Gutes Weihnachtsgeld – Top 12 Einnahmen internationaler Blogs im November 2015

Gutes Weihnachtsgeld - Top 12 Einnahmen internationaler Blogs im November 2015Gestern habe ich bereits den ersten Teil des Einnahmereports veröffentlicht.

Heute geht es mit der Analyse der TOP 12 Blogs weiter.

Ich stelle deren Einnahmequellen, Trafficzahlen und weitere interessante Infos vor und analysiere deren Entwicklung.

Hinweis:
In dieser Liste werden Blogger aufgelistet, die Einnahmen mit einem Blog (und ggf. noch zusätzlichen Websites und Leistungen) erzielen und diese selber veröffentlicht haben.

Ich kann weder für die Richtigkeit der Angaben garantieren, noch handelt es sich dabei um eine endgültige Top-Liste oder ähnliches, da die meisten Blogger ihre Einnahmen nicht veröffentlichen. Stattdessen sollen die folgenden Infos einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten, Entwicklung und Einnahmequellen englischsprachiger Blogs geben.

12. joyfulabode.com = 2.137,92 Dollar

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Blog-Einnahmen gestiegen
Angestiegen sind die Einnahmen von joyfulabode.com im November. Der Blog dreht sich um alle möglichen Themen und passt damit zu vielen der schon im vorheringen Teil vorgestellten Blogs von Frauen.

Die Einnahmen sehen insgesamt gut aus:

  • The Blogger Network Werbung = 768,90 Dollar
  • Bezahlte Artikel* = 500,- Dollar
  • A Small Orange Partnerprogramm = 300,- Dollar
  • IZEA = 300,- Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 131,86 Dollar
  • Schreibaufträge = 70,- Dollar
  • Etsy = 63,- Dollar
  • EBook Verkäufe auf Amazon = 4,16 Dollar

Die Einnahmen durch Werbung dominieren, aber es gibt auch bezahlte Inhalte. Affiliate Marketing ist dagegen noch relativ schwach.

Im November hat die Betreiberin 50.000 Worte für ihren Blog geschrieben. Sie hat einfach am National Novel Writing Month teilgenommen, der eigentlich für Autoren von Büchern gedacht ist. Aber wenn es funktioniert und die Motivation dadurch erhalten bleibt, ist es eine tolle Sache.

Probleme hatte sie allerdings zwischendurch mit der zeitlichen Steuerung. Sie kam meist erst Abends zum Schreiben und das passte nicht so richtig zur Veröffentlichung im Blog. Deshalb empfehle ich die Artikel vorzuschreiben und automatisch zu veröffentlichen.

Im November gab es ordentliche 231.631 Seitenaufrufe.

Die Ausgaben lagen allerdings bei 1.122,09 Dollar, wobei unter anderem ein ganzes Jahr Hosting* im Voraus bezahlt wurde.

11. truevalhalla.com = 3.487,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Der HTML 5 Spieleentwickler von truevalhalla.com hat mal wieder weniger eingenommen. Hier gehen die Einnahmen jeden Monat rauf und runter.

Diesmal gab es einfach nicht die hohen Sponsoreinnahmen bei seinen Spielen, die er sonst immer mal wieder hat:

  • HTML5-Spiele = 2.150,- Dollar
  • Buchverkäufe = 1.032,- Dollar
  • Mobile Engine Verkäufe = 300,- Dollar
  • Website Werbeeinnahmen = 5,- Dollar

Dennoch sieht es gut aus, da seine Spiele im November immerhin 929.809 gespielt wurden. Das ist sehr ordentlich.

Zudem wurden 16.105 Besucher und 35.661 Seitenaufrufe auf seinen beiden Websites gezählt.

Im November hat er ein paar Tage frei gemacht, was das Ergebnis insgesamt noch positiver aussehen lässt.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

10. pullingcurls.com = 3.591 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Die Top 10 wird eröffnet von pullingcurls.com. Die Einnahmen sind angestiegen, weil vor allem die Werbung deutlich besser lief.

Die Einnahmen im Detail:

  • Werbung = 1.947,- Dollar
  • Bezahlte Artikel = 950,- Dollar
  • Affiliate Marketing und eigene Produkte = 693,96 Dollar

Ist die Vorweihnachtszeit der Grund für die starken Werbeeinnahmen? Ich könnte mir das gut vorstellen.

Allerdings bringt das eigene Buch nur ein paar Dollar auf Amazon ein. Hier muss mehr Marketing gemacht werden.

Insgesamt gab es im Blog ca. 220.000 Seitenaufrufe, was einen leichten Anstieg bedeutet.

