Optimierungstipps für die Google Produktsuche – Teil 2

Im 2. und letzten Teil der kleinen Artikelserie über die neue Google Produktsuche gibt es viele Optimierungstipps. Der Autor Bernhard Heß zeigt sehr genau, wie man die Datenfelder optimal nutzen kann.

Wie bereits erwähnt ist die Verbesserung der Auffindbarkeit in der Google Produktsuche extrem lohnenswert, weil hier gegen eine viel geringere Mitbewerberdichte angegangen wird und der Lohn der Mühe die Einblendung der Produkte zwischen die organischen Ergebnisse ist.

Trotzdem nutzen laut einer aktuellen Internetstudie derzeit nur ein Drittel aller Onlinehändler das kostenlose Angebot – nahezu alle haben das Ziel, im organischen Ranking auf vordere Positionen zu landen. Die Vernachlässigung dieses Marketing-Instruments ist für mich immer noch ein eindeutiges Zeichen dafür, dass sich viele Betreiber von Shops nicht oder nur unzureichend mit den Diensten von Google auskennen.

Jedoch bleibt auch bei einigen Bestückern der Produktsuche zu resümieren, dass nach oben hin noch ein gewaltiges Verbesserungspotenzial offen ist.

(zu “Optimierungstipps für die Google Produktsuche Teil 1“)
[Weiterlesen…]

Werbung

Optimierungstipps für die Google Produktsuche – Teil 1

Optimierungstipps für die Google ProduktsucheEiner der kostenlosen Dienste, die durch Google® bereitgestellt werden ist die Google Produktsuche. Sie ermöglicht es Händlern, die zum Verkauf angebotenen Produkte kostenlos zu listen, sie werden im Rahmen einer Such- und Vergleichsfunktion gemeinsam mit den Geboten anderer Onlinehändler präsentiert.

Dabei ist die Google Produktsuche nicht als Shop zu verstehen, es handelt sich lediglich um eine Sammlung mit Verweisen zu den Produktseiten der teilnehmenden Händler. Die Listung der eigenen Produkte ist für Händler kostenlos und wird von Google durch neben den Produkt-Ergebnissen eingeblendete Adwords-Werbeanzeigen finanziert.

Im Rahmen dieses Gastartikels soll ein Überblick gegeben werden, wie Artikeldaten optimal aufbereitet und übergeben werden oder vorhandene Datenfeeds optimiert werden können, um eine möglichst hohe Relevanz im Ranking-Algorithmus der Produktsuchmaschine zu liefern und somit mit den eigenen Artikeln an vorderen Stellen der Ergebnislisten zu erscheinen.
[Weiterlesen…]

Reseller Magazin – 100 Seiten eCommerce

Reseller Magazin - 100 Seiten eCommerceHierbei handelt es sich um einen bezahlten Artikel.
Dafür wurde vom Kunden nur das Thema vorgegeben, aber keine positive Meinung oder inhaltliche Aussage erkauft.

Heute stelle ich ein Fachmagazin vor, welches sich ganz um den eCommerce dreht.

Online-Shops sind bei weitem nicht so sexy wie andere Web-Themen, aber dabei handelt es sich um einen der wenigen Internet-Bereiche, der von Beginn an am konkreten Erfolg gemessen wurde.

Ganz anders als viele andere Trends im Web.
[Weiterlesen…]

Content kaufen – Interview mit Marius Ahlers

Content kaufen - Interview mit Marius AhlersDas Thema “Texte einkaufen” haben ich hier im Blog ja schon mehrmals behandelt.

Seit geraumer Zeit gibt es mit content.de einen weiteren deutschen Anbieter in dieser Branche.

Und da Konkurrenz das Geschäft belebt, habe ich Marius Ahlers, Geschäftsführer von content.de, zu einem Interview gebeten.

Darin geht es es unter anderem darum, welche Leistungen angeboten werden und wie man sich von der Konkurrenz unterscheidet.
[Weiterlesen…]

Weinhandel im Internet – Rückblick, aktuelle Situation und Tipps

Im heutigen Gastartikel von Torsten Schneider geht es um einen ausführlichen Blick in den Weinhandel im Internet. Der Autor ist seit Ende 1998 geschäftsführender Gesellschafter des Weinhandels Weisbrod & Bath. Dort ist er vor allem für den Bereich Internet verantwortlich.

Daneben betreibt er auch weitere Internet-Portale und betreut über seine Web-Agentur verschiedene Online-Shops aus anderen Branchen hinsichtlich Technik und Suchmaschinenoptimierung. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen, neben dem Wein, auf Magento und TYPO3.

Wie in vielen anderen Branchen herrschte zu Beginn des Online-Weinhandels eine wahre Goldgräberstimmung. Das galt nicht nur für die Händler, sondern auch für Banken, Versanddienstleister und sonstige umgebende Branchen.

Die Margen waren gut – sie lagen oftmals bei einem Netto-Aufschlag von 90-100%. Die Versanddienstleister waren zu sehr guten Konditionen bereit, sobald ein neuer “Online”(das Zauberwort) -Shop an den Start gehen wollte. Initialdarlehen (zumindest in kleinem Umfang) wurden in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre von Banken für die Starter im Online-Bereich viel leichter gewährt, als für die klassischen Offline-Händler.

Auch wenn einige der Pioniere der damaligen Zeit sich heute noch am Markt befinden, zu nennen sind hier zum Beispiel Inter-Wein, Avinos und Weinhandel Weisbrod & Bath, so stellten sich schon bald die Probleme heraus, die beim Online-Weinhandel ganz andere waren (und sind) als in vielen anderen Branchen.
[Weiterlesen…]

Website Boosting #08 – Google Einblicke, Online-Shop-Erpresser und mehr

Der Lesestoff geht mir einfach nicht aus.

Da bin ich ja schon richtig dankbar, dass viele Magazine nur alle 2 oder 3 Monate erscheinen.

Das Website Boosting Magazin erscheint alle 2 Monate und die neue Ausgabe liegt nun auch schon wieder eine ganze Weile hier bei mir.

Natürlich habe ich darin schon viel gelesen und möchte das Heft deshalb heute besprechen.
[Weiterlesen…]

Online-Shop mit Leidenschaft – Der Zuckerbäcker im Interview

Online-Shop kreativ - Der Zuckerbäcker im InterviewOnline-Shops sind selten wirklich aufregend oder kreativ. In der Regel ähneln sie wie ein Ei dem anderen.

Dass dies nicht so sein muss, zeigt der Shop “Der Zuckerbäcker”. Mit Christopher Pfahl, Geschäftsführer des Shops, konnte ich ein interessantes Interview führen.

Dabei stellt er das Konzept seines Online-Shops vor und man erfährt viel über den kreativen Ansatz, den er in seinem Shop verfolgt.

Shop-Betreiber finden hier eine Menge Dinge, über die es sich nachzudenken lohnt.
[Weiterlesen…]