SiN SocialShare Plugin – 3.Betaversion

DirectAds
Werbung

SiN SocialShare Plugin - 3.BetaversionAuf Grund der Weihnachtszeit und etwas Stress zum Beginn des neuen Jahres hat es mit der neuen Plugin-Version recht lang gedauert.

Aber heute nun gibt es die 3.Betaversion meines Social Sharing Plugins.

Es wurden einige Features hinzugefügt und der eine oder andere kleine Fehler beseitigt.

In diesem Artikel erfahrt ihr, was es alles Neues gibt und natürlich freue ich mich wieder über euer Feedback.

Update: Es gibt eine neue Version.

SiN SocialShare

Wer das Plugin noch nicht kennt. Es handelt sich um ein WordPress-Plugin, welches Share-Buttons für diverse Social Networks zur Verfügung stellt.

In der aktuellen Version können 5 soziale Netzwerke integriert werden. Mit einem Klick auf den jeweiligen Button öffnet sich ein Popup, in dem das Teilen-Formular der verschiedenen Netzwerke erscheint. Auf diese Weise kann man den Artikel, auf dem sich die Buttons jeweils befinden, ganz einfach in Google+, Facebook, Twitter und Co. teilen.

Es gab 2 Hauptgründe für mich dieses Plugin zu erstellen. Zum einen gibt es um die hauseigenen Sharing-Buttons von Facebook und Co. diverse Datenschutz-Diskussionen. Benutzt man die von diesen Netzwerken bereitgestellten Sharing-Buttons, dann sammeln diese meist schon Daten, wenn jemand eine Seite betritt, auf der diese eingebaut sind. Selbst wenn man diese Buttons nicht anklickt! Das ist natürlich höchst problematisch.

Mit meinem Plugin beginnt die Datensammlung der Social Networks erst mit dem Klick auf den Button und dem Öffnen des Popups.

Natürlich erfolgt die Verwendung des Plugins auf eigene Verantwortung. Ich finde diese Lösung besser und rechtlich sicherer, aber das ist nur meine Meinung und ich kann natürlich keine Garantie geben, dass man damit zu 100% auf der sicheren Seite ist.

Der zweite Grund ist das Layout der Buttons. Leider sieht jeder Netzwerk-Button etwas anders aus. Größe, Schriftart etc. stimmen nicht überein, so dass die verschiedenen Original-Buttons ziemlich unschön nebeneinander aussehen. Mit meinem Plugin sieht das schon deutlich ordentlicher aus.

Wie immer an dieser Stelle ein Dankeschön an Sergej Müller, dem Autor von wpSEO, Antispam Bee und anderen Plugins für seine Hilfe.

Ein Dankeschön geht natürlich auch an alle Betatester, die mir Fehler und Featurewünsche mitgeteilt haben.

Neues in der 3.Betaversion

Die neue Betaversion enthält viele Detailverbesserungen und ein paar neue Features.

Folgende Probleme wurden behoben
Nachdem ich in der 2.Beta bereits einige grundlegende Probleme behoben hatte, gab es in letzter Zeit nur wenige Fehlerberichte.Vereinzelt kam es zwar zu Problemen, aber das lag oft auch an den lokalen Gegebenheiten, was es schwer macht diese Probleme zu beheben. Für den absoluten Großteil der Nutzer lief das Plugin problemlos.

  • CSS- und JS-Dateien
    Es gab ein Problem mit nicht validem HTML-Code, was zwar keine sichtbaren Probleme verursacht hat, aber manch einer möchte seinen Blog perfekt haben. :-)

    Das Problem entstand beim Laden der CSS- und JS-Dateien für das Plugin. Bisher wurden diese immer im Footer geladen, was aus Performance-Gründen auch besser ist. Ich habe nun aber die Möglichkeit integriert, diese Dateien stattdessen im Header laden zu lassen.

  • Nur wenn benötigt
    Dieser “Fehler” betraf ebenfalls die CSS- und JS-Dateien für das Plugin. Bisher wurden diese auf allen Seiten geladen, selbst wenn die Buttons dort gar nicht angezeigt wurden. Man sollte CSS- und JS-Dateien aber nur laden, wenn diese auch wirklich benötigt werden.

    Nach viel probieren ist es mir nun gelungen diese beiden Dateien nur dann im Header bzw. Footer zu laden, wenn auf den jeweiligen Seite die Buttons angezeigt werden. Also laden diese Scripts z.B. auf der Startseite nur dann, wenn man dort auch die Buttons anzeigen lässt.

Werbung

Neue Features
Neue Features gab es einige mehr, da es deutlich mehr Feedback mit Wünschen gab.

  • Pinterest und LinkedIn
    Es gibt 2 neue Netzwerke, die nur als Buttons zur Verfügung stehen. Pinterest und LinkedIn sind international stark verbreitete Netzwerke und der eine oder andere wird diese Buttons sicher zu schätzen wissen.

    Ich wollte z.B. auch XING einbauen, aber während es kein Problem ist die Teilen-Funktion umzusetzen, habe ich keine Möglichkeit gefunden die Anzahl der bisherigen “Stimmen” auszulesen. Und ohne diese Anzeige macht ein Button keinen Sinn. Falls von euch jemand weiß, wie man von XING die Anzahl der bisherigen “Shares” einer URL auslesen kann, dann freue ich mich auf eine Mail. :-)

  • Buttons auf Startseite
    Die Buttons können nun auch auf der Startseite eingeblendet werden. Es stehen insgesamt 3 Optionen zur Auswahl: Startseite, Artikel und/oder Seiten.

    Natürlich kann man auch weiterhin manuell direkt im Theme die Buttons platzieren, was mehr Möglichkeiten bietet.

  • Drag and Drop Sortierung
    Mit nun 5 sozialen Netzwerken wäre die Auswahl der Sortierung der Buttons über eine Auswahlliste ziemlich lang geworden. Deshalb habe ich mich für eine Drag and Drop Sortierung entschieden.

    Das sollte die Einstellung der Reihenfolge der Buttons nun etwas einfacher und optisch angenehmer machen.

  • Tooltipp rechtsbündig
    Ein kleine Veränderung betrifft den Link für den Datenschutz-Tooltipp. Diesen kann man nun auch rechtsbündig unter die Buttons platzieren. Keine große Sache, aber ich finde das z.B. bei rechtsbündig ausgerichteten Buttons besser.
  • Zahl mit Profil verknüpfen
    Man hat nun die Möglichkeit für jedes Social Network seine Profil-URL einzugeben (bei Twitter den Username). Ist das der Fall, wird die Share-Zahl mit dem jeweiligen Profil verlinkt.
  • Layout der Buttons
    Ich habe die Buttons etwas überarbeitet und etwas schicker gemacht. Die Rundungen fallen nun deutlich geringer aus und die kleinen Buttons sind etwas kompakter geworden. Mir gefallen diese so besser.

    In der nächsten Betaversion werde ich mich allerdings nochmal genauer dem CSS widmen und dieses optimieren und euch die optische Anpassung der Buttons erleichtern.

  • Deinstallation
    Deinstalliert man das Plugin, werden nun auch die Optionen des Plugins komplett aus der WordPress-Datenbank entfernt. Es bleibt also kein Datenmüll zurück.
  • Backend aufgeräumt
    Zudem habe ich das Backend noch ein wenig ordentlicher gestaltet und zusammenhängende Einstellungs-Optionen unter einer Zwischenüberschrift zusammengefasst. Das sollte für mehr Überblick sorgen.

    SiN SocialShare Plugin - 3.Betaversion

  • Erklärungen
    Zudem habe ich bei ein paar Feldern zusätzliche Erklärungen eingefügt. Falls noch jemanden etwas unklar ist und an einer bestimmten Stelle weitere Infos gewünscht sind, dann schreibt mir eine Mail und hinterlasst eine Kommentar. Ich baue es dann in der nächsten Version ein.

Download

Es würde mich natürlich auch diesmal wieder sehr freuen, wenn viele von euch die neue Beta-Version testen.

Erst-Installation
Die Installation läuft ganz normal ab. Ihr ladet euch die Zip-Datei “sin_socialshare.zip” auf euren Rechner und geht in eurem WordPress-Admin auf die Plugins-Seite und klickt dort auf “Installieren”.

Nun wählt ihr “Hochladen” aus und wählt die Datei auf eurer Festplatte aus. Alles weitere geht von allein.

Die Einstellmöglichkeiten findet ihr unter “Einstellungen” > “SiN SocialShare”. Diese sollten selbsterklärend sein.
Wer sich mit CSS auskennt, kann die Optik der Buttons in der CSS-Datei “sinsocialshare.css” im SocialShare-Plugin-Ordner anpassen.

Update
Wer das Plugin bereits installiert hat, sollte es vor dem Update deaktivieren und erst danach per FTP die neuen Dateien über die alten drüber kopieren. Danach das Plugin wieder aktivieren.
Alternativ könnt ihr das bisherige Plugin deinstallieren und dann wie oben erläutert eine Erst-Installation vornehmen.

Danach solltet ihr aber auf jeden Fall zu den Einstellungen des Plugins gehen, da es nun ein paar mehr Optionen gibt, die ihr wählen solltet und danach klickt ihr auf “Speichern”.

Sollte es dennoch Probleme geben, deinstalliert die neue Version (0.4). Damit werden nun auch alle Optionen für das Plugin gelöscht. Danach könnt ihr es sozusagen komplett frisch installieren und es sollte dann auch problemlos funktionieren.

Bevor ihr das Plugin installiert noch ein wichtiger Hinweis:
“Ich übernehme keine Garantie für die Fehlerfreiheit des Plugins. Jeder Benutzer verwendet das “SiN SocialShare”-Plugin auf eigene Gefahr.
Falls es zu Verlusten von Daten durch dieses Plugin, zu rechtlichen oder anderen Problemen kommen sollte, unterliege ich keiner Haftung.

Das ist eine Klausel, die eigentlich jeder Plugin-Entwickler verwendet.
Wenn das für euch Okay ist, würde ich mich freuen, wenn ihr das Plugin testet und mir euer Feedback mitteilt.

Einfach eine Mail an info@selbstaendig-im-netz.de mit euren Erfahrungen und ggf. ausführlichen Fehler-Informationen. Auch wenn alles Okay ist, freue ich mich über ein Feedback. :-)

Und hier ist nun der Download: SiN SocialShare WordPress-Plugin (zip-Datei).

Fehlermeldungen und Feature-Wünsche

In den kommenden Wochen sammle ich wieder das Feedback und werde es in die nächste Version des Plugins integrieren.

Falls ihr Fehler findet, dann freue ich mich natürlich, wenn ihr diese in den Kommentaren oder per Mail mitteilt.

Aber auch wenn alles Okay ist und keine Probleme auftauchen, würde ich mich über ein kurzes Feedback freuen. :-)

Wann kommt die finale Version?

Das ist noch nicht zu sagen. Neben evtl. neuen Fehlern, die ich beheben muss, hängt es unter anderem davon ab, ob es weitere Featurewünsche gibt.

Zudem habe ich noch jeweils eine Beta-Versionen für die CSS-Optimiermung und die Verbesserung der Plugin-Performance geplant.

Erst danach wird es eine finale Version geben.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Hallo Peer,

    seit längerem lese ich hier eifrig mit und konnte durch deine tollen Tipps schon viel für mich umsetzen. Habe gerade dein Plugin eingebaut and it works like a charm!

    Auch die Ladezeit hat sich nicht im geringsten verringert. Nur der Datenschutz- Hinweis beim drüber hovern wird nur zur Hälfte angezeigt. Weiß nicht woran das liegen könnte. Aber man kann ihn ja auch abschalten. Das ist jetzt für mich nicht schlimm.

    Auf jeden Fall ein super Plugin das ich auch auf meinem anderen Blog und derer die da noch kommen, einbauen werde.
    Vielen Dank dafür!

    Habe lange gesucht und absolut nichts brauchbares gefunden unter all den anderen WordPress Plugins mit all den nervigen floating bars.

    Gruß Carina

  2. meint

    Hallo Peer,

    danke erstmal für dein Plugin – schöne Sache. Hab es auch in Verwendung. Zur Ladezeit: Ich konnte auch mit dem WordPress Plugin “P3 Plugin Profiler” nachvollziehen, dass die Ladezeit alleine für dein Plugin 0,4 – 0,5 Sekunden beträgt. Das ist ziemlich heftig und macht bei mir 70-80% der Seitenladezeit aus. Es wäre toll, wenn du an der Performance etwas schrauben könntest.

    Viele Grüße Timo

  3. meint

    Hallo Peer! Tolles Plugin was ich schon ewig gesucht habe! Wirklich klasse!

    Ich habe nur auch das Problem wie Alex, dass bei Twitter nur ein weißes Popup kommt.
    Woran könnte das liegen?

    Beste Grüße

  4. meint

    Hallo Martin,
    leider konnte ich das Problem bisher nicht lokalisieren. Bei vielen geht es, bei ein paar Blogs leider nicht. Ich suche aber weiter.

    Kannst du mir mal eine Liste deiner verwendeten Plugins mailen. Das würde helfen.

  5. meint

    Hallo Peer, vielen Dank für dieses Plugin. Habe es im Einsatz bei mir im Blog, habe die Farben bisschen angepasst an die Seite. Mir reicht nur Facebook – Button.

    Grüße

  6. Christian meint

    Hallo Peer, vielen Dank für dieses tolle Plugin, welches mir sehr gut gefällt. Ich habe nur einen kleinen Wunsch: Es wäre wirklich super, wenn man das Plugin nicht nur auf der Startseite, den Artikeln und Seiten nutzen könnte, sondern auch auf den Kategorie- und Tag-Seiten. Ist das machbar?
    VG Christian

  7. Andy meint

    Habe das Plugin Installiert und die Ladezeiten meiner Seiten sind um 4sec gestiegen. Also nicht gerade gut. Eventuell liegt es an den ganzen Plugins die ich eingebunden habe. Aktuell 14stk. Hat da jemand eine Lösung warum das Plugin meinen Blog so langsam macht?

  8. meint

    Hallo Peer,
    vielen Dank erstmal für das wunderbare Plugin!
    Allerdings findet es bei Pinterest meine Bilder nicht (Stefan Hofmeister hat weiter oben das gleiche Problem geschildert)
    Kann man da etwas machen oder liegt es vielleicht an einer Einstellung?
    Viele Grüße
    Sabienes

  9. meint

    Nein, es gibt kein Datum. Derzeit bastle ich gerade an ein paar Verbesserungen und dann gibt es eine weitere Beta.

    Aber bei mir und bei vielen anderen läuft es jetzt schon problemlos.

  10. meint

    Hallo Peer,

    wirklich ein tolles Plugin was du hier gemacht hast, gefällt mir sehr gut und habe ich auch schon auf unserer Seite eingebaut – jetzt habe ich aber noch eine Frage: ich hätte auch gerne noch den Zusatz mit dem RSS Feed, also “Dir gefällt der Artikel, dann aboniere den RSS Fedd. Kann man das irgendwo einstellen oder hast du einen Tipp für mich?

  11. meint

    Hallo Peer,

    danke für das Plugin. Gefällt mir sehr gut.
    Hab allerdings das Problem, dass der Retweet Button bei mir nicht geht.
    Das muss irgendwie mit dem JavaScript zusammen hängen. Wenn ich das Coding anpasse und den Javascript Teil aus dem Link raus lasse, dann gehts.

    Generell erschließt sich mir noch nicht, wieso Du das neue Fenster über JavaScript erzeugst.
    Geht das da nur um die Fenstergröße?

  12. meint

    Hallo Peer, Danke für das Plugin. Ich werde es mal austesten und komme gleich mit einem Verbesserungsvorschlag. Wenn man das Verzeichnis wp-content umbenannt hat kann das Icon im Menü nicht geladen werden. Es wäre besser das Icon entwerder komplett zu entfernen oder __DIR__ für den Pfad zur Grafikdatei zu verwenden.

Trackbacks/ Pingbacks

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung