Niedrige Conversionrate, Eigene Buttons, Bilder … Antworten vom Amazon PartnerNet Teil 3

Niedrige Conversionrate, Eigene Buttons, Bilder ... Antworten vom Amazon PartnerNet Teil 3Das Amazon PartnerNet ist sehr beliebt, aber immer wieder erreichen mich Fragen von Affiliates rund um dieses Partnerprogramm.

Deshalb habe ich mal wieder einige Fragen an das Amazon PartnerNet-Team gesendet und die Antworten bekommen.

Im Folgenden geht es unter anderem um die Frage, ob eine niedrige Conversion Rate zu einem Rauswurf beim Amazon PartnerNet führen kann.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Stellt eure Fragen an das Amazon PartnerNet Team

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Da ich ganz gute Kontakte zum Amazon PartnerNet Team habe, leite ich Fragen von Lesern meines Blogs dorthin weiter und veröffentliche hier dann die offiziellen Antworten.

Da es nun mehr Mitarbeiter im PartnerNet Team gibt, wird das in Zukunft sicher auch deutlich schneller gehen.

Also hinterlasst hier in den Kommentaren eure Fragen rund um das Amazon Partnerprogramm. Aber schaut euch vorher die bereits beantworteten Fragen an:

Fragen und Antworten zum Amazon Partnerprogramm

Wird man bei einer Conversionrate von unter 1% irgendwann aus dem Partnerprogramm geworfen?

Antwort:
Nein. Wir schauen uns regelmässig manuell Partner an, die hinsichtlich der Kennzahlen von der üblichen Bandbreite abweichen. Hierzu zählt auch die Conversionrate. Wenn sich eine niedrige Conversionrate aber plausibel erklären lässt, wird ein Partnerkonto nicht geschlossen.


Welche Produkt-Bilder darf ich übernehmen? Alle, die in API angeboten werden oder auch andere, die auf der Produktseite zusätzlich vorkommen?

Antwort:
Bei Bildern bitte nur diese übernehmen, die über die API angeboten werden. Es ist hier allerdings vor allem wichtig, dass die Bilder aktuell gehalten werden. Wenn Amazon ein Bild löscht, dann muss dieses innerhalb von 24 Stunden auch von der Seite des Partners entfernt sein. Da dies nur über eine automatische Lösung sinnvoll darstellbar ist, empfehlen wir ein WordPress Plugin Deiner Wahl für die Produktdarstellung.


Wann werden die Amazon-Affiliate-Widgets überarbeitet, die aktuell noch auf Flash-Basis sind?

Antwort:
Für diese veralteten Widgets haben wir keine Pläne. Wir empfehlen eher den Einsatz von Plugins. Es gibt ausreichend gute Lösungen von diversen Anbietern.

Was haltet ihr vom offiziellen Amazon-Affiliate-Plugin?

Ergebnis anschauen


Darf man einen eigenen Button, z.B. mittels CSS, gestalten, der so aussieht wie der Amazon-Button? Viele Plugins bieten ja solche eigenen Buttons zur Verlinkung auf Amazon an.

Antwort:
Ja, solange es klar ist, dass bei einem Klick der Link zu Amazon führt. Wer „Preis prüfen“ oder ähnliche Button nutzt, der macht dem Nutzer nicht klar, dass der Klick zu Amazon führt. Dies verstösst gegen unsere Richtlinien. „Preis bei Amazon prüfen“ ist jedoch eine gute Beschriftung. Das ausgeschriebene Amazon kann auch durch das kleine Amazon Symbol ersetzt werden.


Wird es in Zukunft weitere Button-Varianten von Amazon geben? Z.B. „Bei Amazon ansehen“, „Preis bei Amazon ansehen“, „Produktbeschreibung bei Amazon durchlesen“…

Antwort:
Wir gehen eigentlich davon aus, dass Partner solche Button selber bauen können oder ein Tools von Drittanbietern nutzen. Für unser WordPress Plugin planen wir weitere Templates – hier können die Button ohnehin bereits selber angepasst werden.

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Erfolgreiches E-Mail Marketing als Affiliate nutzen In diesem umfangreichen Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie du dir eine eigene Liste aufbaust und gewinnbringende E-Mail-Kampagnen erstellst.
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreichen Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de

Ihr könnt weiter Fragen stellen

Die Antworten waren diesmal kurz und knackig, was ich aber eher als positiv empfinde, als wenn ewig lang um den heißen Brei herumgeredet wird.

Auf jeden Fall freue ich mich über weitere Fragen eurerseites, die ich an das Amazon PartnerNet Team weiterreichen kann.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

12 Gedanken zu „Niedrige Conversionrate, Eigene Buttons, Bilder … Antworten vom Amazon PartnerNet Teil 3“

  1. Moin,
    hat jemand eine Idee wie sich Alexa (Echo) auf die Provision auswirken wird?
    Kunde informiert sich auf meinen Nischenseiten, geht dann aber seiner Gewohnheit nach und bestellt bequem via Alexa.
    Kommt da auf klassische Affilates das “Problem des stationären Einzelhandels” zu?
    Kd. informiert sich vor Ort, bestellt aber auf anderem Wege, Umsatz und Provision sind futsch.

    Antworten
  2. Hi Peer,

    eine wirklich tolle Artikelidee. Ich bin bisher noch nicht auf die Idee gekommen, meine Fragen an das AMZ Support-Team zu geben. Daher finde ich diesen Artikel/ diese Serie sehr interessant. Vor allem klärt er einige Fragestellungen auf, die mit den unterschiedlichsten Gerüchten in Foren, Facebookgruppen etc. diskutiert werden.

    Viele Grüße, René

    Antworten
  3. Sorry, aber die Leute bei Amazon sollten sich mal einig werden, sonst sind alle Aussagen bezüglich des Partnerprogramms nämlich wertlos und lächerlich.

    Mal davon abgesehen, dass es dutzende Seiten gibt die generische Button-Namen und Beschriftungen verwenden, hieß es doch immer nur der Link darf nicht maskiert werden. Wenn ich im Text also “hier klicken” oder “hier klicken zum kaufen” verwende, war das okay für Amazon. Oder aber man verlinkt das Produkt beim Namen bzw. nennt den Button “Kaufen”. Alles war immer okay so.

    Und jetzt plötzlich soll überall “kaufen bei AMAZON” vorhanden sein? Was soll der Mist? Alleine die Länge des Buttons ist mit dem ausgeschriebenen Amazon schon Blödsinn. Ich nenne jetzt hier keine Beispiele, aber nahezu keine Seite setzt das so um. Ist auch nicht möglich und weder bei Buttons, noch bei Textlinks besonders sinnvoll.

    Antworten
  4. Aus SEO Gründen ist es schade, dass man die Bilder praktikabelerweise nur extern einbinden kann. Zu Groß ist doch die Gefahr, das man die Bilder nicht in 24 Std. gelöscht bekommt.

    Aber nachvollziehbar ist es ja irgendwie schon.

    Antworten
  5. Peer, hast du vielleicht (d)einen Ansprechpartner des PartnerNets für mich?

    Mein Partnerkonto ist sehr alt (noch ohne -21) und ich ärgere mich grad mit dem Kundenservice bezüglich einer notwendigen Änderung der rum.
    Leider wurde ich auch nach (ausführlicher und mit Screenshot belegter) E-Mail No. 5 nur mit irrelevanten Textbausteinen vertröstet, die mich nicht weiterbringen.

    Antworten
    • Leider kann ich dir die Daten des Ansprechpartners nicht geben. Aber schreib mich doch mal direkt mit deinem Problem an und vielleicht kann ich dir helfen.

      Antworten
      • Vielen Dank, aber dabei wirst du direkt mir glaube ich nicht helfen können. Es geht sich um ein Problem im Backend, was nur Amazon selbst beheben kann.

        Mein Konto ist recht alt (noch bevor die “-21” Einzug fanden). Damals war lediglich die Angabe einer URL erforderlich. Mittlerweile haben sich dort aber viele neue Pflichtangaben hinzugesellt.
        Will ich diese samt aktualisierter URL-Liste speichern, wird mir stets “Bitte wählen Sie eine Hauptklassifizierung aus” als Fehler ausgegeben. Die sonstigen Eingaben verfallen aufgrund des Fehlers. Mein Profil ist damit veraltet und unvollständig.

        Bezüglich der Klassifizierung und meines Problems habe ich Amazon insgesamt fünf Anfragen geschickt. Die Antworten waren völlig sinnlos, ala man könne keinen Support zu meiner Webseiten-Software geben und dergleichen. Dabei hatte ich das Problem ausführlich (ausführlicher als hier) und mit Screenshot beschrieben.
        Lediglich E-Mail Nummer vier war etwas aufschlussreicher, auch wenn es mich nicht wirklich weiterbrachte. Dort schrieb mir der Mitarbeiter, dass meine Webseite bereits als “Content” klassifiziert sei. Und dennoch komme ich wg. dieser weiterhin als fehlend angezeigten Angabe nicht weiter.

        Mangels festen Ansprechpartner oder einer Telefonnummer, gerate ich aber immer wieder an einen neuen Mitarbeiter und so war die fünfte Kontaktaufnahme wieder der besagte Textbaustein, man könne mir nicht helfen und verwies mich auf den technischen Support MEINES Software-Anbieters.

        Ein Browser-Problem oder dergleichen schließe ich übrigens aus. Der Fehler steckt irgendwo bei Amazon selbst.

        Antworten
        • Gewöhn dich dran. Kann auch sein, dass du auf Fragen bezüglich der Richtlinien oder ähnliches, einfach mal drei verschiedene Antworten bekommst. Ich versuche gerade die Hauptmail zu ändern und bekam daraufhin vom Support einfach mal einen Menüpunkt genannt, der nicht einmal existiert. Auf weitere Nachfrage kam gar KEINE Antwort mehr.

          Die Sache mit den Buttons, die “Bei Amazon kaufen” enthalten müssen, wurde auch schon hundert mal anders beantwortet. Sodass der Link nicht maskiert werden, der Text aber beliebig ausfallen darf. Der Link sollte nur eben klar zeigen wohin es geht. Jetzt muss plötzlich Amazon genannt werden oder ein Icon vorhanden sein.

          Im Grunde ist Amazon wie Google. Bei Google bekommst du gar keine Hilfe, es sei denn du hast eine gewisse Größe erreicht. Bei Amazon bekommst du auch keine Hilfe, kannst aber dutzende Mails an den Support schicken, der dir dann auch ein dutzend verschiedene Antworten liefern, weil niemand so richtig weiß was nun Sache ist. Ziemlich frustrierend.

          Antworten
  6. Ich kann nur Thema sagen ,
    das ich aufgrund großer Facebook Seiten auf den Amazon Links poste sehr viele Klicks auf die Links habe und dadurch eine verhältnismäßig Niedrige Conversion Rate habe. Aber noch nie wirklich problem durch bekommen habe

    Antworten
  7. Die Antworten die man vom offiziellen Supportteam von Amazon Partnernet bekommt sind leider nie wirklich hilfreich sondern immer nur vorgefertigte Textbausteine. Ich habe es aufgegeben.

    Antworten
  8. Weiss jemand wie genau das aktuell mit den Provisionen im mobilen Bereich aussieht?
    Es gibt unterschiedliche Gerüchte was mit dem Cookie passiert wenn die Amazon App verwendet wird.
    Vollständige Vergütung?
    Vergütung nur bei gewähltem Produkt (Buy button)?

    Antworten
  9. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Amazon kein angenehmer Zeitgenosse ist, wenn es um den Bereich Affiliate-Marketing geht. Nichtsdestotrotz ein sehr hilfreicher Beitrag :)!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar