Die beste Jahreszeit für deinen Blog und wie du diese am besten nutzt

Die beste Jahreszeit für deinen Blog und wie du diese am besten nutztFür die meisten Blogger macht es einen Unterschied, welche Jahreszeit gerade ist.

Nicht nur die eigene Motivation und Zeit hängen von der Jahreszeit ab, sondern auch der Traffic und damit oft auch die Einnahmen.

In diesem Artikel gehe ich darauf ein, was die beste Jahreszeit für den eigenen Blog ist und ich schildere natürlich auch meine Erfahrungen.

Zudem gibt es eine neue Umfrage zum Thema “alte Inhalte”.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Die beste Jahreszeit für deinen Blog

Kredit vergleichen
WERBUNG

Wenig überraschend sinkt die Internet-Nutzung im Sommer, wenn es draußen warm und sonnig ist.

Im Herbst oder Winter, wenn es kalt und unangenehm draußen ist, sitzen dagegen mehr Nutzer vor dem Bildschirm.

Das wachsende mobile Internet hat diesen Unterschied zwar ein wenig entschärft, aber dennoch merken viele Blogs im Herbst/Winter einen Besucheranstieg.

Doch es kommt natürlich auch auf das Thema des Blogs an. Ein Blog über Gartenarbeit wird sicher im Frühjahr besonders viel Zulauf haben, während es im Herbst wohl eher ruhiger zugeht.

Man kann also nicht pauschal sagen, welche Jahreszeit für einen bestimmten Blog die beste ist.

Dasselbe gilt natürlich auch für Websites.

Eure Erfahrungen

Deshalb habe ich einfach mal einen Umfrage unter meinen Lesern durchgeführt. Diese habe ich gefragt, welche Jahreszeit denn für sie die beste hinsichtlich Traffic und Einnahmen ist.

Das Ergebnis ist recht eindeutig:

Welche Jahreszeit ist für deinen Blog die beste (Traffic/Einnahmen)?

  • Winter (42%, 72 Stimmen)
  • Da gibt es keine Unterschiede. (18%, 30 Stimmen)
  • Herbst (16%, 27 Stimmen)
  • Frühling (12%, 21 Stimmen)
  • Sommer (12%, 20 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 170 (1 Stimmen)

Der Winter ist bei fast der Hälfte aller Blogger der beste Monat. Das liegt wohl vor allem daran, dass sich viele Blogger mit typischen Indoor-Themen beschäftigen, wie z.B. Gaming, Heimelektronik etc.. Damit beschäftigen sich in der kalten Jahreszeit natürlich mehr Leute als im Sommer.

Überraschend finde ich da aber schon den zweiten Platz in der Umfrage. Knapp jeder fünfte gibt ab, dass es keinen Unterschied macht, die Besucherzahlen und die Einnahmen also im ganzen Jahr kaum schwanken. An sich ist es natürlich optimal, wenn der eigene Blog zu jeder Jahreszeit gelesen wird.

Auf Platz drei folgt der Herbst, der recht unterschiedlich ausfallen kann, wie man z.B. in diesem Jahr gesehen hat.

Danach folgen gleichauf der Frühling und der Sommer. Für mich wenig überraschend liegen diese beiden Jahreszeiten am Ende der Umfrage. Man sieht aber dennoch, dass es einige Blogs gibt, die von diesen Jahreszeiten profitieren.

WERBUNG
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

So nutzt du diese für mehr Traffic und Einnahmen

Doch wie kann man eine bestimmte Jahreszeit am besten für den eigenen Blog bzw. die eigene Website nutzen?

Das hängt ebenfalls vom jeweiligen Blog und dessen Inhalten ab, aber es gibt ein paar generelle Tipps, die ich euch im Folgenden geben möchte:

  • Generell ist es meist empfehlenswert, die besten Inhalte in der Jahreszeit zu veröffentlichen, in der der Blog die meiste Aufmerksamkeit hat. Schließlich will man, dass diese Inhalte möglichst häufig gelesen (und geteilt) werden.
  • Interaktive Events, wie z.B. meine Nischenseiten-Challenge oder ähnliches, sollten ebenfalls in der trafficstärksten Jahreszeit durchgeführt werden. Von allen Lesern beteiligen sich meist nur ein Bruchteil, weshalb man so viel Traffic braucht wie möglich.
  • Wichtige und aufwändige Artikelserien sind ebenfalls für diese “Haupt-“Jahreszeit zu empfehlen, da sie so die meisten Lesern erreichen.
  • Zudem sollte man vor allem in der beliebtesten Jahreszeit saisonale Einnahmequellen nutzen, die dann besonders gut ankommen.

Die beste Jahreszeit für einen Blog gilt es also aktiv zu nutzen, aber sollte man deshalb die weniger starken Jahreszeiten vernachlässigen?

Sicher nicht, denn diese bieten durchaus Chancen. Durch antizyklische Aktionen kann man in den schwachen Monaten des Jahres der Konkurrenz ein Schnippchen schlagen.

Das bedeutet, dass man sich gerade in den an sich nicht so attraktiven Monaten ins Zeug legt. Der Grund dafür ist recht einfach. Viele anderen Blogs aus der Branche veröffentlichen in dieser Zeit weniger Content und lassen generell etwas nach.

Das ist eine Chance für den eigenen Blog. Insgesamt ist die Zielgruppe in einer schwachen Jahreszeit zwar geringer, aber da auch die Konkurrenz z.B. weniger bloggt, hat man die Chance auf eine größere Reichweite. Und man kann den Konkurrenten vielleicht ein paar Stammleser “entführen”.

Zudem kann man durch (jahres)zeitlose Artikel für Inhalte sorgen, die auch später noch häufig gelesen werden, wenn wieder mehr los ist.

Und so ist es eigentlich für fast alle Blog zu empfehlen, in jeder Jahreszeit Gas zu geben und passende Inhalte zu schreiben bzw. Aktionen durchzuführen. Wer sich zurücklehnt verschenkt viel Potential.

Das ist meine Lieblings-Jahreszeit

Mein Blog hat insgesamt recht geringe Schwankungen über das Jahr verteilt. Das liegt daran, dass das Thema Selbständigkeit im Netz immer interessant ist.

Aber natürlich merke ich im Sommer einen leichten Rückgang, während es im Winter bergauf geht und ich meist neue Besucherrekorde aufstellen kann.

Dennoch ist für mich der Frühling meine Lieblings-Jahreszeit. Zu dieser Zeit herscht nicht nur bei vielen meiner Leser eine gewisse Aufbruchstimmung, sondern auch bei mir selbst. Wenn der lange dunkle Winter zu Ende geht habe ich viel Energie und Tatendrang.

Deshalb führe ich Aktionen wie die Nischenseiten-Challenge gern im Frühjahr durch, was zudem für mehr Traffic und Einnahmen sorgt.

Rein vom Traffic ist natürlich der Winter am attraktivsten, auch wenn der Dezember durch die Weihnachtszeit immer etwas durchhängt. Dafür geht es aber im Januar in der Regel deutlich nach oben.

Generell muss ich sagen, dass jede Jahreszeit etwas an sich hat und Vor- und Nachteile mit sich bringt. Man muss diese nur nutzen und dann profitiert der eigene Blog das ganze Jahr davon.

Wie nutzt ihr alte Inhalte?

In einer neuer Umfrage möchte ich gern von euch wissen, wie ihr eure bestehenden Inhalte nutzt.

Hat man schon länger den eigenen Blog, dann sammelt sich ja relativ viel Content im Archiv an und es ist schade, wenn man damit nichts mehr macht.

'Recycelt' ihr alte Inhalte in eurem Blog?

  • Ja, teilweise nutze ich bestehende Inhalt mehrmals. (54%, 58 Stimmen)
  • Nein, ich erstelle immer neue Inhalte. (39%, 42 Stimmen)
  • Was meinst du mit 'recyclen'? (7%, 8 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 108 (1 Stimmen)

In einer Artikelserie habe ich bereits viele Tipps zum Artikel-Recycling gegeben.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

13 Gedanken zu „Die beste Jahreszeit für deinen Blog und wie du diese am besten nutzt“

  1. Ich habe eine Seite dessen stärkster Tag der 24. Dezember ist. Und zwar ungefähr bis 19 Uhr.

    Auf dieser Seite biete ich Ausmalbilder mit weihnachtlichen Motiven an. Diese werden an diesem Tag fleißig genutzt. Man kann auch an der Zeit ablesen ab wann in Deutschland bei den meisten Bescherung ist. Ab 16 Uhr sinkt die Downloadzahl deutlich und ab 19 Uhr pendelt es sich auf ein normales Maß ein.

    Antworten
  2. Also für mich ist auch definitiv der Winter die beste Jahreszeit für meine Projekte. Es ist schon immer sehr ernüchternd, wenn in den warmen Tagen die Besucher und damit auch die Einnahmen zurückgehen. Dafür freut man sich dann umso mehr, wenn es wieder kälter wird und alle Zahlen steigen :-)

    Generell versuche ich aber nun auch für das nächste Jahr “sommerliche” Projekte zu forcieren, damit der Einbruch nicht immer so dramatisch ist.

    Gruß
    Christian

    Antworten
  3. Wieso sollte man alte Artikel recyclen? Darüber können doch noch Besucher kommen?!

    Dein Link “Tipps zum Artikel-Recycling” funktioniert leider nicht. Der würde es mir vielleicht verraten :-)

    Antworten
  4. Winter ist die beste Jahreszeit für den Traffic, deshalb sollten Projekte im Sommer erstellt werden, damit diese im Herbst hochgezogen werden können und dann im Winter die Gelder einzuspielen.

    Antworten
  5. Ich finde auch, das es ganz darauf ankommt, welches Thema die eigene Internetpräsenz zu bieten hat.

    Wenn es sich um Webseiten handeln, mit speziellen Nischen, die eigentlich für den Frühling oder Sommer gedacht sind, werden in dieser Zeit einige Einbussen an Besucherzahlen und des Umsatzes zu vermerken haben.

    Bei bestimmten Themen, wie Du es schon sagst Peer mit deiner Seite über das Thema “Selbständigkeit” ist das was ganz was anderes.

    Auch mein Blog basiert auf das Thema von “Geld verdienen im Internet” und deren verschiedenen Erfahrungsberichte. Solche Themen sind über das ganze Jahr hinweg, ziemlich attraktiv zu begutachten und somit nicht an eine saisonale Zeit gebunden.

    Antworten
  6. Ich finde auch, im Winter ist es am Besten. Ich habe auch das Gefühl, dass man dann eher noch mehr Arbeit investiert, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist. Vielleicht aber auch nur ein Gefühl! :-)

    Antworten
  7. Wasserpistolen werden sich wohl kaum im Winter verkaufen ;-) Ganz klar, jede Jahreszeit hat ihre speziellen Themen. Mir ist z.B. aufgefallen, dass Elektronik-Produkte besonders gerne im Dezember gekauft werden….hmm, was war nochmal im Dezember? ;-)

    Antworten
  8. Klar, eine Seite zum Geld Verdienen zieht immer :) am besten nach Neujahr wenn guten Vorsätze noch frisch sind und alle schnell Millionäre werden wollen ;)

    Ich hoffe wieder auf einen lauen Winter, denn dann sind auch Garten-Themen noch lange interessant für die Leute ;)
    Grüße
    Chris

    Antworten
  9. Ich führe eine unkommerzielle Seite, bin aber immer wieder erfreut, wenn die Besucher zu aktuellen Themen wie Weihnachten, Eventtipps und Tipps für Gastronomiestandorte auf der Seite bleiben. Und Leser wollen nicht nur einkaufen, sondern auch unterhalten und bei Laune gehalten werden. Die Leser zu binden ist auch eine Herausforderung für Blogger!

    Antworten
  10. Also ich merke auch leichte Unterschiede je nach Jahreszeit. Aber gute Storys finden eigentlich immer ihre Leser, egal zu welcher Jahreszeit.

    Antworten
  11. Kommt ganz klar auch das Thema, welches man verkauft. Doch im Winter sind schon bessere Ergebnisse als wie im Sommer. Vielleicht liegt das daran das viele eher in der Sommerzeit baden gehen bzw. Urlaub machen, statt sich im Internet rum zu tummeln.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar