Lohnt sich für Selbständige ein Büro für den Kundenkontakt?

Mit dem Aufbau einer Selbständigkeit sind viele Belastungen verbunden, die sich im Wesentlichen immer wieder auf Geld und Zeit reduzieren lassen. Nicht umsonst gilt die Gleichung “Zeit = Geld”.

So sind im Rahmen einer Gründung wichtige Entscheidungen zu treffen, welche immer entweder einen Einsatz von Zeit, Geld oder einer Mischung aus beidem führen.

Nicht anders ist es mit dem Kundenkontakt, dem in fast jeder Art von Selbständigkeit eine große Bedeutung beikommt. Im Wesentlichen stellt sich die Frage, wie der Kundenkontakt am besten auszugestalten ist, um ein Maximum an Einnahmen bei möglichst geringem Aufwand zu erzielen.

Da steht in vielen Branchen die Entscheidung an, ob es sich lohnt, ein Büro für den Kontakt mit Kunden einzurichten. Gerne möchte ich Euch zu diesem Thema ein paar Überlegungen mit auf den Weg geben, wenn die Gründung einer Selbständigkeit ansteht.
[Weiterlesen…]

Werbung

5 Finanztipps für Selbstständige & Freelancer – Liquiditätsengpässe vermeiden

Liquidität ist für jede Unternehmung überlebenswichtig. Finanzielle Engpässe aufgrund von langen Zahlungszielen und schleppender Zahlungsmoral müssen mitunter überbrückt werden.

Auch in Zeiten mit wenigen Aufträgen müssen die Unterhalts- und alle laufenden Kosten gedeckt werden.

Im Folgenden finden Sie Tipps für eine erfolgreiche Finanzplanung.
[Weiterlesen…]

Wer scheitert ist ein Verlierer?! Wie man damit umgeht und warum es wichtig ist!

Zumindest in Deutschland kann man das Gefühl bekommen, dass man als Selbständiger oder Unternehmer nicht scheitern darf, sonst ist man gebrandmarkt.

Doch ist es wirklich so schlimm, wenn man scheitert und wie geht man damit am besten um?

In diesem Artikel gehe ich auf das Thema Scheitern ein und schildere auch eigene Erfahrungen.

Natürlich freue ich mich auch auf euer Feedback.
[Weiterlesen…]

So arbeitest du papierlos und von unterwegs – Tools, Services und Tipps für das Digitale Büro

Was gehört alles zu einem herkömmlichen Büro? Schreibtisch, Telefon, Drucker, Aktenordner und stapelweise Papierunterlagen.

Ich bin davon überzeugt, dass die meisten Selbständigen, die Dienstleistungen im Internet erbringen, kein festes Büro benötigen. Selbst Unternehmer, die mit physischen Produkten handeln, können durch Bestandteile des digitalen Büros nicht nur viel Papier, sondern vor allem Kosten einsparen.

Eine Vierteltonne Papier verbraucht der Durchschnittsdeutsche jährlich. Der Umweltaspekt sollte also schon Motivation genug sein, um das digitale Büro umzusetzen. Wenn das nicht reicht, dann halte dir die möglichen Kosteneinsparungen für Miete und Ausstattung sowie die erhöhte Flexibilität eines mobilen Büros vor Augen.

Mein Büro besteht seit drei Jahren aus Laptop und Smartphone. Das ist alles was ich brauche, um von jedem beliebigen Ort der Welt aus zu arbeiten. In diesem Artikel möchte ich dich dazu motivieren, selbst den Großteil deines Büros zu digitalisieren und die damit kommenden Vorteile zu nutzen.
[Weiterlesen…]

Crowdsourcing und Roboterjournalismus – Entwicklung, Probleme und Tipps

Das Thema Crowdsourcing hat die deutsche Arbeitslandschaft in den letzten Monaten ständig bewegt: Ob auf dem Hamburger IT-Gipfel Ende Oktober 2014 oder – im Nachzug hierzu – durch die Äußerungen von Verdi-Chef Frank Bsirske, der 2015 zum Jahr der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter ausgerufen hat und vor einer digitalen Prekarisierung warnt. Bsirske sieht beim Crowdsourcing die Gefahr, dass „Solo-Selbstständige“ um Aufträge konkurrieren, aber lediglich die attraktivsten honoriert würden. Für Rente und Auftragslosigkeit könnten die Selbstständigen nicht vorsorgen.

Die Frage, die sich stellt, ist aber weniger ob Veränderungen der Arbeitswelt eintreten, sondern wie und wann sie eintreten und was sie bewirken. Gerade bei jungen Branchen wie dem Crowdsourcing gilt es die gesamttechnische Entwicklung zu betrachten. Hier ist zu beobachten, wie der Roboterjournalismus, also das automatisierte Verfassen von Texten und Grafiken, immer mehr Bereiche beeinflusst. Entsteht hieraus eine Gefahr für Crowdsourcer?
[Weiterlesen…]

Heimarbeit als Mutter oder Vater – So kann es funktionieren

Als Freiberufler von Zuhause arbeiten ist eine tolle Sache. Was lockt ist freie Zeiteinteilung, Selbstbestimmung über Auftragsannahmen und eine Flexibilität, die wohl nur die Selbständigkeit bietet.

Über Schattenseiten sprechen viele Freiberufler oft nur ungern: Kleine Honorare, hoher Organisationsaufwand und keine kollegiale Unterstützung, falls etwas schiefgeht. Kann es dennoch funktionieren?

In diesem Beitrag möchte ich hilfreiche Tipps zur Organisation und einige persönliche Erfahrungen teilen.
[Weiterlesen…]