Verträge und Recht – Teil 16. Schritt für Schritt in die Selbständigkeit im Netz

Heute kommen wir zum einem Thema, welches neben den Steuern sicher zu den unbeliebtesten von Existenzgründern und Selbstständigen gehört.

Es geht um das Thema Recht im allgemeinen und Dinge wie Angebote, Verträge, AGBs, Internet-Recht im Besonderen.

Natürlich kann ich in einem Artikel nicht alle diese Themen umfassend behandeln und jeden Sonderfall erläutern.

Aber ich möchte mit einem Überblick und eigenen Erfahrungen und Beispielen dafür sensibilisieren, wie wichtig das Thema ist.

< < Teil 15 - Vermarktung
[Übersicht der Artikel-Serie “
Schritt für Schritt in die Selbständigkeit im Netz“]
[Weiterlesen…]

Werbung

Fehler beim eMail-Rechnungsversand – Angaben, digitale Signatur, Archivierung

In diesem Artikel geht es um typische Fehlerquellen beim Rechnungsversand und welche Pflichten und Möglichkeiten sich hinter den Paragraphen im Gesetz verbergen.

Am 23.9.2011 hat der Bundesrat dem Steuervereinfachungsgesetz zugestimmt.

Die Pflicht zur digitalen Signatur beim online Rechnungsversand entfällt. Gut so, denn der Trend Rechnungen online zu schreiben setzt sich langsam aber sicher durch. Immer mehr Selbstständige verschicken Ihre Rechnungen per E-Mail.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Versand per E-Mail geht wesentlich schneller und ist im Vergleich zum Postversand auch deutlich günstiger. Auch wenn durch die neue Gesetzgebung vieles einfacher wird, werden trotzdem häufig Fehler gemacht, meist unbewusst und unabsichtlich.
[Weiterlesen…]

Google Analytics offiziell datenschutzkonform!

Google Analytics ist nun datenschutzkonform nutzbar!Das Thema Google Analytics und Datenschutz hat vor einer Weile hohe Wellen geschlagen.

Von einer neuen Abmahnwelle war da schon die Rede, was aber sicherlich übertrieben war. Trotzdem haben einige Website- und Blog-Betreiber vorsichtshalber den Analytics-Code schon mal entfernt.

Nun hat es aber offenbar die Wende gegeben. Google Analytics wurde von Datenschützern unter bestimmten Bedingungen für datenschutzkonform erklärt.
[Weiterlesen…]

Facebook aus der Schußlinie?!

Facebook stand in den letzten Wochen stark unter Druck.

Zar gab es auch schon vorher immer wieder Kritik am Datenschutz des sozialen Riesen, aber mit dem Vorstoß des ULD hat man nicht nur Facebook, sondern auch allen Nutzern von Facebook Buttons und Fanpages die Knarre auf die Brust gesetzt.

Nun scheint die Situation erstmal etwas entschärft wurden zu sein.
[Weiterlesen…]

GEZ-Gebühren im Büro

GEZ-Gebühren im BüroDie GEZ ist immer mal wieder in den Schlagzeilen und macht sich dadurch auch nicht unbedingt beliebter.

Das haben in der Vergangenheit nicht nur normale Bürger zu spüren bekommen, sondern auch Selbständige.

Dass die Mühlen der Justiz langsam mahlen hat sich nun mal wieder gezeigt, als das Bundesverwaltungsgericht nach vielen Instanzen nun ein Urteil gefällt hat, welches Selbständige und Freiberufler mit einem Homeoffice freuen dürfte.
[Weiterlesen…]

Facebook und der Datenschutz

Und wieder ein Sommerlochthema?!

Während es in den letzten Jahren eigentlich nur um Google Analytics und dessen Datenschutz-Probleme ging, haben die Datenschützer vom Unabhängigen Landezentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein nun ein neues Zielobjekt gefunden.

Man hat in einer Erklärung alle Webseiten-Betreiber in Schleswig-Holstein aufgefordert, die Nutzung von Facebook in ihren Seiten einzustellen.

Um was es genau geht und welche Strafen dies evtl. nach sich ziehen kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.
[Weiterlesen…]

Befristete Beschäftigungen – Tipps für Gründer

Arno Schrader ist als selbständiger Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht sehr häufig im Internet unterwegs. Er betreut u.a. social networks für juristische Dienstleister.

Haben Sie sich selbständig gemacht und nun benötigen Sie Hilfe? Wollen Sie jemanden einstellen, der Ihnen unter die Arme greift oder wenigstens Unwichtiges oder Verwaltungskram erledigt?

Mein Tipp aus leidvoller Erfahrung: Stellen Sie nur und ausschließlich jemanden befristet ein.
Der Abschluss eines befristeten Arbeitsverhältnisses kann für Sie entscheidende Vorteile haben. Sie sollten deshalb stets vor jeder Einstellung prüfen, ob Sie den Arbeitsvertrag befristet abschließen können.

Er endet dann, ohne dass Sie eine Kündigung aussprechen müssen.
[Weiterlesen…]