9. singlemomsincome.com = 4.925,77 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Leicht gesunken sind die Einnahmen von singlemomsincome.com.

Allerdings ist es nicht so einfach zu beurteilen, wie der November gelaufen ist, da die Betreiberin die ausgezahlten Einnahmen angibt, welche in der Regel in den Vormonaten verdient wurden:

  • Werbung = 2.392,59 Dollar
  • Schreibaufträge und Virtual Assistant Arbeit = 995,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 788,18 Dollar
  • bezahlte Artikel = 750,- Dollar

Interessanter wäre es zu sehen, welche Einnahmen im November generiert wurden, auch wenn sie vielleicht erst im nächsten Jahr ausgezahlt werden.

412 Dollar wurden für den Blog ausgegeben.

Übrigens ist die Betreiberin des Blogs mittlerweile wieder verheiratet und nicht mehr alleinerziehende Mutter. Aber ihre Erfahrungen kann sie natürlich dennoch weiterhin in ihrem Blog weitergeben.

8. artsandclassy.com = 5.728,44 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Mehr verdient hat im November auch der Blog artsandclassy.com.

Die Einnahmen stammen dabei vor allem aus der Werbung, die hier sehr gut läuft:

  • The Blogger Network = 1.728,41 Dollar
  • Linqia = 1.395,09 Dollar
  • The Clever Girl Network = 725,- Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 373,52 Dollar
  • AirWick = 300,- Dollar
  • Content.ad = 267,17 Dollar
  • Social Fabric = 250,- Dollar
  • BlueHost Partnerprogramm = 225,- Dollar
  • bezahlter Artikel = 200,- Dollar
  • Blueprint Social = 125,- Dollar
  • Google AdSense = 82,75 Dollar
  • 1 Stunde Consulting = 50,- Dollar
  • Izea = 5,- Dollar
  • Socialite.co = 2,- Dollar

Aber auch die Amazon-Einnahmen sind angestiegen.

Mit 209.530 Sitzungen und 290.484 Seitenaufrufen sieht der Traffic sehr gut aus, auch wenn er leicht gesunken ist.

Dabei fällt auf, dass dieser vor allem zu Ende November runtergegangen ist. Mal schauen, ob das saisonal bedingt ist oder sich ein größeres Problem ankündigt.

Der meiste Traffic stammt übrigens von Pinterest. Generell hat die Betreiberin angekündigt mehr auf Social Networks zu machen, was sich anscheinend auszahlt.

7. digitalnomadwannabe.com = 6.799,- Dollar (9.254,- AUD$)

Blog-Einnahmen gestiegen
Ein weiterer Gewinner im November ist der Blog digitalnomadwannabe.com, wobei hier ja wieder die Einnahmen von 3 Blogs und 4 Nischenwebsites zusammengezählt werden.

Der Hauptblog wheressharon.com konnte aber an sich schon sehr gute Einnahmen erzielen:

  • Affiliate Marketing = 4.191,- AUD$
  • Werbung = 595,- AUD$
  • The Blogger Network = 567,- AUD$
  • Direktvermarktung = 28,- AUD$

122.634 Seitenaufrufe wurden hier gezählt.

Aber auch die Nischenwebsites liefen sehr gut und brachten vor allem Geld mit dem Amazon Partnerprogramm ein. 3.294 AUD$ waren es im November.

395 Australische Dollar kamen an Ausgaben zusammen.

6. justagirlandherblog.com = 23.663,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls einen guten Monat hat justagirlandherblog.com hinter sich.

Die Einnahmen setzen sich aus vielen Quellen zusammen:

  • Framework eBook und Kurs = 5,925,- Dollar
  • 2016 Intentional Life Planner = 5,070,- Dollar
  • Bluehost Partnerprogramm = 4,465,- Dollar
  • Paperless Home eBook = 2,931,- Dollar
  • AdThrive = 1,512,- Dollar
  • Simplify eBook = 890,- Dollar
  • Ultimate Bundles = 807,- Dollar
  • Media Temple = 500,- Dollar
  • ConvertKit = 425,- Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 386,- Dollar
  • Genesis Framework = 207,- Dollar
  • sonstiges Affiliate Marketing = 175,- Dollar
  • Restored 316 = 113,- Dollar
  • Bezahlte Artikel = 100,- Dollar
  • Fizzle.co = 47,- Dollar
  • PicMonkey = 31,- Dollar
  • Food Photography School = 30,- Dollar
  • Evernote Essentials = 21,- Dollar
  • Pretty Darn Cute Designs = 18,- Dollar
  • Optin Monster = 10,- Dollar

Die eigenen Produkte machen knapp 50% der Gesamteinnahmen aus, was sehr gut zeigt, wie viel Potential eigene Produkte bieten.

Allerdings hat der Anstieg im November auch was mit den Rabatten am Black Friday/Cyber Monday zu tun. Hier hat man ein Produkt 50% günstiger angeboten und es hat gut funktioniert.

Das Affiliate Marketing funktioniert auch gut, wogegen Werbung nur recht wenig einbringt.

Im verlinkten Report gibt es interessante Einblicke. So wird z.B. erläutert, warum den Betreibern ein 90 Tage Business-Plan besser liegt, als ein ganzes Jahr im Voraus zu planen.

2.654 Dollar wurden ausgegeben.

5. sooverthis.com = 25.111,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr hat der Blog sooverthis.com im November eingenommen und damit den Sprung auf Position 5 geschafft.

Dabei wurden keine Einnahmen durch Affiliate Marketing erzielt, was eher ungewöhnlich ist:

Da aber die Vermittlung von Werbung an Dritte sehr stark angestiegen ist, konnten die Gesamteinnahmen so stark ansteigen.

Ein Grund dafür sind die neuen Kontakte zu weiteren Werbe-Agenturen. Hier scheint es einfach ein gutes Netzwerk zu geben.

949 Dollar fielen an Ausgaben an.

4. makingsenseofcents.com = 30.569,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat dagegen der Blog makingsenseofcents.com eingenommen.

Allerdings bewegt sich dieser auf einem so hohen Niveau, dass sich glaube niemand wirklich beschwert:

  • Affiliate Marketing = 21.078,- Dollar
  • Website Einnahmen (Werbung und Partnerschaften) = 7.986,- Dollar
  • Schreibaufträge und Website-Verwaltung für Dritte = 1.505,- Dollar

Die Einnahmen durch Affiliate Marketing sind stark angestiegen. Aufträge für Dritte nimmt sie dagegen kaum noch an.

Insgesamt handelt es sich um eine sehr gute Entwicklung.

Die Ausgaben beliefen sich auf 1.500 Dollar.

3. matthewwoodward.co.uk = 35.198,33 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Die Top 3 wird angeführt von matthewwoodward.co.uk. Der Blog konnte die eigenen Einnahmen im November steigern.

Hier dominieren weiterhin die Affiliate Marketing Einnahmen:

  • Affiliate Marketing = 23.070,90 Dollar
  • sonstiges = 12.127,43 Dollar

Die Affiliate Einnahmen sind deutlich angestiegen, was evtl. auch an der Vorweihnachtszeit liegen könnte.

Zudem hat der Betreiber ein eigenes Produkt gestartet, welches wohl gut angenommen wurde. Allerdings will er dazu erstmal keine Einnahmen veröffentlichen.

Der Blog konnte 75.554 Sitzungen und 132.170 Seitenaufrufe verbuchen, während sich die Ausgaben auf 7.645,57 Dollar beliefen.

Nach dem Launch seines Produktes hat er erstmal ein paar Tage Urlaub genommen, wobei es ihn schwer gefallen ist abzuschalten. Ich kenne das. Von einem Tag auf den anderen in den Urlaubsmodus zu schalten, fällt nicht so leicht.

Wie lange braucht ihr, um von der Arbeit in den Urlaubmodus zu schalten?

Ergebnis anschauen

2. pinchofyum.com = 63.700,77 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Der Foodblog pinchofyum.com wächst und wächst. Es ist schon erstaunlich, welche Entwicklung dieser nimmt.

Die Einnahmen im November sind wieder stark angestiegen:

  • Bezahlte Inhalte* = 17.950,- Dollar
  • AdThrive = 12.743,77 Dollar
  • Bluehost Partnerprogramm = 6.440,- Dollar
  • Swoop = 5.435,68 Dollar
  • sovrn = 4.173,39 Dollar
  • Tasty Food Photography = 3.185,14 Dollar
  • Federated Media = 2.944,62 Dollar
  • Yellow Hammer Media = 2.942,82 Dollar
  • Gourmet Ads = 2.226,30 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 2.040,54 Dollar
  • Food Innovation Group = 1.880,86 Dollar
  • Genesis Theme = 949,50 Dollar
  • How to Monetize Your Food Blog eBook = 610,- Dollar
  • Elegant Themes = 89,- Dollar
  • Go Sugar Free Course = 74,75 Dollar
  • AWeber = 14,40 Dollar

Diesmal gab es vor allem bezahlte Inhalte, was viel Geld eingebracht hat.

Aber auch die Werbung lief gut, was hier ebenfalls an der Vorweihnachtszeit gelegen haben kann.

Leider fehlen diesmal die Traffic-Zahlen, aber diese sollten weiterhin gut sein.

Im verlinkten Artikel gibt es interessante Einblicke in die Kosten und das Suchen nach neuen Mitarbeitern.

Die Ausgaben lagen bei 10.532,63 Dollar, vor allem für das Studio, Assistenten, Services und mehr.

1. smartpassiveincome.com = 108.461,90 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
An der Spitze meiner Liste thront mal wieder smartpassiveincome.com, auch wenn die Einnahmen gesunken sind.

Doch in den Schlaf weinen wird sich Pat bei diesen Zahlen sicher nicht:

  • eBook Verkäufe = 1.881,13 Dollar
  • Nischenwebsite 1 = 1.690,89 Dollar
  • Nischenwebsite 2 = 1.440,35 Dollar
  • CreateaClickableMap.com = 469,53 Dollar
  • iPhone Apps = 1.114,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 79.190,62 Dollar
  • eBook ‘Let Go’ = 233,18 Dollar
  • Ask Pat Podcast Sponsor = 6.166,10 Dollar
  • SPI Podcast Sponsor = 7.056,- Dollar
  • Smart Podcast Player = 9.220,10,- Dollar

Diesmal gab es keine Sprechergage und die Einnahmen durch Affiliate Marketing und Podcast Sponsoring sind gesunken.

Dafür ist der erste Entwurf seines neuen Buches fertig. Aber es gibt hier noch viel zu tun.

Die Ausgaben summierten sich insgesamt auf 36.708,14 Dollar, vor allem für Entwickler und Mitarbeiter.

Fazit

Für die Top-Blogs lief es überwiegend recht gut im November. Es ist schon erstaunlich, was mache Blogs aus ihren Möglichkeiten herausholen. Daran sieht man, dass es eben nicht nur auf den Traffic ankommt, sondern was man damit dann macht. Stichwort Conversion Optimierung.

Zudem finde ich mal wieder recht deutlich erkennbar, dass die Top-Blogs meist sehr fokussiert auf ein Thema sind, wogegen beim gestrigen ersten Teil viele Blogs dabei waren, die über alles möglichen berichtet haben.

Wie wichtig findest du einen Themen-Fokus für Blogs?

Ergebnis anschauen

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

22 Gedanken zu „Gutes Weihnachtsgeld – Top 12 Einnahmen internationaler Blogs im November 2015“

    • Wahnsinn, absolut. 80.000€ im Monat über Affiliate sind mal eine Ansage… Die Frage nach den deutschen Blogs würde mich auch interessieren, gibt es dazu Infos?

      Antworten
      • Ich denke deutschsprachige Blogs kommen an diese Einnahmen nur in Ausnahmefällen ran, weil der Markt einfach viel kleiner ist. Allein in den USA leben gut 340 Mio. Menschen, im deutschsprachigen Raum gute 80 Mio.

        Antworten
        • Ja, damit rechne ich auch nicht. Aber mich würde generell mal interessieren, was deutsche Blogs so verdienen. Aber vermutlich gilt hier der alte Spruch “Über Geld spricht man nicht”. Ich wüsste zumindest nicht, dass jemand seine Zahlen so offen legt.

          Antworten
  1. Also wenn man mal 80 000 Dollar mit Affiliatemarketing einnimmt hat man wohl das meiste richtig gemacht xD.
    Bin mir aber sicher das es auch bei manchen im deutschsprachigen Raum solche Einnahmen gibt.. Hier ist man dann halt mit mehr Webseiten aufgestellt.

    lg Christof

    Antworten
  2. Das sind schon echt krasse Zahlen, da lohnt sich das Bloggen und eine eigene Armada an Content Produzenten dann auch. Und ich freu mich schon wie ein Schnitzel wenn ich 2,50 von Amazon bekomme :-D

    Antworten
  3. @David da haste Recht geht mir auch so, außer bei Adsense da mache ich Umsatz, hält sich aber im Grenzen und kein Vergleich so den oben aufgeführten Blogs und dessen Einnahmen ^^^^

    Antworten
  4. Wirklich Wahnsinn was da Einige an Geld bekommen. 500 Euro, 5000 Euro – OK, aber knapp 80.000 allein mit Affiliate Marketing ist echt eine Hausnummer. Und der macht das jeden Monat. Weiß jemand aus wievielen Projekten Pat diese Summe erzielt und welche Themen er konkret beackert?

    Antworten
  5. Beeindruckende Zahlen und tolle Blogs, die du hier vorgestellt hast. Hast du in Google nach einem bestimmten Keyword gesucht, um die Einnahmen der Blogs zu finden? Platz 1 zeigt doch sehr gut, wie viel Möglich ist mit gezieltem Marketing.

    Antworten
  6. Das was smartpassiveincom generiert ist der absolute Hammer. Mich würden mal die Zahlen von den Deutschen Blogs ( nur Blogs ) interessieren. Ich glaube wir sind da sehr weit entfernt von den Zahlen der US-Blogger.

    Lg

    Antworten
  7. Jedes mal schockierende Motivation und Inspiration. Was ich sehr gut und inspirierend dabei finde ist, dass die Einnahmen so stabil sind. Man könnte ja meinen, die Leser der jeweiligen Blogs hätten die Produkte, oder Werbelinks durchgeklickt und alles ausgenutzt. Und nach einem extremen Einnahme-Monat würde auch mal wieder ein Tief kommen. Aber es sieht ja so aus als würden die Einnahmen kontinuierlich steigen, seit Jahren. Natürlich ist der englischsprachige Raum auch gewaltig im Vergleich zum deutschen.
    Und das sind nur selbstenthüllende Einnahmeberichte. Echt heftig!

    Antworten
  8. Hmmm, insbesondere bei den Top 5 reibe ich mir ja fast ungläubig die Augen. Sind das in der Regel glaubwürdige Zahlen oder wird da charmant amerikansich übertrieben?

    Antworten
  9. Echt Wahnsinn wie viel Geld manche Blogs einnehmen. Ich denke mal von den Zahlen können die meisten nur träumen :D. Da sieht man mal welche Macht der traffic hat.

    Antworten
  10. Wie auch die anderen bin ich immer wieder erstaunt über solche Zahlen, vorallem Platz 2 der Food Blog (der ja wirklich stetig wächst und wächst) erstaunen mich. Vielen Dank das du das ganze jedes mal auflistest.

    Antworten
  11. Oh man…das sind echt harte Zahlen, da muss ich 10.000 Krawatten verkaufen um auch nur annähernd in die Richtung zu kommen :-D Würde mich mal interessieren ob das wirklich nur an der breiteren Zielgruppe “englischsprachig” liegt oder ob es in anderen LÄndern einfach eine höhere Tendenz gibt sich Online mit diesen Themen zu beschäftigen.

    Antworten
  12. Allen Mitlesenden zunächst an dieser Stelle ein frohes und erfolgreiches neues Jahr 2016. (Die “2016” geht schon recht fließend von meiner Hand :-) )

    Ich verfolge die Einnahmen der ausländischen Blogger auf Peer`s Seite schon eine ganze Zeit und staune jedes Mal aufs Neue.

    Vielleicht kann der Eine oder Andere das mir nachfühlen: wenn Amazon oder google mir mal `nen Euro “rüberwachsen” lässt, fangen schon bei mir Jubelausbrüche und Überlegungen statt, wie ich meine zukünftigen Einnahmen möglichst gewinnbringend anlege :-)

    Wahrscheinlich ist die Anzahl der Seitenbesucher hier einfach der ausschlaggebende Grund. Ich rede mir das einfach mal so ein ;-)

    Ansonsten kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie man mit der Seite smartpassiveincome so einen Monatsertrag erzielen kann, auch wenn es sich hierbei um eine größere Anzahl an affiliate-Seiten handelt.

    Ich glaube, mein Finanzamtmitarbeiter würde mich zum Sektumtrunk einladen, hätte ich solche Einnahmen auch nur bruchteilig.

    Welch ein wunderschöner Traum, aber so einfach aus Spaß mitzumachen, kann doch auch eine gute Motivation sein – also, irgendwann, irgendwann bestimmt, irgendwann vielleicht schaffe ich auch meine erste Million :-)

    Glückliches und gesundes neues Jahr wünscht Euch allen
    joergmichael

    Antworten
  13. Ich bin beeindruckt, ich hätte nicht gedacht, dass man mit Blog schreiben solche Einnahmen erzielen kann. Da überlege ich mir doch glatt, meinen Blog zu erweitern!
    Aber ich denke auch, dass diese Einnahmen erst mit jahrelanger Pflege und Optimierung zu erreichen sind.

    Antworten
  14. Ich schaue auch jeden Monat mal in die monatlichen Einnahmereports hinein. Hier ist das einfach kaum schaffbar, aber wie schon gesagt, das motiviert ungemein!

    Antworten
  15. Hey, ich finde dass man super im Internet sein eigenes Business aufbauen kann. Besonders mit eigenen Websites oder Verkauf über Amazon ist das gut möglich. Ich find die Seite echt super.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar