Website Redesign Beispiele und Einblicke

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Website Redesign Einblicke und Beispiele“Wer rastet der rostet”. Dieses Sprichwort könnte man auch auf die Gestaltung von Websites anwenden, da Stillstand auch hier eher einen Rückschritt bedeutet.

Ein Website Redesign ist immer mal wieder notwendig, um geänderten Anforderungen, neuen Funktionen, aber auch wechselnden Geschmäckern Rechnung zu tragen. Auch mein Blog hat in den letzten Jahren regelmäßig eine Überarbeitung erfahren.

In diesem Artikel stelle ich euch eine Reihe von Redesign-Beispielen von teilweise bekannten Websites vor und spreche auch über meine Erfahrungen.

Webdesign Evolution

Mein Blog hat seit dem Start Anfang 2007 schon mehrmals ein Redesign erfahren.

Im Artikel Layout-Entwicklung auf Selbständig im Netz habe ich einen Überblick über die bisherigen Varianten zusammengestellt und meine Gründe für die jeweiligen Änderungen dargelegt.

Neben Änderungen meines Geschmacks und generellen Weiterentwicklungen des Webdesign-Stils, habe ich vor allem neuen Funktionen und den erweiterten Inhalten meines Blogs in den Redesigns Rechnung getragen.

Auch jetzt habe ich schon wieder einige Ideen für ein neues Layout und in diesem Zuge habe ich im Internet nach Beispielen für Redesigns gesucht und bin fündig geworden.

Deshalb möchte ich euch im Folgenden einige Redesign Beispiele und Einblicke von Webdesignern vorstellen. Dabei handelt es sich um interessante Fallbeispiele, von denen man sicher das eine oder andere lernen kann.

Website Redesign Beispiele

Die im Folgenden verlinkten Artikel sind alle in englisch, da vor allem aus den USA solche Case Studies kommen, während man das in Deutschland kaum findet.

USAToday.com
Website Redesign Einblicke und BeispieleDie Webdesign-Agentur Fi hat in ihrem Blog einen Artikel zum Redesign der USAToday-Website veröffentlicht.

Darin wird erklärt, wie die Agentur an dieses Projekt herangegangen ist, welche Analysen durchgeführt wurden und welche Strategien sich daraus ergeben haben.

Der Artikel gibt einen sehr guten Einblick in die strukturierte Vorgehensweise, die eben nicht damit beginnt, dass man sofort in Photoshop an einem neuen Layout bastelt.

Ein rund 15 Minuten langes Video ergänzt den interessanten Artikel.

Im Blog der Webdesign-Agentur finden sich weitere lesenswerte Redesign-Fallstudien.

8faces.com
Website Redesign Einblicke und BeispieleDas Print-Magazin “8 Faces” erscheint zweimal im Jahr und enthält jeweils 8 Interviews mit Designer aus verschiedenen Sparten. Dabei dreht es sich primär um Schriftarten.

Nun aber war die Website des Magazins Objekt eines Redesigns und davon berichtet eine Artikel auf tutsplus.com recht ausführlich.

Der Design-Prozess wird darin ausführlich beschrieben, von den ersten Ideen und Planung bis hin zur konkreten Umsetzung. Dabei wird sogar auf einzelne Code-Beispiele eingegangen.

Dies betrifft unter anderem die Anpassung der Shop-Lösung Shopify und den Einbau von responsive Images.

Werbung

nasa.gov
Website Redesign Einblicke und BeispieleDie NASA hat kürzlich ihre Website redesigned und dazu gibt es einen Artikel auf mashable.com.

Dabei hat man die Leser in den Redesign-Prozess mit einbezogen und einen besonderen Schwerpunkt auf Liveevents gelegt.

Der Verantwortliche bei der NASA kommt in dem Artikel ebenfalls zu Wort und so bekommt man einige interessante Einblicke in das wie und warum des neuen Designs.

Rein optisch finde ich es ja eher einen Rückschritt, aber Schönheit ist eben nicht alles.

elefintdesigns.com
Einen Artikel über das neue responsive Webdesign von elefintdesigns.com ist im Blog dieser Online-Agentur zu finden.

Dabei geht der Autor auf den Redesign-Prozess ein, beschreibt die Definition der Anforderungen und wie das Redesign dann praktisch ablief. Am Ende gibt es noch ein paar Tipps.

Leider fehlen dem Artikel ein paar Screenshots, um den Redesign-Prozess noch besser nachvollziehen zu können, aber die Einblicke unter dem spezielle Gesichtspunkt “Responsive Design” sind nicht uninteressant.

vanaqua.org
Bereits 1914 wurde das “American Institute of Graphic Arts” gegründet und mittlerweile beschäftigt man sich in diesem Design-Verband natürlich auch mit Webdesign.

Eine Case Study widmet sich dem Redesign der Vancouver Aquarium Website. Auch wenn das bereits 2011 war, gibt der Artikel interessante Einblicke in die Umsetzung und welche Herausforderungen zu bewältigen waren.

Es wird sogar das Budget genannt, was auch mal ganz interessant ist.

blender.org
Ein paar Erklärungen zur neuen Gestaltung der Website blender.org finden sich in diesem Artikel.

Dabei bekommt man kein fertiges Redesign zusehen, sondern Layout-Entwürfe, die vor allem die neue Grid-Struktur der Site zeigen und wie die Navigation in Zukunft organisiert sein soll.

Dazu gibt es ein paar schriftliche Ergänzungen. Das neue Design ist noch ein Work in Progress, aber die ersten Ansätze sind interessant.

Redesign Einblicke
Auf sixrevisions.com findet sich ein Artikel mit Beispielen für Website Redesigns und einigen ergänzenden Erläuterungen.

Zudem gibt es Tipps und Infos, wieso man überhaupt ein Redesign veranlassen sollte und auf was es dabei vor allem ankommt.

Die Beispiele sind gut und interessant und die jeweiligen Texte geben ein paar interessante Einblicke.

15 Redesign Beispiele
Seiten wie Bose, LinkedIn und einige weitere mehr oder weniger bekannte Sites und Blogs werden in diesem Artikel vorgestellt.

Dabei wird das alte Design dem neuen Design gegenüber gestellt und die Unterschiede kurz erläutert.

Ein paar interessante Einblicke gibt es in diesem Artikel, aber insgesamt sind die Ausführungen doch etwas knapp.

NYTimes.com
Einen kleinen Einblick in Desig-Änderungen an der Website nytimes.com finden sich auf dieser Seite.

Kurze Erläuterung geben Aufschluss darüber, was geändert wurde und warum. Allerdings ist das wirklich nur sehr kurz und man erfährt nichts über den eigentlichen Redesign Prozess.

15 weitere Beispiele
Gleich 15 Beispiele für ein gelungenes Website Redesign finden sich in einem Artikel auf designmodo.com.

Dort werden Vorher- und Nachher-Screenshots einiger Websites vorgestellt, so dass man sich ein gutes Bild von den Änderungen machen kann.

So finden sich dort z.B. Apple, CNN, TechCrunch, Mashable und mehr bekannte Sites.

Während der Vergleich zwischen alt und neu schon recht interessant ist, fehlen doch die tieferen Einblicke in den Redesign-Prozess.

Vorher und Nachher
Ebenfalls eine Gegenüberstellung von Vorher und Nachher-Screenshots hält die Site shoviwebsites.com bereit.

Das ist nicht uninteressant, geht aber nicht in die Tiefe und erlaubt keine tieferen Einblicke.

Weitere Praxis-Beispiele finden sich im Web oder z.B. als Präsentation bei Slideshare.

Eure Erfahrungen

Habt ihr bereits ein Website-Redesign Projekt umgesetzt?

Wenn ja, wie ist es gelaufen und wie seid ihr dabei vorgegangen? Gab es besondere Herausforderungen oder spezielle Erkenntnisse?

In einem demnächst hier erscheinenden Artikel werde ich Tipps zum Redesign einer Website geben und da würde ich gern auch eure Erfahrungen einfließen lassen.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Ganz spontan und herzlich:
    … und wann bekommt dieser Blog ein “Redesign”, eine Erfrischung, eine übersichtlichere Linie ?

    Gedanken, warum ich, Autodidakt fortgeschrittenen Alters, mit gewisser Regelmäßigkeit auf dieses Gebilde schaue und was ich dabei empfinde, es sind nicht nur positive Empfindungen, folgen, wenn ich mal wieder etwas Zeit habe …
    Dankeschön.

  2. meint

    Wir haben kürzlich testweise bei einigen Projekten das Landingpage-Theme gegen ein Afiliate-Theme eingetauscht, welches eher wie ein Shop aussah. Der Effekt war jedoch eher schlecht, die Klickzahlen gingen total zurück, sowohl Adsense als auch Amazon fielen deutlich schlechter aus, obwohl das Theme meiner Meinung nach optisch deutlich ansprechender war.

    Ich würde jedem, der einen Relaunch vollziehen will empfehlen, sich die Usersignals vorher und nachher genau anzuschauen und entsprechend zu handeln, bevor Google die Usersignal zum Nachteil wertet. Wir sind bei dem angesprochenen Projekt nun auch erstmal auf das vorherige Theme zurück.

  3. meint

    Also mein Webseiten Projekt fototuning.at war lange ein einziges Redesign! Da es mein erstes online Projekt ist und ich dementsprechend blauäugig an den Start gegangen bin- war das Design angangs einfach ein graus! nach langem herumbasteln, ist das Design jetzt zumindest akzeptabel wie ich finde! Ein komplettes Redesign werde ich so schnell nicht mehr vornehmen, sondern mich mehr auf die Inhalte konzentrieren! Lediglich die Startseite wird in den nächsten Wochen ein wenig adaptiert werden…

    Grüße aus Österreich!

  4. meint

    Ein Redesign ist gerade in der heutigen Zeit wichtig, da 85% der User von mobilen Endgeräten online gehen. Wer da eine nicht optimierte Seite am Bein hat, dem werden dieselben ganz schnell ziemlich schwer und ein mithalten bezüglich wettbewerbern wird schwer.

    TOP ARTIKEL!! Sehr interessante Fakten :)

  5. maki meint

    Hallo Peer,

    nimm doch bitte unten links aus dem Teil “über mich” noch das s/w Foto raus und tausch es gegen ein farbiges :) (hast du ja oben rechts auch gemacht)

    s/w Fotos sind immer so, … bedrückend :)
    eigentlich sollte sowas nur in der Kunst verwendet werden und bei verstorbenen Fotos (bzw. Fotos aus ur-zeiten hehe ).

  6. meint

    Hi Peer,

    danke für den Beitrag!

    Habe eigentlich vor kurzem mein Redesign gelauncht. Ich habe das Design im Hinblick auf Content und Opt-in Formular gestaltet. Hat funktioniert, bessere Ergebnisse und ein schöneres Layout!

    Ich bin ein Fan von der Hauruck-Methode. Einfach einsetzen und schauen was passiert. Mir ist keine wirklich gute Methode bekannt wie man ein WordPress Theme vernünftig splittesten kann. Dir?

    Gruß
    Vladislav

  7. meint

    ein sehr Interessanter Artikel, ich persönlich würde es vermeiden Designe meiner Seite zu ändern, weil es kann sein, dass die Besucher den neuen Designe nicht mehr mögen und bekommt man dann einen schlechte konversationsrate :)

  8. meint

    Meine Erfahrungen in den letzten Jahren haben eindeutig gezeigt, dass man ausgerichtet an zuvor definierten Zielen, mit einem Facelift bzw. einer sukzessiven Optimierung wesentlich besser fährt, als mit einen Relaunch. Ausnahmen bilden natürlich Dinge wie ein neues Corporate Design oder einer Neupositionierung einer Marke.

Werbung