Top 12 internationale Blogs im Dezember 2015

Top 12 internationale Blogs im Dezember 2015Nachdem ich gestern bereits 13 internationale Blogs analysiert habe, schaue ich mir heute die Top 12 an.

Deren Einnahmen und Traffic-Zahlen sehen überwiegend wieder sehr gut aus.

Wer vom Weihnachtsgeschäft profitiert hat und wer dagegen Federn lassen musste, erfahrt ihr im Folgenden.

Hinweis:
In dieser Liste werden Blogger aufgelistet, die Einnahmen mit einem Blog (und ggf. noch zusätzlichen Websites und Leistungen) erzielen und diese selber veröffentlicht haben.

Ich kann weder für die Richtigkeit der Angaben garantieren, noch handelt es sich dabei um eine endgültige Top-Liste oder ähnliches, da die meisten Blogger ihre Einnahmen nicht veröffentlichen. Stattdessen sollen die folgenden Infos einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten, Entwicklung und Einnahmequellen englischsprachiger Blogs geben.

12. believeinabudget.com = 4.238,99 Dollar

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Blog-Einnahmen gestiegen
Den Anfang macht believeinabudget.com, dessen Blog-Einnahmen gestiegen sind.

Allerdings sieht man gleich auf den ersten Blick, dass dafür nicht unbedingt der Blog direkt verantwortlich ist:

Die Einnahmen stammen vor allem aus indirekten Auftragsarbeiten.

In Zukunft möchte die Betreiberin ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Werbung, Freelancing und Produktverkäufen erreichen. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Allerdings lassen die gestiegenen Trafficwerte auf über 159.000 Seitenaufrufe hoffen. Die Monetarisierung muss aber besser werden.

Es gab 597,77 Dollar an Ausgaben.

11. danielebesana.com = 4.261,86 Dollar (3.938,69 Euro)

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls eine positive Bilanz kann danielebesana.com vorweisen.

Hier ist eine Auflistung der einzelnen Einnahmequellen:

  • Bezahlte Artikel = 1.465,- Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 1.181,36 Euro
  • Google AdSense = 425,98 Euro
  • WP-OK Services = 311,- Euro
  • WP Tube Theme = 214,26 Euro
  • Produkt Affiliate Marketing = 113,42 Euro
  • Direktvermarktung = 108,04 Euro
  • RouterFreak eBook = 83,32 Euro
  • ComoHacer eBook = 32,96 Euro
  • Feedblitz = 3,35 Euro

Alles in allem ein sehr guter Monat.

Im Artikel werden zudem interessante Tools für die Automatisierung vorgestellt.

Die Ausgaben lagen bei 680,57 Euro.

WERBUNG
Geld verdienen mit Backlinks oder SEO Verbessere deine Suchmaschinenoptimierung und Google-Rankings mit hochwertigen und günstigen Backlinks oder verdiene Geld durch Backlink-Vermietung. www.backlinkseller.de

10. pullingcurls.com = 4.500,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Die Top 10 wird eröffnet von pullingcurls.com.

Die Einnahmen des Blogs konnten gesteigert werden, wobei ca. die Hälfte aus Werbeeinnahmen bestehen. Auch die Affiliate Einnahmen* entwickeln sich gut.

280.000 Seitenaufrufe bedeuten einen Anstieg gegenüber dem Vormonat.

In dem Artikel werden zudem Ziele für 2016 genannt.

9. singlemomsincome.com = 5.564,27 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr konnte die (nicht mehr) alleinerziehende Mutter mit ihrem Blog einnehmen.

Auf singlemomsincome.com gab es die folgenden Einnahmen:

  • Werbenetzwerke = 2.179,31 Dollar
  • Affiliate Marketing = 1.420,96 Dollar
  • Schreibaufträge und Virtual Assistant Arbeit = 1.420,- Dollar
  • sonstige Werbung = 400,- Dollar
  • sonstiges = 144,- Dollar

Insgesamt ist es eine sehr gute Entwicklung, die der Blog hinlegt. Die Monetarisierung durch die Werbenetzwerke und durch Affiliate Marketing sieht sehr gut aus.

Alles in allem hat die Betreiberin mehr als 60.000 Dollar in 2015 eingenommen.

In ihrem Report listet sie zudem die Top-Artikel 2015 ihres Blogs auf, aber leider keine Trafficzahlen.

8. artsandclassy.com = 5.712,41 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Auf Vormonatsniveau liegen die Einnahmen von artsandclassy.com.

Der größte Teil der Einnahmen stammt aus Werbung:

  • The Blogger Network = 1.604,99 Dollar
  • Linqia = 910,20 Dollar
  • Amazon PartnerNet = 577,52 Dollar
  • The Clever Girl Network = 525,- Dollar
  • Find Your Influence = 462,- Dollar
  • Tap Influence = 450,- Dollar
  • Massive Sway = 350,- Dollar
  • Acorn Influence = 300,- Dollar
  • Content.ad = 244,60 Dollar
  • Social Fabric = 175,- Dollar
  • Google AdSense = 59,42 Dollar
  • Ebay = 22,75 Dollar
  • Tailwind Affiliate = 17,99 Dollar
  • BluChic Affiliate = 12,94 Dollar

Auch Amazon macht eine ganz ordentliche Figur.

Die Betreiberin konnte über 33.000 Dollar in 2015 verdienen.

Für die Trafficwerte von 211.180 Sitzungen und 272.696 Seitenaufrufe (ebenfalls unverändert) ist das allerdings fast zu wenig.

7. digitalnomadwannabe.com = 8.725 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls zu den Gewinnern im Dezember gehört digitalnomadwannabe.com.

Der Hauptblog der Reisebloggerin verdient vor allem mit Affiliate Marketing Geld. Der Traffic sah im Dezember mit 117.859 Seitenaufrufen sehr gut aus.

Ihre 2 Nischenwebsites hatten 10.000 bzw. 12.000 Seitenaufrufe und brachten zusammen rund 2.470 Dollar ein.

Das ist insofern auch sehr interessant, als dass die Betreiberin aktuell in Indonesien, Singapur and Malaysia unterwegs ist.

6. untemplater.com = 18.086,- Dollar (NEU)

Der Blog untemplater.com ist neu in meiner Liste.

Hier geht es um Finanzen, Business und ähnliches, wobei der Blog seit Anfang 2010 existiert und ca. 150 Artikel erschienen sind. Das ist nicht sooo viel für 6 Jahre.

Schaut man auf die Einnahmen, so fällt zudem auf, dass der größte Teil nicht vom Blog selbst stammt:

  • Freelancing = 9.790,- Dollar
  • Investment-Einnahmen = 3.922,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 3.612,- Dollar
  • Bluehost = 270,- Dollar
  • Google AdSense = 241,- Dollar
  • Werbung = 230,- Dollar
  • Unconventional Guides = 20,- Dollar
  • Amazon PartnerNet = 1,- Dollar

Die direkten Einnahmen durch den Blog sind relativ gering, wobei das Affiliate Marketing dennoch gut aussieht.

Das Amazon Partnerprogramm funktioniert allerdings gar nicht.

Der Traffic ist insgesamt stabil. 4.725 Dollar fielen für Ausgaben an.

5. justagirlandherblog.com = 20.441,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat justagirlandherblog.com im Dezember verdient.

So setzen sich die insgesamt dennoch sehr guten Einnahmen zusammen:

  • Framework eBook und Kurs = 6.199,- Dollar
  • Bluehost Partnerprogramm = 5.035,- Dollar
  • AdThrive = 2.244,- Dollar
  • 2016 Intentional Life Planner = 2.100,- Dollar
  • Simplify eBook = 1.400,- Dollar
  • Paperless Home eBook = 1.278,- Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 560,- Dollar
  • ConvertKit = 403,- Dollar
  • Ultimate Bundles = 364,- Dollar
  • Media Temple = 258,- Dollar
  • Genesis Framework = 210,- Dollar
  • Sponsorships = 150,- Dollar
  • Restored 316 = 88,- Dollar
  • Fizzle.co = 56,- Dollar
  • sonstige Affiliate Einnahmen = 55,- Dollar
  • PicMonkey = 31,- Dollar
  • Evernote Essentials = 10,- Dollar

Die Hälfte der Einnahmen stammen von eigenen Produkten.

Der Traffic lag bei sehr guten 319.998 Sitzungen und 492.383 Seitenaufrufen.

In dem verlinkten Artikel gibt es zudem einen interessanten Jahresrückblick.

Die Ausgaben beliefen sich auf 3.014 Dollar.

4. matthewwoodward.co.uk = 31.856,96 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Ebenfalls weniger konnte matthewwoodward.co.uk einnehmen.

Dabei stammen die Einnahmen mehr oder weniger nur aus dem Affiliate Marketing:

  • Affiliate Marketing = 22.461,79 Dollar
  • sonstiges = 9.395,17 Dollar

Der Betreiber hat wenig gemacht im Dezember, weshalb der Rückgang vielleicht auch nachvollziehbar ist. Lediglich 4 Artikel sind im Dezember erschienen.

Der Traffic belief sich auf 72.747 Sitzungen und 124.684 Seitenaufrufe.

Vor allem für Facebook Werbung wurden 570,95 Dollar ausgegeben.

3. makingsenseofcents.com = 39.292,05 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv sieht dagegen die Bilanz von makingsenseofcents.com im Dezember aus.

Die Einnahmen sahen im Einzelnen wie folgt aus:

  • Affiliate Marketing = 31.915,- Dollar
  • Website Einnahmen (Werbung und Partnerschaften) = 5.977,- Dollar
  • Schreibaufträge und Website-Verwaltung für Dritte = 1.400,- Dollar

Vor allem das Affiliate Marketing hat sich sehr, sehr gut entwickelt.

Insgesamt gab es 320.888 Dollar an Einnahmen im Jahr 2015. Das kann sich doch sehen lassen.

Die Ausgaben beliefen sich auf 1.900,05 Dollar.

Der Artikel enthält auch eine Auswertung der Ziele des Jahres 2015 und Einblicke in Tools und Ziele für 2016.

2. thenectarcollective.com = 53.945,- Dollar

Wieder mit dabei in meiner Liste ist thenectarcollective.com, wo nur unregelmäßig Einnahmereports erscheinen.

Die Einnahmen sind auf jeden Fall deutlich höher als noch im September:

  • Online-Kurs Verkäufe = 45.881,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 8.064,- Dollar

Die Online-Kurse funktionieren sehr gut, zumal die Betreiberin einen neuen Kurs im Dezember an den Start gebracht hat.

150.643 Sitzungen und 234.153 Seitenaufrufe stehen im Blog zu Buche.

Die Ausgaben lagen bei 8.182 Dollar, u.a. für Affiliate Provisionen, Kurse, Paypal, Werbung und mehr.

1. smartpassiveincome.com = 107.999,33 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Mal wieder an der ersten Stelle meines Einnahmereports liegt smartpassiveincome.com.

Pat hat weiterhin wahnsinnig gute Einnahmen, die im Einzelnen wie folgt aussehen:

  • eBook Verkäufe = 1.114,50 Dollar
  • Nischenwebsite 1 = 1.577,48 Dollar
  • Nischenwebsite 2 = 1.100,01 Dollar
  • CreateaClickableMap.com = 469,53 Dollar
  • iPhone Apps = 1.187,83 Dollar
  • Affiliate Marketing = 79.927,94 Dollar
  • eBook ‘Let Go’ = 187,12 Dollar
  • Ask Pat Podcast Sponsor = 5.317,70 Dollar
  • SPI Podcast Sponsor = 8.820,- Dollar
  • Smart Podcast Player = 8.297,22 Dollar

Allein mit dem Bluehost.com Partnerprogramm konnte er mehr als 40.000 Dollar im Dezember einnehmen. Das ist schon ein unglaublicher Betrag.

Sein neues Buchmanuskript ist fertig, nun geht es ans Polieren.

Die Ausgaben lagen bei 36.241,86 Dollar, vor allem für Entwickler und Assistenten.

Der Artikel enthält zudem interessante Einblicke in den Druck, den er sich selbst gemacht hat und wie gut das funktioniert.

Fazit

An der Spitze meines Einnahmereports stehen wieder einige sehr gut verdienende Blogs. Aus der Sicht eines deutschen Bloggers sind das teilweise astronomische Einnahmen.

Man muss hier aber natürlich sagen, dass es im englischsprachigen Raum zwar ein sehr hohes Einnahmepotential gibt, aber eben auch eine sehr hohe Konkurrenz. Wenn man sich in Google durchsetzt, dann bekommt man wirklich viel Traffic und kann auch sehr viel verdienen. Aber sich bei populären Themen mit einem neuen Blog durchzusetzen ist auch sehr schwer.

Dennoch lohnt sich ein genauerer Blick auf diese Blogs, da man von den Einnahmequellen, Inhalten und Marketingmaßnahmen viel lernen kann.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

14 Gedanken zu „Top 12 internationale Blogs im Dezember 2015“

  1. Hi Peer,

    ich finde es sehr schade, dass der Großteil der Einnahmequellen der amerikanischen Blogs in Deutschland kein Äquivalent besitzt.

    Viele Grüße, René

    Antworten
    • Wenn ich z.B. bei SmartPassiveIncome schaue, zu den meisten seiner Einnahmequellen kann sich jeder deutsche Blogger ein Äquivalent basteln (Podcast Sponsoring, iPhone Apps, eBooks etc)

      Antworten
  2. Phantastische Einnahmen- und danke für die Mühen, das alles so schön für uns zusammengetragen zu haben. LG aus Bochum

    Antworten
  3. Peer mich würde echt mal interessieren auf welchem Platz du ungefähr bei dieser Liste wärst. Habe gerade deinen neuen Button gesehen zum Ebook, über 1.000 mal verkauft. Das sind ja schon knappe 30.000€ Umsatz.

    Ich glaube du bist einer der wenigen der in diese Liste passen würde aus Deutschland =)

    Antworten
    • In die Top 10 würde ich es auf jeden Fall schaffen. Aber die Blogs ganz oben sind natürlich für einen deutschen Blog fast unerreichbar.

      Antworten
  4. Echt eine coole Liste. Interessant zu sehen wie vielfältig doch die Einnahmen so sind. Da kann man schon das ein oder andere mitnehmen. Danke, Peer!

    Antworten
  5. Interessant, dass auf Platz 1 eine Keyword-Domain steht. Wundert mich aber eigentlich nicht.

    Ask Pat Podcast Sponsor = 5.317,70 Dollar
    SPI Podcast Sponsor = 8.820,- Dollar
    Smart Podcast Player = 8.297,22 Dollar

    Sind damit Entwicklungsarbeiten gemeint, oder werden im Podcast Werbeeinblendungen geschaltet?

    Antworten
  6. Unangefochten belegt er immernoch den ersten Platz – wirklich sehr beeindruckend was international so alles geht.

    Liebe Grüße

    Antworten
  7. Wobei ich finde, dass Einnahmen aus Freelancing, Stockfotos oder auch blogexternen Nischenseiten nicht unbedingt mit eingerechnet gehören.

    Zumindest nicht, wenn man sich die Monetarisierungs des Blogs anschaut.
    Wenn man sich Pat anschaut, steht dahinter mittlerweile ein Mehr-Personen-Unternehmen.

    Nichtsdestotrotz phantastische Einnahmen :o

    Antworten

Schreibe einen Kommentar