API-Nutzung, Brettspiel-Box und AJAX-Voting – Blog Case Study Teil 11

API-Nutzung, Brettspiel-Box und AJAX-Voting - Blog Case Study Teil 11Tolle und interessante Texte sind die Basis für einen erfolgreichen Blog, aber reicht das wirklich aus?

Besondere Funktionen, die es bei der Konkurrenz in der eigenen Nische nicht gibt, können dafür sorgen, dass sich die Besucher den Blog merken, ihn verlinken, Inhalte teilen und wiederkommen.

Welche besonderen Features ich auf meinem Brettspiel-Blog eingebaut habe und wie ich bei der API-Nutzung, meiner Brettspiel-Box und dem AJAX-Voting vorgegangen bin, erfahrt ihr im heutigen Teil meiner Case Study.

Zudem blicke ich natürlich auch wieder auf aktuelle Rankings und meine Besucherzahlen.

Teile der Blog Case Study:
1. Idee, Start und erster Traffic 2. Suchmaschinenoptimierung, Backlinks und mehr 3. Artikelideen, Inhaltsplanung, zeitlose Artikel und mehr 4. Social Networks Werbung und Traffic-Entwicklung 5. Fotos machen und im Blog einsetzen 6. Welche WordPress-Plugins ich einsetze und warum 7. So schreibe ich meine Reviews 8. Veranstaltungen und Events nutzen – Messe SPIEL 9. Round-Up Post als Backlink- und Traffic-Bringer 10. Auswirkungen der SSL-Umstellung und 1. Geburtstag 11. API-Nutzung, Brettspiel-Box und AJAX-Voting 12. Meine Brettspiel-Infografik und was sie gebracht hat 13. So habe ich die DS-GVO umgesetzt 14. So hat sich meine Motivation entwickelt 15. Wie aufwändig sind Artikeltypen und was bringen sie? 16. Welche Layout-Anpassungen ich warum gemacht habe 17. Sidebar - Was sie bringt und wie ich sie nutze 18. So nutze ich Facebook, Twitter, Instagram und Co. 19. Podcast-Einblicke und Traffic-Explosion 20. Meine YouTube-Videos und noch mehr Traffic 21. Blog-Monetarisierung und meine Einnahmen 22. Großes Geburtstags-Gewinnspiel und mein Vorgehen 23. Wie wichtig ist die Ladezeit? Tipps & Plugins 24. 250 Blog-Artikel - Erfahrung, Top-Artikel, Aufwand ... 25. Inhalts-Aktualisierung statt immer neuer Blog-Artikel 26. Mein Podcast Zeitmanagement, Formate, Technik, Abos ... 27. Interviews nutzen für Content und Kontakte 28. Seiten oder Artikel nutzen? Erfahrungen und Tipps 29. Zeitmanagement: Zwischen Hobby und Arbeit 30. Was bringt die VG Wort in meinem Brettspiel-Blog? 31. Mein YouTube-Studio und ein neuer Traffic-Rekord 32. Verwaiste Inhalte in Blog oder Website optimieren 33. Neues YouTube-Studio, Technik, Traffic-Rekord ... 34. Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings 35. Website-Optimierung mit dem Varvy SEO Tool 36. Corona Auswirkungen auf Content, Traffic, Einnahmen ... 37. Pflegeaufwand vs. Ertrag von individuellen Website-Features 38. 18.000 Seitenaufrufe an einem Tag + Content-Strategie & Zeitplanung 39. Startseiten-Dilemma, SEO und Sommer-Traffic 40. 5 Erkenntnisse auf dem Weg zu 100.000 Seitenaufrufen/Monat 41. 5 Erkenntnisse auf meinem Weg zu 100.000 Seitenaufrufen/Monat 42. Produkt-Berater - Umsetzung, Erfahrungen, Einnahmen & Plugin-Tipps 43. Content Audit: Welche Website-Inhalte machen wirklich Sinn?


Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Reichen tolle Texte nicht?

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Ich blogge seit mehr als 11 Jahren und liebe es immer noch, interessante und gern auch lange Texte zu verfassen. Ich selber lese ebenfalls viel und zumindest ein Teil der Internet-Nutzer will ausführliche Informationen lesen. Deshalb sind lesenswerte und einzigartige Texte meiner Meinung nach immer noch die Basis für einen erfolgreichen Blog.

Dennoch sollte man sich heutzutage nicht mehr allein darauf verlassen. In den meisten Themenbereichen gibt es viele Blogger und Websites, die ebenfalls gute Texte veröffentlichen. Es fällt auf jeden Fall nicht so leicht, sich allein mit Texten von der Konkurrenz abzuheben. Alleinstellungsmerkmale über den Text-Inhalt hinaus helfen Leser zu gewinnen und zu binden.

Hinzu kommt, dass gerade viele jüngere Nutzer nicht unbedingt lange Texte lesen wollen, sondern lieber kurze und interaktive Inhalte bevorzugen. Deshalb ist es sehr zu empfehlen, besondere Inhalte und Funktionen in den eigenen Blog zu integrieren.

API-Nutzung, Brettspiel-Box und AJAX-Voting

Ich habe schon immer gern an meinen Blog herumgebastelt und individuelle Funktionen selber programmiert. Zu Anfang natürlich nur kleine Sachen, aber mit der Zeit wurden das auch größere Dinge.

Bei meinem Brettspiel-Blog hat es sich durch den starken Produktbezug natürlich angeboten, das eine oder andere selber zu programmieren und damit für besondere Features zu sorgen.

WERBUNG
Mit der Blogger-Versicherung vor Abmahnungen schützen Mit der Berufshaftpflicht von Hiscox können sich Blogger, Influencer und Website-Betreiber gegen typische Online-Risiken, wie z.B. Abmahnungen, absichern. Ich nutze diese seit vielen Jahren. www.hiscox.de

Die API von BoardGameGeek

Board Game Geek ist DIE Anlaufstelle für Brettspiel-Fans aus aller Welt. Die englischsprachige US-Site ist schon seit 2000 am Start und hat die größte Datenbank mit Brettspielen weltweit. Über 97.000 Titel sind aktuell dort gelistet und da sind Erweiterungen und Sprachversionen noch gar nicht eingerechnet.

Zu jedem Brettspiel gibt es dort massig Daten, wie z.B. über die Autoren, Erweiterungen, Spielerzahl, Schwierigkeit und vieles mehr. Es gibt zudem eine Bewertung durch die Community und darauf basierend ein Ranking.

Diese Daten werden von BGG über eine API bereitgestellt, die man nutzen kann. Der API-Zugriff ist nicht besonders schwer, aber dennoch steckt einige Arbeit darin, diese Daten dann auch zu nutzen. Die Ausgabe der XML-Daten für ein Brettspiel ist hier zu sehen, wobei das natürlich nur ein kleiner Auszug ist:

Die API von BoardGameGeek

Ich wollte auf meinem Brettspiel-Blog diese Informationen nicht alle von Hand eingeben, sondern über die API auslesen und in meiner Datenbank speichern. Das hat den Grund, dass ich nicht jedes mal beim Aufruf der Seite die BGG-Datenbank abfrage. Das macht meine Website langsam, belastet aber auch den Server von BGG.

Deshalb werden diese Brettspiel-Infos zwischengespeichert und es gibt regelmäßige Updates im Hintergrund.

Meine Brettspiel-Box

Doch wofür nutze ich nun diese API-Daten? Ich hatte die Idee, die Brettspiele in meinem Blog etwas cooler zu präsentieren. Zu Anfang habe ich nur Produktbilder vom Amazon PartnerNet eingeblendet, aber das sieht nicht nach was Besonderem aus.

Deshalb habe ich mir eine Brettspiel-Box überlegt und diese so gestaltet, dass sie modern aussieht und alle wichtige Infos zu einem Spiel enthält.

Hier seht ihr das aktuelle Ergebnis:

Meine Brettspiel-Box

Natürlich habe ich die Box seit dem Start noch etwas überarbeitet und ausgebaut. Darin findet man die BGG-Daten, aber auch eine kurze Beschreibung von mir und teilweise ein subjektives Fazit (grün hinterlegt).

Während die allgemeine Beschreibung in der Datenbank gepeichert wird, ist das Fazit nicht in der Datenbank drin. Das hat den Grund, dass ich hier passend zum jeweiligen Artikel etwas schreibe.

Bei der ersten News-Vorstellung eines Brettspiels (z.B. Vorschau auf die Spielemesse in Essen oder meiner Brettspiel-Kickstarter Vorschau) schreibe ich hier meine Erwartungen rein.

Bei einem späteren Artikel kommt dann hier mein Ersteindruck oder mein Fazit zum Spiel rein. Bei besonderen Listen, z.B. die besten 2-Personen-Spiele oder die thematischsten Brettspiele, gehe ich hier dann auf den jeweilen Aspekt besonders ein.

Diese Vorgehensweise hat sich bewährt und kommt gut bei den Lesern an.

Bei einigen Brettspielen (siehe Beispiel oben) seht ihr eine gelbe Leiste ganz unten an der Box. Wenn das Spiel auf Amazon erhältlich ist, gibt es hier den Preis und den Affiliatelink zu Amazon. Dafür nutze ich einen Shortcode meines Lieblings-Affiliateplugins AAWP.

Eine Besonderheit stellen allerdings die Produkt-Bilder dar. Nicht alle Produkt-Fotos, die man über die BGG-API abrufen kann, dürfen auch genutzt werden. Gerade bei kommerzieller Nutzung, wofür schon Werbung oder Affiliatelinks auf der Website reichen, dürfen viele Fotos nicht genutzt werden. Diese haben einfach nicht die passende Lizenz.

Zudem ist aus Sicht der kommenden DS-GVO die Einbindung der Bilder direkt über die BGG-URL auch problematisch, da damit ja ein IP-Tracking möglich wäre. Schließlich wird beim Aufruf eines Bildes vom BGG-Server die IP-Adresse des Nutzers übertragen.

Deshalb habe ich eine Lösung entwickelt, die automatisch ermittelt, welche Bilder eine CC 3.0 Lizenz haben und diese werden mitsamt der notwendigen Kennzeichnung ausgegeben. Zudem werden diese Bilder lokal auf meinem Server gespeichert und regelmäßig im Hintergrund aktualisiert.

Sollte es das Spiel bei Amazon geben, wird stattdessen das Produktbild aus der PartnerNet-API angezeigt. Diese Amazon-Bilder werden aber nicht zwischengespeichert.

Gibt es weder ein BGG-Bild, was genutzt werden darf, noch ein Amazon-Bild, dann erscheint kein Produktbild in der Brettspiel-Box.

Zur ganzen Bildrechte-Thematik schreibe ich aber nochmal separat was. Das ist schon nicht ohne.

Der AJAX-Voting Button

Mit der Brettspiel-Box bin ich sehr zufrieden. Dennoch war da nichts interaktives dran und deshalb habe ich mir überlegt, was ich da machen könnte.

Bei so einem produktbezogenen Blog hat es sich angeboten eine Bewertung zu integrieren. Dafür habe mir viele WordPress-Plugins angeschaut, aber nicht die perfekte Lösung für das gefunden, was ich mir vorgestellt hatte.

Die Besucher sollten ihre Stimme für die einzelnen Brettspiele abgeben können, ohne dass jeweils die Seite neu lädt. Diese Stimmenanzahl je Brettspiel wollte ich dann nutzen, um z.B. Top-Listen ausgeben zu können.

Und so habe ich eine Bewertung selber programmiert und dabei auf eine AJAX-Lösung, also JavaScript, zurückgegriffen. Das dedeutet, dass nach dem Klick auf das Herz die Seite nicht neu geladen wird, sondern per JaveScript die Stimme in die Datenbank geschrieben und die Zahl neben dem Herz aktualisiert wird

Das war gar nicht so einfach, da ich nicht der größte JavaScript Experte bin, aber am Ende hat es gut funktioniert.

Und dieser “Like”-Button wird rege genutzt. Ich habe mir dafür einen Reiter im Backend erstellt, wo mir alle Votings angezeigt werden. Natürlich ohne personenbezogene Daten, denn die speichere ich nicht.

Aktuell sind es 513 Stimmen, die für Brettspiele auf meinem Blog abgegeben wurden, was ein guter Wert ist, da es diese Voting-Funktion noch gar nicht so lange gibt. Zudem ist der Voting-Button ja auch nur bei diesen Brettspiel-Boxen dabei. Pro Tag kommen aktuell rund 10 Stimmen dazu.

Natürlich mache ich das nicht nur für mich. So gibt es eine Ausgabe der 5 Brettspiele mit den meisten Stimmen rechts in der Sidebar meines Brettspiel-Blogs.

Und auf der Seite Das sind eure beliebtesten Brettspiele werden die 20 Spiele mit den meisten Stimmen angezeigt.

In Zukunft will ich die Voting-Ergebnisse zudem regelmäßig in meinem neuen Brettspiel-Podcast* auswerten, den ich ganz frisch gestartet habe. Also z.B. die am besten bewerteten Spiele im letzten Monat.

Übrigens habe ich meine programmierten Funktionen zu Beginn in der functions.php des genutzten Themes eingebaut. Das hat zwar gut funktioniert, aber eigentlich sollte man das nicht machen, da bei jeden Theme-Update auch diese Änderungen weg sind.

Mittlerweile nutze ich deshalb das Plugin Code Snippets, welches es sehr bequem macht PHP-Code einzufügen und zu verwalten, ohne die functions.php Datei anfassen zu müssen.

Weitere Funktionen für mehr Interaktion

Interaktion erzeuge ich auch noch auf andere Arten in meinem Blog.

So stelle ich immer wieder neue Umfragen in passenden Artikeln online. Diese werden dann auch in der Sidebar angezeigt und viele Besucher nehmen daran teil. Es gibt einige sehr gute Umfrage-Plugins für WordPress, so dass man sich da nichts selber programmieren muss.

In Planung ist auch ein Brettspiel-Quiz, an dem die Besucher meiner Site teilnehmen können. Auch dafür werde ich ein fertiges Plugin nutzen. Die Vorbereitungen, z.B. Fotos, sind dafür größtenteils schon abgeschlossen.

Für die Zukunft habe ich noch weitere Pläne für interaktive Inhalte. Mehr dazu erfahrt ihr aber erst, wenn diese soweit sind und online gehen.

Was machen, wenn man nicht programmieren kann?

Der/Die eine oder andere fragt sich nun vielleicht, wie er/sie so eine API nutzen soll oder wie andere interaktive oder besondere Funtionen umgesetzt werden sollen, wenn keine Programmierkenntnisse vorhanden sind. Für das, was ich gemacht habe, muss man programmieren können.

Ohne eigene Programmierkenntnisse ist man natürlich eingeschränkt, aber es gibt viele kostenlose Plugins für WordPress, die tolle Funktionen bereitstellen. So z.B. die schon angesprochenen Umfragen und ein Quiz. Aber es gibt auch eine Menge Voting-Plugins und ähnliches.

Natürlich ist man auf die bereitgestellten Möglichkeiten des Plugins beschränkt, aber das ist auf jeden Fall besser als nichts.

Man könnte sich sowas natürlich auch individuell programmieren lassen, aber das ist relativ teuer.

Was hat das alles gebracht?

Mal abgesehen von der Zahl der abgegebenen Stimmen, sind die Auswirkungen dieser besonderen Features nicht direkt messbar. Natürlich sehe ich, dass die Traffic-Entwicklung positiv ist, aber auf was das genau zurückzuführen ist, ist schwer zu sagen.

Aber ich bin mir sicher, dass die gute Entwicklung meines Blogs unter anderem auch deshalb so ist, wie sie ist, weil ich besondere Inhalte habe, die es so nicht in jedem anderen Brettspiel-Blog gibt.

Sich von anderen abzusetzen, gerade wenn es sehr viele Online-Angebote in dem betreffenden Themenbereich gibt, ist eine wichtige Maßnahme für den Erfolg.

Und ganz ehrlich, es macht mir einfach auch Spaß solche Sachen zu programmieren. :-)

Rankings und Traffic

Bei den Hauptkeywords meines Blogs gibt es aktuell nicht viel Bewegung. Für das Keyword “Brettspiel” bin ich weiterhin in den Top 10 auf Position 6. Für “Brettspiele” dagegen aktuell auf Position 15, aber es kratzt immer mal wieder an der Top 10.

Für die Suchbegriffe “Brettspiel Podcast”, “besten Reisespiele” und “Kickstarter Brettspiele” stehe ich z.B. auf Position 1, was natürlich toll ist.

Der Longtail wird nun immer wichtiger. Das heißt, ich muss neue Artikel veröffentlichen, um mehr Rankings zu bekommen. Artikel-Ideen habe ich viele und auch einige Brettspiel-Reviews stehen auf meiner ToDo-Liste, aber leider ist nicht immer so viel Zeit vorhanden.

Der Traffic von Google ist seit Anfang des Jahres stabil, wie man in dieser Google Analytics Auswertung sehen kann:
Google Traffic

Es gibt zwar keinen deutlichen Anstieg, aber auch keinen Rückgang. Der kurze Einbruch vor ein paar Wochen lag an einem Hoster-Ausfall für gut eineinhalb Tage. Da war mein Blog ganze 32 Stunden nicht erreichbar.

Der Social Traffic hat sich gut entwickelt. Seit ich dort noch aktiver bin, kommen mehr Besucher von Facebook, Twitter und Co:

Traffic von Facebook und Twitter

Vor allem Facebook funktioniert sehr gut für meinen Brettspiel-Blog. Pro Woche kommen mittlerweile 100-200 Besucher auf meinen Blog von Facebook. Damit bin ich schon ziemlich zufrieden.

Die zwei Ausschläge nach oben waren Werbeschaltungen auf Facebook, womit ich meine Fan-Zahl deutlich steigern konnte.

Man muss auf Facebook und Twitter aber auch wirklich aktiv sein und darf nicht nur automatisiert Artikel veröffentlichen.

So geht es weiter

Letztes Jahr zur SPIEL in Essen habe ich eine passende Infografik erstellt und veröffentlicht. Wie ich das gemacht habe, welche Tools ich genutzt habe und was sie gebracht hat, erfahrt ihr in meinem nächsten Case Study Teil in einem Monat.

Zudem blicke ich natürlich wieder auf die aktuellen Traffic- und Ranking-Entwicklungen meines Blogs. Bis dann.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

8 Gedanken zu „API-Nutzung, Brettspiel-Box und AJAX-Voting – Blog Case Study Teil 11“

  1. Ich liebe solche Case Studies. Danke für den Artikel Peer.

    (Auf der folgenden Seite im Brettspiele-Blog scheint etwas schief zu laufen mit den Bildern, da werden mir die URLs von den Bildern angezeigt: https://www.abenteuer-brettspiele.de/neue-brettspiele-zukunft – vielleicht kurz mal anschauen.)

    Auf meinem Blog habe ich auch etwas Javascript genutzt um den aktuellen Kurs von Bitcoin, wie auch von dem ETF in den ich investiert habe, anzuzeigen. Damit rechne ich dann beim Laden der Seite meinen prozentualen Gewinn aus. Bisher aber noch nichts Interaktives.

    Was ich mich noch gefragt habe, bezüglich dem Voting, dass Du selbst implementiert hast: Hast Du einen Schutz gegen Spam eingebaut? Also was hält mich davon ab, immer wieder demselben Brettspiel ein Herz zu geben?

    Antworten
    • Danke für den Hinweis. Da war der Cache nach einer Änderung noch nicht erneuert. Habe ich nun gemacht.

      Es gibt einen Mechanismus, aber der verhindert nur für eine bestimmte Zeit das erneute Voting für ein Spiel. Es ist sowieso unmöglich eine Manipulation komplett zu verhindern. Auch die ganzen Umfrage-Plugins etc. lassen sich manipulieren, wenn man nur will.

      Antworten
  2. Hallo Peer,
    ich finde die Idee der interaktiven Boxen klasse. Die “Wiederverwendung” der Votings in der Sidebar ist auch eine gute Idee.
    Aber wieso verlinkst du diese Ausgabe nicht direkt zur Produktvorstellund oder gleich zu Amazon? (Bzw. beides?) Bei mir sind diese Rankings leider nicht klickbar.
    Schönen Gruß

    Antworten
  3. Ich finde es auch sehr wichtig, sich bei dem ganzen Nischenseiten Hype etwas von den 0815 Nischenseiten abzuheben. Content, der dem Besucher einen klaren Mehrwert bringt, sieht man mittlerweile doch eher selten. Gerade die Aufbereitung durch solche kleinen Zusatzinfos können hier schon einen relevanten Unterschied bieten.

    Da gehst du mit deiner Seite einen guten Weg, auch wenn es für dich nur ein Hobby-Projekt ist. Schön ist es natürlich, wenn sich der ganze Aufwand letztlich auch monetär lohnt, auch wenn ich persönlich mit solchen Hobby-Projekten leider nie großen finanziellen Erfolg feiern konnte. Die 0815-Nischenseiten rentieren sich da doch besser. :-D

    Antworten
  4. Hallo Peer,
    sowas wie Deine ‘Brettspielbox’ wollte ich mir auch schon lange bauen. Allerdings fehlt mir immer wieder die Idee, wie ich so etwas umsetzten soll, bzw. wie ich überhaupt anfangen soll.
    Konkreter:
    Mit welcher (WordPress)Funktionalität bindest Du die Boxen in WordPress ein? Zum Beispiel in Deinem aktuellen Weihnachtspost? Du wirst ja nicht den Quelltext mit der Datenbankabfrage über den Quelltexteditor x mal an der jeweiligen Stelle manuell eintragen …
    Hast Du Dir da ein Plugin gebaut? Ähnlich, wie die verschiedenen Amazon-Plugins, die es fertig gibt?
    Oder?
    Vielen Dank schon mal, bin für jeden Hinweis dankbar!
    Günter

    Antworten

Schreibe einen Kommentar