32 englischsprachige Blogs und ihre Einnahmen im August 2015 – Teil 1

32 englischsprachige Blogs und ihre Einnahmen im August 2015Nachdem ich bereits die August-Einnahmen deutscher Blogs ausgewertet habe, geht es nun wieder in die englischsprachige Blogosphäre.

Ganze 32 Einnahmereports konnte ich finden, was bedeutet, dass diesmal immerhin 8 Blogs neu dabei sind.

Auf diese und alle anderen werfe ich wieder einen genaueren Blick, schaue mir die Einnahmen an und beurteile die Entwicklung.

Auf Grund der vielen Blogs, gibt es diesen Einnahmereport wieder in 2 Teilen (Die Top 16 findet ihr hier).

Hinweis:
In dieser Liste werden Blogger aufgelistet, die Einnahmen mit einem Blog (und ggf. noch zusätzlichen Websites und Leistungen) erzielen und diese selber veröffentlicht haben.

Ich kann weder für die Richtigkeit der Angaben garantieren, noch handelt es sich dabei um eine endgültige Top-Liste oder ähnliches, da die meisten Blogger ihre Einnahmen nicht veröffentlichen. Stattdessen sollen die folgenden Infos einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten, Entwicklung und Einnahmequellen englischsprachiger Blogs geben.

32. mycreativescoop.com = $98,27 Dollar NEU

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Meine Auswertung startet diesmal mit dem neuen Blog mycreativescoop.com.

Darin geht es um viele Themen, wie z.B. das Bloggen, DIY-Arbeiten, Alltagsthemen, Rezepte und vieles mehr.

Den Blog gibt es erst seit Mai 2015, was die geringen Einnahmen erklärt:

  • Logo Design = 80,- Dollar
  • Blog-Aufträge = 15,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 3,27 Dollar

Die meisten Einnahmen stammen nicht direkt vom Blog, aber ein langsames Wachstum ist insgesamt zu erkennen.

828 Besucher und 1.933 Seitenaufrufe sind nicht viel, aber nach so einer kurzen Zeit auch nicht schlecht.

31. cashflowdiaries.com = 145,40 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Unverändert präsentiert sich cashflowdiaries.com gegenüber dem Vormonat.

Die Einnahmequellen sahen im Einzelnen so aus:

  • Google AdSense = 67,43 Dollar
  • Blue Host Partnerprogramm = 65,- Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 12,97 Dollar

Mit 19,773 Seitenaufrufen gab es deutlich mehr Traffic, was sich aber nicht auf die Einnahmen ausgewirkt hat.

Das lag aber auch daran, dass der Traffic durch einen viralen Effekt vor allem an einem Tag kam und danach schnell wieder die normalen niedrigen Traffic-Zahlen zurückkehrten.

Es gab laut Inhaber keine Ausgaben im August.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreiche Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de

30. trumpexcel.com = 171,40 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat trumpexcel.com im August eingenommen, wobei auch diesmal wieder nur die direkten AdSense-Einnahmen angegeben wurden.

Der Blog-Betreiber hat auch Kurse und Produkte im Angebot, die aber nur alle paar Monate angeboten werden und deshalb nicht in diesem Report auftauchen.

Der Traffic ist leicht auf 39.897 Sitzungen und 67.191 Seitenaufrufe gestiegen.

49 Dollar gab es an Ausgaben.

29. jessicagavin.com = 435,78 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Leicht nach oben sind dagegen die Einnahmen von jessicagavin.com gegangen.

So langsam entwickeln sich die Einnahmen positiv, auch wenn diese im Einzelnen noch recht niedrig sind:

  • Sovrn = 98,62 Dollar
  • BlogHer = 81,12 Dollar
  • BlueHost = 75,- Dollar
  • Gourmet Ads = 54,22 Dollar
  • Gamut = 38,51 Dollar
  • Google AdSense = 34,79 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 21,27 Dollar
  • Swoop = 20,05 Dollar
  • How to Monetize Your Food Blog eBook = 7,50 Dollar
  • Etsy = 2,51 Dollar
  • YouTube = 2,19 Dollar

Es wurden 10 Artikel im August veröffentlicht und der Traffic steig leicht auf 59.524 Sitzungen und 74.103 Seitenaufrufe.

Im verlinkten Artikel gibt es ein paar Newsletter*- und Social Button Tipps.

121,31 Dollar wurden für Hosting* und Tools ausgegeben.

28. embracingsimpleblog.com = 631,19 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Eine positive Entwicklung kann embracingsimpleblog.com für den August vermelden.

Vor allem ein Partnerprogramm konnte gute Einnahmen verzeichnen:

  • GoDaddy Partnerprogramm = 474,69 Dollar
  • Google AdSense = 88,26 Dollar
  • Makeover Your Mornings = 37,- Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 28,24 Dollar
  • IZEA = 3,- Dollar

Diesmal gab es allerdings keine Sponsored Posts.

Der Traffic sah mit 68.188 Seitenaufrufen nicht schlecht aus und steigerte sich gegenüber dem Vormonat.

14,67 Dollar fielen an Ausgaben an.

27. centsandorder.com = 663,41 Dollar NEU

Ein weiterer neuer Blog in meiner Liste ist centsandorder.com.

Es handelt sich dabei ebenfalls um einen Blog, der sich mit Wohnen, Familie, Geld usw. beschäftigt. Diesen gibt es seit Mitte 2014.

Die Einnahmen sehen wie folgt aus:

  • Sponsored Posts = 475,- Dollar
  • Werbung (AdSense + Padsquad) = 154,42 Dollar
  • Affiliate Marketing = 30,- Dollar
  • sonstiges = 3,99 Dollar

Das meiste kommt duch bezahlte Artikel rein, was schon eine auffällig starke Einnahmequelle bei dieser Art Blog ist.

Mir fiel aber vor allem die nicht so optimale Navigation auf und der schlechte Überblick.

Nach Angaben der Betreiberin ist der Traffic gestiegen, aber es gibt keine genauen Angaben dazu.

26. believeinabudget.com = 740,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr konnte believeinabudget.com im August verdienen.

Dabei stammen die Einnahmen allerdings vor allem aus indirekten Quellen:

  • Freelancing Einnahmen = 705,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 35,- Dollar

Es ist gut, dass die Freelancing-Einnahmen steigen, aber das hat mit dem Blog selbst wenig zu tun.

Es gab zwar Google AdSense Einnahmen, aber keine Auszahlung. Deshalb taucht das hier nicht auf. Wieder jemand, der die Auszahlungen auflistet und nicht die realen Einnahmen. Das ist für die Analyse eines Blogs nicht so ideal.

144 Dollar wurden unter anderem für Coaching ausgegeben.

25. livingthedreamrtw.com = 850,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Nicht so gut sah es für livingthedreamrtw.com im August aus. Die Einnahmen sind gesunken.

Dabei ist gut zu erkennen, dass nur eine Einnahmequelle wirklich gut funktioniert:

  • Direktvermarktung = 800,- Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 33,- Dollar
  • Google AdSense = 10,- Dollar
  • Buchverkäufe = 6,- Dollar

Amazon und AdSense sind dagegen recht niedrig.

Es gab ca. 31.750 Seitenaufrufe, was eine Steigerung bedeutet.

Immerhin 300 Dollar wurden für Social Media Werbung und andere Dinge ausgegeben.

24. platingsandpairings.com = 938,69 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Ebenfalls weniger hat platingsandpairings.com eingenommen, wobei hier vor allem die Sponsored Posts zurückgegangen sind.

Die anderen Einahmenquellen sind sicher noch ausbaufähig:

  • Sponsored Posts = 525,- Dollar
  • Mode Contributor Programm = 150,- Dollar
  • Mode Media = 126,21 Dollar
  • Gourmet Ads = 54,52 Dollar
  • Google AdSense = 40,60 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 40,11 Dollar
  • Tailwind Partnerprogramm = 2,25 Dollar

Runter ging es auch mit dem Traffic, auf 46.415 Sitzungen und 58.305 Seitenaufrufe.

258,12 Dollar fielen für Ausgaben an.

23. reinisfischer.com = 952,59 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Besser ist es im August dem Blog reinisfischer.com ergangen, auch wenn die 1.000 Dollar Grenze nicht erreicht werden konnte.

Allerdings kann sich die Entwicklung der Amazon Einnahmen sehen lassen:

  • Amazon Partnerprogramm = 820,85 Dollar
  • Bluehost = 65,- Dollar
  • Booking Affiliates = 35,89 Dollar
  • Google AdSense = 28,91 Dollar
  • Amazon CPM = 5,21 Dollar
  • Sovrn = 1,94 Dollar

Wenig überraschend sind 1.000 Dollar das nächstes Ziel.

Mit 38.269 Sitzungen und 50.213 Seitenaufrufen sollte das durchaus möglich sein.

72,50 Dollar wurden ausgegeben.

22. truevalhalla.com = 1.437,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Einen richtig schlechten Monat hat truevalhalla.com erwischt.

Es gab zwar mehr Werbeeinnahmen auf den beiden eigenen Websites, diesmal aber keine Sponsoren für HTML5 Spiele:

  • Website-Werbung = 700,- Dollar
  • Buchverkäufe = 527,- Dollar
  • HTML5 Spiele = 150,- Dollar
  • Mobile Engine Verkäufe = 60,- Dollar

Das hat in der Summe zu den niedrigeren Einnahmen geführt.

Ein wichtiger Grund war der Urlaub des Betreibers. Deshalb hat er nur 85 Stunden im August gearbeitet.

Aber ab Oktober will er wieder mehr Fokus auf die Einnahmen legen.

Und nächstes Jahr will er vielleicht wieder aus der Großstadt wegziehen. Scheint wohl doch zu anstrengend zu sein.

Seine 2 Websites hatten zusammen 16.628 Besucher und 37.916 Seitenaufrufe.

21. onehourprofessor.com = 1.610,43 Dollar

Ebenfalls neu in meiner Liste ist onehourprofessor.com.

Dort geht es um Business-Themen und es gibt den Blog bereits seit Mai 2013. Seitdem sind 126 Artikel erschienen.

Die Gesamteinnahmen sehen wie folgt aus:

  • Consulting = 1.463,75 Dollar
  • Indeed.com = 34,94 Dollar
  • YouTube = 25,09 Dollar
  • Long Tail Pro = 21,24 Dollar
  • Ninja Outreach = 19,- Dollar
  • Aweber Partnerprogramm = 14,40 Dollar
  • Udemy Kurs – Google Analytics = 12,05 Dollar
  • Google AdSense = 8,46 Dollar
  • Legal Match = 7,50 Dollar
  • Shutterstock = 4,- Dollar

Allerdings stammen nur 51,74 Dollar direkt von diesem Blog. Das ist sehr wenig.

Die indirekten Consulting-Einnahmen überwiegen.

Er hat im Blog nur 3 Artikel im August geschrieben. Das ist wenig. Dafür hat er aber sein eBook abgeschlossen.

Die Ausgaben lagen bei immerhin 641,73 Dollar für Elance, Tools, Hosting und mehr.

Leider gibt es keine Traffic Angaben, die interessant gewesen wären.

Merkwürdig finde ich auch, dass das Artikelarchiv nicht chronologisch ist, sondern durcheinander. Und es werden keine Kategorien im Blog angezeigt.

20. dumbpassiveincome.com = 1.766,87 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
In die Top 20 hat es dumbpassiveincome.com mit allerdings gesunkenen Einnahmen geschafft.

Dabei stammen die Einnamen wieder vom Blog und von Nischenwebsites:

  • Affiliate Marketing = 802,11 Dollar
  • Verkäufe über Amazon = 304,66 Dollar
  • Google Adsense = 299,79 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 245,31 Dollar
  • Nischenseiten = 115,- Dollar

Trotz Urlaub im August sahen die Affiliate-Einnahmen noch ganz gut aus, obwohl diese deutlich gesunken sind.

Es gab aber keine Einnahmen durch den Website Service, was sich im Gesamtergebnis bemerkbar macht.

Alles in allem kein guter Monat.

Die Ausgaben beliefen sich auf 1.069,99 Dollar.

19. artsandclassy.com = 2.191,13 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Ebenfalls negativ sieht die Entwicklung bei artsandclassy.com aus.

Trotz gestiegener Besucherzahlen (198.981 Sitzungen und 256.484 Seitenaufrufe) sanken die Einnahmen im August:

  • The Blogger Network = 1.386,15 Dollar
  • Linqia = 211,30 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 198,82 Dollar
  • BlueHost = 150,- Dollar
  • Content.ad = 145,84 Dollar
  • Google AdSense = 83,24 Dollar
  • Infolinks = 15,88 Dollar

Werbung dominiert, während Google AdSense für diese Traffic-Zahlen zu schwach ist.

Der größere Fokus auf Fotos zahlt sich aus. Knapp die Hälfte der Besucher kommt von Pinterest.

18. retiredby40blog.com = 2.428,64 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr hat retiredby40blog.com im August eingenommen.

Mit mehr als 150.000 Seitenaufrufen konnte die folgenden Einnahmequellen etwas einbringen:

  • The Pinterest Assistant = 1.305,59 Dollar
  • Werbe-Netzwerke = 468,57 Dollar
  • Sponsored Posts = 377,50 Dollar
  • Freelancing Aufträge = 250,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 26,98 Dollar

Sehr interessant ist die Plan der Betreiberin, mehr Artikel vorzuschreiben. Daran arbeite ich gerade auch, um etwas von dem Stress des täglichen Schreibens und der sofortigen Veröffentlichung wegzukommen.

137 Stunden hat sie im August investiert und 246 Dollar Ausgaben verursacht.

17. danielebesana.com = 2.976,03 Dollar (2.636,50 Euro)

Blog-Einnahmen gestiegen
Der erste Teil des Einnahmereports schließt mit danielebesana.com.

Der niederländische Blogger konnte die Einnahmen leicht steigern:

  • Amazon Partnerprogramm = 538,35 Euro
  • Google Adsense = 446,66 Euro
  • Affiliate Marketing Lead Generation = 387,75 Euro
  • Direktvermarktung = 363,21 Euro
  • WP-OK services = 260,- Euro
  • Affiliate Marketing Produkte = 203,- Euro
  • WP Tube Theme = 175,09 Euro
  • Stellenanzeigen und Lebensläufe Service = 167,87 Euro
  • Feedblitz = 52,11 Euro
  • ComoHacer eBook = 24,31 Euro
  • BuySellAds = 20,- Euro

Auch hier gab es diesmal keine Sponsored Posts.

Die Einnahmen aus Amazon und AdSense lagen etwas niedriger, während Affiliate Marketing und Services zulegten.

438,40 Euro wurden ausgegeben.

Zwischenfazit

Ein recht durchwachsenes Bild, mit Gewinnern und Verlierern. Der August war für viele englischsprachige Blogger kein leichter Monat.

Dennoch freut es mich, dass ich doch einige neue Reports in die Liste aufnehmen konnte und im zweiten Teil des August-Einnahmereports gibt es noch ein paar mehr Neuzugänge.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

11 Gedanken zu „32 englischsprachige Blogs und ihre Einnahmen im August 2015 – Teil 1“

  1. Besonders für die Infos zu den Einnahmen der englischsprachigen Seiten bin ich jedesmal dankbar. Auch diesmal habe ich durch die Auflistung der Quellen wieder etwas dazugelernt bzw. neu kennengelernt. Danke dafür und mach weiter so!

    Antworten
  2. Also ab Platz 17 könnte man schon von den Einnahmen leben. :)
    Es ist aber auch sicher ein gewisser Aufwand dabei, diese zu halten und die verschiedenen Einnahmequellen zu verwalten. Wäre schön wenn hier bei jedem Eintrag der Zeitaufwand stehen könnte, um das Verhältnis zum Einkommen zu sehen.

    Antworten
    • Leben schon, aber ob man davon gut leben kann ist eine andere Frage.
      Denn als nicht angestellter Arbeitnehmer muss man sich komplett um seine Altersvorsorge selbst kümmern, dazu kommt noch die Krankenversicherungspflicht in Deutschland, dann noch die Steuern, Miete für die eigene Wohnung…

      Antworten
  3. @Marvin

    Leider begehst du ein Fehler die viele andere Angestellten auch meinen.

    Die Einnahmen sind bei ein Selbständigen auf keinen Fall zu vergleichen mit den Brutto Verdienst von Angestellten. Du muss alles selber zahlen so dass, ein riesige Kostenblock auf dich jeden Monat zukommt.

    Schon alleine die Krankenversicherung, die nötige Versicherungen, Steuern und was für die Altersvorsorge zu machen, wird eine monatliche Summe von mindestens 1500 Euro zusammen kommen. Und diese ist nur sehr gering geschätzt.

    Um von eine Selbständigkeit leben zu können muss diese im Monat mindestens 5000 Euro einbringen. Hinzu kommt dass, es selbst bei ein gut gehenden Blog keine Garantie gibt dass, die Einnahmen immer gleich hoch sind. Schwankungen sind immer drin.

    Um mit ein Blog eine gute 4 stellige Summe im Monat zu erwirtschaften muss diese als Vollzeit Job verstanden werden. Wer meint er/sie könnte nebenbei tausend oder mehr Euros verdienen, der wird schnell ein besseren belehrt werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar