Wie aufdringlich darf oder muss Werbung sein?

Ich habe schon lange nicht mehr an einer Blogparade teilgenommen.

Und da es gerade leider keine passende aktive Blogparade gibt, nehme ich an einer teil, die schon beendet sein dürfte.

Das Thema lautete “Wie aufdringlich darf Werbung in Webseiten sein?“.

Ich habe das mal leicht abgewandelt und stelle die Frage wie folgt: “Wie aufdringlich darf oder muss Werbung sein?”

Ich schaue mir die Frage sowohl aus Sicht eines Unternehmers an, der Kunden gewinnen will, als auch aus Sicht eines Website-Betreibers, der Werbeschaltungen auf seinen Seiten erlaubt.
[Weiterlesen…]

Werbung

Weinhandel im Internet – Rückblick, aktuelle Situation und Tipps

Im heutigen Gastartikel von Torsten Schneider geht es um einen ausführlichen Blick in den Weinhandel im Internet. Der Autor ist seit Ende 1998 geschäftsführender Gesellschafter des Weinhandels Weisbrod & Bath. Dort ist er vor allem für den Bereich Internet verantwortlich.

Daneben betreibt er auch weitere Internet-Portale und betreut über seine Web-Agentur verschiedene Online-Shops aus anderen Branchen hinsichtlich Technik und Suchmaschinenoptimierung. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen, neben dem Wein, auf Magento und TYPO3.

Wie in vielen anderen Branchen herrschte zu Beginn des Online-Weinhandels eine wahre Goldgräberstimmung. Das galt nicht nur für die Händler, sondern auch für Banken, Versanddienstleister und sonstige umgebende Branchen.

Die Margen waren gut – sie lagen oftmals bei einem Netto-Aufschlag von 90-100%. Die Versanddienstleister waren zu sehr guten Konditionen bereit, sobald ein neuer “Online”(das Zauberwort) -Shop an den Start gehen wollte. Initialdarlehen (zumindest in kleinem Umfang) wurden in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre von Banken für die Starter im Online-Bereich viel leichter gewährt, als für die klassischen Offline-Händler.

Auch wenn einige der Pioniere der damaligen Zeit sich heute noch am Markt befinden, zu nennen sind hier zum Beispiel Inter-Wein, Avinos und Weinhandel Weisbrod & Bath, so stellten sich schon bald die Probleme heraus, die beim Online-Weinhandel ganz andere waren (und sind) als in vielen anderen Branchen.
[Weiterlesen…]

Regionale Flyerverteilung automatisieren

Hierbei handelt es sich um einen bezahlten Artikel.
Dafür wurde vom Kunden nur das Thema vorgegeben, aber keine positive Meinung oder inhaltliche Aussage erkauft.

Wer ein regionales Business für Endkunden hat, der kennt das Problem. Man möchte ein neues Angebot bewerben, aber die Schaltung von Werbung in Tageszeitungen ist relativ ungenau und nicht gerade billig.

Wer einen Flyer in eine Tageszeitung oder ein Wochenendblatt beilegen möchte, bezahlt noch mehr.

Doch die Alternative, selber herum zu fahren und Flyer in den Briefkästen zu verteilen ist auch nicht gerade verlockend. Die Benzinkosten und vor allem die Zeit, die dabei drauf geht, machen die Sache ebenfalls recht teuer.

Deshalb fand ich den Service prospega.de sehr interessant und habe ihn mal genauer angeschaut.
[Weiterlesen…]

InText-Werbung als Einnahmen-Alternative – Interview mit Adiro

In-Text-Werbung von Adiro - InterviewIn-Text-Werbung ist eine Werbeform, die ich auf immer mehr Websites und Blogs sehen.

Ich bin da zwar etwas skeptisch, aber zumindest ist diese Werbeform als solches auch erkennbar und damit grundsätzlich natürlich Okay.

Und da Webmaster und Blogger ja immer auf der Suche nach neuen Einnahmequellen sind, habe ich mich mit Adiro* in Verbindung gesetzt und mit diesem Anbieter von InText-Werbung ein interessantes Interview geführt.

Adiro habe ich übrigens auch schon in meinem Artikel “AdSense Alternativen – CPC in Deutschland” kurz vorgestellt.

Mehr Infos gibt es nun im Interview mit dem Adiro-Geschäftsführer Fabian Burgey.
[Weiterlesen…]

Online Motor Deutschland – Sinnvolle Initiative für den Mittelstand?

Mit “Online Motor Deutschland” hat Google eine Initiative ins Leben gerufen, mit der man den deutschen Mittelstand stärker als bisher ins Internet bringen will.

Was sich genau dahinter verbirgt und welche Aktionen und Vorteile Google (und die beteiligten Partner) Unternehmen damit anbietet, will ich mir in diesem Artikel genauer anschauen.

Zudem stelle ich mir die Frage, was Google damit vielleicht wirklich bezweckt.
[Weiterlesen…]

Tipps für die Schaltung eigener Bannerwerbung

Jan Moritz Gause schrieb 2009 seine Diplomarbeit über Bannerwerbung im Internet bei der Deutschen Telekom, arbeitet seitdem freiberuflich im Internet und bloggt regelmäßig zum Thema Internetwerbung.

Selbständige und Freiberufler, die hauptsächlich im Internet arbeiten bzw. dort ihre Dienstleistungen anbieten, können neben Textanzeigen wie Google AdWords auch eigene Bannerwerbung schalten.

Heutzutage ist es ja nicht mehr all zu schwierig, eigene Banner auf themenrelevanten Seiten über ein Werbenetzwerk wie Google AdWords, AdScale oder anderen zu schalten.

Eine andere Möglichkeit ist die der Direktwerbung wie sie Peer hier in seinem Blog auch bevorzugt einsetzt.

Doch welche Vor- und Nachteile hat Bannerwerbung, welche Ziele können kann man damit erreichen, welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Selbständige und Freiberufler, welche Formate können eingesetzt werden und was ist noch zu beachten?
[Weiterlesen…]