Eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017 – Blogparade-Auswertung Teil 2

Eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017 - Blogparade-Auswertung Teil 2Weiter geht es mit der Auswertung der Beiträge zu meiner Blogparade über eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017.

Nachdem ich letzte Woche bereits 7 Teilnehmerbeiträge vorgestellt habe, geht es heute mit 7 weiteren Beiträgen weiter.

Darin gibt es wieder sehr interessante und lehrreiche Einblicke, aber auch inspirierende Ausblicke auf die Zukunft.

Eure Beiträge zur Blogparade Teil 2

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Wie von Zauberhand?!
Peter geht in seinem Beitrag zur Blogparade auf die Frage ein, wie sinnvoll Pläne zum Jahresanfang eigentlich sind. Aber da er am Jahresende wie durch Zauberhand doch einige der geplanten Dinge erreicht hatte, macht er auch für dieses Jahr Pläne.

Doch zuvor blickt er auf das Jahr 2016 zurück und ist ganz zufrieden, auch wenn seine beiden gestarteten Blogs nicht so gelaufen sind, wie er sich das erhofft hat. Dennoch hat er für 2017 ambitionierte Ziele. Mehr Umsatz und regelmäßiger Bloggen stehen auf seinem “Wunschzettel”. Da bin ich gespannt, ob das auch so von Zauberhand erreicht wird oder ob er disziplinierter werden muss. :-)

Auf und davon
Auf ihrem Blog schreibt Silke über den Kinderwunsch und gibt Paaren Tipps. In ihrem Beitrag blickt sie ein wenig hinter die Kulissen und schaut vor allem auf ihr neues Leben in Kalifornien. Im Silicon Valley ist vieles anders als erwartet, aber auch aufregend.

Sie hat ihren Wunsch nach einem Blog im Jahr 2016 umgesetzt und das Thema war nach ihren eigenen Erfahrungen sofort klar. Und der hat sich sehr gut entwickelt, so dass sie einige Pläne für 2017 hat. Dazu will sie sich auf Instagram, Pinterest* & Twitter fokussieren und viele neue Inhalte im Blog veröffentlichen. Auch das Geld verdienen mit ihrem Blog will sie angehen. Das hört sich sehr interessant an.

Mehr Spaß online als offline
Erkan blickt in seinem Artikel erstmal auf das vergangene Jahr zurück. Leider halten Pläne meist nur solange, bis sie mit der Realität in Kontakt kommen. Das musste er auch erfahren. Zudem konnte er sich nicht so konzentrieren und fokussieren, wie es notwendig gewesen wäre.

Deshalb möchte er sich in 2017 stärker auf seinen Blog stürzen und auch einen weiteren neuen Blog intenstiv betreuen. Damit möchte er weiter selbstständig bleiben und sich ein gewisses passives Einkommen aufbauen. Auch an einem eBook arbeitet er. Es gibt also viel zu tun.

1.000.000
Johannes blickt auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr zurück. Mehr als 1 Million Seitenaufrufe konnte er mit seinem Blog erreichen. Das ist eine gute Entwicklung. Mit seinen Aktivitäten auf YouTube hat es dagegen nicht so gut geklappt. Das soll dieses Jahr besser werden. In seinem Artikel geht er zudem recht ausführlich auf seine Einnahmen ein.

Für 2017 hat er einige ambitionierte Ziele, die er erreichen möchte. Ganz oben steht die Steigerung der Einnahmen, da er ab 2018 komplett von seinen Online-Business-Aktivitäten leben will. Aber auch regelmäßige Videoveröffentlichungen und eine größere Reichweite im Netz aufbauen gehören zu seinen Plänen.

Effizienz steigern
Robert hat ein interessantes Jahr 2016 hinter sich. Er wollte die Grundpfeiler für seine Selbstständigkeit legen. Sehr interessant sind in seinem Artikel die Einblicke in den Arbeitsalltag, da er genau getrackt hat, wann er wie lange gearbeitet hat. Was seine Websites angeht, so zieht er eher ein negatives Fazit. So richtig gut lief da nichts.

Für 2017 möchte er vor allem effektiver sein oder besser gesagt effizienter. Die meiste Zeit wird er wieder in Kundenaufträge investieren, aber er möchte mehr Zeit für eigene Projekte haben. Passive Einnahmen sind dabei sein Ziel, welches aber sicher nicht ganz so einfach zu erreichen sein wird. Er hat jedenfalls viel vor.

Endlich losgelegt
Das erste Jahr als Selbstständiger hat Falco hinter sich. Nach (zu) langer Vorbereitung und Recherche legte er mit einem eigenen Blog los. Doch wie er in seinem Artikel schreibt, musste er auch erkennen, dass nichts über Nacht kommt. Einen Blog zu etablieren dauert lang und es gibt eine Menge Herausforderungen zu meistern.

In 2017 soll nun alles wachsen und er will sein erstes Produkt auf den Markt bringen. Auch im Bereich Markting will er aktiver werden und seine Marke* weiter aufbauen. Er hat große Dinge für 2017 vor und das wird auf jeden Fall viel Arbeit erfordern. Aber nur so geht es.

Zurück von der Reise
Gleich 2 Artikel zur Blogparade hat Niklas veröffentlicht. Im ersten Artikel blickt er auf das vergangene Jahr zurück und schildert unter anderem das Ende seiner Weltreise. Diese hat ihn z.B. nach Indien und Nepal geführt. Sein Blog hat sich in 2016 sehr gut entwickelt und auch sonst blickt er auf ein gutes Jahr zurück.

In seinem zweiten Artikel schaut er auf 2017 voraus und liste seine Ziele auf. So möchte er unter anderem noch mehr Abonnenten für seinen Newsletter* gewinnen. Zudem plant er die Veröffentlichung seines Reisefotografie-Buchs und er will einen eigenen Podcast starten. Darüber hinaus gibt es noch ein paar weitere Ziele und Pläne, die 2017 zu einem spannenden Jahr für ihn machen.

So geht es weiter

Das war Teil 2 meines Rückblicks auf die Blogparade. Nächste Woche erscheint dann der dritte und letzte Teil.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

5 Gedanken zu „Eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017 – Blogparade-Auswertung Teil 2“

      • Grüße Peer. Klingt vielleicht arrogant, aber es ist schon Februar und das Interesse geht verloren, da es um anfängliche Ziele des Jahres ging. Kannst du im Vergleich zum ersten Beitrag sehen, bezüglich der Kommentare. Hab mir trotzdem alle Beiträge durchgelesen. Interessante Ansichten und vor allem die Fehlschläge 2016. Alle haben dieses Jahr die Fokussierung vorgenommen.

        Antworten
        • Da die Blogparade bis fast Ende Januar lief und ich mir nicht 22 Beiträge in einem Artikel schauen kann, geht die Auswertung nun leider bis in den Februar rein.

          Mal schauen, ob ich dies bei der nächsten Blogparade zum Jahreswechsel anders organisiere.

          Aber auch so finde ich persönlich die Einblicke auch jetzt noch sehr spannend und das Jahr 2017 hat ja gerade erst angefangen.

          Antworten
  1. Ich bin bei Ihnen gelandet und es hat mich gepackt. Zunächst einmal finde ich Ihre Arbeit sehr gut und noch nie waren Informationen so detailiert und verständich.

    Ich denke an meinen “Kümmerling” von Blog und den Gedanken etwas Geld zu verdienen.

    Sicher werde ich noch einige Tage oder Wochen auf Ihren Seiten verbringen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar