf Besucherzahlen und Einnahmen.

Viel Spaß damit.

Das zweite Halbjahr 2012

Nachdem ich im ersten Teil dieses Artikels das erste Halbjahr Revue passieren ließ, gehe ich heute die zweite Hälfte des Jahres 2012 hier im Blog durch.

Juli 2012
Der Juli war mit 49 Artikeln mein produktivster Monat, neben dem Oktober. Allerdings ist natürlich Ferien- und Urlaubszeit, so dass nur etwas über 200.000 Seitenaufrufe zusammen gekommen sind.

Aber es gab eine Menge Artikel, die ich heute noch jedem Leser empfehlen kann. Besonders wichtig war natürlich der Start meines 13 Wochen Projektes. Gleich in Woche 1 habe ich ein neues Layout für Selbständig im Netz umgesetzt.

Damit bin ich immer noch sehr glücklich, auch wenn ich natürlich auch weiterhin immer wieder an Details bastle. In diesem Zusammenhang habe ich auch gleich mal einen Blick zurück auf die Entwicklung des SiN-Layouts veröffentlicht. Es ist schon komisch und faszinierend zugleich zu sehen, wie sich mein Blog-Layout verändert hat und doch wiedererkennbar geblieben ist.

Im Juli gab es bereits Gerüchte um einen AdSense-Konkurrenten von Facebook und ich habe die Artikelserie über die Google Webmaster Tools gestartet.

Lesenswert ist auf jeden Fall der Artikel Fotos und Videos rechtssicher auf eigener Website nutzen. Mir wird teilweise ganz anders wenn ich sehe, wie manche auf ihren Business-Websites Bilder und Videos nutzen für die sie gar keine Rechte haben.

Zudem habe ich ausführlich die Frage Meine Besucherzahlen steigen nicht, was kann ich tun? beantwortet.

August 2012
Das kleine Sommertief hielt auch im August an. Mit knapp unter 200.000 Seitenaufrufen war es trotzdem der beste August meines Blogs bisher.

Der August stand ganz im Zeichen meines 13 Wochen Projektes. Jede Woche eine neue Aufgabe zu erledigen sorgt zwar dafür, dass man einiges vom Tisch bekommt, aber es ist auch ganz schön stressig.

Auf Grund von Urlaub gab es im August nicht ganz so viele Highlights. Ich habe ein paar Serien fortgesetzt (Brauchen Selbständige einen Blog?, 10 Tipps für Selbständige, um effizienter zu arbeiten, Google Webmaster Tools).

Ein Highlight für mich war natürlich die Veröffentlichung von 2 Artikeln im CHIP-Sonderheft “Geld verdienen im Internet”. Es ist doch was anderes, wenn man sich in einem gedruckten Magazin sieht.

September 2012
Der September ist vom Gefühl her der Monat, in dem es nach Sommer, Ferien und Urlaubszeit wieder aufwärts gehen sollte. Allerdings war es von den Besucherzahlen her der schwächste Monat. Knapp 190.000 Seitenaufrufe standen am Ende zu Buche.

Woran das liegt ist mir nicht so ganz klar. Vielleicht nutzen viele noch die letzten Spätsommer-Tage oder der Schulbeginn stresst alle Eltern so sehr, dass sie keine Zeit mehr für was anderes haben. :-) Fakt ist jedenfalls, dass der September im Rückblick nie ein besonders guter Monat war.

Nichtsdestotrotz gab es im September wieder einige Artikel, die auch heute noch sehr lesenswert sind. Natürlich lief auch im September noch das 13 Woche Projekt. Daneben habe ich eine neue Serie gestartet, den Software-Tipp. Alle 2 Wochen stelle ich Freitags neue, kleine, nützliche und meist kostenlose Software vor.

Sehr gut kam der Artikel Marketing mit knappem Budget – 15 Tipps für Existenzgründer an.

Mehr als 300 Stimmen wurden bei der Umfrage nach der nächsten Artikelserie abgegeben. Diese Beteiligung der Leser ist auf jeden Fall eine Erfolgsstory. Das werde ich auch 2013 weiter so handhaben.

Neben einer neuen eBook-Sammlung und dem Start einer Artikelserie über AdSense WordPress-Plugins erschien zudem die erste Beta meines eigenen WordPress-Plugins. Derzeit arbeite ich daran, um weitere Features einzubauen.

Werbung

Oktober 2012
Mit dem Oktober begann endlich der Herbst und das ist für Website-/Blog-Betreiber eine schöne Zeit. Das Wetter wird schlechter und die Leute verbringen mehr Zeit im Web. Entsprechend stiegen die Besucherzahlen wieder an. Knapp 215.000 Seitenaufrufe sind ein guter Wert.

Das 13 Wochen Projekt ging zu Ende und ich habe meine Erfahrungen zusammengefasst. Diskussionen gab es um die neuen Google Richtlinien. Das Ende der Testblogs und Gastartikel wurde herbeigeredet. Wie so oft kam es dann aber nicht so schlimm wie befürchtet.

Meinen eigenen Beitrag zum Blogparade Marketing-Ideen und -Tipps für 100 Euro pro Monat habe ich ebenso veröffentlicht, wie eine Checkliste und viele Tipps zur Frage Wird der eigene Blog jemals Geld verdienen?.

Neben der 2.Betaversion für mein Social Share Plugin bin ich zudem dem Leserwunsch nachgekommen und habe die neue große Artikelserie Schritt für Schritt zum erfolgreichen Blog gestartet.

Weitere interessante Artikel waren Ugly Sells – Warum schön nicht immer besser ist, 11 Infografiken über Visitenkarten und Geld verdienen mit Youtube. Letzterer gehört trotz seines späten Erscheinens im Jahr zu den Top 10 in 2012.

November 2012
Der November hat die Erwartungen erfüllt und für einen neuen Besucherrekord (mehr als 223.000 Seitenaufrufe) gesorgt. Und das trotz nur 44 Artikeln und nur 30 Tagen.

Die Blogaufbau-Serie wurde sehr umfangreich und fast jede Woche erschienen 2 Artikel. Im November startete ebenfalls die Blog-Einnahmen Umfrage 2012. Eine erste Auswertung ist bereits im Dezember erschienen, weitere folgen.

Natürlich gingen bereits erste Blicke Richtung 2013. So stellte ich Wichtige Änderungen für Selbständige in 2013 vor.

Weiterhin lesenswert waren: Was genau sind hochwertige Inhalte für Websites?, 7 weitere Website-Check-Tools und Korrekte Rechnungen – Welche Anforderungen muss man erfüllen?.

Ein Highlight war sicher der Black Friday bzw. Cyber Monday. Viele Online-Shops haben Schnäppchen raus gehauen und ich habe z.B. bei Amazon mehr als einmal zugeschlagen.

Nach einem langen Jahr freute ich mich aber schon auf den Dezember und die ruhigeren Tage am Ende des Jahres. :-)

Dezember 2012
Der Dezember ist traditionell der schwächste Monat im Jahr. Je weiter es Richtung Weihnachten geht, umso mehr Leute haben Urlaub bzw. andere Dinge zu tun, als sich mit der Selbständigkeit im Netz zu befassen. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist dann natürlich noch deutlich weniger im Blog los. Und ich selber veröffentliche natürlich ebenfalls weniger Artikel.

Dass es trotz nur 33 Artikeln und der Weihnachtszeit dann noch für knapp 200.000 Seitenaufrufe reichte, ist sehr positiv. Ein Grund dafür waren kleine Optimierungen, die ich kurz vor Weihnachten umgesetzt habe und die sich sehr positiv auf die Besucherzahlen ausgewirkt haben. Mehr dazu in ein paar Tagen in einem separaten Artikel.

Zu den Highlights im Dezember zählt mit Sicherheit meine Umfrage unter den Leser nach ihren Wünschen für 2013. Es kamen eine Menge Ideen zusammen und in den nächsten Tagen werde ich meine Pläne vorstellen.

Im Dezember ist zudem meine (schon traditionelle) Blogparade Ziele, Pläne und Erwartungen 2013 gestartet. 35 Blogger haben daran teilgenommen und eine erste Auswertung ist bereits gestern erschienen.

Interessante Infos kamen von Google, die ihr AdSense Programm in Zukunft transparenter gestalten wollen. Passend dazu habe ich ausgewertet, wie Blogger AdSense-Anzeigen einbauen.

Und natürlich gab es die erste ausführliche Auswertung der Blog-Einnahmenumfrage.

Das Jahr ließ ich dann recht entspannt ausklingen. Erholung muss auch mal sein. :-)

Highlights

Was waren die Highlights des Jahres 2012?

Ganz oben auf der Liste steht sicher die Nischenseiten-Challenge. Das war eine recht spontane Aktion, die mir aber sofort gefiel und die bei den Lesern auch super ankam. Ich konnte im Rahmen dieser 3 Monate meinen Lesern eine Menge Tipps und Infos geben und das zudem noch an einem praktischen Beispiel. Aber ich habe auch selbst eine Menge gelernt, was ja mindestens genau so wichtig ist.

Es ist deshalb nicht überraschend, dass viele Leser eine Neuauflage dieser Nischenseiten-Challenge fordern. Und diese wird es sicher geben, auch wenn ich derzeit noch darüber nachdenke, wie man diese etwas anders gestalten kann. Aber es wird auf jeden Fall wieder etwas in dieser Art geben.

Sehr gut lief zudem die Make Money Monday Serie. Fast das gesamte Jahr gab es einmal in der Woche einen Beitrag in dieser Serie. Daraus ist am Ende ein umfangreiches Kompendium zu Einnahmequellen geworden, welches für Einsteiger in die Materie eine wahre Fundgrube ist.

Ebenso wichtig war für mich das neue Layout meines Blogs, welches im Rahmen des 13 Wochen Projektes erschienen ist. Dieses wird trotz kleiner Anpassung sicher für eine ganze Weile das Erscheinungsbild meines Blogs prägen.

Kurz vor Ende des Jahres hatte ich dann noch ein Highlight, von dem ihr noch gar nichts wisst. Oben hatte ich ja bereits kurz angedeutet, dass ich ein paar kleine Optimierungen am Blog vorgenommen hatte, die sich sehr positiv auf den Blog und die Besucherzahlen ausgewirkt haben. Diese Erfahrung hat mir mal wieder sehr deutlich gezeigt, dass auch kleine Änderungen große Auswirkungen haben können. Mehr dazu demnächst.

Rückschläge

Es gab aber auch einige Dinge, die nicht so gut gelaufen sind, wie ich mir das gewünscht hätte. So bin ich mit meinem eBook zum Aufbau einer Nischenseite zwar vorangekommen und es fehlt gar nicht mehr so viel, aber ich wollte damit eigentlich schon längst fertig sein. Ich muss einfach akzeptieren, dass neben meiner eigentlichen Arbeit und der Betreuung meiner Blogs nicht genügend Zeit mehr ist. Ich plane die Veröffentlichung des eBooks nun für das kommende Frühjahr.

Auf das mobile Layout für meinen Blog wartet ihr ebenso noch immer. Leider hat sich auch das aus Zeitgründen immer weiter nach hinten verschoben. Allerdings habe ich schon einige Tests mit Plugins und mobilen Themes veranstaltet und in diesem Zusammenhang bin ich auf die oben angesprochenen Optimierungen gestoßen. Es hatte also doch was sehr positives. Das mobile Layout ist aber nicht vergessen und ich arbeite daran.

Mein Projekt www.webhosting-guide.de hat sich ebenfalls nicht so entwickelt, wie gedacht. Es war zwar nie als richtiger Blog geplant, sondern ging schon eher Richtung Affiliate-Website, aber dennoch hat sich diese Website nicht so entwickelt wie erhofft. Ich werde mir in den kommenden Wochen überlegen, wie es damit weiter geht.

Es gab sicher noch ein paar mehr kleinere Rückschläge, die ich hier nicht alle auflisten möchte. Insgesamt macht mir das aber keine Sorgen, da Rückschläge einfach dazu gehören. Wichtig ist, dass man sich davon nicht demotivieren lässt, sondern daraus lernt. Bei ambitionierten Zielen und Plänen ist es ganz normal, dass man nicht alles erreicht, was man sich vorgenommen hat.

Besucherzahlen

Nun noch ein kurzer Blick auf die Besucherzahlen 2012.

Es gab im Jahr 2012 insgesamt 1.331.403 Visits, was eine Steigerung von 19,2 % gegenüber dem Vorjahr (1.116.799 Visits) bedeutet. Damit kann ich gut leben.

Die Zahl der Seitenaufrufe stieg auf insgesamt 2.497.029 in 2012. Auch das ist eine Steigerung gegenüber 2011 (2.197.005 Seitenaufrufe 2011), wenn auch nicht so stark (+ 13,6 %).

Daran sieht man, dass die Seitenaufrufe pro Besuch leicht gesunken sind. Woran dies genau liegt ist schwer zu sagen. Ob das neue Layout damit etwas zu tun hat oder ob es bei steigenden Besucherzahlen generell zu dieser Entwicklung kommt, ist nicht so genau auszumachen.

Ein wichtiges Ziel wird für mich in 2013 jedenfalls sein, die Seiten pro Besucher wieder etwas anzuheben. Dazu werde ich auch eine Menge testen und sicher einen Artikel schreiben.

Einnahmen

Die Einnahmen sahen im Jahr 2012 recht gut aus, auch wenn es natürlich nicht mehr die Steigerung gab, wie noch in den Vorjahren.

Die Werbeeinnahmen konnte ich dennoch bis auf fast 2.000 Euro pro Monat steigern. Nur selten ist ein Bannerplatz frei geblieben. Ein paar Werbekunden haben langfristige Buchungen abgeschlossen, was mehr Planungssicherheit gibt und ich muss nicht ständig nach neuen Werbekunden suchen. Das ist ganz angenehm.

Die Affiliate-Einnahmen sind erstaunlich stabil. In 2012 kamen nur wenige neue Partnerprogramme hinzu. Wenn man erstmal die notwendigen Inhalte für ein Partnerprogramm eingebaut hat, dann wechselt man ungern die Programme. Meist liegen die Einnahmen so um die 1.500 Euro im Monat. Bei besonderen Aktionen kann es auch schon mal deutlich mehr sein.

Allerdings gibt es gerade bei den Partnerprogrammen noch Optimierungspotential. Ganz oben steht da natürlich meine “Geld verdienen”-Seite, mit ihren rund 65.000 Aufrufen im Jahr.

Bezahlte Beiträgen gab es in 2012 fast nur noch durch den direkten Kontakt mit mir. Trigami ist ja nun nicht mehr existent und Hallimash hat auch nicht gerade viel passendes gebracht. Hin und wieder gibt es aber Firmen, die direkt bei mir einen gekennzeichneten und mit nofollow ausgestatteten bezahlten Artikel buchen. Manche springen aber auch wieder ab, wenn sie hören, dass ich diesen Artikel selber schreibe und keine fertigen Werbe-Texte veröffentliche.

Sehr positiv hat sich AdSense entwickelt. Ich habe nur kleine Anpassungen vorgenommen und dennoch sind die Einnahmen gestiegen. Bis zu 800 Euro sind dadurch im Monat rein gekommen.

Ende Oktober gab es dann noch die jährliche VG Wort-Auszahlung. Diese war wieder ein guter vierstelliger Betrag, aber man merkt schon, dass die Vergütungen in den letzten Jahren gesenkt wurden.

In der Summe verdiene ich mit Selbständig im Netz so zwischen 4.000 und 5.000 Euro netto im Monat. Damit bin ich recht zufrieden. Aber man darf nicht vergessen, dass man als Selbständiger davon Einkommensteuer, Krankenversicherung, Altersvorsorge etc. bezahlen muss. Es gibt also noch keinen Grund, sich auf einer Karibikinsel in die Sonne zu legen. ;-)

Zudem möchte ich im Jahr 2013 den einen oder anderen Mit-Autor beschäftigen und vielleicht auch die eine oder andere Routine-Aufgabe outsourcen. Deshalb werde ich versuchen die Einnahmen noch etwas zu steigern. Dafür sind vor allem mehr Besucher notwendig. Die ersten Tage im Januar sehen diesbezüglich sehr, sehr gut aus.

wichtige Erkenntnisse

Pläne und Ziele sind sehr wichtig. Diese sollten auch ambitioniert sein. Allerdings habe ich in 2012 gemerkt, dass man nicht alles umsetzen kann, was man gerne würde. Zu viele Baustellen sorgen dafür, dass man mit nichts so richtig fertig wird.

Deshalb ist eine wichtige Erkenntnis, dass ich mich auf das wichtigste konzentriere und andere Ziele, die ich ebenfalls gerne erreichen würde, zurückstelle oder ganz aufgebe.

Zudem habe ich 2012 gemerkt, dass die Tatsache, dass ich alles hier im Blog allein mache, dem Wachstum meines Blogs im Weg steht. Deshalb werde ich nun endlich Geld in die Hand nehmen und die eine oder andere Arbeit outsourcen. 1-2 sehr fähige Blogger werden wahrscheinlich hier im Blog in Zukunft regelmäßig Artikel veröffentlichen. Zudem werde ich mal schauen, ob ich jemanden für die vielen Verwaltungs- und Routine-Aufgaben finde. Das wird auf jeden Fall aufregend. :-)

Eine weitere wichtige Erkenntnis war, dass ich Artikel schreibe, die mir selbst Spaß machen und die mich interessieren. Natürlich ist die Verlockung groß über Themen zu schreiben, die gut ankommen und die sich vielleicht auch gut monetarisieren lassen. Aber auf Dauer ist die tägliche Motivation nur gegeben, wenn ich Spaß am Schreiben habe.

Insgesamt sind bisher rund 2,9 Millionen Wörter in Blogartikeln erschienen. Der Großteil davon stammt von mir. Um das durchzuhalten muss es einfach Spaß machen.

Und eine ganz wichtige Erkenntnis habe ich wie gesagt Ende des Jahres gemacht. Natürlich sollte man sich nicht ausschließlich in den Kleinigkeiten verzetteln, aber diese Kleinigkeiten sind auch wichtig und können große Auswirkungen haben. Man muss eine gute Balance zwischen den wichtigen und großen Dingen und den Kleinigkeiten finden.

Fazit

Das war mein Rückblick auf das Jahr 2012. Es war ein gutes Jahr und ich hoffe 2013 wird dies ebenfalls. Ich bin da aber ganz guter Hoffnung.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
16 Kommentare und Trackbacks zu 'Jahresrückblick 2012 – Teil 2 – weitere Highlights, Einnahmen und Erkenntnisse'

Kommentare zu 'Jahresrückblick 2012 – Teil 2 – weitere Highlights, Einnahmen und Erkenntnisse' mit RSS

  1. 1 Holger kommentierte am 10.01.2013 um 11:00 Uhr

    Vielen Dank für die Offenheit im Bezug auf diesen Blog. Nachdem ich im Jahresverlauf 2012 erst als “Mitleser” begonnen hatte, bin ich zum absolut regelmäßigen Besucher geworden und konnte bereits sehr viele nützliche Artikel, aber auch weiterführende Links erhalten. Und auch für mich war die Nischenseiten-Challenge, neben den Auswertungen der Blogs ein absolutes Highlight. Freue mich auf ein weiteres “gemeinsames” Jahr 2013!

  2. 2 Judith @Rednermacherinn kommentierte am 10.01.2013 um 11:02 Uhr

    Wow ich bin tief beeindruckt.
    Einen Lohn haben Sie glaube ich noch vergessen – die vielen begeisterten Leser! Ich verfolge sehr gern, wenn auch nicht mehr so intensiv wie zu meinen Bloggeranfangszeiten – Ihre beiden Projekte SiN und Blogprojekt. Durch Ihre Arbeit habe ich selbst sehr viel gelernt und die eine oder anderen Einnahme ergattert – auch wenn Geld verdienen mit dem Blog nicht mein Haupteinkommen ist. Ich bin Ihnen für Ihre Arbeit sehr dankbar!

  3. 3 Michael Boenigk kommentierte am 10.01.2013 um 11:19 Uhr

    Schön das du so offen bist, Peer! Ich finde es immer wieder interessant, wieviel man doch aus Rückschlägen lernen kann. Schön das du deswegen nicht nur das positive, sondern auch das negative mit aufgeführt hast.

    Grüße
    Micha

  4. 4 Michel kommentierte am 10.01.2013 um 11:27 Uhr

    Das ist echt sehr beindruckend alles! Da hast du dir ja was schönes aufgebaut. Schön das die Arbeit bei dir auch belohnt wird! Ich wünsche dir alles Ggute und hoffe das es bald auch für die Insel Karibikinsel klappt :) und allen anderen was du dir wünscht für das neue Jahr

  5. 5 Starsoul kommentierte am 10.01.2013 um 11:55 Uhr

    Absolut beeindruckend. Ich bin sicher viele Leser hier wollen auch mal bei Blogeinnahmen von 4000-5000 EUR im Monat angelangen. Was mich meist davon abhält ist mein braver innerer Schweindehund. Motivation lässt grüßen.

    Auf jedenfall mach weiter so! Einer meiner absoluten Lieblings-Blogs! :)

  6. 6 Thore kommentierte am 10.01.2013 um 12:21 Uhr

    Ein langer Weg… Es ist aber definitv nicht nur der innere Schweinehund, Begeisterung, Gefühl, Motivation … Es sind wohl in der Regel ganz harte Fakten, warum es nicht läuft. Das kann man aber einer Kuschel-Wuschel-Gesellschaft nicht verkaufen.

  7. 7 Ulrike kommentierte am 10.01.2013 um 15:47 Uhr

    Hallo Peer,

    auch von mir HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu den absolut beeindruckenden Besucherzahlen mit 1,33 Mio. Davon können wir Blogger ja nur träumen, auch wenn ich seit dem letzen Vierteljahr eine steigende Besucherzahl verzeichnen kann.

    Daran erkennt man (Frau) auch, dass viel Arbeit, Ausdauer und Fleiss dahinter steckt :-)

    Auch für 2013 viel Erfolg für deine Webseiten und das du die 2,0 Mio. Grenze erreichst.

    Grüße aus dem Westerwald

  8. 8 Reeny kommentierte am 10.01.2013 um 16:37 Uhr

    Hey Peer,
    herzlichen Glückwunsch zu dem erfolgreichen Jahr. Auch ich habe seid der Nischenchallenge deinen Blog als Lesezeichen verankert und besuche ihn fast täglich, es wird schon fast zur täglichen Gewohnheit.

    Durch deinen lesenswerten Blog habe auch ich viel gelernt und freue mich viel neues im Jahr 2013!

    Viele Grüße
    Reeny

  9. 9 Benni kommentierte am 10.01.2013 um 19:11 Uhr

    Guter Abschluss der Zusammenfassung.
    Ich denke mir das jedes Mal, wenn du die Einnahmen-Reports veröffentlichst, dass du da doch perfekt einen “Mitarbeiter” für bezahlen kannst. Das ist ja immer ganz schöner Aufwand.

    Ich lese ja jetzt schon ein paar Jahre hier bei dir mit und finde es super, dass du dich auf ein Niveau gebloggt hast, welches dir einen gewissen finanziellen Spielraum gibt. Meinen Glückwunsch .. aber Werbegastartikel sind natürlich trotzdem doof. hehe :)

    Ernsthaft. Ich bin gespannt – wie jedes Jahr – was aus der Seite noch rauszuholen ist. Ein tägliches “na, was schreibt Peer denn so” wird es natürlich auch in 2013 wieder geben.

    In diesem Sinne .. hau rein. :)

  10. 10 Robert kommentierte am 10.01.2013 um 22:21 Uhr

    Sehr beeindruckende Zahlen! Was mich persönlich interessieren würde, wäre ein Artikel über die Absicherung eines Blogs/einer Webseite! Was kann man tun? Welche Backup Möglichkeiten gibt es. Welche Sicherheitslücken gibt es und wie schließt man sie! Denn wenn ein lukrativer Blog durch einen Hacker-Angriff “zerstört” wird könnte das ja mitunter sogar Existenzbedrohend sein…
    Interessant wäre es, wenn der Artikel auch auf verschiedene CMS Systeme eingehen würde…

    MFG, Robert

  11. 11 Kleckerlabor Blog kommentierte am 11.01.2013 um 14:08 Uhr

    “Pläne und Ziele sind sehr wichtig. Diese sollten auch ambitioniert sein. Allerdings habe ich in 2012 gemerkt, dass man nicht alles umsetzen kann, was man gerne würde. Zu viele Baustellen sorgen dafür, dass man mit nichts so richtig fertig wird.” schon zu lesen das es nicht nur mir so geht :)

    Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu deinen 1.331.403 Visits, ich nominiere dich jetzt schon mal als Blogger des Jahres 2012

    lg aus Bielefeld

  12. 12 Said kommentierte am 12.01.2013 um 23:05 Uhr

    Hallo Peer,
    Ich schaue mittlerweile täglich vorbei, was für deinen blog ein kompliment ist, da es (fast) jeden tag neuen content gibt.
    Respekt was du, neben deiner arbeit, auf die beine gestellt hast. In meinem blog konzentriere ich mich weitestgehend auf news. Aber durch einen deiner artikel probiere ich mich in letzter zeit daran auch mal das ein oder andere ‘special’ zu schreiben, was gut ankommt.

    Darf ich fragen, wie lange es vom go-live von sin bis zum ersten 4stelligen betrag gedauert hat, den du damit verdienen konntest?

    Gruß: Said

  13. 13 Nils kommentierte am 13.01.2013 um 10:29 Uhr

    Vielen Dank für den Jahresrückblick. Schön vor allem daran, dass Du hier nochmal am Rande anschneidest, wie sich deine Einnahmen so entwickelt haben. Wo Dein monatlicher Einnahmenreport weg ist, haben viele nach diesen Zahlen sicherlich geradezu gelechzt. ;-)

    Ab welcher Einnahmenhöhe würdest Du denn sagen, dass es ausreichend ist, wenn man die Selbständigkeit mit “seinem” Job vergleicht? “Genügt” es, wenn man mit der Selbständigkeit durchschnittlich netto (also ohne UST, aber noch vor Abzug von Lohnsteuer, Krankenversicherung etc) so viel Geld verdient wie brutto im Job (wo ja auch noch Lohnsteuer, Krankenversicherung etc abgehen würden)? Oder sollte es mehr sein?

    Ich habe außerdem noch eine Anregung für einen Artikel zum Thema Krankenversicherung: Vielleicht wäre es auch mal interessant, die freiwillige GKV zu beleuchten. Für wen bzw. welche Lebensplanung ist die eher geeignet als die PKV? Würde mich freuen, dazu mal was zu lesen.

  14. 14 Info-Inhaltsversicherung.de | Andre kommentierte am 13.01.2013 um 17:09 Uhr

    Peer, super Beitrag und glückwunsch zu deinen Erfolgen.
    Wäre bestimmt für deine Leser auch interessant, wie viel Du mit all deinen Projekten 2012 verdient hast :P Aber mit der Zahl rückst du bestimmt (was ich verstehen kann :D) nicht raus.

    Wünsch Dir weiterhin viel Erfolg!

  15. 15 Daniel kommentierte am 24.01.2013 um 03:33 Uhr

    Hi Peer, ich bin wirklich ziemlich viel im Netz unterwegs und suche auf viel bei Google und irgendwie komme ich immer wieder auf deine Seite :D. Informativ, sinnvoll und schön zu lesen.

    Drücke Dir weiterhin die Daumen.

Trackbacks

  1. Kann man mit Bloggen Geld verdienen? | Finanzcode.de



Werbung





Twitter Selbständig
5.093
Follower
Facebook Selbständig
978
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.063
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterWebsite-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Geschäftspapiere habt ihr gestaltet und nutzt ihr wirklich aktiv?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Silvia
Eine Werbeschaltung für eine einzelne Person ohne deren Zustimmung geht...
19. September 2014

Jochen Baumberge
@Peer Wandiger: Bei der Searchmetrics-Studie fand ich...
19. September 2014

Kirill
@Adam: Online kannst du die Aufnahme dank Google Hangout, appear.in oder...
19. September 2014

Sergej
Es bleibt einfach das Smartphone. Da Schaut man mal kurz bei Facebook vorbei...
19. September 2014

Sergej
Die Sache mit Facebook finde ich persönlich auch schon ein wenig über die...
19. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN