Alles über Apple

Nachdem ich vor einer Weile diverse Informationen und Quellen über Google zusammengetragen habe, geht es heute um Apple.

Der Weltkonzern hat in den letzten 10 Jahren eine erstaunliche Entwicklung hinter sich. Vom Nischenanbieter mit finanziellen Schwierigkeiten zu einem der reichsten Unternehmen der Welt.

Hinter der glitzernden Produktwelt mit Millionen treuer Fans, stehen interessante Einblicke in die Arbeitsweise und Kritik an den Produktionsumständen.

In diesem Artikel stelle ich Bücher, Filme, Dokumentationen, Blogs und andere Quellen vor, in denen ihr mehr über Apple erfahren könnt.

(Fast) Alles über Apple

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Im Folgenden findet ihr verschiedenste Quellen über Apple. Es geht dabei um die Entwicklung des Konzerns, seine Philosophie und natürlich auch um seinen Gründer und Erfolgsgaranten Steve Jobs.

Man erfährt nicht nur die positiven Seiten und Erfolgsgeschichte, sondern auch etwas über kritische Stimmen und die Frage, ob Apple ohne Steve Jobs noch erfolgreich sein kann.

Bücher über Apple

Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers
Wie kaum ein anderer Firmengründer hat Steve Jobs das Image von Apple nach außen hin verkörpert und natürlich auch geprägt. Seine Erfolgsgeschichte ist schon sehr faszinierend, angefangen vom ersten Apple-Computer, der sprichwörtlich in einer Garage entstanden ist.

In der autorisierten Biografie Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers* wird ein ausführlicher Blick auf den Menschen Jobs geworfen und gezeigt, dass er zwar kreativ, aber auch nicht so einfach war.

Die Hörbuch-Fassung habe ich hier im Blog bereits vorgestellt.

Apple: Die Geburt eines Kults
Im Buch Apple: Die Geburt eines Kults* geht es vor allem um die Anfangszeit des Apple-Mythos in den 80 Jahren.

Einer der Kapitalgeber von Apple und späterer Time-Journalist berichtet in diesem Buch über die Anfänge von Apple. Das Buch erschien erstmals 1984 und bietet ganz besondere Einblicke.

In einem Epilog skizziert der Autor was seit damals passiert ist und wie Apple sich entwickelt hat.

Big Apple – Das Vermächtnis des Steve Jobs
In dem Buch Big Apple – Das Vermächtnis des Steve Jobs* geht es um das Gesicht und den Geist von Apple: Steve Jobs. Dabei geht es vor allem um die großen Errungenschaften, die Jobs und Apple erreicht haben, vom iMac, über das iPhone bis hin zum digitalen Musikmarkt.

Dabei bekommt man interessante Insider-Infos über den Konzern, der immer zwischen Kommerz und Kreativität wandelt. Ein erfrischend anderer Ansatz zu dem Thema.

iWoz: Wie ich den Personal Computer erfand und Apple mitbegründete
Die Apple-Geschichte aus der Sicht des zweiten Gründers Steve Wozniak findet sich im Buch iWoz*. Während Jobs der Visionär und Vermarkter war, brachte Woz, wie ihn seine Freunde nannten, das technische Know How mit.

Er war ein Bastler und technisch genial. Ohne ihn wären die ersten Apple-Computer nie Realität geworden.

Eine interessante andere Sichtweise der Apple-Historie.

Inside Apple
Die Subheadline des Buches Inside Apple* lautet “Das Erfolgsgeheimnis des wertvollsten, innovativsten und verschwiegensten Unternehmens der Welt”.

Darin finden sich tiefe Einblicke in die heutige Funktionsweise des Apple-Konzerns und welche Strategien und Taktiken dort angewendet werden. Für Unternehmer ein interessanter Einblick.

Aber es gibt auch kritische Informationen, da nicht alles so perfekt ist, wie es nach draußen scheint. Unter dem Strich ist das Buch aber dennoch eher ein Lehrbuch zu den Apple-Strategien.

Apple Design
Apple steht vor allem für das wegweisende Design seiner Produkte. Meilensteine wie der iMac, die iPods und natürlich die iPhones sind weltbekannt.

Das geschmackvoll layoutete Buch Apple Design* zeigt aber viel mehr. Mehr als 300 Designbeispiele werden hier vorgestellt, so dass jeder, der sich für die Designleistungen von Apple interessiert, hier auf jeden Fall fündig wird.

Das Apple-Hasser-Buch
Apple polarisiert sehr stark. Entweder ist man Fan von Apple oder man hasst es. Zumindest macht es den Eindruck, auch wenn ich persönlich ein recht entspanntes Verhältnis zu Apple und seinen Produkten habe.

Wer Apple hasst, sollte sich mal das Buch Das Apple-Hasser-Buch* anschauen. Darin wird die Geschichte von Apple lustig aufbereitet und natürlich auch typische Apple-Stories und Flops auf die Schippe genommen.

Aber Vorsicht, beinharte Apple-Fanboys könnten sich auf den Schlips getreten fühlen. :-)

Hörbücher über Apple
Natürlich gibt es auch einige Hörbücher über Apple und Steve Jobs. Darunter natürlich vor allem Hörbuch-Varianten von Fachbüchern.

Auf Audible.de* gibt es unter anderem die folgenden Hörbücher:
“Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers” und “Inside Apple: Das Erfolgsgeheimnis …”

Filme über Apple
Dafür, dass Apple mal der wertvollste Konzern der Welt war und immer noch zu den Top 10 gehört, gibt es erstaunlich wenige Filme darüber. Dabei ist die Story rund um die Gründung von Apple doch bestes Hollywood Material.

Ein paar Filme gibt es aber dennoch, die man Apple-Fans und -Interessierten empfehlen kann.

Die Silicon Valley Story
Mal abgesehen davon, dass der Film schon etwas älter ist (von 1999) ist es eine sehr gute und interessante Aufarbeitung der Apple-Geschichte. Damals hatte Steve Jobs eng mit Bill Gates zusammengearbeitet bzw. viel mit ihm zu tun und darum dreht es sich vor allem in dem Film.

Dass Die Silicon Valley Story* dabei aus dramaturgischen Gründen nicht immer 100% an der Wahrheit interessiert ist, kann man durchaus verschmerzen. Gute Unterhalten mit einem typischen Film über den Aufstieg in Amerika.

Jobs
Mitte des Jahres soll die Hollywood Produktion Jobs in die Kinos kommen.

Ashton Kutcher spielt dabei Steve Jobs und kommt ihm optisch recht nah.

Einen ersten Ausschnitt gibt es übrigens schon, wobei Steve Wozniak diesen als “komplett falsch” bezeichnete. Man wird sehen, wie das Endprodukt dann aussieht.

iSteve
Schon erschienen ist die Parodie auf die Steve’s Biografie names iSteve. Diese kann man sich kostenlos im Web anschauen und ich finde sie ganz unterhaltsam.

Reportagen über Apple
Es gibt eine Vielzahl von Dokumentationen über Apple. Darin geht es meist um die negativen Aspekte dieses Konzerns.

So gibt es in der ARD-Mediathek die Sendung Der Apple-Check zum Anschauen. Darin wird unter anderem auf die negativen Argumente eingegangen, wie z.B. die Einschränkungen und die Produktionsbedingungen. Aber auch Design-Aspekte werden behandelt.

Die Dokumentation Apple Stories lief im Februar auf Phoenix. Darin werden die teilweise katastrophalen Produktionsmethoden beleuchtet. Allerdings gelten diese Kritikpunkte sicher auch für jeden anderen High Tech Konzern, die sich da sicher nicht viel nehmen. Derzeit ist der Film leider nicht online zu sehen.

Die Dukumentation Macheads* widmet sich vor allem den Fans von Apple und zeigt ihre Leidenschaft. Die Qualität ist nicht überragend, aber er gibt ein paar Einblicke in den Kult.

Welcome to Macintosh ist eine weitere englischsprachige Dokumentation, die sich dem Einfluss von Apple durch die Entwicklung des Macintosh widmet. Experten und damalige Mitarbeiter kommen zu Wort und diskutierten den Geist von Apple und die Auswirkungen.

Auf der DVD Steve Jobs – The Lost Interview* findet sich ein Interview mit dem Apple-Guru aus dem Jahr 1995. Damals war Jobs gar nicht bei Apple und deshalb ist er auch recht ehrlich über Apple und die Anfänge. Ein interessantes Zeitdokument.

Apple PR
Eine der großen Stärken von Apple ist die Öffentlichkeitsarbeit. Diese wird gekonnt mit dem Marketing und den Produkten kombiniert und sorgt seit vielen Jahren für eine große Erwartungshaltung bei Neuankündigungen.

Wer erinnert sich nicht an den angeblichen Verlust eines iPhone-Prototypen oder andere geniale Schachzüge, die Apple so viel Print-Space und Online-Berichterstattung brachten, wie man es mit Geld nie hätte kaufen können.

Doch die Methoden sind auch umstritten und in den letzten Jahren zeigen sich erste Risse in der perfekten Fassade. Apple ist nicht mehr der Technikvorreiter, der es einmal war. Ob die Apple-PR da gegensteuern kann ist unklar.

Ein wichtiger Faktor war sicher immer Steve Jobs, der einem alles als Weltneuheit verkaufen konnte und vor ein paar Jahren waren auch viele Sachen wirklich Weltneuheiten. Aber in den letzten Jahren hat es nicht nur an Steve’s Charisma gefehlt, sondern die Neuheiten waren entweder unspektakulär oder sogar Reinfälle (Siri und Apple Maps mal als Beispiel).

Blogs über Apple
Es gibt natürlich eine Vielzahl von Blogs, die sich um Apple und vor allem um die Apple-Produkte drehen.

Für englischsprachige Leser ist z.B. appleinsider.com und macrumors.com empfehlenswert. Täglich gibt es dort Gerüchte, News und mehr.

Unter den deutschsprachigen Blogs sind vor allem apfelpage.de, apfelblog.ch und iphoneblog.de zu nennen. Dort gibt es ebenfalls täglich aktuelle News über Hard- und Software.

Kritik an Apple
Die oben verlinkten Dokumentation enthalten teilweise schon klare Kritik an Apple und seinen Methoden. Bei den Fachbüchern ist dies meist nicht oder nur spärlich der Fall.

Eine Ausnahme ist das Buch Wie fair sind Apple & Co.?: 50 Weltkonzerne im Ethik-Test*. Darin gibt es unter anderem kritische Ausführungen zu Apple.

Einen großen Aufschrei gab es vor einer Weile, als es in den chinesischen Foxconn Fabriken (Zulieferer von Apple) zu Selbstmorden kam. Apple hast zwar versprochen gegen die schlechten Arbeitsbedingungen etwas zu tun, aber da die Apple-Aktionäre weiterhin hohe Renditen erwarten, ist das wohl eher ein Lippenbekenntnis.

Aber auch in jüngerer Zeit gab es immer mehr Kritik an Apple. Es scheint fast so, als sei Apple nicht mehr unangreifbar und die Zukunft nicht mehr ganz so rosarot, wie das noch vor ein paar Jahren war. Das blinde Fantum viele Apple-Käufer steht zudem immer mehr in der Kritik.

weitere SiN-Artikel
Auf Selbständig im Netz berichte ich relativ selten über Apple, was einfach daran liegt, dass ich keinen Tech-Blog habe.

Aber die folgenden Artikel sind hier im Blog bereits erschienen und beleuchten ein paar Aspekte von Apple:
22 Infografiken über Apple und Steve Jobs
Apple iOS vs. Android
Leidenschaft als wichtigster Erfolgsfaktor?!

Eine persönliche Empfehlung von mir ist noch das Video von Steve Jobs Rede in Stanford (deutsch und englisch). Sehr inspirierend und emotional.

In einer Umfrage hier auf Selbständig im Netz habe ich euch gefragt, wie es mit Apple ohne Steve Jobs weitergehen wird. Das Ergebnis ist recht ausgeglichen:

Ist Apple ohne Steve Jobs auf dem absteigenenden Ast?

  • Ja (36%, 85 Stimmen)
  • Ist mir egal (31%, 72 Stimmen)
  • Nein (25%, 58 Stimmen)
  • Weiß nicht (8%, 18 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 233 (1 Stimmen)

Weitere Quellen über Apple

Dieser Artikel kann und will gar nicht abschließend und allumfassend sein. Wenn ihr weitere empfehlenswerte Quellen über Apple kennt, dann hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Passt es in den Artikel, baue ich es gern ein.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

11 Gedanken zu „Alles über Apple“

  1. Eine super Zusammenstellung. Da ist viel dabei was ich noch nicht kannte. Bei den Lesestoff bon ich erst mal die nächsten Tage beschäftigt :-)

    Antworten
  2. Interessant finde ich das Ergebnis der Umfrage, von wegen Apple sei ohne Steve Jobs auf dem absteigenden Ast. Wer die Medien in den letzten Wochen verfolgt hat, der weiß auch, dass Apple zum ersten Mal überhaupt einen kleinen Gewinneinbruch zu verzeichnen hatte (was natürlich auch keine Katastrophe ist).

    Die große Frage ist allerdings, ob das wirklich mit dem Fehlen von Steve Jobs zu tun hat, oder daran, dass in der letzten Zeit keine großen Innovationen rauskamen, sondern nur Nachfolgeprodukte wie das iPhone 5. Warten wir die iWatch ab ;)

    Antworten
  3. Schön zusammengefasst… Ich bin kein Aktiengenie… aber trotzdem verstehe ich nicht wie die Apple Aktie so an Wert verlieren kann, obwohl das Unternehmen einen riesen Umsatz im letzten Quartel vorgezeigt hat…

    Antworten
  4. @Tommy,

    Ich würde es anders sehen. Nehmen wir an das Steve Jos noch leben würde. Welche große neuartige Sachen könnte der noch präsentieren?

    Inzwischen scheint es fast alles zu geben und weil wir in die vergangene 6 Jahre sehr viele neues bekommen haben, wird es jetzt auch wieder eine Phase geben wo es kaum was neues gibt.

    Diese Tatsache wird auch in Zukunft eine wichtige Frage fürs Apple Überleben.

    Antworten
  5. Ich bin seit Jahren ein großer Apple Fan nicht nur das Design überzeugt mich auch die Technik die drinnen steckt ist genial. Dem Umfrageergebnis, dass Apple ohne Steve Jobs absteigt kann ich nur zu stimmen. Seit dem Tod von S.Jobs fehlt es Apple an Ideen. Was man wieder an dem iPhone 5S sieht, welches bald raus kommt. Bin gespannt wie es weiter geht.

    Toller Artikel werde ihn mir gleich mal unter Favoriten speichern ;-)

    Antworten
  6. Vielen Dank für die super Zusammenfassung. Ich muss sagen, dass ich seit jeher von Apple Produkten angetan bin. Meine Arbeit erledige ich auf einem MacBook Pro und Zuhause nutze ich meistens mein Ipad. Da ich beruflich jedoch einige Apps nutze, die nur für Android erhältlich sind, bin ich hier leider auf Samsung angewiesen.

    Antworten
  7. Danke für den Artikel,

    Ich sehe den Erfolg Apples hauptsächlich in einer nahezu perfekten Marketing Kampagne, weniger in der Qualität der Produkte.

    Das Iphone weist zum Beispiel schwere Design-Mängel auf, die jeder Erstsemester Physik-Student vermeiden würde. Das Display ist fest mit dem Rahmen des Geräts verklebt. Das hat zur Folge, dass ein Iphone nach Stürzen meistens auch Schäden am Display hat. Jeder hat es schonmal gesehen ein kaputtes Iphone-Display. Ich habe aber zum Beispiel noch kein Samsung-Handy mit derartigen Schäden gesehen.

    Apple Produkte sind zum Statusobjekt geworden, auch wenn sie bei den Features und der Hardware immer hinten liegen, hat sich Apple als Qualitäts-Firma in den Köpfen der Leute festgesetzt.
    Vielleicht auch weil jeder Protagonist eines guten Hollywood-Film heutzutage mindestens ein Apple-Produkt benutzen und fleißig in die Kamera zeigen muss.

    Antworten
  8. Inzwischen hat die Konkurrenz ganz schön aufgeholt. Die so hoch gelobten Innovationen sind in diesem bzw. im letzten Jahr meiner Meinung nach ausgeblieben. Dennoch arbeite ich täglich mit Apple-Produkten! Gerade “arbeiten” geht meiner Meinung nach besser als auf Windows-Systemen. Bei den Games hat Apple das nachsehen, aber beim Workflow gibts nichts besseres!

    Antworten
  9. Gute Zusammenstellung, danke!

    Denke auch nicht das Apple ohne Steve Jobs auf dem absteigenden Ast ist, dafür hat er mittlerweile was zu großes erschaffen.

    Antworten
  10. Apple stand früher für Innovation.
    Seit Jobs tot geht Apple subjektiv gesehen leider die Ideen aus.
    Vielleicht schaffen sie es dieses Jahr mithilfe der neuen Smartwatch und der Kopplung zum iPhone
    uns vom Gegenteil zu überzeugen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar