« Aktuelle Zeitschriften für Selbständige im ...
Mythen der Selbständigkeit - ... »


14 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Januar 2013
Peer Wandiger - 26 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Der Januar ist normalerweise ein sehr guter Monat. Auch bei mir im Blog gab es einen Sprung nach vorn und ich war deshalb gespannt, wie es bei anderen deutschen Blogs im Januar aussah.

Diesmal sind 14 deutsche Blogs zusammen gekommen und 2 neue Blogs sind in der Liste dabei.

Viel Spaß mit der Auswertung.

Hinweis: Die hier aufgelisteten Blogs haben ihre Einnahmen selber veröffentlicht und wurden aus diesem Grund in die Liste aufgenommen. Ich kann weder für die Richtigkeit der Angaben garantieren, noch handelt es sich dabei um eine endgültige Top-Liste oder ähnliches. Stattdessen sollen die folgenden Infos einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten, Entwicklung und Einnahmequellen deutschsprachiger Blogs geben.

geld-im-internet-verdienen-blog.de = 1.565,79 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben ging es im ersten Monat des Jahres für geld-im-internet-verdienen-blog.de.

Die Einnahmequellen im Einzelnen:

Google AdSense ist deutlich gestiegen und es gab mehr bezahlte Posts.

Rund ein Drittel sind indirekte Einnahmen. Die Ausgaben beliefen sich auf insgesamt 39,80 Euro.

Mit 11.368 Besuchern und 21.700 Seitenaufrufen gab es eine “normale” Steigerung gegenüber dem Dezember.

wirtschafts-butler.de = 1.152,34 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Weiter auf dem Weg nach oben befindet sich wirtschafts-butler.de. Im Januar konnte der Aufwärtstrend fortgesetzt werden.

Die Einnahmen im Detail:

  • Google AdSense = 6,73 Euro
  • Rankseller* = 180 Euro
  • Ranksider* = 366,80 Euro
  • Teliad* = 23,25 Euro
  • Everlinks* = 65,56 Euro
  • Affiliate Marketing = 5,- Euro
  • Blogdienstleistungen = 215,- Euro
  • SEO-Agentur = 180,- Euro
  • Trustlinks = 45,- Euro
  • Blogads = 56,- Euro
  • Nischenseiten = 9,- Euro

Die Einnahmequellen haben sich durchaus unterschiedlich entwickelt. Während es beim Linkverkauf deutlich nach oben ging und auch die SEO-Dienstleistungen zugelegt haben, sanken die Einnahmen durch Werbebanner und Blogdienstleistungen.

Unter dem Strich bleibt aber ein gutes Plus gegenüber dem Vormonat.

Die Besucherzahlen sind zwar gestiegen, liegen mit 3.713 Besuchern aber immer noch vergleichsweise niedrig. Die Monetarisierung des Blogs ist jedenfalls hervorragend, auch wenn mir etwas zu viele Links verkauft/vermietet werden.

ptc-tests.de = 781,54 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Auch ptc-tests.de konnte vom Januar profitieren und die eigenen Einnahmen um rund die Hälfte steigern.

Dabei entwickelten sich vor allem die bezahlte Artikel und Backlinks positiv:

  • bezahlte Artikel & Backlinks = 284,32 Euro
  • Affiliate Marketing Leads & Lifetime-Provisionen = 425,58 Euro
  • Affiliate Marketing Sales = 7,87 Euro
  • Google Adsense & PPC = 37,16 Euro
  • Direktvermarktung = 30 Euro

Aber auch die Affiliate-Einnahmen (vor allem durch Leads) sind gestiegen und es war ein guter Monat für Google AdSense.

An Hosting fielen Hosting 3,39 Euro an. Insgesamt gab es 11.663 Besucher im Januar.

Werbung

mein-geld-blog.de = 718,39 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich gestiegen sind die Einnahmen von mein-geld-blog.de im Januar.

Allerdings stammt der absolute Großteil der Einnahmen von bezahlten Artikeln:

  • Google Adsense = 21,89 Euro
  • Schreibaufträge = 646,50 Euro
  • Direktmarketing = 50,- Euro

Google AdSense hat sich allerdings ebenfalls verbessert und zum ersten mal gab es Einnahmen durch ein Werbebanner.

Mit 5.902 Besuchern und 10.163 Seitenaufrufen gab es zudem wieder deutlich mehr Traffic als im Vormonat.

blogverdiener.de = 693,14 Euro (Neu)

Mit blogverdiener.de gibt es einen neuen Blog in der Liste.

Die Einnahmen für Januar 2013 sahen wie folgt aus:

  • Google Adsense = 23,19 Euro
  • Linkverkauf = 21,84 Euro
  • Affiliate Marketing = 271,11 Euro
  • bezahlte Artikel = 377,- Euro

Alle Einnahmequellen haben verloren, bis auf die bezahlten Artikel, wobei es eigentlich bezahlte Links bei Anbietern wie Everlinks, Rankseller und Co. sind.

Der Rückgang der Einnahmen gegenüber dem Vormonat lag vor allem an den gesunkenen Besucherzahlen. 6.803 Besuche und 11.071 Seitenaufrufe sind im Januar zusammen gekommen.

Der Blog muss sich erst mal wieder von einer 10-tägigen Phase erholen, in der er Down war. Das hat offensichtlich schwerer Folgen gehabt. Daran sieht man, wie wichtig gutes Hosting ist.

blog-ueber-fotografie.de = 334,60 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Die Einnahmen von blog-ueber-fotografie.de sind im Januar gleich geblieben.

Die Haupteinnahmequelle waren mit 307,79 Euro mal wieder die Microstock-Bildagenturen. Die direkten Einnahmen über den Blog sind dagegen recht gering.

Mit 5 Artikeln lag der Autor im Plan, was jedoch nicht verhindern konnte, dass die Besucherzahlen gesunken sind (2.899 Besucher und 6.705 Seitenaufrufe). Damit entwickelte sich der Traffic entgegen dem üblichen Januartrend.

Im Januar wurde eine neue Artikelserie gestartet und man wird sehen, wie sich die Zugriffszahlen insgesamt weiter entwickeln.


flocutus.de = 302,- Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Natürlich ist auch diesmal wieder der Reiseblogger von flocutus.de in meiner Liste dabei.

Doch so richtig gut entwickeln sich die Einnahmen nicht. Diesmal sind nur 302 Euro durch Übersetzungen, Buch, Webseite und andere Einnahmequellen zusammen gekommen.

Im Gegenzug stiegen die Lebenshaltungskosten im Chile auf 1.030 Euro. Das ist deutlich mehr als in Bolivien.

Davon abgesehen scheint der Trip aber wirklich toll zu sein und ich kann nur empfehlen auf dem Blog vorbei zu schauen. Es gibt viele Fotos und interessante Berichte.


geschenkefreunde.de = 272,24 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Gesunken sind die Einnahmen von geschenkefreunde.de. Das ist im Januar eher ungewöhnlich, aber dieser Blog hat sehr von Weihnachten profitiert und da ist ein kleiner Absturz Anfang des Jahres normal.

Mit 10.306 Besuchern und 16.671 Seitenaufrufen (mehr als im Dezember) konnten die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • Amazon Partnerprogramm = 57,25 Euro
  • bezahlte Artikel/Links = 211,93 Euro
  • Adiro* = 2,32 Euro
  • Plista = 0,74 Euro

Wenig überraschend sind die Einnahmen über das Amazon Partnerprogramm im Januar deutlich gesunken. Das Weihnachtsgeschäft ist ja nun vorbei.

Etwas auffangen konnte dies Everlinks*, Rankseller* und Co. Auf Dauer sollten diese bezahlten Artikel (wobei es im Grunde bezahlte Links sind) aber nicht die Haupteinnahmequelle sein.

Mit 9.815 Besuchern stiegen der Traffic auch in diesem Blog an.

An Ausgaben fielen 50 Euro an.


simonrueger.de = 250,- Euro (NEU)

Ebenfalls neu in der Liste ist der Blog simonrueger.de. Dort geht es um Google, SEO und ähnliches.

Die Besucherzahlen für Januar sahen mit 46.531 Besuchen und 60.613 Seitenaufrufen nicht schlecht aus. Allerdings sind 39 Sekunden durchschnittliche Verweildauer nicht gerade ein Top-Wert.

Im Blog selber konnten durch AdSense und bezahlte Artikel rund 250 Euro eingenommen werden.

Simon gibt aber an, dass er bei Youtube mehr als 500.000 Videoaufrufe im Januar erzielen konnte und dort mit AdSense in seinen Videos eine vierstellige Summe verdient hat. Man sieht also, dass bei Youtube doch einiges möglich ist.


omas-geheimtipp.de = 145,33 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Die Einnahmen auf omas-geheimtipp.de sind im Januar gegenüber November gesunken. Für den Dezember gab es keinen Einnahmereport.

Im Detail sahen die Einnahmen wie folgt aus:

  • Textlinkmarktplätze = 95 Euro
  • Google Adsense = 10,33 Euro
  • Direktvermarktung = 30 Euro
  • Werbenetzwerke = 10,0 Euro

Während sich Google AdSense leicht steigern konnte, gingen die anderen Einnahmequellen eher zurück. Vor allem die Direktvermarktung ist deutlich gesunken.

Mit 4.554 Besuchern und 13.063 Seitenaufrufen ging es jedoch mit dem Traffic nach oben.

Das lässt für die nächsten Monate hoffen.


netz-leidenschaft.de = 116,61 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Mit einem Einnahmeplus konnte netz-leidenschaft.de den Monat Januar abschließen.

Dabei gab es im Januar noch nicht mal einen bezahlten Artikel:

  • Affiliate Marketing = 3,00 Euro
  • Direktvermarktung = 31,43 Euro
  • Google AdSense = 82,18 Euro

Die Google AdSense Einnahmen haben sich allerdings verdoppelt, was eine sehr positive Entwicklung ist.

Das lag vor allem an den gegenüber dem Vormonat gestiegenen Besucherzahlen von 4.650 Besuchern und 5.691 Seitenaufrufen.

Allerdings sind 1,22 Seiten pro Besucher ein recht niedriger Wert. Und die Verweildauer von 49 Sekunden ist auch nicht gerade berauschend.

Es gab 4 Artikel im Januar und in den nächsten Monaten werden es eher weniger.


bulaland.de = 89,19 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Relativ gleich geblieben sind die Einnahmen von bulaland.de im Januar.

Allerdings gab es leichte Verschiebungen bei den einzelnen Einnahmequellen:

  • Amazon Partnerprogramm = 33,36 Euro
  • Google AdSense = 21,66 Euro
  • Everlinks = 29,17 Euro

Während Amazon nach dem Weihnachtsgeschäft etwas zurück gegangen und AdSense unverändert ist, sind die Einnahmen über Everlinks angestiegen.

Die Zahl der Seitenaufrufe ist leicht auf rund 6.100 gestiegen.


bonsai-als-hobby.de = 84,58 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Bei bonsai-als-hobby.de sind die Einnahmen im Januar gestiegen.

Das hat sich positiv auf die Einnahmen ausgewirkt:

  • Google AdSense = 79,58 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 5 Euro

Der Autor könnte durch Schreibaufträge hunderte Euro verdienen, aber diese passen thematisch meist nicht zum Blog. Deshalb lässt er es, was ich gut finde.

Gegenüber Dezember sind die Besucherzahlen deutlich auf 20.602 Besucher und 68.055 Seitenaufrufe gestiegen. Das hat sich positiv auf die Besucherzahlen ausgewirkt.

Dennoch sind die Einnahmen zu gering für diese Traffic-Zahlen. Gibt es ein Partnerprogramm zu Bonsai-Bäumen, außer bei Amazon?

Er sollte unter anderem mehr Bonsai-Zubehör testen bzw. vorstellen und mit Affiliate-Links versehen. Die letzten Zubehör-Artikel liegen Jahre zurück.

Sehr gut ist der “Seiten pro Besucher”-Wert von 3,30.


geld-verdienen-mit-nischenblog.de = 67,69 Euro

weniger
Kein überragender Monat war es für geld-verdienen-mit-nischenblog.de bzw. die beiden weiteren Blogs, die der Autor betreibt.

Die Einnahmen sind gegenüber dem Vormonat gesunken:

  • Google Adsense = 11,59 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 6,01 Euro
  • Adiro = 4,86 Euro
  • TradeDoubler = 4,23 Euro
  • Rankseller = 21,- Euro
  • Zanox = 20,- Euro

Interessant ist, dass die Einnahmen bisher immer im Dezember mit Abstand am höchsten waren. Das ist eine interessante Entwicklung.

1.499 Besucher und 3.206 Seitenaufrufe gab es im Blog geld-verdienen-mit-nischenblog.de.

Im Clear Sky-Blog sah es mit 3.672 Besuchern und 7.189 Seitenaufrufen etwas besser aus.


Fazit

Der Monat Januar war bei den meisten Blogs ein guter Monat. Größtenteils sind die Besucherzahlen gestiegen und damit auch die Einnahmen.

Allerdings gab es ein paar Ausnahmen. Wenn die Besucherzahlen im Januar sinken, ist das normalerweise kein gutes Zeichen. Allerdings muss man sich jeden Blog für sich anschauen und wenn es sich eben um einen Geschenke-Blog handelt, dessen wichtigster Monat der Dezember ist, dann ist ein Rückgang im Januar wiederum ganz normal.

Interessant fand ich, dass Google AdSense fast überall wieder gestiegen ist und auch das Amazon Partnerprogramm in vielen Blogs mittlerweile recht gut läuft.

Der Februar wird aber wieder ein Monat werden, in dem es wohl kaum neue Rekorde gibt. Die “fehlenden” 3 Tage merkt man einfach.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
26 Kommentare und Trackbacks zu '14 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Januar 2013'

Kommentare zu '14 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Januar 2013' mit RSS

  1. 1 Kleckerlabor Blog kommentierte am 19.02.2013 um 10:22 Uhr

    Eigentlich hätte ich es geplant meine Blog Einnahmen zu veröffentlichen aber die Blog Boosting Challenge macht schon sehr viel spass, kostet aber auch eine Menge Zeit ;) bald habe ich eine Ausstellung aber danach bin ich auch wieder mit einen Bericht dabei:)

  2. 2 BITS kommentierte am 19.02.2013 um 10:56 Uhr

    Sehr nette Idee, aus welcher man auch für die eigene Seite einige Handlungsempfehlungen ableiten kann. Freue mich schon auf den nächsten Blog-Bericht :-)

  3. 3 Stefan kommentierte am 19.02.2013 um 10:57 Uhr

    Hallo Peer,
    das mit dem Dezmeber hast du richtig erkannt.
    Das ist aber eher ein Zufall. Im Dez 2011 war es eine Direkt-Buchung und in diesem Dezmeber war es die Auszahlung eines Affiliate-Anbieters. Tja, anscheind bin ich hier aber immer im Dez am aktivsten. Ich werde mal Versuchen, dass auf die anderen Monate zu übertragen ;-)
    Danke für die Listung, auch wenns nur für den letzten gereicht hat.
    Viele Grüße
    Stefan

  4. 4 Thomas Feirer kommentierte am 19.02.2013 um 12:27 Uhr

    Für mich als ausenstehender,
    der erst dabei ist seine Webseite zu erstellen,
    sind diese Zahlen doch sehr interessant.
    Dein Blog gefällt mir, so dass ich diesen jetzt auch aboniert habe.
    Beste Grüße
    Thomas

  5. 5 Klaus kommentierte am 19.02.2013 um 13:19 Uhr

    Die Zahlen sind mal wieder schön anzusehen. Mit den richtigen Artikeln, einem ordentlichen Plan und Spaß an der Arbeit, kann man durchaus mit dem Bloggen ein paar Euros dazu verdienen :)

    Vielen Dank für die tolle Zusammenfassung.

    Gruß Klaus

  6. 6 Sebastian kommentierte am 19.02.2013 um 14:40 Uhr

    Diese Aufstellung über die Einnahmen der Blogs sind immer sehr interessant. Danke dafür!
    Nur frage ich mich, was ist denn mit Blogdienste bzw. Blogdienstleistungen gemeint?

  7. 7 Frank kommentierte am 19.02.2013 um 18:38 Uhr

    Ich staune immer wieder über solche Zahlen. o.O Ich bin bei ca. 3000 Besucher pro Monat und meine Einnahmen sind quasi null und hab noch nichts passendes gefunden, um sie zu steigern (bezahlte Post ausgenommen).
    Den Betreibern kann man echt Respekt ausprechen! :)

  8. 8 Meli kommentierte am 19.02.2013 um 19:03 Uhr

    Wieder eine schöne Übersicht!

    Es ist auch sehr interessant zu sehen wie viele als Haupteinnahme die bezahlten Artikel haben, was ja nichts anderes wie Linkverkauf ist…

    Habe mir auch die Seiten angesehen und nicht wirklich “nofollow” Links oder Kennzeichnungen entdecken können!

    Ziemlich gefährliches Spiel, wenn man es übertreibt kann das schnell das Aus für die Seiten bedeuten…gerade der Wirtschaftsbutler ist mit dem Themen sehr auffällig, da die Artikel absolut nicht zum Blog passen…

    Dennoch interessant woher die Einnahmen kommen…

  9. 9 Cronet kommentierte am 19.02.2013 um 22:08 Uhr

    Ich staune auch über solche Zahlen!

    Bei einer Webseite (kein Blog) mit ca. 20.000 Besuchern im Monat und knapp 100.000 Seitenaufrufen verdiene ich gerade mal um die 140 €…

    Von daher wirklich respekt an die hier gelisteten Blogs! Irgendwas mache ich wohl falsch…

  10. 10 Robert kommentierte am 20.02.2013 um 10:57 Uhr

    Auffällig ist, dass kein Blog auffällig viel mit AdSense verdient! Affiliate Marketing und bezahlte Artikel bringen offensichtlich viel viel mehr!

  11. 11 Rene kommentierte am 20.02.2013 um 11:32 Uhr

    Der Trend höhere Umsätze durch Artikelveröffentlichungen zu generieren hat sich im letzten Jahr schon abgezeichnet. Wichtig ist, sich hier nicht unter Wert zu verkaufen. (Bei 20.000 Besuchern pro Monat sollte man eigentlich auch mit Artikeln ganz gut verdienen können, vielleicht stimmt die Ausrichtung nicht.)

  12. 12 Diana kommentierte am 20.02.2013 um 12:14 Uhr

    Ist ja wirklich eine sehr gute Aufstellung die hier gemacht wurde. Ich bin echt verdutzt wie viel Geld manche mit ihren Blogs verdienen können ;) Sogar ein bisschen neidisch bin. Trotz alle dem gönne ich es den Jenigen vonm ganzem Herzen.

  13. 13 anwalt-kg kommentierte am 20.02.2013 um 21:49 Uhr

    Danke für diese Übersicht. Ich hätte auch mit höheren Erträgen bei AdSence gerechnet…Ich finde es ganz toll, dass die Betreiber ihre Zahlen veröffentlich haben. So können die Anfänger etwas darüber lernen :-)

  14. 14 Andre kommentierte am 20.02.2013 um 23:06 Uhr

    Super Artikel, vielen Dank! Sehr aufschlußreich. Allerdings verwundert mich die Verteilung der Einnahmen doch deutlich. Vielen Dank an alle Webmaster, die ihre Einnahmen öffentlich machen und so für mehr Transparenz sorgen.

  15. 15 Sari33 kommentierte am 21.02.2013 um 02:00 Uhr

    Also irgendwie versteh ich es nicht wie ein Blog mit 80 Euro Gesamteinahmen 79 Euro aus Adsense holt und ein Blog mit 1500 Euro Einnahmen nur so wenig aus Adsense da muss doch Potential ohne ende da sein warum wird daran nicht gearbeitet ? hat da wer ne Erklärung für ? grüße

  16. 16 Sebastian kommentierte am 21.02.2013 um 07:41 Uhr

    Ich verfolge nun schon seit Jahren sehr regelmässig die Einnahmereports. Auffällig ist, dass es irgendwo um die 1500 € eine Grenze gibt ab der die Einnahmen nicht mehr veröffentlicht werden. Wenn aber anonym nach Einnahmen gefragt wird, dann sind immer einige dabei, die deutlich über 3000 € teilweise über 10.000 € verdienen.

    Scheinbar steigt ab einer bestimmten Höhe der Einnahmen die Angst vor Neidern, vielleicht auch vor dem Finanzamt. Wer weiss….

  17. 17 Amanda kommentierte am 21.02.2013 um 10:22 Uhr

    Also, ich die jetzt nur Blog Leserin bin, da muss ich echt staunend was man mit so einem Blog Verdienen kann, wenn man es richtig macht. Vor allem wenn es dann auch so ist dass der Blogger auch was anständig für den Blog Leser bringt. Weil es gibt ja aber Tausende von Blogs in Deutschland, das Fragt man sich echt; halten die die Menschen für Blöd?
    Da kann ich nur sagen Respekt für den Blogger der was Anständiges auf die Beine gestellt hat, gute Dienstleistung für den Blog Leser bieten und noch Geld damit verdienen.

  18. 18 Peter kommentierte am 21.02.2013 um 11:39 Uhr

    Warum schwanken die Adsense-Einnahmen bei den meisten Seiten so enorm?? Einen Monat ~ 30, un den darauffolgenden über das doppelte (~ 70). Ist das bei nur relativ kleinem Wachstum der Besucheranzahl/Monat normal? Hängt das so stark von den Werbebuchungen (Adwords) ab?

  19. 19 Paul kommentierte am 21.02.2013 um 22:52 Uhr

    Ja der Januar ist immer ein bisschen mager in allem, denn da hat das Jahr erst angefangen und man hat viel zu tun mit sich selbst. Dann gibt es aber Leute, die sind über jede Abwechslung froh und lesen alles. Aber auf wichtige Informationen sollte man nicht verzichten.

  20. 20 Petra kommentierte am 22.02.2013 um 08:50 Uhr

    @Sebastian
    ich kann bestätigen, dass ab einer bestimmten Einnahmehöhe, die Angst vor Neidern enorm wächst. Die Angst vor dem Finanzamt eher weniger – wäre sehr dämlich, die Einnahmen nicht anzugeben.
    Es gibt auch so schon eine Menge dreiste Nachmacher, die versuchen meine Projekte zu kopieren.
    Meine Einnahmen spielen sich in ganz anderen Regionen ab:
    Umsatz/Monat: ca. 24.000€, Gewinn ca. 20.000€
    95% Adsense

  21. 21 Andy kommentierte am 23.02.2013 um 14:09 Uhr

    Eine tolle Sache, dieser offene Umgang mit den Zahlen. Übrigens gibt es noch eine andere Einkommensquelle für Blogger, insofern das Einkommen nicht auf einen eigenen Blog bezogen ist: Das Schreiben von Artikeln im Auftrag von Betreibern von Corporate Blogs, die mit hochwertigem Content ihre Corporate Media im Ranking verbessern wollen. Das wird meiner Einschätzung nach in Zukunft eine immer größere Rolle spielen.

  22. 22 Felix kommentierte am 23.02.2013 um 15:21 Uhr

    oh man das sind ja mal zahlen :) ich bin grade erst eingestiegen und hätte gar nicht gedacht das das überhaupt möglich ist… ist aber auf jeden fall sehr interessant. aber wahrscheinlich auch sehr zeitintensives “hobby” denke ich mal aber spaß macht es ja auch und wenn dabei noch was rumkommt um so besser :)

  23. 23 Bert kommentierte am 25.02.2013 um 00:47 Uhr

    Schön, schön! Nach einem Jahr “Internet-Abstinenz” ist es doch prima zu sehen, dass es scheinbar immer noch funktioniert, mit einem Blog Geld zu verdienen. Das macht Hoffnung.
    MFG Bert

  24. 24 Roobert.S kommentierte am 04.03.2013 um 01:03 Uhr

    Ich finde es echt gut das ptc-tests.de bei 781,54 Euro er ist ja grade mal ein Jahr dabei. Was mich ganz besonders erstaunt sind die Affiliate Marketing Leads & Lifetime-Provisionen = 425,58 Euro es lohnt sich also doch mit Bux seiten ich wollte die sektion auf meiner neuen Hp erstmal so links liegen lassen aber jetzt mal gucken

  25. 25 Dritter kommentierte am 05.05.2013 um 21:04 Uhr

    Solche Blogs sind nichts als nichtssagende Spamschleudern. Sie sollten von den Suchmaschinen niederiger gewertet werden. Mit nichtssagenden E-Books, mit Werbung aufgeplusterten Seiten und überflüssigem Inhalt wird durch Besuchermaximierung und Verarsche Geld verdient.

    MfG Dritter

Trackbacks

  1. Blog-Einnahmen und Blog-Statistik Februar 2013 | SEO-Detektive



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
944
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.907
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-Tooltester
Market Samurai kostenlos testen
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was haltet ihr von Food-Blogs?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Iris
Hallo Peer, vielen Dank für den Einblick, den ich hervorragend für die Umsetzung...
29. August 2014

Martin Schmaus
Krasse Nummer! Kannte bisher nur die Auflistung deutscher Blogs –...
29. August 2014

Oliver
Waren bei den Autorship-Bildern wirklich so viele Geister dabei? Viele Seos...
29. August 2014

Robin
Ich denke die Authorship Funktion wurde einfach nur noch missbraucht. Wie oft...
29. August 2014

Marcus
@Johannes: http://www.selbstaendig-i m-netz.de/index.php?Su...
29. August 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN