Sportsponsoring als Marketingkanal für regionale Unternehmen

Im heutigen Gastartikel von Enrico geht es um eine Marketingmaßnahme, die in Zeiten von Google, Facebook und Co. nicht übersehen werden sollte.

Sportsponsoring bietet gute Möglichkeiten für regionales Marketing und Imagepflege. Und man kann und sollte dies auch im Internet nutzen.

In den letzten Jahren drehten sich Marketingtrends vornehmlich um das Internet. Vor wenigen Jahren war Google ganz groß angesagt. Suchmaschinenoptmierung und bezahlte Google Anzeigen (Adwords) waren quasi absolutes Pflichtprogramm für jedes Unternehmen. Vor kurzem war es mit Twitter ein großes soziales Netzwerk, das man unbedingt nutzen musste und aktuell dreht sich alles um Facebook.

Das ist auch alles völlig in Ordnung, schließlich bietet das Internet mit seinen fast unzähligen Facetten ebenso viele Möglichkeiten Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. Bei all dem Hype um die Onlinewerbung und -vermarktung bleibt bei so manchem allerdings der Rest auf der Strecke.

Viele Unternehmen sparen drastisch an klassischen Marketingmaßnahmen und setzen vermehrt auf das Internet. Daraus ergibt sich aber in eben diesen klassischen Kanälen eine Minderauslastung was wiederum zu einem Preisverfall führt – eine Chance für Andere!
[Weiterlesen…]

Werbung

Schritt für Schritt in die Selbständigkeit im Netz – 4a. Existenzgründung als …

Im 4. Teil meiner Artikelserie zum Start in die Selbständigkeit geht es um die Ausgangssituation der Existenzgründer.

Denn es macht einen Unterschied, ob man als Schüler, Student oder während der Arbeitslosigkeit (ALG I und II) gründet. Zumindest gibt es einige Dinge zu beachten, die von denen einer “normalen” Existenzgründung abweichen.

Da das Thema doch umfangreicher war als erwartet, geht es in diesem Teil 4a um die Existenzgründung als Schüler, Student und Arbeitsloser.
In Teil 4b beschäftige ich mich dann mit dem Sonderfall der nebenberuflichen Selbständigkeit.

< < 3. Teil - Planung, Ziele und der Businessplan
Teil 4b –
Nebenberuflich selbständig >>
[Übersicht der Artikel-Serie “Schritt für Schritt in die Selbständigkeit im Netz“]
[Weiterlesen…]

Wie wichtig ist das Geld beim Bloggen?

Meist nehme ich mit meinem Blog Blogprojekt.de am Webmaster Friday teil.

Doch diesmal geht es um das liebe Geld und da ist dieser Blog hier besser geeignet.

Die Frage lautet heute:
Wie wichtig ist Geld – viel Geld?“.

Das kann man natürlich auf das Bloggen beziehen und welche Folgen und Probleme es mit sich bringt, wenn man mit seinem Blog Geld verdienen will.

Man kann es aber sicher auch generell auf die Selbständigkeit beziehen. Wie wichtig ist das Geld und wo zieht man die Grenze?
[Weiterlesen…]

Tricks der Mitarbeiterführung – 2. Motivation und Kommunikation

Im heutigen 2. Teil des Gastartikels von Sascha Ballach geht es um den Umgang mit den eigenen Mitarbeiter, die Motivation der Mitarbeiter und die Kommunikation.

Sascha Ballach ist seit vielen Jahren NLP-Trainer und betreibt einen Blog zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Er coacht Unternehmer und Unternehmensgründer und hilft ihnen ihr Unternehmen noch erfolgreicher zu machen. Dabei setzt er nicht immer konventionelle Methoden ein, was zählt ist was funktioniert. Dieses Thema hat er auch mit seinem Buch “Raus aus Deiner Komfortzone” aufgegriffen.

In der Mitarbeiterführung verfolge ich den Ansatz, dass ich und mein Verhalten das Entscheidene sind.

Eine Freundin von mir arbeitet in einem großen Telekommunikationsunternehmen. Sie wurde dort beauftragt eine neue Abteilung zu etablieren. Dafür konnte sie sich teilweise Mitarbeiter aussuchen, aber teilweise wurden ihr auch Mitarbeiter zugeschoben, die in ihren Abteilungen eher nicht gern gesehen waren. Darüber hätte sie sich ärgern können, hat sie aber nicht. Sie hat das Potential dieser Mitarbeiter gesucht und gefunden. Inzwischen gehören diese Mitarbeiter mit zu den Besten und die ehemaligen Abteilungen hätten sie gerne zurück.

Meistens ist also nicht der Mitarbeiter, sondern seine Führungskraft das Problem, in diesem Falle Du. Das Schöne ist, an Dir kannst Du viel einfacher arbeiten als an Deinen Mitarbeitern. Du kannst Dich jederzeit verändern, wenn Du Dich dafür entscheidest. Es sind nur ein paar kleine Punkte, die Dir bewusst sein sollten, um große Veränderungen zu bewirken.

[zu Teil 1 der Artikelserie: Wahl der richtigen Mitarbeiter]
[Weiterlesen…]